Aufzucht von Böcken

Diskutiere Aufzucht von Böcken im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Mehrfachantworten sind möglich!

?

Wie wachsen Euere Böcke nach dem Absetzen auf?

  1. Babygruppe ohne älteres Tier

    2 Stimme(n)
    10,0%
  2. allein mit einem potenten Bock

    5 Stimme(n)
    25,0%
  3. allein mit einem Kastraten

    2 Stimme(n)
    10,0%
  4. mehrere zusammen mit einem potenten Bock

    14 Stimme(n)
    70,0%
  5. mehrere zusammen mit einem Kastraten

    7 Stimme(n)
    35,0%
  6. in einer großen Gruppe mit kastr. und potenten Altböcken

    6 Stimme(n)
    30,0%
  7. anders (bitte erklären)

    2 Stimme(n)
    10,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Elfriede, 31.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Mehrfachantworten sind möglich!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Bei mir schwankt es, je nachdem, wo Platz ist, und wer vom Charakter passt, daher hab ich viel angegeben. Auf jeden Fall hab ich immer mind ein adultes Tier dabei, egal ob kastriert oder nicht.
    Derzeit habe ich eine besonders "schöne" Gruppe mit einem Zuchtbock, der schon vorher mit seinem Kastraten zusammenlebte. Diese beiden erziehen jetzt gemeinsam drei Jungböcke :streicheln:
     
  4. #3 Fortresca, 31.08.2010
    Fortresca

    Fortresca Guest

    Je nachdem, wer frei ist, wieviele Babyjungs da sind... allein oder zu mehreren bei Bock oder Kastrat.

    Derzeit sind 2 Babyjungs bei einem Kastraten und einer bei einem Bock.
     
  5. #4 Elfriede, 01.09.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Seltsam, daß die Möglichkeit, die ich am besten finde, nämlich die Großgruppe, so wenig Anhänger findet! Liegt das daran, daß die meisten von Euch nicht genug Tiere dafür haben?

    Böcke, die in so einer Großgruppe aufwachsen, sind später weniger stressanfällig und kommen in jeder nur möglichen Gruppenkonstellation klar. Für mich ist das die beste Art der Sozialisation!

    VG Elfriede
     
  6. #5 Shamma, 01.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2010
    Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe da noch eine seltene Variante.
    Meine Kastrierte Sau hat die 3 Jungs aus den letzten beiden Notwürfen erzogen bis sie kastriert wurden und ein eigenes Haarem in der Station bekamen.
    Zufällig habe ich alle drei Jungs am Samstag vermittelt. (Doch schon mit einer Träne und nem dicken Knutscher für Echo, Ebony und Goan.)
    Gruß Shamma

    PS: Ich habe nicht abgestimmt weil ich züchte ja nicht und es war eher Zufall, daß diese Dame zur Verfügung stand. Sie ist vor ein paar Wochen verstorben.
     
  7. #6 RmzKreuzsteinschwein, 01.09.2010
    RmzKreuzsteinschwein

    RmzKreuzsteinschwein Guest

    Bei mir kommt es auch drauf an, wie viele Kleine Böckchen grade bei mir sind.
    Am meißten setze ich mehrere Jungtiere zu einem Bock bzw Kastraten.
     
  8. #7 Starnight, 01.09.2010
    Starnight

    Starnight Guest

    Dass ein älteres Böckchen am besten dabei sein sollte, ist klar, aber was ist denn nun mehr zu empfehlen, ein Kastrat oder ein unkastriertes Männchen oder auch die Kombination sofern sich Kastrat und unkastriertes Männchen verstehen?
     
  9. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Generell findet das wahrscheinlich jeder am besten. Da aber Züchter angesprochen sind, werden sich wohl äußerst wenige finden, die Bock-Großgruppen halten.
     
  10. #9 nickidaniel, 01.09.2010
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    eigentlich hätte ich ja die grossgruppe anklicken müssen, aber da ich nur unkastrierte bockgruppen habe wo die babyböckchen dazu kommen passt das ja nich und grossgruppen sinds auch nich wirklich.
    also wenn ich nachwuchsböcke habe setze ich sie immer in das grosse bockgehege von 3,8 qm in dem nur 2 altböcke leben, aber höchstens nur 3-4 babyböckchen.
    da aber bald aus diesem gehege einer auszieht sobald er seine kastrafrist rum hat ( wird am freitag kastriert ) werde ich eine zweierbockgruppe die ich habe versuchen mit dem dortigen bock, der dann ja alleine sitzt, zu vergesellschaften. wenn das nicht klappen sollte werde ich nur einen dazu setzen und der andere altbock bekommt von meiner 3er gruppe einen bockkumpel dazu. so habe ich dann nochmal etwas mehr spielraum in den anderen gehegen und kann dort auch je 1-2 babyböcke noch dazu setzen wenn es mal paar mehr babyböcke sein sollten. ansonsten habe ich noch ein gehege was ich schnell auf und abbauen kann wenn ich noch mehr babyböcke haben sollte. was ich aber nicht glaube dass ich das mal brauche, da ich ja nicht dauernd nachwuchs habe und ich bisher immer glück hatte bei der vermittlung der böckchen, ging immer recht schnell.
     
  11. #10 evasschweineparadies, 01.09.2010
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Ich habe zur Zeit einen Zuchtbock a.D. und 4 kl. Jungs...es geht so...:uhh:...momentan sind 2 der Jungen in der Rappelphase...der Altbock geht nur im Notfall dazwischen...es ist auch sehr charakterabhängig-wie so ne Großgruppe funktioniert-oder eben weniger...
    Hatte hier schon ettl. kombinationen...
    Lg Eva
     
  12. #11 Lina1020, 01.09.2010
    Lina1020

    Lina1020 Meerschweinsklavin :D

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir schwankt es auch immer je nachdem wo gerade Platz ist. Meistens wachsen die Babyböcke nach dem Absitzen zu mehreren bei einem potenten Altbock auf. Ab und zu aber auch in einer großen Gruppe mit kastraten und potenten Altböcken.
     
  13. #12 Elfriede, 02.09.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Warum? Die Böcke müssen beim Züchter doch auch irgendwo hin, da bieten sich Großgruppen doch geradezu an, oder?

    Meine Böcke werden nahezu alle in der Großgruppe groß und ich sehe nur Vorteile! Sie haben Platz und eine Vielzahl von Sozialkontakten. Sie lernen von Kleinauf die Spielregeln in einer Bockgruppe und kommen auch später hervorragend mit anderen Böcken klar. Auch meine Zuchtböcke werden dort groß. Sollte ihr Zuchteinsatz später dann mal beendet sein, können sie problemlos kastriert werden und in die gemischte Großgruppe oder eine Bockgruppe umziehen.

    VG Elfriede
     
  14. #13 Perlmuttschweinchen, 02.09.2010
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Von meinen großen Bockgruppen (bzw der zeitweise einen 50er Gruppe) ist quasi nichts mehr übrig. 2 Jahre gings und dann wurden die Streitigkeiten immer heftiger. Jetzt hab ich noch 5, 4, 4, 4, und den Rest Bockpaare. Wobei ich die eine 4er auch noch teilen muß. Tut mir inner Seele weh, aber ging nimmer.

    Wie das zukünftig läuft mal sehen. Was hier nicht Zuchtbock werden soll wird frühkastriert. Die können direkt in der gemischten Gruppe aufwachsen, ist eh das allerbeste. Und Nachwuchsböcke muß ich dann entscheiden. Wahrscheinlich kommen sie erstmal zu einem der Zuchtböcke mit seinem Frühkastraten.
     
  15. #14 Elfriede, 02.09.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Eine Frühkastra geht bei mir nicht, denn Angoras brauchen i.R. etwas länger bis sie soweit sind, daß man über ihre Zuchteignung entscheiden kann.

    Aus Prinzip wird hier aber alles kastriert, was älter als 6 Monaten ist und immer noch hier sitzt. Ebenso werden alle Notböcke kastriert. Aktuell sind in meiner Bockgruppe 20 Tiere. 15 davon sind kastrierte Abgabeböcke.

    VG Elfriede
     
  16. #15 Allgäu Meerlis, 02.09.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Meine Böckchen wachsen in einer großen Gruppe auf.

    Die umfasst zur Zeit 8 Tiere und besteht aus
    1 ehemaligen Zuchtbock mittlerweile über 3 Jahre alt
    1 Halbwüchsiger mit 6 Monaten - ist gerade in der Rappelphase und es knallt da grad ein wenig
    1 4-Monatiger
    2 3-Monatige
    und 3 2-Monatige

    Also querbeet gemischt vom Alter her.

    Klar gibt es ab und an hier mal eine Keilerei aber diese laufen bei Weitem nicht so schlimm ab wie noch damals, als ich das nicht machte.

    Auch später wenn die Jungs gedeckt haben und wieder in die Gruppe zurückkommen schepperts zwar - klar, die Rangordnung muss ausgefochten werden - aber dann is auch gut. Derbe Keilereien mit tiefen Bisswunden gibts hier gar nicht mehr.

    Das Bockgehege ist allerdings auch das zugestellteste Gehege. Viele Weidenbrücken, Unterstände, zwei Tränken, ein Futterautomat, Heuraufen und beblätterte Zweige bzw. ganze Maispflanzen zieren das Gehege und bieten enorm viele Versteckmöglichkeiten damit sich die Jungs nicht ständig übern Weg laufen. Das, so habe ich festgestellt, ist auch sehr wichtig. Wenn sie sich ständig sehen können, gibts mehr Keilerei.
     
  17. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Größere Grußßen haben zumindest bei mir nie dauerhaft funktioniert. Mag sein, dass das da klappt, wo Züchter (?) zig qm für ein einziges Gehege zur Verfügung haben, aber soviel Platz habe ich wirklich nicht.
    Und gerade meine Zuchtböcke verstehen sich mit anderen potenten Böcken überhaupt nciht. Mit Kastraten oft problemlos, weshalb ich dauerhaft am meisten von 1 Kastrat+1 Zuchtbock halte.

    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Böcke so anders sind als andere, weshalb ich nicht daran glaube, dass für Zuchtböcke eine Großgruppe funktioniert.
     
  18. #17 wilderacker, 02.09.2010
    wilderacker

    wilderacker Guest

    Bei mir klappt ja selbst Zuchtbock oder Kastrat mit Babyböcken nicht.
     
  19. #18 Meerie-Mama, 02.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2010
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    da ich lle böcke frühkastrieren lasse, bleiben sie bei ihrer familie bis sie ausziehen.

    oh...soll wohl ne frage an züchter sein..dann ist meine antwort ja uninterressant..
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elfriede, 02.09.2010
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Ich denke, daß es immer davon abhängig ist, wie die Zuchtböcke selber ufgewachsen sind. Wenn Ihr Zuchtböcke zukauft, die nicht richtig sozialisiert wurden, müßt Ihr Euch nicht wundern, wenn es nicht klappt.

    Hä, da darf sich jeder angesprochen fühlen, der Böcke aufzieht.

    VG Elfriede
     
  22. Zora21

    Zora21 Guest

    Also meine Babyböcke leben bis 250-270gr in einer Gruppe inkl Kastrat.
    Danach kommen die Babyböcke zu meinen Zuchtböcken.
    Manchmal bekommt ein Zuchtbock gleich mehrere oder ich verteile sie auf die großen Böcke.
    Meine Zuchtböcke sind auch immer ganz lieb zu den kleinen und nach klärung der Rangordnung könnten sie theoretisch lange so zusammen leben.

    Frühkastration macht hier leider kein TA.
     
Thema:

Aufzucht von Böcken

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden