Armes Kätzchen :-(

Diskutiere Armes Kätzchen :-( im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Heute ist mir etwas ganz schreckliches passiert: Kurz vor meinem Zuhause fuhr vor mir eine Frau. Am Straßenrand haben zwei Katzen miteinander...

  1. Vada

    Vada Guest

    Heute ist mir etwas ganz schreckliches passiert:
    Kurz vor meinem Zuhause fuhr vor mir eine Frau. Am Straßenrand haben zwei Katzen miteinander gespielt und ich dachte noch "menno, die fährt doch viel zu schnell, warum bremst die denn nicht wenn da zwei Miezen sind".

    Ich war dann heilfroh dass die Katzen ruhig sitzenblieben - und im letzten Moment rennt eine der beiden los und der Frau direkt unters Auto :eek2: Bei den Vorderrädern hatte sie noch Glück und war zwischen den Rädern, das Hinterrad hat sie dann aber erwischt.

    Sie hat sich noch zum Gehweg geschleppt und ist dort nach einigen Minuten unter Krämpfen und Zuckungen gestorben :schreien:
    Ein Passant wusste wem die Katze gehört und hat auch gleich den Besitzer geholt.

    Ich stand heulend daneben, bin jetzt noch total fertig. Und die Frau die sie überfahren hat, wirkte sehr gefasst und meinte nur "Da konnte ich nix machen, die ist einfach losgerannt".
    Wenn die aber mal nicht mit 40 km/h an den Miezis vorbeigefahren wäre, wäre das vielleicht nicht passiert.

    Das arme, arme Kätzchen und die armen Besitzer. Die Bilder werden mich noch lange verfolgen.

    Sorry, musste ich jetzt loswerden.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 perle3103, 26.01.2008
    perle3103

    perle3103 Guest

    Oh wie schrecklich!

    Das arme Kätzchen. Hoffe sie kommt gut drüben an!

    Aber ich finde auch: Das kann leider immer passieren. Und oft sieht man die Katzen ja wirklich nicht gleich.
    Wenn ich Tiere sehe die ggf loslaufen könnten fahre ich aber auch immer langsamer.

    Naja dem Kätzchen hilft es jetzt leider nicht mehr...

    :troest:
     
  4. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Sowas musste ich als Kind auch mal mit ansehen: Jemand öffnet Haustüre, schwarze Katze schießt raus und in das Auto vor uns. Das überfuhr sie leider und ist aber einfach weitergefahren!! :dage: Und die, die unser Auto fuhr, wußte im Schock nicht, was sie machen sollte und ist aber, weil die arme Katze sich so gewälzt und gewunden hatte mit uns Kindern hinten drin lieber weitergefahren... :argum:
    Ich sehe es noch genau vor mir, besonders, weil unsere eigene Katze damals auch schwarz war! :scream:
    Solche Bilder kann man nur verdrängen - nicht vergessen
     
  5. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    oh man sowas ist immer doof. Aber wie ja schon gesagt als Autofahrer kann man nicht immer alles sehen. Vor allem wenn irgendwo am STraßenrand 2 Katzen spielen. Das ist leider so....
    LG Tanja
     
  6. #5 Frischling, 27.01.2008
    Frischling

    Frischling Guest

    Finde, man kann der Frau wenig Vorwürfe machen.

    Klar, sie hätte langsamer fahren können.

    Aber wenn man es so will, dann dürfte man z. B. während der Krötenwanderung garnicht Autofahren, weil es dann nahezu unmöglich ist, KEINEN Frosch zu überfahren.

    Und auch von einem 20km/h fahrenden Auto kann eine Katze tötlich erfasst werden.
     
  7. #6 mortify, 27.01.2008
    mortify

    mortify Guest

    Hallo

    Ich habe sowas auch mal erlebt.Da lag ein Kätzchen zuckend am Straßenrand und bluetet.Ich bin weinend nach Hause und meine Mama hat dann die Nachbarn angerufen,die dort wohnten und der Mann ist dann gucken gegangen,aber da war die Katze schon tot.
    Aber die Bilder vergesse ich auch nicht mehr.Auch wenn es schon Jahre her ist.
     
  8. akhuna

    akhuna Guest

    ich muss mich jetzt mal selbst outen - ich bin nachts um 3 Uhr von einer Familienfeier mit dem Auto nach Hause gefahren. Es war ein Waldstück und der Boden war leicht vereist (WinteR) und ich bin nicht schneller als 20 km/h gefahren. Trotzdem tauchte vom Waldrand ganz knapp vor mir ein dunkler Schatten auf, dann hats gerumpelt. Ich bin natürlich sofort rechts ran gefahren - es war eine schwarze Katze. Ich hätte nicht mehr bremsen können, hab das Tier aber in eine Decke gepackt (hat noch gelebt, aber stark geblutet) und meiner Beifahrerin auf den Schoß gelegt. Die Katze hat dann in einer Kiste übernachtet und näcshten Morgen um 7 Uhr war ich mit ihr sofort beim Tierarzt.

    sie hatte einen Beckenbruch und schlimme Quetschungen, ich hab sie mit dem Vorder- und Hinterrad überfahren :schreien:

    Aber die Katze hat es zum Glück überlebt.. sie kam dann ins Tierheim, da sich nie ein Besitzer gemeldet hat wurde sie dann wieder vermittelt. Ich selbst hätte sie gern genommen, aber da wir auch an einer Hauptstraße wohnen wäre das auch nicht gegangen.


    Man kann also nicht immer verhindern dass man ein Tier erfasst, gerade wenn es dunkel ist, aber man könnte wenigstens so viel Schneid haben, das Tier dann zu einem Tierarzt zu bringen.
     
  9. #8 meerschweinchen82, 27.01.2008
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Vor so etwas habe ich immer Angst. Wenn ich Auto fahre, gucke ich ständig rechts und links. Aber das geht manchmal so schnell. Es gab mindestens schon 5x die Situation, dass ich einem Tier gerade noch ausweichen / bremsen konnte! Einmal in ner Straße hab ich ne Katze gesehen, die vor meinem Auto die Straße überquert hat. Im letzte Augenblick ist sie aber wieder zurück gerannt und ich konnte gerade noch bremsen. Bei nem Eichhörnchen ist mal das gleiche passiert, da dachte ich schon, ich hätte es überrollt. Vor Kurzem hätte ich fast ein Kaninchen erwischt, wo ich auch schon dachte, ich hätte es überfahren. Sowas passiert leider immer wieder und ist so traurig, aber man kann nicht viel dran ändern! Wenn ich das sehen würde, könnte ich bestimmt tagelang an nichts anderes denken, erst recht, wenn es mir selbst passieren würde.
     
  10. #9 Steffis_Knuddelbande, 27.01.2008
    Steffis_Knuddelbande

    Steffis_Knuddelbande Guest

    mh

    also ich denke schon das sie es sehen hätte können aber wenn sie auch nicht Tiere mag stellen sie ihren blick auf den Tunnel und rechts links wird nicht mehr war genommen :-(
    Ich weis nur das die katze es vieleicht gut hatte das welche da waren den damals hat meine mutter mir erzählt sie war auf einer gut befahrener Straße als eine Katze umgefahren wurde und sie hatte keine chance weiter zu gehen der erste ist drüber und so ging es 10 min lang sie versuchte es den grauen zu entfliehen aber sie schrie und schrie und keiner hat angehalten alle sind drüber gefahren bis sie auf gab! Das andere war ein Kumpel von uns war unterwegs auf beiden seiten standen autos nun ja da lief auf einmal eine Katze rüber er ist ausgewichen und ist direkt in ein parkendes auto gefahren. Die Katze ist weiter gegangen und zurück blieb er mit einen Sachschaden von 1.000 Eruo den er zahlen mußte. Das sind helden aber mit einer leeren Brieftasche :-(
     
  11. Vada

    Vada Guest

    Ich hätte der Frau niemals einen Vorwurf gemacht, Unfälle können leider wirklich immer mal passieren.
    Aber: Die Frau hat auch nach eigenen Angaben die Katzen am Gehweg bereits vorher gesehen und ist trotzdem umgebremst weitergefahren - mit Tempo 40 durch ein Wohngebiet, Zone 30, rechts vor links.
    Ich finde dass man hier durchaus für wenige Meter auf Schritttempo hätte abbremsen können - ich zumindest war schon auf Schritttempo hinter ihr, denn auch ich hatte die Katzen schon von weitem gesehen.

    Naja, vermeiden lässt sich sowas nie, aber der Todeskampf und die Trauer des Besitzers waren natürlich wirklich schreckliche Bilder.
    Die Frau am Steuer würde mir vermutlich auch eher leid tun, wenn sie sich wenigstens ein klein wenig Vorwürfe gemacht hätte. Sie hat aber wirklich eiskalt gewirkt.
     
  12. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    die Reaktion der Frau kann einfach vom Schock sein. Oder sie ist halt so. Kann ja nicht jeder närrisch in Tiere sein.
    Mit 40 an den Tieren vorbei finde ich nun nicht so wild. Klar muss sie damit rechnen sie zu erschrecken oder dass die einfach so loslaufen. Aber etwas is das nun mal das Risiko von Freilaufkatzen und besteht mit 20km/h ebenso. Im Verkehrsrecht darf für nen Tier unter hundgröße eigentlich noch nicht mal gebremmst werden, wenn ich mich recht erinnere.
    klee
     
  13. Vada

    Vada Guest

    Ich denke da muss man aber die restliche Situation mit einrechnen. Natürlich sollte man nicht auf ner mehrspurigen gut befahrenen Straße ne Vollbremsung wegen einem Tier hinlegen.
    Aber - es war wie gesagt in der Zone 30 und das einzige andere Auto in der Nähe war ich und ich war weit, weit hinter ihr.
    Also absolut keine Gefährdung des restlichen Verkehrs, wenn man gebremst hätte.

    Aber stimmt schon, auch langsam kann sowas passieren.
     
  14. Anne

    Anne Guest

    Wenn sie die spielenden Katzen gesehen und hat und mit 40 da vorbei gefahren ist, finde ich das schon heftig. Sie hätte langsamer fahren können.

    Ich habe vor Jahren mal eine junge Katze mitten auf der Straße liegen sehen. An dem Tag hatte es nur geregnet und als ich die Kleine da liegen sah, donnerte noch ein LKW vorbei und die Katze bekam das ganze Wasser ab.

    Ich bin langsam dran vorbei und dachte so, das sie bestimmt nicht mehr lebt und habe trotzdem angehalten. Die Kleine hatte ein Auge raus und der Kiefer war total zerquetscht und das Kätzchen lebte noch :heul: .
    Ich war total fertig und wußte gar nicht so schnell was ich machen sollte. Habe dann eine Decke und eine Pappe aus dem Auto geholt und die Kleine vorsichtig drauf gelegt und mit der Decke zugedeckt.
    Da mir vor Aufregung die Nr. vom Tierarzt entfallen war, habe ich meine Schwester gebeten mich anzumelden. Als ich beim Tierarzt ankam, war die kleine Miez tot. Damit hatte ich auch wohl gerechnet, aber dachte wenn nicht, wird sie wenigstens von ihrem Leiden erlöst.

    Ich fand das damals so grauenhaft und hab nur geheult. Der Abend war für mich echt gelaufen und hatte eine riesen Wut auf den Fahrer, der einfach so weiter gefahren ist. Auch auf die Leute, die die Kleine liegen lassen haben.

    Liebe Grüße

    Anne
     
  15. #14 Susan Lewis, 28.01.2008
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Unsere wurde von einem lahm zugehenden Garagentor tödlich getroffen - ist wirklich fraglich ob langsam fahren was genutzt hätte. Schade um die arme Mieze und traurig für ihre Besitzer.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Stina1981, 28.01.2008
    Stina1981

    Stina1981 Schweinchen-Fan

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    3
    Das ist zwar schrecklich, aber ich glaube auch nicht das man der Frau da
    Vorwürfe machen kann!
    Habe schon erlebt wie spielende Katzenkinder gegen ein parkendes Auto
    gelaufen sind, das ein Kätzchen hat sich dabei einen Genickbruch zugezogen
    und ist auch gestorben...
     
  18. kami

    kami Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    6
    Abends, als ich nach Hause gefahren bin, ist auch eine Katze direkt über die Straße gerannt und das Auto vor mir hat sie total erwischt. Musst das Ganze also mit ansehen... Da das Auto mindestens 80 fuhr (war auch erlaubt), hats die Katze nicht überlebt. Aber sowas zu sehen ist schon heftig.
    Unser Kater ist kurz vor weihnachten auch überfahren worden... ich habs zum Glück nicht mit ansehen müssen, aber wir haben ihn gefunden... Ist wirklich schlimm sowas.
    Wenn ich irgendwelche Tiere am Straßenrand sehe, dann fahr ich auch extra langsam. Ist mir egal, was die Fahrer hinter mir denken.
    Wenn man das Tier nicht sieht, kann man nix machen. Vor allem bei Landstraßen o.ä. fährt man ja recht schnell, da kann man meist gar nicht so schnell reagieren, denk ich.

    Gut, dass die Frau 40 gefahren ist in ner 30er Zone find ich auch net so dolle. Das kann ich schon verstehen, dass man sich dann auch Gedanken macht, obs net anders gelaufen wäre, wenn sie langsamer gefahren wäre.
     
Thema:

Armes Kätzchen :-(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden