Atemnot, Gewichtsverlust, Schilddrüse... weiß nicht mehr weiter

Diskutiere Atemnot, Gewichtsverlust, Schilddrüse... weiß nicht mehr weiter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich wende mich an euch in der Hoffnung, dass jemand eine zündende Idee hat wie man meiner Jula noch helfen kann. Jula ist zwei...

  1. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    77
    Hallo ihr Lieben,
    ich wende mich an euch in der Hoffnung, dass jemand eine zündende Idee hat wie man meiner Jula noch helfen kann. Jula ist zwei Jahre alt und eine, recht kleine, Rosette. Ich habe sie im April diesen Jahres von einer Züchterin bekommen. Eigentlich wollte ich sie schon im Januar holen, allerdings hatte sie da einen Atemwegsinfekt der mit Baytril behandelt wurde. Die Infektion ging, zurück blieb eine auffällige Atmung. Die Züchterin war mehrfach bei zwei TÄ, die aber wohl nur abgehorcht haben. Zu hören war nix, sie hatte probeweise ein anderes AB bekommen, sowie etwas fürs Herz und Entwässerung.
    Als ich sie dann letztlich holte, hatte sie auch ein deutliches Nasengeräusch, also war verschleimt.
    Dies kurz zur Vorgeschichte.
    Ich arbeite selber auch beim TA und hatte sie meiner Chefin vorgestellt, außerdem war ich in der Klinik zum Herzultraschall und Röntgen. Derzeit bin ich in einer Hamburger Praxis mit ihr, wo eine TÄ arbeitet die sich sehr gut mit Schweinchen auskennt. In den ganzen letzten Monaten wurde diverse Untersuchungen gemacht und einige Medikamente "probiert". Sie hat schon mehrmals Baytril bekommen sowie auch eine Woche Doxycyclin. Beides zeigt kaum Wirkung.
    Kot habe ich untersuchen lassen, da kamen Coli-Keime bei raus, aber in mäßiger Konzentration.
    Außerdem recht zu Anfang einen Nasenabstrich, bei denen Pseudomonas species festgestellt wurden. Sehr resistent gegen fast alle AB´s. Lt. Klinik sind Nasenabstriche aber eher nicht Aussagekräftig, da die Keime aus der Umgebung in die Nase gelangen können und nicht zwingend auch in der Lunge sind.
    Sie wurde mehrfach geröntgt, die Lunge sieht verhältnismäßig gut aus. Das Herz ist vergrößert und der Brustraum ist meist voll mit Flüssigkeit, vermutlich Schleim. Beim letzten Mal Anfang Oktober konnte man das Herz gar nicht mehr erahnen. Lt. Herzultraschall ist das Herz gesund. Im Blutbild zeigte sich eine Leukozytose (zu viele weiße Blutkörperchen) und die Schilddrüse ist im unteren Normalbereich. Leber und Niere sind in Ordnung.
    Sie hat am Bauch viel Fell verloren, jetzt gehts auch am Rücken los. Sie frisst an sich gut, aber kann nicht viel fressen bzw ist sehr langsam, da sie so schlecht Luft bekommt. Dementsprechend schluckt sie viel Luft und bekommt schnell Blähungen. Ich füttere sie mit Dickmachern wie Erbsen- und Haferflocken, sowie Pellets und Kräutern zu. Außerdem bekommt sie Brei mit Schmelzflocken. Sie ist aber extrem dünn und gerade diese Woche geht das Gewicht wieder weiter runter. Derzeit wiegt sie nur knapp 500 Gramm. Als ich sie bekam lag das Gewicht bei 570 Gramm. Ich habe sie nun erstmal wieder extra gesetzt, zumindest tagsüber, damit sie den ganzen Tag in Ruhe fressen kann.
    Sie ist super hibbelig und aufmerksam, kommt immer angelaufen wenn ich in der Nähe bin und möchte Aufmerksamkeit.
    Sie bekommt derzeit Morgens und Abends Schleimlöser, Entwässerung und bei Bedarf etwas gegen Blähungen. Morgens bekommt sie seit einer Woche L-Thyroxin für die Schilddrüse. Abends bekommt sie noch Vasotop fürs Herz (seit Oktober).
    Ich bin mit meinem Latein langsam am Ende und habe furchtbare Angst, dass sie mir langsam verhungert. Aber wenn ihr sie sehen könntet, sie ist super gut drauf und immer vorne dabei. :(
    Danke fürs lesen!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    233
    Hallo
    Ich würde noch einmal das AB wechseln , ich habe gute erfahrung mit Marbocyl gemacht
    Und das AB gebe ich immer 10-14 Tage, parallel dazu kann man Echinacea zur stärkung
    Des Immunssystems geben.
    Hast du es schon mit Inhalieren versucht, ? das hilft gut und löhst gut den Schleim.
    Und die Zähne wurden ja schon kontroliert ?
    Ich würde das Meeri nicht alleine setzen, ich würde es mit einem netten anderne Meeri separieren und
    Auch für die nächste Zeit so lassen bis sie wieder ein gutes Gewicht hat.

    Und wo leben deine Meeris, weil im Winter draussen ist es für so ein krankes Meeri zu kalt
    Und ich würde es sofort rein holen und schaue das es schön warm hat, vielleicht sogar eine Wäremlampe
    Reinhängen oder ein Heizkissen.
     
    Trine gefällt das.
  4. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    1.158
    ich würde auch unbedingt inhalieren und zwar mit einem elektrischen Inhaliergerät, weil das feiner vernebelt. man kann es auch leihen.
    frag doch mal, ob du mit ACC Injektionslösung inhalieren sollst, du bekommst das Medikament vom TA.
    hast du es mal mit Zylexis versucht? das steigert die Abwehr,
    Bitte lass bei Gelegenheit die Schilddrüsenwerte nochmal kontrollieren-ob mit der Substitution jetzt die Werte in Ordnung sind.
    euch alles Liebe
     
    Trine gefällt das.
  5. #4 gummibärchen, 19.12.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.546
    Zustimmungen:
    3.696
    Wie schon geschrieben wurde halte auch ich Inhalationen für sinnvoll.
    Zudem könnte evtl. Solosin eine Verbesserung bringen, dies müsste der TA entscheiden und man muss bei diesem Mittel Nutzen und Risiko halt immer gut abwägen.
    Wie lag ihr T4 Wert denn beim letzten Blutbild?
    Die Referenzwerte wurden vor einigen Jahren neu
    festgelegt und meine Tierärzte finden genau wie viele andere die neuen Regerenzwerte für Meerschweinchen zu ungenau, daher ist es oft besser, sich da an den alten Werten zu orientieren und die Dosierung entsprechend des Wertes bei den Kontrollen immer wieder entsprechend anzupassen.

    Ich hatte mal ein kleines Schweinchen mit ähnlichen Schwierigkeiten, wie du sie beschreibst. Sie hatte einen angeborenen Herzfehler und es dauerte ewig, bis ich sie halbwegs stabil hatte und so weit, dass sie groß und schwer genug war, um überhaupt einen Herzultraschall durchführen zu können.
    Es hat sich aber gelohnt und sie hat danach gut damit gelebt.
     
    Helga, Trine und Hexle gefällt das.
  6. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    77
    Hey,
    meine Tiere leben mit mir in der Wohnung. Ich hab sie öfters schon inhalieren lassen, ohne einen großen Effekt zu sehen. Aber ich habe mir nun heute ein elektrischen Inhalator besorgt und werde es nun zweimal täglich mit ihr machen. Ginge auch dreimal täglich oder wäre das schon zuviel?
    Stellt man das Gerät dann auch vor die Transportbox mit Decke drüber? ACC Inj. kann ich mir besorgen. Wieviel nehme ich denn da pro Anwendung?
    Echinacea und Rodicare Immun hatte sie zwischendurch auch bekommen. Echinacea würde ich ihr sonst nochmal wieder geben.
    Die Zähne sind im Sommer einmal gekürzt worden. Seitdem lass ich sie immer wieder mit angucken. Die sind Anfang Oktober auch unter Narkose angeschaut und geröntgt worden.
    Wegen dem Solosin und Marbocyl sprech ich nochmal mit meiner TÄ, bei ihr gebe ich morgen Rückmeldung.
    Der T4-Wert lag bei 0,8, Normalwert bei Idexx ist 0,7-2,8. Die Werte werden auf jeden Fall nochmal kontrolliert, sie bekommt das Mittel ja erst eine Woche.
     
  7. #6 Silvia, 20.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2018
    Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    233
    Hallo, ich habe eine Plastikbox zu inhaliern, dem deckel habe ich ca. 10 löcher ca. 1cm durchmesser reingebort.
    Und auf der seite ein Loch um den Schlauch reinzustecken vom Inhalierer, die sitzen dan ganz schön im dampf.
    Mit Lindenblüten oder Tymiantee habe ich immer zwei mal am Tag für ca.10 inhaliert.
    Mein TA hat mein Allergiker Schweinchen 20 Minuten inhalieren lassen und das 2 Tag hinter einander und weg war das geknattere :top:
    Er hätte es auch noch eine drittem Tag gemacht wenn es nötig gewesen wäre.
    Ich selber habe bis jetzt bei meinen Meeris nur immer mit Thymian oder Lindenblütentee inhaliert bei einer erkälltung und gute erfahrung gemacht.

    Lies doch bei diebrain unter Erkähltung nach, dort ist das inhalieren und die AB gabe beschrieben.

    Traudl hat mir den tipp gegeben, :danke:
    ich hoffe sie schreibt dir noch, auch wegen der genauen dauer und wie oft du inhalieren solst.
    Zu oft und lang ist glaube ich auch nicht so gut, weil es die Schleimhaut austrocknen.

    Gute besserung:blumen:
     
    Trine gefällt das.
  8. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    2.079
    Ich habe zwar keine Ahnung, wie Deinem Schweinchen geholfen werden kann, aber ich drücke Euch beiden alle Daumen, dass sich bald eine Lösung findet :daumen::daumen::daumen:
     
    Trine gefällt das.
  9. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    1.158
    Transportbox mit Decke drüber funktioniert wunderbar auch mit dem elektrischen Inhaliergerät. Bei den meisten kannst du die Pfeife an der Tür befestigen. Ich Inhaliere bis 4x täglich mit Kranken Tieren.
    Dosierung vom ACC schlage ich dir morgen in meinem Schlauen Buch nach umd schicke dir dann eine PN. Ich komme gerade von einem fürchterlichen Spät Dienst nach Hause.
    Besprich bitte das Solosin genau mit dem Tierarzt. In der Humanmedizin wird es kaum noch gegeben. Es macht tachycard und dadurch ist das Risiko für ein Cor pulmonale höher, bei Langzeitgabe.Ich weiss nicht ob ich es geben wollte.
    Da würde ich lieber ein vergleichbares Medikament zum Inhalieren geben, was da möglich ist, musst du mit dem TA besprechen.
     
    Trine gefällt das.
  10. #9 gummibärchen, 20.12.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.546
    Zustimmungen:
    3.696
    Wenn es etwas vergleichbares wie Solosin zum inhalieren gibt, wäre das vielleicht die bessere Alternative. Damit kenne ich mich nicht aus, wäre aber an Infos interessiert, falls du vom TA etwas empfohlen bekommst, oder falls jemand anders Infos darüber hat.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    77
    Ich danke euch! :blumen:
    Ja, @Traudl , die Dosierung wäre super. Ich habe nun erstmal NaCl hier. Ein Rezept fürs ACC hab ich mir aber auch mitgenommen.
    Das mit dem Solosin klingt ja nicht so gut, wenn das aufs Herz geht.
     
  13. #11 Ahrifuchs, 20.12.2018
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    1.511
    Ich schließe mich Helga an und wünsche dir, dass dem Schweinchen geholfen werden kann, Daumen sind gedrückt. :daumen:
     
    Trine gefällt das.
Thema:

Atemnot, Gewichtsverlust, Schilddrüse... weiß nicht mehr weiter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden