Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

Diskutiere Aufgasung-wie ist das mit MCP ? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe ein junges Meerschweinchenweibchen, das eine Aufgasung hat. Begonnen hat das Ganze schon am Donnerstag. Sie hat Colosan, Immogas, zu...

  1. #1 Unregistriert, 24.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ich habe ein junges Meerschweinchenweibchen, das eine Aufgasung hat. Begonnen hat das Ganze schon am Donnerstag.

    Sie hat Colosan, Immogas, zu Beginn auch Novalgin bekommen. Und Tee. Gestern beim TA war es schon deutlich besser. Allerdings wird es gleich wieder schlechter, wenn sie nur ein bisschen Dill frisst. Der TA hat gestern nochmal Spascupreel und Nux Vomeca gespritzt. Aber es wird mal etwas besser und dann gleich wieder schlechter.

    Bis gestern konnte sie auch noch ihr Gewicht halten trotz fast allem Frischfutterentzug. Sie frass aber Heu, bisschen Kräuter. Seit heute morgen muss ich päppeln. Sie frisst kaum noch was. Leider bläht sie beim kleinsten bisschen, ein Blättchen Petersilie und ein Stengel Dill gleich wieder auf.

    Bene bac bekam ich heute auch noch. Ich sitze hier und weiss nicht was ich noch machen soll. Sie hatte ja 1 Tag nur Heu und Kräuter. beim kleinsten bisschen bläht sie wieder auf. Ist auch heute mehr aufgebläht wie gestern.

    Wie ist das mit MCP, ich habe nur Tabletten. Tierarzt meinte ich könnte es versuchen, aber ich bin mir unsicher. Ach Kot war ok.

    Vielleicht habt Ihr einen Tipp. Danke.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Traudl, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Bei einer starken Aufgasung kommt man manchmal nur mit MCP weiter, wobei das Medikament nicht ohne ist. Wenn es zulange gegeben wird, kann es sein, das der Darm aton wird und es nicht mehr ohne MCP geht.
    Die Tabletten enthalten 10mg, das ist um ein vielfaches zu hoch. wenn du MCP geben musst besorge dir Tropfen vom TA mit Dosierungsvorschlag. In der Humanmedizin gibt es leider nur noch Tabletten.
    Füttere lieber Fenchel, keine Petersilie, da meine mit Bauchproblemen Petersilie nie vertragen haben.
     
  4. #3 Uddi, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    Uddi

    Uddi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    435
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Ist MCP nicht ein Mittel gegen Übelkeit/Erbrechen?

    Wenn das Tier immer wieder stark aufgast und überhaupt kein Frischfutter verträgt, muss eine Störung im Darm vorliegen. Wenn die Darmflora gestört ist, kommt es immer wieder zu Verdauungsstörungen. Mit Mitteln wie Colosan, Immogas und Schmerzmittel behandelt man ja letzlich nur die Symptome, aber beseitigt nicht die Ursache. Man sollte hier also eher bei einer Darmsanierung ansetzen, Bene Bac ist da schon ganz gut, aber auch Mittel wie Rodicare akut / Pro Pre Bac kann man unterstützend geben.

    Kommt sie aus schlechter Haltung oder hatte mal eine Antibiotika-Therapie?
     
  5. #4 Katrina, 24.11.2015
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    MCP ist wirklich gut, aber man darf es wirklich nicht zu spät wieder absetzen. Ich habe damit aber sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  6. #5 Unregistriert, 24.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Danke für die Antwort.

    Leider hat mein TA Dienstags Nachmittags zu. Ich rufe sie gleich morgen früh an wegen den Tropfen. Ja, leider gibt es in der Humanmedizin nur noch die Tabletten. Ich habe vom Hund eine MCP Lösung hier. Aber da muss ich auch erst morgen früh fragen, ob ich das nehmen kann. Aber ich denke nicht, da da sicherlich Zusätze drin sind, die für Meerschweinchen nicht geeignet sind. Ich schaue mir die Flasche aber gleich mal an.

    Wie lange können den Aufgasungen dauern, bzw. sollten sie geheilt sein ? Ich habe damit wenig Erfahrung.

    Wie stehen die Chancen, das sie wieder Futter verträgt, wenn es sogar bei Dill schlechter wird.?

    Früher hies es ja mal, man solle 1 Woche nur Heu und Wasser geben, aber das ist doch überholt?
    War 1 Tag zu wenig?

    Habe gerade gesehen, das noch 1 Antwort kam. Sie kommt von einer Notstation, ist mir erst am 15.11. gebracht worden. Ich fragte extra, ob sie Frischfutter kennt. Es hies sie kennt alles und ist alles gewöhnt.

    Ich habe langsam anfangen, mit ein bisschen Endivien, Dill, Möhren, bisschen Chicoree. Leider hat sie es wohl nicht vertragen. Mein TA sagte, dann kann sie Frischfutter nicht gewöhnt gewesen sein. Vielleicht nur Trockenfutter. Ich habe noch nie in 14 Jahren das Problem gehabt, das ein Meerschweinchen an Frischfutter aufgebläht ist. Da ich ganz langsam anfange.

    AB hat sie bei der Notstation wohl keines bekommen. Sie ist 5 Monate alt.
     
  7. #6 Traudl, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Du bekommst vom TA vermutlich nur die für Hund und Katz. Wie ist sie konzentriert? Hast du schon saab versucht? Man kann Fenchel gut weiter geben und alles Frischfutter das nicht bläht und das das Tier gewohnt ist. Chicoree bläht stark. Fencheltee in die Wassernäpfe oder Wasserflaschen geben. es ist komisch, wenn ein Tier von einer Notstation Frischfutter nicht gewohnt ist.
     
  8. #7 Unregistriert, 24.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Ich habe das Medi gerade mal vom Hund genommen. Das heisst Emeprid. 1 ml enthält 0,891mg Metoclopramid.

    Das ist doch das MCP. Die 2 anderen Stoffe müsste ich mal googeln, ob das identisch ist mit dem normalen MCP.

    Es steht drauf für Tiere. Ist es das wohl? Schlimmer kann es damit nicht werden, das ich irgendwo gelesen habe, es könnte in Ausnahmefällen den Darm lähmen. Aber wenn die Zusammensetzung die gleiche ist, vielleicht sollte ich es versuchen.
     
  9. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    das ist MCP mir wär nur lieber du hättest eine tierärztliche Dosierung. MCPwird sehr niedrig dosiert.
     
  10. #9 Unregistriert, 24.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Das für Tiere ist geringer dosiert mit den 0,891, beim MCP für den Mensch ist es 4 mg/ml.

    Ansonsten sind die Hilfsstoffe identisch. Ich traue mich nicht dran, da ich nicht weiss wie viel. Ich hoffe sie hält durch bis morgen früh. Ich päppel jetzt gleich. Gebe noch mal bene bac.

    Ich habe ja Imogas gegeben, habe aber auch das Dimeticon Albrecht hier. Vielleicht gebe ich davon noch was. Ich könnte jetzt im Internet nach der Dosierung suchen. Man findet ja heute alles. Im Moment läuft sie wenigestens ein bisschen rum auch durch den Tunnel und knabbert Heu.
     
  11. #10 Unregistriert, 24.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Also vetpharm hat die Dosierungen für Meerschweinchen oral im Netz.

    Aber ich weiss es nicht. Sie ist im Moment munter, zwar bei weitem nicht so, wie das davor war, gebläht ich ja noch, aber ich trau mich nicht.

    Auf der anderen Seite weiss man nicht, wie lange sie das noch aushält. Ich bin aber auch blöd, hätte ich doch heute Vormittag noch die Dosierung und eventuell ein anderes MCP erfragt.
     
  12. #11 Traudl, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Éreichst du einen anderen TA? die meisten Tierkliniken sind rund um die Uhr zu erreichen. eine starke Aufgasung ist nicht ungefährlich.
    Dimethicon kannst du grosszügig geben.
     
  13. #12 meerschweinchen82, 24.11.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Ich würde MCP auf keinen Fall einfach so geben, ohne sicher zu sein, dass die Dosierung stimmt. Der Tierarzt kann es auch spritzen. Ich würde dem Schweinchen viel Sab Simplex oder ähnliches geben, da man damit nichts falsch machen kann. Und zusätzlich würde ich Päppelbrei anbieten, da Meerschweinchen das meistens sehr gerne fressen und es wichtig ist, dass der Darminhalt weitergeleitet wird, um die Luft rauszubekommen. Man kann auch noch vorsichtig den Bauch massieren. Das hat bei meinen Schweinchen immer viel gebracht.
     
  14. Izzy

    Izzy Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    16.03.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    14
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Hallo...
    Zum tierärztlichen kann ich nichts sagen, aber wegen der Fütterung:
    Wenn du sie erst so kurz hast und sie Frischfutter nicht verträgt, dann lass es bitte komplett weg erstmal. Sie wird es, zumindest Teile davon oder so viel durcheinander oder in Massen, nicht gewohnt sein. Frag bei der Notstation nach welches Trockenfutter sie bekommen hat, gib das und Heu (und natürlich päppeln wenn nötig). Wenn es ihrem Darm wieder besser geht kannst du langsam anfangen, aber bitte nicht mit so vielen Sachen durcheinander. Langsam anfüttern, also eine Woche nur Möhre von winzigem Schnippel bis halbe Möhre oder so langsam steigern. Wenn sie das vertägt eine Woche nur Fenchel, dritte Woche beides im Wechsel. Danach würde ich das weiterhin geben und dann jeweils dazu eine Woche eine Gemüse-/Salatsorte, Kräuter eher so als Leckerli.
    Eigentlich ist die Heu-Wasser-Diät veraltet, wenn aber die Probleme an einer falschen Fütterung liegen (wofür du nichts kannst, du dachtest ja sie kennt alles), dann sollte man natürlich erstmal jede weitere Belastung für den Darm verhindern und das wäre in dem Fall leider auch das Gewöhnen an Frischfutter.
     
  15. Lucy

    Lucy Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.837
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Es wird bei Motilitätsstörungen eingesetzt, insofern ist der Ansatz nicht verkehrt.

    Aber ich persönlich würde MCP aufgrund der Hintergründe bzgl. schwerwiegender Nebenwirkungen bei keinem Kleintier anwenden.
    Bei Interesse einfach mal Rückruf MCP recherchieren. Und wer in der Humanmedizin mal die direkten Nebenwirkung am Monitor beim Menschen auf Intensivstationen kennengelernt hat, wird dieses Präparat mit Vorsicht genießen. ;)

    Ich würde auch eher an konsequenter regelmäßiger Gabe von BBB ansetzen und vor allem getreidefrei füttern.
     
  16. #15 Unregistriert, 25.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Päppeln tue ich ja. War heute Nacht auch wieder 3 xauf.

    Sie bekommt Imogas. Sab Simplex mag ich nicht so, wegen dem Zucker. Ich warte auf den Rückruf vom TA. Allerdings ist sie etwas drauf. Springt auch wieder auf Unterstände.

    Die Frage ist halt, ob ich es ihr dann noch geben soll. Nachdem was man so im Netz liest. Bis zur Darmlähmung. Also ist es umstritten. Sie kam mit 670 gramm zu mir, wir waren schon bei 730 gramm. Allerdings schwankt es jetzt zwischen 680 und 695 gramm. Ohne päppeln, was sie aber überhaupt nicht mag, obwohl ich unter den Brei etwas Frühkarottenbrei druntermische, würde sie weiter runtergehen.

    Wenn ich sie draussen habe, gebe ich den anderen dann eine richtige Portion Frischfutter. Nur, sie bekommt jetzt seit Freitag kaum was davon. Mal ein bisschen Dill und ein bisschen Äpfelchen. Es ist Abend schwierig, da ich wenn ich ins Bett gehe nochmal einiges rein tue. Das kann ich jetzt nicht machen, weil ich die Kleine nicht von den anderen trennen möchte. Aber irgendwann muss ich ja ihr auch wieder mehr an Frischfutter geben. Ich traue mich fast nicht. Aber ewig nur ein bisschen Dill und Äpfelchen geht ja nicht.
     
  17. #16 Blue Eyes, 25.11.2015
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Ich würd es erst mit SAB probieren in Verbindung mit rodicare akut.
    Weil MCP darfst du nicht länger wie drei Tage geben weil sonst die Verdauung zum Erliegen kommt.
    Aber das würd ich alles mit dem TA besprechen.
     
  18. #17 Traudl, 25.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Ja, das wichtigste ist, das du das mit dem TA besprichst. Das Medikament ist nicht ohne, doch habe ich in 26 Jahren 2 mal den Fall gehabt, das ich ein Tier ohne nicht durchgebracht hätte, und einmal führte es wirklich dazu, das das Tier lebenslang MCP brauchte. Die Nebenwirkungen des Doxycylin waren anders nicht zu händeln, trotz parenteraler Gabe.
    Auch in der Humanmedizin wird es immer noch mit strenger Indikationsstellung gegeben, auch wenn man versucht, das die Patienten MCP-frei entlassen werden und man immer zuerst versucht ohne auszukommen. Es ist einfach immer noch das Medikament mit der besten Wirkung auf die Peristaltik.
    Versuch doch erst mal exakt zu Füttern, wie es der Vorbesitzer gemacht hat, und dann zuerst Fenchel anfüttern, weil er Öle enthält, die entblähend wirken.
     
  19. #18 Unregistriert, 25.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    Danke für eure Antworten.

    Ja bene bac werde ich länger geben. Rodicare akut ist auch noch eine Idee.

    Ich warte immer noch auf den Anruf. Sie ist deutlich besser drauf, rennt auch mal rum.
    Die Frage ist dann halt wirklich,ob ich es noch geben soll. Auch wenn der TA sagt, ja.
    Vielleicht verschieben. falls es noch mal schlechter wird.

    Die Notstation sagen ja, sie hätten alles gefüttert. Salat, Möhren, Gurke, Petersilie u.s.w. Mein TA sagte, kann er sich nicht vorstellen. Vielleicht Möhre. Da günstig. Und dann Trockenfutter. Das behaupten sie auch jetzt noch, das sie alles hatte. Nachdem die Blähungen angefangen haben, hatte ich angefragt, was sie wirklich gefüttert haben. Da das für das Tier lebenswichtig ist.
    Da bekam ich gar keine Antwort. Nach 2 Tagen habe ich erneut angefragt. Sie bleiben dabei das sie alles kennt.

    Wers glaubt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.270
    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    wenn sie besser wird, lass die Finger vom MCP! Es ist ein absolutes Notfallmedikament!
    weiterhin gute Besserung der maus.
     
  22. #20 Unregistriert, 25.11.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?

    @Traudl

    Mein TA hat das selbe gesagt. Bei Besserung Finger weg. Die Darmperestaltik würde sich verbessern können,
    aber auch zum Darmverschluss führen.

    Nicht umsonst wäre es als Tropfen für die Humanmedizin vom Markt genommen worden. Ich hatte es auch schon viele Male genommen, bevor das so kam.

    Er meinte, wenn es wieder schlimmer werden würde, dann sagte er mir die Dosierung, solle ich es machen. Ansonsten auf keinen Fall. Kann aber das vom Hund nehmen.
     
Thema: Aufgasung-wie ist das mit MCP ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. emeprid Meerschweinchen

    ,
  2. mcp Meerschweinchen

    ,
  3. mcp dosierung meerschweinchen

    ,
  4. meerschweinchen emeprid,
  5. meerschweinchen emeprid dosierung,
  6. meerschweinchen mcp,
  7. wie lange emeprid geben,
  8. mcp meerschweinchen Erfahrungen,
  9. emeprid meerschweinen dosierung,
  10. meerschweinchen mcp dosierung,
  11. meerschweinchen medikament emeprid,
  12. wieviel ml mcp meerschweinchen,
  13. wirkung emeprid Meerschweinchen ,
  14. mcp tropfen.com meerschweinchen,
  15. meerschweinchen aufgasung ,
  16. meerschweinchen mcp wie oft,
  17. meerschweinchen erbrechen mcp dosierung,
  18. Meerschweinchen magen aufgegast emeprid,
  19. MCP für Tiere ,
  20. mcp meerschweinchen dosierung,
  21. metoclopramid meerschweinchen,
  22. emeprid für meerschweinchen,
  23. metoclopramid dosierung meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden