Auf der Wiese...

Diskutiere Auf der Wiese... im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; ... stehen leider nicht nur viele Leckies für meine Schweinis, sonder amüsieren sich bei uns auch gerne mal Hunde und Katzen. Und wir wissen ja:...

  1. #1 Niciola, 18.04.2013
    Niciola

    Niciola Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    ... stehen leider nicht nur viele Leckies für meine Schweinis,
    sonder amüsieren sich bei uns auch gerne mal Hunde und Katzen.
    Und wir wissen ja: Wo Tier sich wohlfühlt lässt es auch was fallen.
    Wie handhabt ihr das?
    Kann ich ruhig was von der Wiese nhemen und vorm Verfüttern abwaschen,
    oder sollte ich das lieber ganz sein lassen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lizzy

    lizzy Guest

    Also ich wasche kein Gras ab ,ich habe aber auch das Glück das ich quasi eine Wiese für mich habe die eingezäunt ist .Sie gehört nicht mir aber ausser das mal ne Katze drauf rum läuft darf ich sie zum mähen nutzen.lg lizzy
     
  4. #3 Helena71, 18.04.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    Ich würde auch nur dort pflücken, wo möglichst keine Hunde hinkommen.
    Katzen wird man nie ausschliessen können, aber zumindest hier in der Stadt hat es bei weitem nicht soviele freilaufende (und sich versäubernde) Katzen wie Hunde, die Gassi geführt werden.
    Und das Gras extra noch waschen, also das wäre mir zu aufwendig und Meeris sollten ja auch kein nasses Gras fressen...
     
  5. #4 *Viöli*, 18.04.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    abwaschen wird auch wahrscheinlich bei manchen erregern nicht viel bringen, eher auskochen und dann ist das gras im eimer ;)

    ich habe auch eine pferdewiese beim stall zur verfügung, auf der keine pferdis weiden (der hof ist groß ;) ) und auch nix gedüngt ist, da lasse ich mich dann immer voll aus (mmit erlaubnis natürlich ;) ).
    im sommer bekommen daher meine tiere hauptsächlich gras mit vielen kräutern drin und ansonsten so gut wie nix anderes.
    kann schon sein, dass da mal die hofhunde drüber flitzen oder die hofkatze, aber ich habe noch kein geschäft bisher gefunden.
    hundertprozentig sicher kann man sich halt nicht sein, aber da hoffe ich dann schon auch etwas auf das immunsystem meiner schweine ;)

    vielleicht kannst du ja mal bei den bauernhöfen in eurer nähe oder sowas rumfragen, ob du dich da auch irgendwo an einer wiese bedienen kannst? :-)
     
  6. #5 Niciola, 18.04.2013
    Niciola

    Niciola Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ich fürchte zum nächsten Bauernhof ist es arg weit.
    Werd ich wohl mal auf Hunde-freie-Wiesen-Jagd gehen müssen XD

    Aber trotzdem danke für eure Tipps
     
  7. #6 HikoKuraiko, 18.04.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Also wir haben hier ja nur die Wiesen direkt am Rhein und da gehen auch viele mit ihren Hunden gassi. Ich sammel dann aber nie direkt am Rand vom Gehweg sondern gehe immer ein stück weiter in die Wiese rein und sammel dort (also direkt am Damm gibt es ein paar große Wiesen von einigen Bauern wo ich dann immer bis ganz an den Zaun ran laufe und dort dann pflücke....). Habe da auch noch nie hundehaufen gesehen von daher. Wasche die Wiese aber auch nicht vorher ab.
     
  8. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Friedhöfe sind in der Regel hundefrei und haben schöne Wiesen. ;)

    Ansonsten nehm ichs gelassen - hier in der Stadt findet sich sonst kein Fleckchen komplett ohne Hunde.
    Wir pflücken hauptsächlich in einem Landschaftsschutzgebiet, wo auch Hunde ausgeführt werden/herumtollen. Lässt sich nicht ändern.
    Ich machs wie HikoKuraiko - nicht direkt am Wegrand pflücken.

    Ich pflück seit 20 Jahren Grünzeug, Würmer o.ä. hatte noch nie ein Schwein.
    ...und da ich Grünzeugsfütterung für die artgerechteste Ernärhrung halte, gibts halt weiter das Zeug von den verfügbaren Wiesen.
     
  9. #8 Daisy-Hu, 18.04.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.549
    Zustimmungen:
    3.057
    Ich habe hier auch nur die Mainwiese,wo auch Täglich viele Hunde sind.
    Anders geht es nicht.Habe jetzt in Töpfen mal was selber gepflanzt,an der
    Fensterbank.Für Regentage. Heute gab es das erste,zum drn gewöhnen.
     
  10. #9 *Viöli*, 18.04.2013
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    ich strolche bei unserem friedhof ein paar straßen weiter auch immer "harmlos" rum und pflücke ganz unauffällig nette dinge für die schweinchen, wenn ich z.b. mal ein paar tage nicht zum stall komme und der vorrat ausgegangen ist :verlegen:
     
  11. #10 Das Nashorn, 01.05.2013
    Das Nashorn

    Das Nashorn Guest

    Hier hat es nur Hundewiesen, daher pflücke ich auch nur mittendrin und nicht am Rand.
     
  12. #11 JeanLuc&Cathrine, 01.05.2013
    JeanLuc&Cathrine

    JeanLuc&Cathrine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    415
    Ich habe Hintern dem Haus direkt ne abgezäunte Wiese wo keine Hunde rauf dürfen.Sobald es aber wenig regnet wächst da Leider nicht viel auch wegen dem Märkischen Dreck.So bin ich auch auf normale Wiesen angewiesen und da Handhabe ich es auch wie die anderen.
     
  13. #12 *Krümel*, 02.05.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Ich denke, so ganz umgehen kann man das Problem nie, allerhöchstens einschränken. Dazu wurden ja schon Tipps gegeben, wie nicht am Wegrand sammeln usw.
    Ich ernte Grünzeug auf der Wiese meiner Oma, die gehört zum Garten und ist daher hundefrei, aber Katzen streuen dort natürlich mehr als genug herum. Man kann das Grünzeug ja nicht steril machen! Ich versuche oft, besonders nach Regen viel zu pflücken, weil ich mir dann einbilde, dass ja alles "abgewaschen" wurde... :totlach: Aber natürlich ernte ich auch bei Sonnenschein, denn wie gesagt, komplett sicher sein kann man sich da nie und da ich wie hoppla Grünfutter einfach für eine sehr gesunde und natürliche Ernährung halte, möchte ich darauf nicht verzichten.
     
  14. Jabibo

    Jabibo Guest

    Bei uns hier werden oft Gebäude abgerissen... da ist dann meist eine freie Fläche die oft sogar eingezäunt ist :)

    Irgendwo gibts da immer ein Loch...

    Hunde hab ich da bisher nur ganz selten gesehen... wenn denn mal einen, der mal flitzen durfte... aber dafür ist die Wiese eben auch groß genug (da stand mal ein Kindergarten... ewig leer, bis sie es abgerissen haben und nun schon seit Jahren eine ungenutze tolle Wiese mit vielen Bäumen)

    Sonst bin ich oft auf einem uralten Friedhof, der nicht mehr benutzt wird und nun in einen Park umgewandelt werden soll (man erkennt aber noch Gräber und vereinzelnd Grabsteine)... da sind zwar auch ganz viele Hunde, aber der Park ist auch groß... dafür wird aber auch nur 2 mal im Jahr gemäht und der Rest wuchert, wie es will... (z.B. hat Buchsbaum, was man sonst nur als kleine Beetumrandung bekannt ist, dort die Ausmaße von dichten Wäldern xD)
     
  15. #14 Sternenbande, 02.05.2013
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich sammel draussen Futter. Ich wasche auch nichts ab. Hundehaufen sieht man ja. Und wenn mal Urin dran ist, dann wird das die Schweinchen schon nicht umhauen.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Ich sehe in Hund und Katze weniger ein Problem was Krankheiten angeht, denn die sind in der Regel geimpft.

    Viel mehr Angst hätte ich wegen der Wildtiere und Füchse, Marder und Co gibt es auch in den Städten.

    Ich habe Gras in einem großen Bottich selbst angepflanzt, da ich leider auch keine Wiese in der Nähe habe, wo ich wirklich fast unbedenklich Gras pflücken könnte.
     
  18. #16 Wallaby, 02.05.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Aber auch da kann ein Vogel drauf machen....
     
Thema:

Auf der Wiese...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden