Aufzucht von Feldhasen

Diskutiere Aufzucht von Feldhasen im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ein wirklich ganz süßes Forum, so goldige Seiten, finde ich total schön. Herzlichen Glückwunsch dazu. Schön, daß man sich hier...

  1. #1 feldhasi, 11.12.2002
    feldhasi

    feldhasi Guest

    Hallo,


    ein wirklich ganz süßes Forum, so goldige Seiten, finde ich total schön. Herzlichen Glückwunsch dazu. Schön, daß man sich hier austauschen kann, wenn es Fragen zu Tieren gibt.


    Wer Feldhasen auffindet, soll bitte meine Seite besuchen, da steht alles weitere drin.


    www.feldhasen.de


    Ich wünsche allen alles Gute für die Tiere und daß sie gesund bleiben und gesund werden.


    Liebe Grüße

    Birgit ;) :p
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eickfrau, 18.12.2002
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Birgit!

    Toll, daß Du Dich so für Feldhasen einsetzt!

    Habe selber vor einigen Jahren ein Feldhasenbaby gefunden (im frostigen Februar, auf unserem Kinderspielplatz mitten in der Siedlung) und aufgezogen.
    Ich habe damals Ipevet-Katzenaufzuchtsmilch (übrigens auch für Hundewelpen/Chinchillajunge/ ...geeignet) und eine Pipette mit Saugaufsatz verwendet. Fütterung 5-6x tgl.
    Außerdem hatte er (Benny Bunny) Kontakt zu meinen Meerschweinchen und Stallkaninchen.
    Später lief uns noch eine Katze zu, die dann zwischen den Kaninchen und Meeris geschlafen hat (Ui, laaaaange Geschichte!).
    Jedenfalls war diese Katze (Shima) ganz verrückt auf Benny Bunnys Milch:D .
    Leider hatte er einen Unfall (Sturz mit dadurch bedingter Platzwunde) - hauptsächlich deshalb habe ich ihn länger als üblich mit der Milch gefüttert (drei Monate lang).
    Mitte Juni war es dann soweit - er war relativ groß, kräftig, gesund und scheu. Wir haben ihn möglichst weit entfernt von Straßen, in einem Flußtal in der Nähe ausgewildert.
    Hoffendlich haben die Jäger ihn nicht erwischt:runzl: .
    Über Jäger hört man in diesem Zusammenhang leider nichts Gutes!

    Zu Deiner HP: (einige Sachen sind mir aufgefallen)
    > Kokkzidien sind keine Viren, sondern Bakterien
    (zudem gibt es viele verschiedene Sorten davon)
    > Was ist Kepinol?
    Was soll es bewirken? Und wie wirkt es?
    > Bei der oralen Verabreichung von Medikamenten (aber auch Futter) mittels einer Spritze muß man immer aufpassen, daß der Hase sich nicht verschluckt - verschluckte Flüssigkeit/Futter verursacht leicht eine Aspirationspneumonie (zu deutsch: eine Lungenentzündung ausgelöst durch eingeatmete Fremdkörper)
    > Vorsicht bei der Verfütterung von Klee, zuviel bläht!

    Einige Tipps:
    - am besten Gras und Kräuter (Rinde/Zweige/..) "aus der Natur" verfüttern - der kleine Hase soll sich an die Nahrung gewöhnen, die er später auch selber draußen findet.
    - versuche Deine HP etwas übersichtlicher zu gestalten
    (mehr Überschriften und Zusammenfassungen/ Notfallprogramm auf einen Blick/ ..)- wichtige Dinge fallen nicht durch Wiederholungen auf, sondern durch "fette, bunte Schrift"
    - Fotos wären schön ;)
    - einige typische Hasenkrankheiten runden das Bild ab (bsp Myxomatose)
    - geh doch bitte differenzierter auf die möglichen Fehler bei der Aufzucht (und ihre Folgen!) ein
    - ein Kapitel "Biologie des Feldhasen" fehlt mir zZt noch-
    bsp fand ich es sehr interessant, daß Hasenmütter nur wenige Male (3-4x) am Tag zum Säugen zu ihren Babys kommen - ansonsten bleiben sie allein (Wichtig, wenn man meint, einen Hasenwaisen gefunden zu haben!)

    Ich hoffe, Du nimmst mir diesen Beitrag nicht übel. Ich mag auch Feldhasen! Vielleicht findest Du hier einige Anregungen, die helfen, daß durch Deine HP noch mehr Hasen geholfen werden kann;) .

    Da fällt mir noch was Tolles ein:
    Eine Fotoreportage über eine Feldhasenbaby-Aufzucht mit anschließender Auswilderung.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Dein Projekt!
    Viele Grüße
    Bianca
     
  4. #3 feldhasi, 19.12.2002
    feldhasi

    feldhasi Guest

    Aufzucht Feldhasen

    Hallo Bianca,

    Dein Mail finde ich ganz im Gegenteil, ganz klasse.


    Es ist mir wichtig, daß Menschen mir dabei helfen, meine Seiten noch hochwertiger zu gestalten. Danke für Dein klasse Mail.

    Ich werde die Änderungen mit reinsetzen, das dauert aber noch ein wenig, denn ich fliege jetzt erst `mal weg. Bin in 3 Wochen wieder da, dann kommt das rein. Meine Homepage habe ich auf die Schnelle so hingekritzelt, damit die Eckdaten wenigstens drin sind. Die Seite muß sowieso noch besser gestaltet werden, doch hauptsache das Wichtigste steht drin.

    Du hast ja auch recht und ich will nur den Feldhasen helfen. Auch den andren Tieren, denn ich liebe alle Tiere, ob Spinnen, Eichhörnchen, Feldermäuse, Hunde, Meersäue und alles was da kreucht und fleucht.

    Ich versuche, mich für Tiere in Not einzusetzen.

    Ich finde es toll, daß Du den Feldhasen so toll aufgezogen hast und dann auch ausgewildert hast. Meinst Du, Du könntest mir helfen, wenn ich Notfälle im kommenden Jahr habe? Bitte antworte mir per Mail persönlich, mail: [email protected]. Ich brauchte immer liebe Menschen, die Babys nach Absprache aufziehen. Meistens komme ich zurecht, doch es kann schon sein, daß ich einfach erfahrene Leute brauche, die so einen Wurm aufziehen können.

    Das wäre super, wenn Du mir Bescheid gibst. Vielen Dank, auch Deine Adresse und so weiter.


    Kepinol ist ein Medikament für Menschen, gegen Durchfall, also das tötet erfolgreich die Kokzidien.

    Diese Feldhasenbiologin hat dies seit langen Jahren erfolgreich ausprobiert. Es schädigt die Tiere nicht, sie bekommen ja auch noch Milchsäurebakterien zusätzlich und das Mittel essen die kleinen Feldhasenbabys total gerne. Sie merken, daß es ihnen gut tut, daß der Durchfall aufhört. Das ist super, schmeckt wie Anis, ich probiere alles auch selbst aus.

    Also wirklich, das Mittel ist das beste Medikament gegen Kokzidien im Anfangsstadium. Der Hase wird wieder gesund. Wenn der Hase allerdings schlimmer krank ist, dann hilft das Amox. Aber das muß dann halt im Einzelfall mit der Biologin geklärt werden. Wie gesagt, ich bin nicht der Feldhasenspezialist, das ist diese liebe Frau aus dem hohen Norden. Ich organisiere das alles in meiner Freizeit, denn es kommen riesig viel Anfragen über das Internet wegen der Feldhasen und da konnte ich schon sehr vielen Tieren helfen, sie wurden aufgezogen, dann ausgewildert. Eine tolle Sache. Dafür eignet sich Internet wirklich toll.




    Bitte melde Dich bei mir liebe Bianca

    und ich wünsche Dir ein besinnliches Weihnachten und ein super Jahr 2003


    Bis bald????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Birgit






    :hüpf: :hüpf: :hüpf: :hüpf: :engel: :engel: :wavey: :top: :top bussi:
     
Thema:

Aufzucht von Feldhasen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden