Außenhaltung ohne Zaun und das mit Erfolg??!!??

Diskutiere Außenhaltung ohne Zaun und das mit Erfolg??!!?? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; wow, ich bin immer noch total Platt!!! Eine Bekannte hat mir Fotos von Ihren Meerschweinchen und Ihrer damaligen Haltung gezeigt. (haben seit...

  1. #1 MöhrchenSklave, 24.07.2008
    MöhrchenSklave

    MöhrchenSklave Guest

    wow, ich bin immer noch total Platt!!!
    Eine Bekannte hat mir Fotos von Ihren Meerschweinchen und Ihrer damaligen Haltung gezeigt. (haben seit einem halben Jahr keine Schweine mehr, sind umgezogen)

    Hatten einen 2000 qm Garten,der totale Traum und mitten auf der Wiese - 5 Schweinchen!!

    Kein enger Zaun keine wirkliche Begrenzung zum Teich, Pflanzen usw. Die Schweine durften dort den ganzen Garten nutzen, wurden morgens rausgelassen und abends wieder in den Stall auf der Terasse.
    Auf den Fotos lagen Sie mit der Katze und dem Hund auf der Wiese und haben sich gesonnt.

    Ich konnte das gar nicht glauben. Es hat wohl nie eins gefehlt in 15 Jahren Halltung und nie ist eins weggelaufen oder wurde gefressen!

    Sie hat sie angeblich immer noch per Hand gefüttert und kamen wenn man sie gerufen hat wohl auch angelaufen.

    Unglaubliche Geschichte oder? - aber die Fotos beweisen es!

    Und ich hab mir ein Kopf gemacht wie ich mein Gehege einbruchsicher bekomme... :ohnmacht:

    Ich hätte keine ruhige Minute und würde nur darauf warten das eins wegist :runzl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MeerieSandra, 24.07.2008
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Waren die Tiere denn auch Nachts draußen?

    Also ich habe auch Freilandhaltung (800 m² Garten) Jedoch nutzen sie nur den Teil der dicht bewachsen ist und genug Unterschlüpfe hat. Den Hang kann man glaube ich auf meiner HP sehen.

    Also Ich finde diese Haltung auch am Artgerechtesten, doch das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Denn die Ansichten gehen da weit auseinander. Klar, da kann immer was passieren, doch unser Garten ist schon eingezäunt, so das sein fremder Hund nicht so schnell rein kann und unsere eigenen Hunde gehen ohne Aufsicht nicht in den Garten und die Katzen tun den Meerschweinchen nichts (alle natürlich ausgewachsen)

    Für mich selbst ist es das schönste zu sehen wie die Tiere in dem Dschungel verschwinden und sich da austoben können.

    Aber ich glaube du hast hier wieder eine Diskussion ins leben gerufen die auf längere Zeit sicher Streit geben wird, naja mal sehen wie vernünftig dieses mal alle bleiben :-)
     
  4. #3 Paula_an, 24.07.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    Meine Eltern haben auch etwa 500qm Garten und dort durften unsere ersten Meerlis auch frei rumlaufen. Ebenso die beiden Hasen. Und abgehaut sind nur die Hasen, die Meerlis haben immer unter den Pflanzen gesessen oder sind durchs hohe Gras gerobbt. Nur einmal war eins "verschwunden" das haben wir schnell auf dem angrenzenden Grundstück gefunden, wobei ich erschrocken war, denn direkt da fließt ein Bach vorbei und da ist nebenan eine Wasserturbine. das Meerli wäre tot gewesen, wenn es da wo reingefallen wäre. Aber trotzdem ist sonst nie etwas passiert. Ich finde das auch artgerecht.
     
  5. #4 MöhrchenSklave, 24.07.2008
    MöhrchenSklave

    MöhrchenSklave Guest

    Ich finde es auch Artgerecht bei mir ist es nur nicht zu realiesieren, da bei uns Marder im Haus nebenan wüten, der Nachbarhund jeden 2. Tag im Garten steht und die Katzen der Nachbarn viel Interesse an den Schweinlies zeigen.
    Finde es halt sehr krass wie die Haltungen auseinander gehen, die einen bauen wahre Festungen für die süßen auf, geradezu Erdbebensicher und die nächsten Schweinchen laufen frei durch den Garten und haben allen Platz der Welt.
    Ist es nicht krass wie die Haltungsansichten auseinander gehen?
    Ich denke jeder darf das für sich entscheiden und muss selbst sehen was man bei sich für gegebenheiten hat aber ein tolles Bild war es schon.
    Bei mir wüsste ich halt das nach einem Tag der Hund die Meerschweinchen entdeckt hätte und ich sonst mein ganzer Garten eine Festung werden müsste - und das geht leider nicht. Außerdem sind meine so schnell! Ich bekomme die ja kaum im Gehege eingefangen bzw. getüvt. Wenn die auf unserem Grundstück laufen würden würden Sie nie wieder zum Tierarzt müssen :rolleyes:
     
  6. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Hab zwar weder 800 noch 200qm, aber meine laufen tagsüber auch frei im 40qm Garten. Unsere Nachbarn befürchten immer, die Meerlis würden durchs Gartentor abhauen - das steht auch mal nen Tag offen - aber dem ist nicht so. Meerlis sind doch rechte Schisser und betreten fremdes Terrain nur, wenn ausreichend Deckung da ist. Und Deckung gibt es nur daheim ;)
    Und auf unser Grundstück kommt kein fremder Hund - gibt in der näheren Umgebung keinen außer unserem. Katzen kommen öfters, aber eher um unsere zu besuchen :-) haben kein Interesse an den Meerlis!


    Eine Bekannte hat ihre Meerlis auch immer im Garten laufen lassen ohne Absicherung und deren TA meinte damals: so gesunde Tiere hätte er selten in der Praxis :bier:
     
  7. #6 winterspross, 24.07.2008
    winterspross

    winterspross Guest

    Ein Bekannter von mir hat auch so einen Schweinegarten, nur dass da noch Kaninchen herumhoppeln und es aussieht wie bei den Teletubbies. Auch dort wurde noch nie ein Tier gefressen oder ist verschwunden. Ich würde mich so etwas nicht trauen...
     
  8. #7 Paula_an, 24.07.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    wir haben das auch nur tagsüber gemacht, wenn wir dabei waren. Aber die gewöhnen sich dran. Versuchs einfach!
     
  9. #8 MeerieSandra, 24.07.2008
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Gut, gäbe es bei uns nen Mader nebenan und nen Hund der immer im Garten ist, dann würde ich meine auch nicht so laufen lassen. Auch wenn man zu nah am Wald wohnt, wo nunmal alle Raubtiere rum laufen würde ich es auch nicht machen, doch bei uns ist es durchaus vertretbar und solange die Gegend stimmt finde ich es auch nicht schlimm.

    Ausserdem haben Tiere keine Angst vorm tot, sie genießen den Moment und der sollte so schön sein wie es geht :-)
    Ich sehe wie meine Tiere betteln raus zu kommen wenn ich sie morgens raus lasse, ich könnte es mit meinem gewissen gar nicht vereinbaren sie nicht raus zu lassen :heul:

    Edit: Ach und Meerschweinchen gehen abends von selbst in den Stall zurück :-)
     
  10. #9 MöhrchenSklave, 24.07.2008
    MöhrchenSklave

    MöhrchenSklave Guest

    würde es ja gerne einfach mal ausprobieren wenn ich dabei bin so als kleiner Aufpasser aber ich weiß ja nich ob ich sie danach wieder ins Gehege bekomme und ob das Gras in Nachbars garten doch besser schmeckt.
    Bin nicht so opferbereit das ich es einfach mal drauf ankommen lassen würde.
    Eigentlich ist es eine ruhige Wohngegend mitten im Ortskern aber der Hund nervt halt (Dackel).
     
  11. #10 MeerieSandra, 24.07.2008
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Hmmm.... also da musst du schon was besseres anbieten als Gras wenn sie wieder ins Gehege sollen. Und solange genug Gras im eigenen Harten vorhanden ist, gehen sie auch nicht in Nachbars Garten.

    Anfangs werden sie eh nicht alles erkunden, da die Tiere sehr Ortsgebunden sind.
     
  12. #11 MöhrchenSklave, 24.07.2008
    MöhrchenSklave

    MöhrchenSklave Guest

    Klar würde es meinen 8 wutzen echt gefallen, da der Auslauf den ich an das Gehege anbaue in 5 Minuten niedergemäht ist, weiß nur keine günstige Variante doch eine kleine Absperrung zu ziehen.
    Haben nur eine Hecke zu den Nachbarn und da ist unter luft.
    Die Freilaufgehege aus Metall sind schweinetuer und man kommt nicht weit.
    Will ja günstig meter machen :nuts:
    und alles was unter 30 cm ist sind die mit einem Hops weg...
    Hat jemand einen günstigen Vorschlag??
     
  13. #12 Paula_an, 24.07.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    es gibt doch so kleinen Deko-Maschendraht. Da kostet ne Rolle von 2-3 Meter und etwa 15 cm Höhe etwa 2 Euro.
    Oben und unten lange und etwa 5-10 cm breite Latten, Draht mit Klammern drauf, fertig. Und wenn die genug Platz haben, hupfen sie auch nicht drüber Das dann so basteln, dass mans in die Wiese pflocken kann - fertig!
     
  14. #13 Angelika, 24.07.2008
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    2.897
    Früher (vor ca 30 Jahren) liefen unsere und die Nachbarschweine alle frei in den Gärten (jeweils 500 - 1000 qm) herum, trotz Katzen und Mardern (gut, nachts wurden die Schweinchen eingesperrt: Aber "mardersicher" war das keineswegs - ein Kiste aus Maschendraht, oben Wellplastik, unten offen). Die Marder hielten sich an Amseln und sonstige Vögel. Unsere Schweine blieben auf dem Rasen, die Nachbarschweine kamen zu Besuch, überquerten dabei auch schon mal eine Straße (war Sackkgasse, aber trotzdem Verkehr, weil nebenan uns eine Arztpraxis lag). War sicher ein super Leben.
    Heute würde ich das allerdings nicht mehr wagen: Wir haben auch am Kleinstadthimmel Bussarde und Falken (letztere sind für ausgewachsene Schweine allerdings eher keine Gefahr, für Babies schon).
     
  15. #14 tal.anna, 24.07.2008
    tal.anna

    tal.anna Guest

    Meine große Gruppe ist auch seit diesem Sommer tagsüber bei schönem Wetter im Garten (so um die 5oom²) ohne Gehege...
    Und sie sind wirklich nur dort, wo auch Unterstände sind (Paletten sind da ideal ;)) oder sie krabbeln ins Gebüsch...
    Die Kaninchen sind da ganz anders, die sprinten auch mal über die offene Wiese und müssen alles erkunden...

    Für meine Bockgruppe, die auch über Nacht draußen bleiben, hab' ich allerdings ein festes Gehege.
     
  16. #15 MeerieSandra, 24.07.2008
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ui, nee unsere Kaninchen waren immer überall in der Nachbarschaft. Dann hatten sie ja ein 50 m² großes Gehege, wo sie aber auch immer wieder ausgebrochen sind, obwohl der Zaun 1,2 m hoch war.
    Ich hatte immer Freiheitskaninchen, die war es echt schwer irgendwie unter Kontrolle zu bringen :ohnmacht:
     
  17. #16 SusanneC, 24.07.2008
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Auf der anderen Seite sind hier aber auch schon Meeris auch nur mal vom Fototermin entwischt und nie wieder aufgetaucht, eine Freundin hat ihre hasen (mittelgroße Rasse) in hrem garten laufen lassen, eine wollte abends nciht mehr eingefangen werden, zwei tage später fand eine nachbarin die Überreste, dabei muss sie innerhalb von nur drei Stunden gestorben sein.

    so sicher ist das nciht, es ist ziemlich riskant und auf keinen Fall empfehlenswert.

    Marder snd sehr verbreitet und je nachdem wie die sonstige Ernährungslage aussieht - Meeris sind keine schwere Beute sondern langsam auffällig gefärbt und wehrlos.
     
  18. #17 Kleeblatt40, 24.07.2008
    Kleeblatt40

    Kleeblatt40 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube bei meinen würde es keine 20 Minuten dauern, bis sie verschwunden wären! :eek2:
     
  19. "manu"

    "manu" Guest

    :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

    LG und :winke: winke winke
    Manu
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Shelly

    Shelly Guest


    Es gibt auch Hasendraht...die Rolle kostet je nach Länge 15-30 Euro und ist 30-50 cm hoch...wenn du dann noch alle halbe Meter billige Holzstäbe, die du gut in den Boden stecken kannst, festnagelst oder tackerst hast du ein relativ billiges Freigehege....das ist auch beliebig erweiterbar :top:

    Liebe Grüße, Shelly
     
  22. #20 natalie76, 25.07.2008
    natalie76

    natalie76 Guest

    wir haben am maschendrahtzaun entlang der gartengrenze so einen hasendraht befestigt (weil durch diese grünen maschen schlüpfen sie ja durch)
    allerdings hab ich trotzdem angst das sie nimmer zurück gehen in ihren stall..
     
Thema: Außenhaltung ohne Zaun und das mit Erfolg??!!??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaninchen ohne zaun

    ,
  2. aussenhaltung ohne Begrenzung Kaninchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden