Arthrose-Schweinchen bekommt Probleme mit den Pfoten. Wie vorbeugen?

Diskutiere Arthrose-Schweinchen bekommt Probleme mit den Pfoten. Wie vorbeugen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi. Ich habe eben mal einige Ballenabszess- und Pfötchen Threads durchgelesen. Die haben mir aber leider nicht weitergeholfen weil da überall nur...

  1. #1 Tippel3, 06.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2012
    Tippel3

    Tippel3 Die Wetzerbande

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    5
    Hi.

    Ich habe eben mal einige Ballenabszess- und Pfötchen Threads durchgelesen. Die haben mir aber leider nicht weitergeholfen weil da überall nur steht wie man Probleme behandelt nicht aber vorbeugt :mist:

    Meine Seniordame hat schon lange Arthrose, Herzprobleme, ist mittlerweile taub und auch die Augen werden immer schlechter. Aber sie ist munter, hat keine Schmerzen und nimmt noch aktiv am Gruppenleben teil. Auch wenn sie mittlerweile viel schläft.

    Jetzt habe ich beim Krallenschneiden bemerkt das sie anfängt Probleme mit den Pfötchen zu bekommen.
    Die sind wirklich sehr gereizt. Auch ist sie ein Kandidat mit sehr viel Ballenhorn wodurch sie dann noch schlechter laufen kann. Ich entferne das immer ganz vorsichtig beim Krallenschneiden so weit es geht.
    Wie kann ich weiteren Problemen vorbeugen? Wenn ich es schaffe etwas wie Bepanthen aufzutragen bei der kleinen Zappeldame ist es nach ein paar Minuten sofort wieder ab.
    Ich hab schon überlegt einfach alle paar Tage mal einen Verband mit Salbe anzulegen für eine Weile damit sie gut einziehen kann aber das puzzelt sie natürlich sofort ab. Auch mit Tatkräftiger Unterstützung der anderen Mitbewohner.
    Ich möchte sie vor noch mehr Laufproblemen bewahren, brauche mal ein paar vorbeugende Tipps und Ideen bitte.

    *Edit: Einstreu ist Allpsan da sie damit von allem getesteten am besten zurecht kommt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Naja, also ich glaube das ist auch etwas Veranlagung! Toffee sass nun wochenlang wegen Herz- und Arthroseproblemen in der Hauptsache im Haus. Ihre Füßchen werden aber kaum mehr als rot... Die alte Dame einer Freundin hatte dauernd Ballenabzesse, obwohl sie aktiver war.

    Ich achte halt darauf ihren Schlafplatz möglichst trocken zu halten. Streue Holzpelletts unter das Allspan z.B. Und dann verwende ich Zinksalbe bzw. Skincare (Da ist Zink mit drin), wenn es mal etwas heftiger ist.

    Bei uns funktioniert es ganz gut!

    Das Bepanthen ist zu flutschig und schützt ja nicht groß...
     
  4. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    So wie Karima schreibt, die beste Vorbeugung ist eine pingelig saubere Haltung und zwar mehr wie normal, jeden Tag 1-2 mal die Schlaf und Pipistellen säubern.

    Von Bepanthensalbe würde ich abraten, sie macht die Füßchen weich und somit auf Dauer gesehen noch empfindlicher.

    Seven und Raja reibe ich die Füße jeden Tag mit EMa (Effektive Mikroorganismen aktiv) ab, das desinfiziert und wirkt rückfettend.

    Für mein Ballenabzeßschweinlein Seven lege ich ein weiches Fließ in das Gehege, so kann sie sich auf einem weichem Untergrund ausruhen, muß halt auch täglich ausgewechselt werden aber das hilft Seven auch sehr gut, sowie meinem Arthroseschweinlein Raja, die sich hier auch gerne rankuschelt.


    LG Claudia
     
Thema:

Arthrose-Schweinchen bekommt Probleme mit den Pfoten. Wie vorbeugen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden