Bandscheibe; erlösen...

Diskutiere Bandscheibe; erlösen... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, mein lieber Gismo ist 9,5 Jahre alt und hat was mit der Bandscheibe. Er kann nicht mehr laufen, nur noch im Kreis robben. Er frisst noch...

  1. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Hallo,

    mein lieber Gismo ist 9,5 Jahre alt und hat was mit der Bandscheibe. Er kann nicht mehr laufen, nur noch im Kreis robben. Er frisst noch mit großen Appetit.
    Seit heute hat er allerdings eine fiese Druckstelle am Fuß auf dem er immer liegt. Ich denke das die Zeit zum Erlösen gekommen. Ich brauch einfach nur die Bestätigung, dass ich das Richtige tue. Ich liebe ihn und möchte natürlich nicht, dass er leidet. Ich wünschte nur er hätte sich richtig aufgegeben und würde nicht mehr fressen, dann würde es mir viel leichter fallen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 11.02.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    13.391
    :troest: Du tust das Richtige, Finki.

    9,5 Jahre ist ein tolles Alter.
    Wenn das Schweinchen nicht mehr laufen kann, hat es schon sehr viel Lebensqualität verloren, evtl. sogar Schmerzen ... Nun auch noch die Druckstelle.
    Besser kann es leider nicht mehr werden.
    Das Schweinchen erlösen lassen ist der letzte Liebesdienst, den Du ihm noch erweisen kannst.
    Es ist sehr traurig, aber Dein Herz sagt Dir ja selbst, dass nun die Zeit gekommen ist, den Kleinen über die Regenbogenbrücke wuseln zu lassen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft.
     
  4. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Danke. Ich weiss, dass ich nicht objektiv bin was ihn angibt. Ich hab ihn nun schon so viele Jahre, er ist das erste Schwein was ich mir geholt habe. Ich will ja auch nicht, dass er vor sich hin leidet, auch wenn ich jeden Tag mit ihm genieße. Für die SChmerzen bekommt er Novalgin, aber ich denke er hat trotzdem noch Schmerzen. Er wirkt bloß so "normal", abgesehen, dass er sich nicht bewegen kann. Daher fällt es mir so schwer diese Entscheidung zu treffen.
     
  5. #4 Angelika, 11.02.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    ich verstehe dich sehr gut!
    Schweine wirken unter Umständen "normal", die man sich nicht vorstellen kann. Ich hatte vor einem Jahr ein Tier einschläfern lassen, dass nur noch aus einem riesigen Tumor (wie eine riesige Mango, binnen 3 Monaten gewachsen, und von Anfang an Inoperabel, da in der Bauchwand sitzend) bestand. Er zeigte keinen Schmerz, war bis zum letzten Tag Chef pubertierender Jungs, konnte allerdings nur noch ca. 50 cm laufen, da er kaum noch Muskelgewege hatte. An dem Tag, an dem er eine Diskussion gegen den aufmüpfigeren der beiden Jungspunde verlor, habe ich ihn gehen lassen - es wären nur noch schlechtere und immer schlechtere Tage gefolgt. Die TÄ war, als sie ihn nach dem Tod untersuchte, sehr erstaunt, dass er noch so munter gewirkt hatte, obwohl der Tumor riesig war, die Niere verändert, und seine Haut sich schon gelb zu färben begann (Leber ...).
    Letzten Herbst habe ich ein Tier über die Regenbogenbrücke geschickt, weil der Wettlauf Lungenentzündung/Aufgasung/Narkose für Zahnkorrektur (war Zahnschwein) unter noch so günstigen Umständen nicht mehr zu gewinnen war. Wir hätten eines besiegen können, oder zwei, sein Leben um drei, vier Tage verlängern, aber spätestens die Narkose hätter er nicht überlebt, und sich bis dahin gequält.
    Wichtig ist mir, nicht ihr Leben so weit wie möglich zu verlängern, weil ich an ihnen hänge - sondern ihnen den Tod zu ermöglichen, wenn nur noch schlechte Tage drohen. Glücklicherweise bekomme ich in der Klinik ggf. eine Zweit- oder gar Drittmeinung, die mir bei der Entscheidung hilft.
    Überwiegendes Liegen ist nie schmerzfrei (jedenfalls ab einem gewissen Alter), und auch Druckgeschwüre schmerzen elend ...
     
  6. #5 Mottine, 11.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Auch ich kann Dich gut verstehen, aber wie schon gesagt, 9,5 Jahre sind ein schönes Alter.
    Wenn er was mit der Bandscheibe hat, ist dies oft mit Schmerzen verbunden und Nervenschmerzen sind wirklich sehr fies. Zudem kann es sein, das er eine Lähmung im Bein hat, also dort nichts fühlt. Und wenn dann so eine Druckstelle sich vergrößert, entzündet, Keime aufwandern....das ist auch nicht schön.

    So schlimm es ist, ihn gehen zu lassen, den letzen Weg jetzt mit ihm zu gehen, kannst Du aber später immer sagen: ich hatte ihn 3 Wochen kürzer, aber in dieser Zeit litt er nicht.

    Und ja, Tiere "schlucken" ihre Schmerzen oft sehr lange runter, weil sie es ja nicht verstehen und oft wissen, wenn sie sich anders verhalten, werden sie aus dem Rudel geworfen und fallen Raubtieren zum Opfer.
    Gerade bei den Meeries, heute noch ok, morgen totkrank, weil sie einfach zu spät zeigen, das da was nicht stimmt.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und den Mut zur richtigen Entscheidung.........es tut mir aber sehr leid.............

    Was sagt denn der TA dazu?

    Vielleicht hilft Dir das:
    eine Bekannte hat einen großen schweren Hund (Doggenmix), 10 Jahre alt und kommt hinten nicht mehr hoch, macht unter sich, wird wund.
    Sie trägt ihn in den Garten, sonst liegt er nur noch so da, wie sie ihn hinlegt.

    TA erklärt ihr, das nichts mehr zu machen ist und ihre Antwort war:
    aber er sieht mich doch so klar an, kriegt alles mit, ist sonst da..............ja, weil alle anderen Instinkte weiter funktionieren, er nichts um Lähmungen weiß, sich abfindet, wsa soll er sonst tun?.........er schlief in ihren Armen ein und heute weiß sie, das es richtig war, damals dachte sie, sie entscheide falsch.
     
  7. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Danke für eure lieben Worte.

    Ich habe ihn gestern erlösen erlassen. Ich weiss das es richtig war und trotzdem fühle ich mich ein Mörder (total bescheuert, ich weiß). Als er die Injektion bekommen hat, hätte ich es am liebsten rückgängig gemacht.

    Der TA hat mir schon Ende letzter Woche dazu geraten, ich hatte quasi schon einen Termin (wollte das mein Freund dabei ist). Dann gab es aber noch so einen Aufschwung, dass ich am nächsten Tag mir habe Schmerzmittel geben lassen. Das es kein Dauerzustand sein könnte, war mir klar. Aber ich dachte, wenn er noch ein paar gute Tage hat ist das super. Es waren jetzt noch 5 Tage in denem es ihm relativ gut ging. Aber nachdem ich dann gestern das Druckgeschwür gesehen hab und seinen Allgemeinzustand, war mir klar das der Tag gekommen ist. Zudem hatte ich natürlich nun auch ein paar Tage mich daran zugewöhnen. Er hat mich jetzt fast 1/3 meines Lebens begleitet, das ist Wahnsinn. Das beste SChwein, was man sich nur wünschen kann.

    Gleich wird er beerdigt.

    Danke nochmal für Eure Worte, die helfen :)
     
  8. #7 B-Tina :-), 12.02.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    13.391
    :troest:

    Mach's gut auf der Regenbogenwiese, tapferer kleiner Gismo. Nun kannst du wieder ohne Schmerzen herumwuseln und dich mit den Mädels vergnügen ...
    Schick deinem 2Bein mal einen Regenbogen ... :engel:
     
  9. Katie

    Katie Guest

    Nicht immer fühlt es sich auch tatsächlich "gut" an, wenn man das Richtige tut. Da können Gefühle und Tatsachen weit auseinander klaffen. Du HAST das Richtige getan! Alles Gute für die nächste Zeit!
     
  10. #9 Mottine, 12.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Es tut mir sehr leid, viel Kraft für Dich!

    Und ja, das ist immer schlimm. Ich bekomme auch gesagt, das ich das Tier ja erlöse, aber ich komme mir auch wie ein Mörder vor.......da gehe ich mit meinem Tier zum TA, es vertraut mir, wie immer ........und ich bringe es um..........und glaube mir, beim Hund ist das noch schlimmer.......

    Oh je, jetzt heule ich auch..........
     
  11. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Da ist echt was Wahres dran. Man weiss, dass es das einzig richtige ist, trotzdem fühlt es sich irgendwie "falsch" an und ob man jemanden im Stich lässt. In Gismos Fall hatte er ein ganz tolles und langes Leben: Aber ICH habe die Entscheidung getroffen, dass er JETZT erlöst werden soll. Es wäre so toll, wenn sie sagen könnten, icch mag nicht mehr... aber das ist natürlich unmöglich!! Und gerade bei Tieren die man besonders ins Herz geschlossen hat, ist man nicht ganz so objektiv wie man sein müsste.
     
  12. #11 Mottine, 13.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Das denke ich auch oft, aber könntest Du die Entscheidung treffen, würde das Tier mit Dir reden, Zweifel äußern, darum wissen?

    Mein Trost ist, das das Tier um den Tod nichts weiß......aber der, der zurück bleibt.........
     
  13. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Ich kann es selber kaum glauben, dass ich hier wieder schreiben muss. Gismos alter Partner hat jetzt quasi das gleiche. Einen Tag ging es ihm gut, am nächsten lag er schlapp im gehege. Der Ta hat zunächst eine prellung vermutet, das war letzten donnerstag. Am freitag und samstag ging es ihm schlechter und diegegeben medikationen hielfen nicht (was abschwellendes, vitamin b und schmerzmittel). Er sagt dass es wohl wie bei menschen ein hexenschuss oder einen bandscheibenvorfall sein kann. Auf einem röbi könnte man wohl solche einblutungen nicht sehen, sondern müsste ein ct machen. Laut ihm müsste ein Wunder passieren. Ich will aber kein wusel auf die gleiche Art und weise verlieren. Gobt es irgendwas was ich ausprobieren könnte, was ihm guttun könnte? Irgendwelche meinungen, ideen tipps? Ich würde mich sehr freuen!

    Lg Finki
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Versuche Vit B und Vermiculite D6 von Staufen Pharma.

    Meine Diantha hat Spondylose an der Wirbelsäule, sie hatte eine völlige Lähmung der Hinterhand, nach 2 Wochen Gabe war der Spuk vorbei.

    Seid fast 2 Jahren lebt sie mit der Diagnose, bekommt alle 5 Monate eine Vermiculite D6 Kur für 2-4 Wochen, dann ausschleichen und Pause.

    Ansonsten würde ich auf einen Virus tippen weil das Partnertier einen ähnlichen Krankheitsverlauf hatte wenn ich das richtig gelesen habe, eine Blutuntersuchung müßte Aufschluß geben.


    LG Claudia
     
  15. #14 Mottine, 19.03.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Oh ne! Tut mir so leid.
    Würde gerne mehr sagen, aber bin so sprachlos.
     
  16. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    @ eliza

    Danke für die schnelle Antwort. Das Resultat ist das gleiche, aber der Verlauf ganz anders. Bei Gismo kam es schleichend und er zog die hinterbeine hinterher, bevor er es nicht mehr konnte. Hector lag von einem auf den anderen Tag einfach da.

    Die Reflexe sind am Freitag und Samstag viel schlechter gewesen als am Donnerstag. Er merkt hinten wohl nix mehr? Könnte das tatsächlich von einem Virus kommen?

    Kriege ich beide Mittel in der Apotheke und wie sehe da die Dosoerung aus ( bitte per PN)?

    @ Mottine

    Ich bin auch total fassungslos...
     
  17. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Info kommt per PN


    LG Claudia
     
  18. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Kann ihm Wärme guttun? Also Rotlicht oder Snugglesafe?
     
  19. #18 Mottine, 19.03.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Meerschweinlähme?........
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Finki

    Finki Schweinchen-Junkie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    143
    Ich hoffe nicht, das wäre ansteckend. Er müsste dannja noch andere Sympome haben?!
     
  22. #20 Mottine, 19.03.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Muß ja nicht sein, war nur ein Gedanke. Ach menno, würde gerne helfen.......
     
Thema:

Bandscheibe; erlösen...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden