Bald gibt's Nachwuchs

Diskutiere Bald gibt's Nachwuchs im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und auch erst seit zwei Monaten Meerschweinchenhalterin. Ich habe noch zwei Weibchen und einen Kastraten,...

  1. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!
    Ich bin neu hier und auch erst seit zwei Monaten Meerschweinchenhalterin.
    Ich habe noch zwei Weibchen und einen Kastraten, doch leider habe ich eines der Weibchen trächtig gekauft (von einer privaten Familie, keine Zoohandlung).

    Jetzt Frage ich mich, was ich mit möglichem männlichen Nachwuchs machen könnte. Die Weibchen werde ich auf jeden Fall behalten (Platz ist genügend da).
    Ist es möglich die Männchen frühkastrieren zu lassen, damit sie bei der Gruppe bleiben können? Ich hab zwar schon gegoogelt aber finde häufig Beiträgen in denen es anfangs klappt aber dann später nicht.
    Oder könnte man die Männchen auch nicht kastrieren, um sie dann in eine rein männliche Gruppe zu vermitteln? :gruebel: wie sind denn da eure Erfahrungen?

    Vielen Dank schon Mal für eure Hilfe :D
    Liebe Grüße
    Smiloe
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 10.10.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    9.497
    Huhu smiloe,
    erst mal :heart:lich willkommen bei den Meerifizierten! :blumen:

    Bitte erkundige Dich nach einem :wusel:-kundigen Tierarzt in Deiner Nähe, denn leider kennt sich nicht jeder TA mit den kleinen Nagern aus.

    Frühkastration - ja, auf jeden Fall!! Und zwar wenn die Hoden beginnen abzusteigen, aber bevor sie ganz abgestiegen sind, sodass die kleinen Kerlchen sofort wieder zu Mama und Schwestern können. Das ist in der Regel kein großer Eingriff. Je nach Alter und Gewicht kann man sagen, ab ca. 4 Wochen und 250 g.
    (Früh)Kastration ist Tierschutz. Auch in Kastratengruppen kann es passieren, dass sich die Jungs nicht mehr verstehen und in der Rappelphase plötzlich als bockunverträglich herausstellen oder dass nach dem Tod der Partnertiere eines übrigbleibt, das dann sofort unkompliziert mit Weibchen vergesellschaftet werden könnte - so es denn kastriert ist ...

    Die Kastrationsfrist beträg 6 Wochen. D.h. so lange kann ein Böckchen nach der Kastra noch decken, wenn es kein Frühkastrat mehr ist.

    Je nach Geschlechterkonstellation kann bei genügend Platz eine gemischte Gruppe mit Frühkastraten harmonisch sein. Wichtig ist in jedem Fall ein gut sozialisiertes Erzieher-Schweinchen von Anfang an, dass den anderen zeigt, wie :wusel: sich zu benehmen hat.
    Insofern wäre es hilfreich, mehr Informationen von Dir zu bekommen - wie alt sind Deine Tiere, wie schaut Dein Gehege aus, wie viel Platz steht zur Verfügung.

    Hier gibt es viele gute Infos:
    Meerschweinchen INFO
    Die etwas andere Meerschweinchenseite - Startpunkt
     
    Schokofuchs, Quano, Fini und einer weiteren Person gefällt das.
  4. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina :winke:

    Danke erstmal für die schnelle Antwort

    Dann gibt's jetzt erstmal Infos über meine Schweinchen:
    Ich habe einen Kastraten im Alter von ca. 2 Jahren aus einer Notstation und zwei junge Weibchen, die jetzt 14 Wochen alt sind. Der Kastrat scheint mir seine Erzieher-Aufgabe zwar nicht so ganz ernst zu nehmen, denn wenn es Mal Gezicke zwischen den Weibchen gibt, hat er sich bisher noch nicht eingemischt (soweit ich das natürlich beobachten kann) :D aber die Weibchen haben sich schon einiges von seinem ruhigen Verhalten abgeguckt.
    Die Weibchen waren, bis sie fast zwei Monate alt waren (also bis ich sie abgeholt habe) mit unkastrierten Böckchen zusammen :autsch: das habe ich leider erst zu spät erfahren. Die eine ist auf jeden Fall trächtig, denn bei ihr sind wahnsinnige Bewegungen im mittlerweile riesigen Bauch zu sehen. Bei der anderen sieht man überhaupt nichts (noch) und ich hoffe, dass es auch so bleibt, denn gut ist das für die beiden ja nicht, so früh trächtig zu sein.
    Eigentlich leben sie im Gartenhäuschen, aber jetzt wo ich weiß, dass es Nachwuchs gibt, habe ich denen ein ca. 4qm großes Gehege bei uns im Haus bereitgestellt. Draußen haben sie dann eine 2,5qm große Grundfläche und noch weitere 5qm auf Etagen (mit sehr flachen Rampen).
    Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen..

    Eine Tierärztin habe ich mir auch schon zur Seite geholt, bei ihr darf ich jederzeit anrufen, falls es ernst wird mit meiner kleinen Maus. Sollte sie nicht grade zu erreichen sein aufgrund von anderen Terminen, hat sie mir aber auch schon eine (24h-)Tierklinikempfohlen zu der ich direkt hindüsen würde.

    Und jetzt zu deinem Text:
    Also das klingt ziemlich so, dass ich auf jeden Fall frühkastrieren sollte. Hab ich mir aber schon fast gedacht :D ein kleines bisschen Hoffnung steckte in mir, dass auch eine reine Böckchengruppen in Ordnung wäre und somit die Kastration hinfällig ist. Ich bin zwar nicht geizig, dass ich sie nicht kastrieren will. Allerdings habe ich Angst, das der ganze Nachwuchs männlich wird. Ich habe zwar Geld zur Seite gelegt für Meerschweinchen Notfälle, allerdings habe ich keine Trächtigkeit und auch keinen (männlichen) Nachwuchs mit eingeplant :gruebel:
    Naja dann heißt es jetzt wohl erstmal abwarten und Tee trinken :aehm: leider weiß ich nicht, wie lange es noch dauern wird, da die kleine ja fast einen Monat Zeit hatte gedeckt zu werden und es könnte noch 2 Wochen dauern, wenn sie am letzten Tag gedeckt wurde. Das Warten macht mich wahnsinnig, auch wenn ich irgendwie froh bin um jeden Tag, den es länger dauert, damit sie schön zunehmen kann. Momentan wiegt sie Grade Mal 600g und nimmt alle zwei Tage mindestens 20g zu.
    Habt ihr Tipps, wie man Anzeichen der Geburt erkennen kann? Ich hab schon gehört von der Schambeinfuge, allerdings will ich nicht an ihr rumfummeln, da ich sie wahrscheinlich eh nicht finden werde. Und Stress hatte sie glaube ich genug in ihrer Trächtigkeit mit dem Umzug zu mir und den Kastraten kennen zu lernen und den Umzug ins Haus dann :D

    Liebe Grüße !
     
  5. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So sieht die kleine momentan aus :lach:
     

    Anhänge:

  6. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    5.764
    Zustimmungen:
    1.280
    Ich hatte vor 2,5 Jahren auch Nachwuchs und es wurden 5 Böckchen und ein Weibchen. Die Böckchen wurden alle frühkastrier. Zwei Böckchen und das Weibchen habe ich behalten und es war auch mit zwei Frühkastraten eine harmonische Gruppe (2 Kastraten und 8 Weibchen).

    Suche Dir einen TA der auch tatsächlich Frühkastrationen macht! Viele trauen sich da nämlich nicht dran.
     
  7. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muggel :winke:
    Dankeschön, das ist ja schon Mal gut zu hören, dass es auch klappen kann.
    Ich hoffe es werden nicht so viele bei mir, so viele könnte ich auch nicht behalten. Aber das geht dann natürlich auch ganz schön in die Tasche bei so vielen :nut:
    Liebe Grüße
     
  8. #7 Schokofuchs, 10.10.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    187
    Ich weiß von jemandem, der eine Gruppe aus 4 Tieren hat - 2 Weibchen, ein Kastrat und ein Frühkastrat (inzwischen 4 Jahre alt), und das klappt super. Hängt halt immer vom Charakter der einzelnen Schweinchen ab - wenn der "normale" Kastrat oder der Frühkastrat sich nicht mit anderen Männern verstehen, dann is das eben so, hier ist halt der Glücksfall eingetreten, dass die zwei sich super verstehen. Ich drücke die Daumen, dass die Mami die Geburt gut übersteht und aller Nachwuchs gesund und munter wird, sowie dass das zweite Weibchen nicht auch noch trächtig ist!

    "Böckchengruppen" in dem Sinne sind zwar möglich, aber wie B-Tina bereits sagte gibt es da eben keine Garantie, dass das für immer glatt läuft, entsprechend sollte man wenn, dann Kastratengruppen halten. Eine Frühkastration von männlichem Nachwuchs wäre aber auch zu empfehlen, wenn die Tiere später in eine Männchengruppe sollen, denn so können sie ohne Risiko länger bei ihrer Mutter bleiben. Manche Meeries haben kein Problem damit, mit 4 Wochen von ihrer Mutter getrennt zu werden, manche sind danach erstmal recht verschreckt und hätten vielleicht lieber ein, zwei Wochen länger bleiben sollen. Sollten sich die Babys als hauptsächlich männlich herausstellen, könntest du dir immer noch überlegen, 2 Gruppen zu halten - eine mit den zwei ursprünglichen Mädels und dem Kastraten, so wie sie eben jetzt ist, plus gegebenenfalls weiblichen Nachwuchs, und eine zweite mit dem männlichen Nachwuchs und einem weiteren, älteren Kastraten als Erzieher. Ein Babymännchen, das frühkastriert wird, auf ein oder mehrere Weibchen sollte aber in der "Hauptgruppe" kein Problem werden - musst halt schauen, wie der Kastrat und das eventuelle männliche Baby in ein paar Wochen bzw Monaten miteinander umgehen :)
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  9. #8 B-Tina :-), 10.10.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    9.497
    Süßes Schweinchen ist das! Sieht schon ganz schön dick aus ...

    Regelmäßige Gewichtskontrolle ist wichtig, aber der Wutz nicht unter den Bauch fassen. Wir haben damals bei unserer trächtigen Notwutz einen Pappkarton-Deckel an einer Seite ausgeschnitten und dem Schweini hingehalten - Leckerli darin hilft am Anfang -, und das kluge Tierchen kapierte schnell und lief freiwillig hinein. So konnten wir sie transferieren, ohne sie zu stressen.

    Als die Kleinen zur Welt kamen, ging alles ganz schnell. Innerhalb von ca. 20 Minuten brachte Winni-Mama hockend 3 Babies zur Welt. Kaum war eines da, wurde es von der Eihülle befreit und trocken geleckt, dann kam schon das nächste. Anschließend fraß sie die Nachgeburt auf.

    Geschafft!
    24 ... geschafft.JPG

    Wenn man bedenkt, wie groß die Babies im Verhältnis zur Mama sind. Sie sind vom ersten Tag an "fertig", trinken noch ca. 4 Wochen, so lange Mama sie lässt.

    Hast Du eine Notstation in der Nähe, die Dir evtl. vor Ort helfen kann?

    Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht. :-)
     
  10. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Oh also klappt das auch sogar mit einer gleichmäßigen Aufteilung von Weiblein und Männlein ..
    ich vermute Mal, dass es dann ein Versuch auf jeden Fall wert ist, alle zusammen zu lassen. Bisher sind in der 3er Konstellation eher die Weibchen ein Problem, da sie sich häufig anzicken und dem Dicken ist alles egal, solange er was zu Futtern hat und zwischenzeitlich ein bisschen brommseln darf :D

    Ohh sind die süß B-Tina! Das ist echt putzig, freue mich auch schon irgendwie auf den Nachwuchs, natürlich nur, soweit alles gut geht. Aber ich bin ganz schön aufgeregt.
    Gewogen wird sie jetzt alle zwei Tage bei mir. Ich wiege sie auch immer mit einem Tunnel, da läuft sie mittlerweile auch schon freiwillig rein und bleibt auch auf der Waage ruhig und frisst, also das klappt echt gut.
    Das geht ja wirklich fix .. manchmal hab ich ein bisschen Angst, dass mein Mäuschen noch viel zu jung dafür ist und somit gar nicht peilt, dass sie schwanger ist und auch nicht weiß, was sie mit dem Nachwuchs machen soll. Also zum Beispiel, dass sie gar nicht wüsste, dass sie den Nachwuchs aus der Eihaut befreien müsste. Hattet ihr hier auch schon Mal solche Fälle?

    Die nächste Notstation ist leider 1h entfernt von mir, aber die Dame hat mir schon angeboten, den Nachwuchs aufzunehmen, falls das bei mir nicht klappt.

    Dankeschön an alle, die mit mir die Daumen drücken!! :juhu:
     
  11. #10 Angelika, 10.10.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.068
    Zustimmungen:
    2.341
    Ich (seit 22 Jahren Männergruppenhaltung, aktuell 5 Kastrate) schließe mich den Voten für Frühkastra an. Jungs nicht kastrieren zu lassen und auf funktionierende Bockgruppe zu hoffen, ist riskant.
    Auch für Männerhaltung ist es nämlich von Vorteil, wenn alle Herren kastriert sind. Sollte einer irgendwann der Ansicht sein, keine Kerle mehr um sich zu wollen, kann er jederzeit zu Weibchen umziehen, ohne Frist.
     
    Fini, B-Tina :-), Mira und einer weiteren Person gefällt das.
  12. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Angelika!

    Das klingt ziemlich logisch, also ich werde die dann auch auf jeden Fall frühkastrieren lassen. Erstmal werde ich dann versuchen, die bei der Gruppe zu behalten ansonsten werde ich sie wahrscheinlich abgeben.
    Gäbe es da eine Mindestgröße für eine Kastratengruppe? Oder würden je nachdem sogar schon ein Erzieher-Kastrat mit einem Frühkastrat reichen?
    Dankeschön alle für die Tipps!!!
     
  13. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    5.764
    Zustimmungen:
    1.280
    Eine gerade Zahl in der Böckchengruppe ist von Vorteil, damit keiner ausgegrenzt wird. Ist natürlich keine Garantie darauf, das es wirklich klappt.
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Okay alles klar, vielen vielen Dank! :danke:

    Ich werde mich nochmal melden, wenn der Nachwuchs da ist. Dann brauche ich bestimmt Hilfe bei der Geschlechterbestimmung :D
     
  16. smiloe

    smiloe Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.10.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen allerseits! :)
    Noch ist kein Nachwuchs da, allerdings habe ich jetzt eine andere Frage:
    Ich habe die kleine Maus heute morgen gewogen und seit vorgestern hat sie kein Gramm zugenommen, allerdings auch nicht abgenommen. Sie hält ihr Gewicht.
    Ist das normal? Ich dachte tragende Meerschweinchen nehmen bis zur Geburt immer schön zu.
    Ihr Verhalten ist total normal, immer schön neugierig und kann nie genug fressen. Sie ist sogar richtig zahm geworden innerhalb der letzten Woche, kommt immer zu mir gerannt sobald ich da bin (liegt wahrscheinlich eher am Futter als an mir :D). Ich wiege sie immer zur selben Zeit vorm Füttern
    Liebe Grüße
    Smiloe
     
Thema:

Bald gibt's Nachwuchs

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden