Bärenklau-Giersch FRAGE!

Diskutiere Bärenklau-Giersch FRAGE! im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe die ganze Zeit angenommen dass die beiden Pflanzen zur gleichen Gattung gehören. Sehen ja von den Blüten fast gleich aus... Jetzt habe...

  1. #1 Alex12176, 02.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Ich habe die ganze Zeit angenommen dass die beiden Pflanzen zur gleichen Gattung gehören. Sehen ja von den Blüten fast gleich aus... Jetzt habe ich hier aber gelesen dass Giersch gefüttert wird. Ist er nicht giftig? Denn Bärenklau ist es ja..... Wie unterscheide ich die beiden Pflanzen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 laxoberal, 02.05.2007
    laxoberal

    laxoberal Guest

    Giersch hat dreieckige Stängel - die beim Bärenklau sind hohl.
    Außerdem sehen die Blätter vollkommen anders aus
     
  4. #3 Alex12176, 02.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Vielen Dank für die ANtwort!!
    kann das sein dass die Blätter vom Bärenklau behaart sind und die vom Giersch glatt?
     
  5. Monkey

    Monkey Guest

    ähem... mal ehrlich: die Pflanzen sehen sich gottseidank gar nicht ähnlich.

    Es gibt übrigens zwei Bärklau-Arten,
    1. den einheimischen = Wiesenbärklau, der nicht giftig ist und
    2.den kaukasischen = Riesen-B. der giftig und fies und hartnäckig ist und hier nicht hergehört.

    Aber um deine Frage zu beantworten:

    Giersch hat handförmig geteilte Blätter, der Bärklau nicht (gilt für beide Arten). Am besten suchst du mal im Internet - dann wird´s klarer.

    Und außerdem hilft der Geruch: Wer mal Giersch gerochen hat, wird das mit nix anderem verwechseln. Bärklau dagegen riecht nicht besonders auffällig.

    LG
    Angela
     
  6. #5 Alex12176, 02.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Vielen Dank Angela,
    eigentlich kenn ich mich recht gut mit einheimischen Pflanzen aus...
    Mein Vater sagte dazu "Bärnstatze" und hat das gerne (junge Blätter) den Hasen gefüttert. Und das waren die haarigen kleine Blätter (von der Wiese)...und irgendwo habe ich mal aufgeschnappt dass es giftig für die Schweinchen sei....
    Aber dann werd ich jetzt gleich mal genauer schauen denn ich meine ich hätte eine Wiese entdeckt mit sehr viel Giersch :)
     
  7. Monkey

    Monkey Guest

    Hi,

    die Pflanze, die dein Vater verfüttert hat, war sicher der einheimische Bärklau . Und wie gesagt: Die Blätter sind VÖLLIG anders als die vom Giersch - kann man wirklich nicht verwechseln.

    Der Riesenbärklau hat seinen Namen nicht von ugnefähr: An günstigen Standorten wird ein Blatt so groß wie ein Sonnenschirm (ja Sonnen-, nicht Regen-). Dummerweise bringt er aber selbst an sehr ungünstigen Standorten noch Mickerlinge hervor, die kaum größer sind als 50 cm, aber sich weiter vermehren können.

    Der einheimische Bärklau gilt auch als nicht sooo sehr gesund, aber er wird von Meeris eh´ nicht so gern gefressen.

    LG

    Angela
     
  8. #7 Alex12176, 02.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Ja das stimmt, diese Pflanze meinte mein Vater:
    [​IMG]

    Ich war grad auf der Wiese und das was da wächst ist weder der Wiesenbärenklau noch Giersch (die einzelnen Blätter waren zackiger) bin ratlos...
     
  9. #8 Alex12176, 02.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    so, nach langem suchen habe ich die Pflanze im Netz gefunden. Es ist die "wilde Möhre"
    [​IMG]
    [​IMG]


    Ich schätze mal das dürfen die Schweinchen haben?
     
  10. #9 ponchini, 03.05.2007
    ponchini

    ponchini Guest

    Nein, die Wilde Möhre würde ich nicht verfüttern! Sie ist giftig!

    Wenn du ein gutes Bestimmungsbuch suchst, empfehle ich "Was blüht denn da?" Vom KOSMOS-Verlag.
    Da kannst du die Unterschiede der Umbelliferae ansehen.
     
  11. Monkey

    Monkey Guest

    ÄÄÄH hallo - wo kommt denn die Info her, dass wilde Möhre giftig ist ?!?! Dann wären meine Schwienchen längst allle tot.
    Sorry, aber das ist kompletter Unfug.

    Lg
    angela
     
  12. #11 Alex12176, 04.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Ich kanns mir auch nicht vorstellen.... vorsichtshalber hab ichs noch nicht gefüttert. Habe heute mal an den Blättern gerochen und riecht original wie Möhrenkraut... ich schätze das würde den Schweinchen super schmecken!
     
  13. Monkey

    Monkey Guest

    Schierling riecht wie Mäuepi*** und Hundspetersilie irgendwie metallisch (unangenehm) - wenn´s wie Möhre riecht, bleibt eigentlich nur Möhre...

    aber mal ´ne andere Frage: Das ist doch hier nicht der was-ist-das-für-´ne-Pflanze-thread oder??? Ich vermute mal, das mit der Möhre bezieht sich auf den thread mit dem "vermuteten" Wiesenkerbel - ja?

    Der Bärlöau auf dem Bild weiter oben ist übrigens tatsächlich Wiesenbärklau.

    LG
    Angela
     
  14. #13 Alex12176, 04.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Hallo Angela,
    Im Prinzip geht es darum dass wir ne Pflanze auf den Wiesen gesehen haben und ich dachte es wäre Giersch oder Bärenklau, hat sich aber herausgestellt dass es Wilde Möhre ist, und die Frage ob ich sie füttern kann :)
     
  15. Monkey

    Monkey Guest

    aaachsooo! Jetzisklar.

    vorsichtshalber nochmal: ja, wilde Möhre kann man definitiv füttern - wegen des hohen Kalziumgehalts nur nicht gleich kiloweise.

    Wiesenbärklau kann man auch füttern - ist aber bei den Schweins nicht sooo der Renner.

    Giersch mag feuchte und eher schattige Bereiche - da, wo Möhre und Bärklau wachsen, wird man ihn nicht finden.

    LG
    Angela
     
  16. #15 Alex12176, 04.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    ich habe immer auf die Blüten geschaut.... deshalb war ich etwas verunsichert.....
    denn die sehen ja bei allen drei Pflanzen fast gleich aus :)
     
  17. #16 anna-hedi, 04.05.2007
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Wenn du diesen Bärkenklau gepflückt hättest, dann wärst du warscheinlch verbrannt. Mein Sohn hatte letztes Jahr berührung, er hatte Verbrennungen 3. Grades. Das ist bitte nciht zu unterschätzen (diese blöde Pflanze). Dabei ging er nur neben der Pflanze her - hat sie nicht mal abgepflpückt.... :hmm: :sick:
     
  18. Monkey

    Monkey Guest


    Nein, DAS war der kaukasische Riesenbärklau...
     
  19. #18 Alex12176, 04.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    das glaub ich auch denn der Wiesenbärklau ist harmlos... der wird auch nur etwa 1/2 Meter hoch...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 kneifzange, 04.05.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo, es gibt ´zig Arten bei den Doldenblütlern, viele haben ´ne weiße Blüte und sehen sich ähnlich. Die Bestimmung ist nicht immer einfach. Fotos reichen meist nicht aus. Einige Arten sind giftig und einige Arten sind bekömmlich.
    Deshalb: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
    Bitte nur verfüttern, wenn man die Pflanzen-Art 100 %ig bestimmen kann.
     
  22. #20 Alex12176, 04.05.2007
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Die die ich gefunden habe roch eindeutig nach Möhrchen ;)
     
Thema:

Bärenklau-Giersch FRAGE!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden