Babyschweinchen 350g nimmt ab und AB schlägt nicht an/ Update: Mit Fotos

Diskutiere Babyschweinchen 350g nimmt ab und AB schlägt nicht an/ Update: Mit Fotos im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe am Samstag ungeplant ein Schweinchen bekommen, war in unserer Stammzoohandlung die Monatsration Kräuter, getrocknete Blüten etc....

  1. #1 gummibärchen, 16.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.704
    Hallo,
    ich habe am Samstag ungeplant ein Schweinchen bekommen, war in unserer Stammzoohandlung die Monatsration Kräuter, getrocknete Blüten etc. einkaufen.
    Die ZH verkauft auch lebende Tiere, aber ich gehe nie zu den Gehegen, damit ich nicht schwach werde.

    An der Kasse bekam ich mit, wie ein Kund mit einem Karton rein kam und der Verkäuferin sagte, dass da wie besprochen der Nachwuchs des Schweinchens drin sei, was er vor einigen Wochen gekauft hatte und er es abgeben wolle.

    Ich fragte, ob ich mal schauen darf und da saß sie, eine kleine fast komplett schwarze Rosette mit einem kleinen cremefarbenen Fleck an der Nase. Es war ein einzelnes Baby und ein Weibchen.

    Beim genaueren betrachten fiel mir auf, dass sie schnäufelte und Krusten an der Nase hatte. Zudem hatte sie Durchfall.

    Ich hatte Angst, dass sie im ZH nicht überlbt, wenn sie dort zzurück genommen wird und sagte, dass ich sie nehme.

    Ein genaues Geburtsdatum wusste er nicht, er hätte sich nicht notiert, wann die Babies geboren waren und es hatte ihn auch nicht interessiert.:schimpf:

    etwa 2 Monate sollte sie alt sein.

    Ich nahm sie mit, ging sofort zum TA, habe Kotprobe untersuchen lassen, nagativ (also wohl falsche Ernährung)
    Gegen den Atemwegsinfekt bekam sie Baytril und Ciloxantropfen in die Nase.

    Der TA sagte, für 2 Monate wäre sie mit 342g zu leicht und ich sollte Trockenfutter und Haferflocken füttern.
    Sie bekommt auch ein Probiotikum für den Darm und ich habe vorsichtig mit Gemüse angefangen, nachdem der Durchfall weg war. Sie hatte ihr Gewicht gehalten, aber nicht zugenommen. Vorgestern hatte ich sie auf 354g, heute wiegt sie auf einmal 9 g weniger.

    Sie sitzt in Quarantäne, ich weiß das ist für ein Baby Schei*e und es tut mir auch leid, aber was soll ich machen? Habe größtenteils Problemschweinchen, deren Gruppen ich nicht auseinander reißen kann und Tiere mit schwachem Immunsystem, wo ich den Tod riskoeren würde, wenn sie sich mit einer Infektion anstecken.

    Das Baytril scheint nicht richtig zu wirken, denn sie hat noch immer Krusten an der Nase.

    Es hätte vorher ein Abstrich genommen werden sollen, aber der TA sagte, das der frühestens Monatg hätte verschickt werden können und wäre bis dahin verfälscht. Wir wollten aber auch nicht bis Monatg mit der Gabe eines AB warten.

    Nach dem päppeln hat sie jetzt wieder 350g.

    Hat jemand Tipps, was ich jetzt tun soll?

    AB Wechsel, oder noch warten?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katrina, 16.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.665
    Zustimmungen:
    2.178
    Wenn sie seit Samstag AB bekommt, würde ich wohl wechseln. Ansonsten kann ich dir leider nicht helfen :runzl:

    Ich würde einfach noch mehr Dickmacher füttern.
     
  4. #3 Angie-Tom, 16.11.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Würde trotzdem Abstrisch machen. Wenn Baytril nicht wirkt, ist der resistente Keim ja noch da und somit nachweisbar.
     
  5. #4 wolkenschaf, 17.11.2011
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    Wie klang denn die Lunge beim Abhoeren ?! Obwohl, hat auch nicht immer was zu sagen...bei Elli war die Lungenentzuendung nur im Roebi zu sehen...dann waere ja Zithromax vielleicht nicht schlecht, hat bei Elli angeschlagen, Baytril nicht. Ist zwar trotzdem was zurueck geblieben an der Lunge, aber der Befund hat sich wesentlich gebessert. Wuerde dem aber auch einen Abstrich voran schicken, wenn's vom Eindruck her so viel Zeit hat.

    Und was das Gewicht angeht, vielleicht ein wenig zupaeppeln? Breichen mit Schmelzflocken, nur so 1-2 x am Tag als Kalorienbonus :-) .

    Und, aehm, Gummibaerchen...Fotos??? Ist doch ein Rosettchen *schmelz*...
     
  6. #5 wolkenschaf, 17.11.2011
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    Oh, sorry, hab grad nochmal gelesen, paeppelst ja schon...:verlegen:
     
  7. #6 gummibärchen, 17.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.704
    Danke für eure Antworten, werde das mit dem Abstrich mal mit meinem TA besprechen, bisher hieß es immer, dass man das nicht machen könne, wenn ein AB gegeben wird. -Aber Angie-Toms Erklärung leichtet ein.

    Wird nur generell schwierig bei so einer kleinen Wutz, denn in die Nasenlöcher kommt man noch weniger rein, als bei einem großen Schweinchen und Spülprobe?! Hmm... Mal sehen, irgendwas wird sich die TÄ schon einfallen lassen.

    Vom abhören her hörte sich die Lunge laut TA ganz gut an. Werde denke ich trotzdem mal röntgen lassen.

    @ Wolkenschaf

    Habe Zithromax auch schonmal bei einem Schweinchen gegeben, aber kann man es auch Babies geben?

    Mache heute Nachmittag mal Fotos, bin gerade auf dem Sprung. :-)
     
  8. #7 Katrina, 17.11.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.665
    Zustimmungen:
    2.178
    Ich weiß nicht. Stehe Zithromax zwiespältig gegenüber. Hatte es erst bei einem Tier, aber Fine reagierte darauf mit extremen Blähungen. Ich musste nachts mit ihr zum Notdienst in die Klinik, weil es sehr schlecht um sie stand.

    Und ob ICH es dann anwenden würde bei einem Baby. Aber normalerweise scheint es ja gut zu helfen. Nur hatte ich einfach Pech.
     
  9. #8 Angie-Tom, 17.11.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Für Nasenabstrich gibt es super dünne Watte-Probestäbchen (1-2mm) auf Metallstange. Die passen da rein. Sind normal für Kloakenabstrich bei Vögeln.
    Sind steril und einzeln verpackt.

    Da steht drauf:
    *********
    Applicateur medical - Medical Applicator - Wattestäbchen
    Sterile EO

    APPLIMED SA
    ZI Rte Pra de Plan 1
    CH - 1618 Chatel-Saint-Denis
    Tel. (021) 948.92.74

    Sterilized by CSSR SA, Switzerland
    ************

    Die sind ideal für Nasenabstrich und um die Nasenlöcher von Schnodder frei zu machen (Manchmal also lebensrettend bei Erstickungsgefahr durch verstopfte Nase!)
     
  10. #9 Angie-Tom, 17.11.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.11.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

  11. #10 Sarah26, 17.11.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Huhu,

    ich habe zwar keine andere Idee als meine Vorredner, aber wollte dir sagen, wie toll ich es finde, dass du die arme Maus zu dir genommen hast. Du hast echt ein großes Herz.:heart::heart::heart:

    Über Fotos des süßen Babys freue ich mich sehr.:rofl:

    LG,Sarah
     
  12. #11 wolkenschaf, 17.11.2011
    wolkenschaf

    wolkenschaf Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    1
    @ Gummibaerchen: erstmal Danke fuer Deine PN zum anderen Thema:blumen:!!

    Was das Zithromax angeht, natuerlich nur, wenn Dein TA es auch absegnet. Dr. Lazarz hat damit gute Erfahrungen gemacht, ich war auch erst skeptisch, wollte nicht noch so ein Experiment wie bei meiner Ex-Tieraerztin, wodurch es Elli noch schlechter ging...aber unter dem Zithromax ging so nach einer Woche auch endlich Elli's Gewicht wieder hoch-sie hatte damals schon 250 g abgenommen, Tendenz fallend und unter Zithromax ging's endlich bergauf. Ich weiss aber eben nicht, ob's auch fuer ein Babyschwein das richtige ist. Und generell, kann ein Schweinchen auch ein bestimmtes AB vertragen und ein anderes das gleiche wiederum nicht...

    Ich hatte hier aus dem Forum auch eine PN bezueglich ZM bekommen mit Dosierung, aber die war deutlich hoeher, als die von Dr. Lazarz, da sollte ich als Einzeldosis weniger geben.

    Aber um sicher zu gehen ist ein Antibiogramm wohl der beste Weg...gute Besserung der Kleinen!

    P.S.: Freu mich schon auf Fotos!
     
  13. #12 gummibärchen, 17.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.704
    Danke Angie-Tom für deine Mühe, werde meinen TA heute Nachmittag auf die Wattestäbchen ansprechen. Vielelicht haben sie sie auch da, sind ansonsten sehr gut ausgerüstet. Ansonsten müssen wir halt schauen, wo wir sie bekommen und bestellen.

    Werde bezüglich des Zithromax auch mal mit meinen TÄ sprechen, mal schauen, was sie mir raten.
     
  14. #13 monsterbacke, 17.11.2011
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Der Zwerg bekommt doch aber nicht wirklich Baytril oder?????

    Baytril ist bei nicht adulten Tieren kontraindiziert, weil es das Knorpelwachstum schädigt.
    Ich würd da nicht weiter rumprobieren.
    Baytril ( Marbocyl ist das selbe) absetzen.
    Abstrich machen und dann danach medikamentieren.
     
  15. #14 gummibärchen, 17.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.704
    Baytril macht nur bei groß wachsenden Tieren, wie einigen Hunderassen (Doggen etc) Knorpelschäden, nicht aber bei Meerschweinchen und anderen kleinen Nagern, die im Wachstum sind. ;)

    Habe es vor Jahren schonmal einem Baby geben müssen, sogar über 3 Wochen und das Schweinchen ist dann über 6 Jahre alt geworden und hatte nie Probleme.

    Dennoch werden wir morgen einen Abstrich nehmen und dann entsprechend nach Antibiogramm behandeln. Für die Zwischenzeit, bis das Ergebnis da ist, wechseln wir ab morgen auf Retardon, was die gleichen Wirkstoffe wie Cotrim K hat.

    Sie bekommt jetzt auch Schleimlöser.
     
  16. #15 gummibärchen, 18.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.704
    Schei*e! Komme gerade mit ihr vom TA und es ist alles viel schlimmer als gedacht.

    Die TÄ hat sich heute richtig viel Zeit genommen, um sie zu untersuchen.

    Beim Versuch, den Abstrich zu nehmen, hat sich die Kleien so aufgeregt und so gewehrt, dass wir es abbrechen mussten, weil sie sonst keine Luft mehr bekommen hätte. Sie hat sich ständig verschluckt, hatte Atemnot und hat gewürgt.

    Es haben dann drei Tierärzte die Kleine abgehört, auf der rechten Seite ist alles super, Herz hört man gut schlagen, Lunge hört sich gut an, aber links ist ein ganz komisches Nebengeräusch zu hören. Alle drei sagten, dass es komisch ist und somit wurde sie geröntgt, wo sie sich wegen dem festhalten nochmal tierisch aufgergt hat.

    In Seitenlage konnte man dann erkennen, das auf der Lunge rundliche "Verschattungen" sind, die auf eine durchgemachte oder aktuell bestehende Lungenentzündung schließen lassen.

    Aufgrund des schlechten allgemeinzustandes wohl eher eine aktuelle.

    Neben dieser Sache hat sie jetzt auch noch Haarlinge (hat schon Stronghold bekommen) und eine kahle Stelle am Beinchen bekommen.

    Ich soll das Baytril jetzt doch noch 2 Tage weiter geben, zusätzlich fangen wir jetzt mit Chloromycetin Palmitat an, da der TÄ Retardon und Zithromax zu heikel sind und damit wir keine Lücke zwischen den ABs haben, also bis das neue dann wirkt. Hoffentlich verträgt sie das, aber eine andere Wahl haben wir nicht.

    Sie bekommt außerdem Meloxidyl, um die Entzündung im Hals zu hemmen, Bisolvon, damit die Lunge besser wird und Ciloxan in die Nase.

    Jetzt können wir nur hoffen und beten,dass sie das übersteht und wieder ganz gesund wird.

    Die TÄ sagte, hätte ich sie nicht aufgenommen und würde mich so intensiv kümmern, hatte sie das nicht überlebt.:wein:

    Bis auf weiteres muss sie weiterhin allein sitzen. Sie tut mir so leid, aber die Ansteckungsgefahr für ein anderes Tier ist zu groß.:schreien:

    Bitte drückt uns die Daumen.

    Noch jemand Tips, was ich ihr sinst noch gutes tun kann?
     
  17. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    oh je die arme kleine:ungl: hoffentlich wird sie wieder! ich drück die daumen!!!
     
  18. #17 Sarah26, 18.11.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Ach,Mensch. Da hat es die arme Maus aber schlimm erwischt.:uhh:
    Hier sind natürlich auch alle Däumchen und Pfötchen gedrückt, dass es ihr bald besser geht.:daumen::daumen::daumen:
    Du kannst sie ja mal zu dir nehmen und mit ihr kuscheln. Dann ist sie nicht so alleine.

    LG,Sarah:heart:
     
  19. #18 mariajonas, 18.11.2011
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    .. kann Dir nicht helfen.. aber drücke gaaanz fest die DAumen für die arme Kleine..
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Angie-Tom, 18.11.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Mist. Immer noch kein Antibiogramm.
    Die dünnen Tupfer sollte jeder TA haben, damit man stressfrei Abstriche machen kann.

    Paß auf, wenn Du Chloramphenicol gibst.
    Unser Filou hat damals das Zeug nicht vertragen, wobei das aber auch unüblich war.
    Hatte damals ja mit Doxycycli zusammen mit Baytril - beides gespritzt - mehr Erfolg.

    Ach Mann, irgendwas ist hier in letzter Zeit im Argen - Lungengeschichten mit resistenten Keimen hört man jetzt so oft bei vielen Tieren. Meine Mutter hat ihre Katze (gerade mal 9) letzte Woche wegen Wasser in der Lunge (TK in AC - von der ich eh nichts halte) - sie bekam keine Luft mehr - einschläfern lassen. Vorher hatte Baytril nicht gewirkt. Bzw. es kam irgendwas wieder. Lymphe stark geschwollen. Ich weiß nicht, was da wirklich war, vermute aber, daß ein anderer TA sicherlich besser gewesen wäre als diese berüpchtigte TK. Es wurde nur 4 Tage unter Sauerstoffzelt entwässert - aber angeblich ohne Erfolg. Ich vermute, da hatten weder Ärzte noch meine Mutter genug Geduld. Ich bin noch stocksauer, da ich meiner Mutter gesagt habe, was sie machen soll - zu einem guten TA gehen und ein Antibiogramm machen lassen! Aber sie wollte nicht hören und hintenrum habe ich dann von dem Einschläfern erfahren.....Ich mag die Frau nicht mehr sehen....
     
  22. #20 Ca-rina, 18.11.2011
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    Ohje arme Kleine

    Hat sie wenn sie sich nicht aufregt auch atemprobleme?
    Dann könntet ihr sie auf ein bisschen Respicur/theophyllin einstellen.
    Um ihr das atmen zu erleichtern.

    LG Carina
     
Thema:

Babyschweinchen 350g nimmt ab und AB schlägt nicht an/ Update: Mit Fotos

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden