Aussengehege 2.0

Diskutiere Aussengehege 2.0 im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Bald ist es soweit ... das neue Aussengehege ist dann fertig. Da nicht mehr viel fehlt, dacht ich mir, ich kann es bereits jetzt vorstellen. Das...

  1. #1 Seraphin, 24.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    153
    Bald ist es soweit ... das neue Aussengehege ist dann fertig. Da nicht mehr viel fehlt, dacht ich mir, ich kann es bereits jetzt vorstellen.


    Das hier war der Vorgänger: Tagesauslauf-Aussengehege. Hatte bereits stolze 12m² Grundfläche bei 50cm Höhe.


    Das jap. Zwerg-Ahornbäumchen fühlte sich allerdings zunehmend unwohl, war das alte Gehege doch zu niedrig. So wurde ein Neues geplant mit 80cm Höhe, dabei sollten auch noch die brach liegenden Flächen zwischen Gehege und Hecke mit in die Grundfläche einfließen. So ergeben sich nun 15,6m² Grundfläche, also eine Vergrößerung von ca. 30%. Und dabei habe ich trotzdem 10cm mehr von meinem Garten, da das Gehege jetzt direkt an der (Hainbuchen) Hecke steht. ;-)

    Die Hecke spendet damit mehr natürliche Schattenfläche, kann weiters ins Gehege wachsen, sodass die Nasen etwas davon naschen können und auch sich darunter - soweit ich aufs zurückschneiden verzichte - auch verstecken.



    Geplant habe ich mit SketchUp:

    Gehege 3,2 x 4,8.png

    Anhand dessen habe ich mir eine Holzliste zusammengestellt und mit dieser bei einem nahegelegenen Sägewerk die Latten in Lärche fertig zugeschnitten, wie ich finde sehr günstig, bestellt und dann abgeholt.
    Dann fing auch schon der Zusammenbau an:

    IMG_20170317_181430.jpg

    IMG_20170320_121151.jpg

    Nun fehlen nur noch 5 Gitterelemente zuzuschneiden und am Dach zu verbauen, dann ist es von baulicher Sicht bezugsfertig:

    IMG_20170324_171548.jpg

    IMG_20170324_181502.jpg

    Wer genau hinsieht, sieht am Gehege auch noch die Linien ohne Graswuchs, welche die Position des alten Geheges markieren.

    Zu sehen ist auch die Einstiegsöffnung, um das Gehege leichter betreten zu können, da es mit 80cm nun definitiv zu hoch wäre, um einfach reinsteigen zu können. Etwas versteckt im ersten Bild zu sehen sind auch, mit Scharnieren am Dach befestigte Steher, die das Dach mittig stützen, während es geschlossen ist. Jedoch, wenn es geöffnet wird, klappen sich die Steher automatisch durch die Schwerkraft an die eine Dachhälfte an:

    IMG_20170324_184857.jpg

    Eine weitere Besonderheit ist, dass ich zwei Öffnungen vorgesehen habe, durch welche die Nasen später einmal auch weitere Teile des Gartens abgrasen können. Natürlich muss ich dazu den restlichen Garten erst weiter (temporär) einzäunen. Die beiden Öffnungen sind von Innen mit Riegeln gesichert, die in ausgefräste Löcher der Steher greifen:

    IMG_20170324_181552.jpg

    Ich bezweifle, dass die Nasen diese Öffnungen von sich aus öffnen könnten, doch selbst wenn hier Sorge bestünde, lassen sich die Riegel dank vorhandener Bohrungen für ein Vorhängeschloss, auch bspw. mit einem Karabiener oder ähnlichem sichern.

    Nachdem ich beim alten Gehege lange, und aufgrund deren Stabilität eher wenig zufriedenstellend mit Möbel-Klappscharnieren herumhantiert habe, habe ich nun eine deutlich stabilere und trotzdem kostengünstige Idee gehabt, das Dach offen zu halten. Abgeschaut hab ich mir das vom Gestänge, dass die Motorhauben der PKW's offen hält, ich verwende dazu Gewindestangen mit RIngschrauben an deren Ende:

    IMG_20170324_181532.jpg

    Der Winkel dient nur dazu, das Holz besser in einem rechten Winkel zu fixieren, weil an dieser Stelle durch die Einstiegsöffnung der Balken ja nicht durchgehend ist.


    Ja, wie gesagt, fehlen nur noch die restlichen Gitterelemente und die passenden Temperaturen, damit die Nasen den Auslauf draußen auch wieder genießen können. :-)
     

    Anhänge:

    tupeline gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    325
    Sieht super aus, da können sich deine Schweinchen freuen , war sicher viel arbeit,
    Wie viele Tiere hast du ?
    Und stell doch dann noch Bilder ein wenn es eingerichtete ist , macht sicher spass alles schon einzurichten
    Bei so grossen Gehegen kann man ja seine Fantasie voll ausleben :dance:
     
  4. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    1.120
    Super wird das.
     
  5. #4 Seraphin, 25.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    153
    Nachdem mir vor ca. 1,5 Monaten leider die Jessy über die Regenbogenbrücke wanderte, sind es jetzt noch 4 Schweinchen.


    Einrichten werde ich das Gehege nicht speziell, vllt. mal wieder einen Haufen Erde für weitere Hügel und andererseits immer Mal wieder auf Ausschau für ungiftige Pflanzen, die nicht größer als die 80cm werden, denn ich möchte dieses Gehege naturnah gewachsen. :-)

    Jetzt aktuell ist noch ziemlich alles kahl, beim Vorgängergehege gibts auch Fotos wie es dann deutlich verwachsen war.
     
  6. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    325
    Ach so es ist nur für den Tagesauslauf, ich dachte es würde ein Freilaufgehege für über den Sommer.
    Wie machst du das am Morgen raus und am Abend wieder rein, bei meinen ist das immer schwierig mit
    Dem einfangen.
    Dein altes Gehege sah sehr schön und natürlich aus , das hat Deinen Schweinchen sicher sehr gefallen,
    So ein weisses hatte ich auch leider ist es letzten Herbst gestorben.
     
  7. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.934
    Zustimmungen:
    556
    Das sieht echt klasse aus! :top: Und dann noch mit dem Alpenpanorama, da möchte man glatt bei dir Schweinchen sein! ;) Dann können die warmen Temperaturen kommen...
     
  8. #7 Seraphin, 26.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    153
    Unschlüssig bin ich mir inzwischen, was ich mit dem Vergittern machen soll .... hatte das Pech, eine 25m Rolle mit Weißrost geliefert zu bekommen, welche mir aus Nasen-gesundheitlicher Sicht (für mich nicht zuverlässig abschätzbares Risiko einer Zinkvergiftung) die Sorgenfalten auf die Stirn treibt. Am liebsten würd ich nun alle verzinkten Gitter, auch die ohne Weißrost, durch Edelstahlgitter ersetzen, doch sprengt das leider mein Budget bei weitem.



    Ganz am Anfang natürlich einzeln eingefangen, aber bei den scheueren, flinkeren das war ne ziemliche Prozedur.
    Ich hab dann mal darauf umgestellt, so einen zusammenklappbaren Einkaufskorb zu verwenden, eine Seite hochgeklappt, und dann mit List dort hinein getrieben/gelockt. Aber das war auch ziemlich eng (vorallem da die Seitenelemente nach innen geklappt werden, die hab ich dann teils schon gar nicht mehr zuzumachen versucht, sondern den Korb dann so gehalten, dass ich die Öffnung mit meinem Körper versperr), und da nach oben offen, sicherlich den scheueren meiner Nasen auch nicht ganz Geheuer.
    Mittlerweile habe ich mir eine, nach oben und vorne, zu öffnende Katzentransportbox gekauft. Einerseits für den TA Besuch, aber auch für den Transport zwischen Innen- und Aussengehege. Selbes Prinzip wie mit der Einkaufsbox, nur geräumiger und nach oben geschlossen. Das wird jetzt auch besser angenommen. Ich mag nu auch dann versuchen, sie so daran zu gewöhnen, dass sie von sich aus einsteigen.

    Danke :-) Leider wird das Panorama von ein paar Häuschen verdeckt. Doch immerhin, für mich besser so, als schlimmstenfalls Hochhäuser vor der Nase.
     
  9. #8 Nordlicht1337, 09.04.2017
    Nordlicht1337

    Nordlicht1337 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht echt klasse aus! Mit welchem Budget bist du denn sa in etwa eingestiegen?
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Seraphin, 11.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    153
    Für das Holz (Lärche-Latten von den Dimensionen 3cm x 5cm = insg. 78,6m und 5cm x 5cm = insg. 15,6m und 8cm x 5cm = insg. 10,9m) habe ich inkl. fertigem Zuschnitt 210€ bezahlt. Der Draht kam auf ca. 125€. Kosten für Eisenwaren wie Schrauben, Scharniere und Winkel habe ich nicht im Detail erfasst, aber da ich hier sehr großzügig verbaut habe, schätze ich alles in allem - also Holz, Draht & Eisenwaren - auf ca. 500€. Manche wiederverwendbaren Sachen (also Gitter die groß genug waren und Winkel/Scharniere) habe ich dabei vom alten Gehege weiter verwendet.

    Übrigens hab ich noch einen einfachen Verschluss der hinteren Seite beim Deckel eingebaut, welcher sich von der vorderen Seite aus bedienen lässt. Da kann ich morgen, wenns wieder hell ist, noch ein Foto davon im Eingangsbeitrag dann ergänzen. :-)
     
    Nordlicht1337 gefällt das.
  12. #10 Nordlicht1337, 16.04.2017
    Nordlicht1337

    Nordlicht1337 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
     
Thema:

Aussengehege 2.0

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden