Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

Diskutiere Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr im Regenbogenwiese Forum im Bereich Meerschweinchen; [ATTACH] * Dezember 2013 - 27.09.2016 Meine süsse Apricot, es tut so weh, diesen Thread hier heute schreiben zu müssen. Warum? Warum...

  1. #1 gummibärchen, 27.09.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    IMG_4786.JPG
    * Dezember 2013 - 27.09.2016

    Meine süsse Apricot,
    es tut so weh, diesen Thread hier heute schreiben zu müssen.

    Warum?

    Warum musstest du so plötzlich und viel zu früh gehen?

    Ich kann es immer noch nicht fassen.

    Am 09.08.2015 bist du bei uns eingezogen und unser Traum, wieder ein Rex-Schweinchen in unserer Gruppe zu haben ging nach 8 Jahren endlich in Erfüllung.

    Du warst eine wahre Bereicherung für die Gruppe, warst stets ausgeglichen und eines unserer liebsten Schweinchen. Du hattest ein bezauberndes Wesen, mit dem du Zweibeiner und Vierbeiner im Nu um den Finger gewickelt hattest.

    Wenn ein Schweinchen krank war, hast du dich rührend gekümmert, dich zu ihm gelegt und ihm Augen und Öhrchen abgeleckt.

    Wir hatten so viel Freude mit dir und haben die Zeit mit dir sehr genossen.

    Du hast Chérie sehr viel Halt gegeben, hast Susi und Chérie wunderbar durch die Zeit nach Mo's Tod begleitet und als Chérie dann selber gehen musste, hast du dich so rührend von ihr verabschiedet und Susi gleichzeitig gezeigt, wie sie mit dem Tod Ihrer besten Freundin umgehen soll.

    Chérie's Tod hat euch noch enger zusammengeschweißt und es war so schön, euch zusammen beim betteln, Ausschau halten und "quatschen" zu beobachten.

    Auch unseren neuen Kastraten habt ihr beide so herzlich empfangen und wart fortan zu dritt ein unschlagbares Team.

    Ihr habt euer neues Gehege sehr genossen, ebenso, wie die frische Luft und habt den ganzen Tag zusammen gepoppcornt und Quatsch gemacht.

    Sonntag früh ging es dir dann ganz plötzlich nicht gut, ich fand dich aufgeplustert und mit Untertemperatur im Gehege vor und konnte mir nicht erklären, was du hast, da am Tag zuvor und auch abends noch alles in Ordnung war.
    Du warst ganz nass unter dem Kinn, hast immer wieder gewürgt und es kamen große Mengen Flüssigkeit aus deinem Mäulchen.

    Wir fuhren sofort zum notdiensthabenden TA und ließen dich untersuchen.

    Leider gerieten wir an eine ziemlich unfähige TÄ, die zwar eine Aufgasung feststellte, die du auch hattest, aber dich dann noch zusätzlich gegen ein Lungenödem behandelte, was, wie sich später heraus stellte, völlig falsch war.
    Du bekamst Medikamente, aber ich konnte dich zu Hause nicht päppeln und dir auch sonst nichts eingeben.

    Sobald man dich hoch nahm, oder dir etwas geben wollte, müsstest du wieder würgen und es kamen erneut große Mengen Flüssigkeit aus deinem Mäulchen.

    Mein Schatz, du tatest mir sooo leid und ich konnte nichts tun um dir zu helfen. :runzl:
    Es war so schrecklich, dich so zu sehen und da sich dein Zustand nicht besserte, führen wir am Abend nochmal zu einem anderen TA.

    Deine Atmung war normal und ich konnte mir nicht vorstellen, dass du ein Lungenödem haben sollst.

    Die neue TÄ stimmte mir zu, röntgte dich nochmal und stellte fest, dass die Lunge und das Herz völlig in Ordnung waren und du falsch behandelt worden warst.
    Ich war so sauer auf die TÄ vom Vormittag.

    Noch immer hattest du Untertemperatur und warst stark aufgegast. Du bekamst nochmal viele Medikamente, die deinen Zustand verbessern sollten, aber nichts tat sich.

    Wir haben dich halbwegs durch die Nacht bekommen, aber da du noch immer kaum abschlucken konntest, führen wir gestern Morgen sofort wieder zum TA.
    Diesmal zu unserem.

    Ich schilderte, was los war und bat die TÄ, ein Kontrastmittel-Röntgen zu versuchen und dich langsam über eine Sonde zu entgasen, da du die Aufgasung anders nicht loswerden könntest und ich Angst hatte, dass du mir zu Hause verhungerst. Ich bekam doch gar kein Futter rein.

    Die TÄ versuchte über den Tag alles, was in Ihrer Macht stand. Das Kontrastmittel ging nicht weiter, als bis in die Speiseröhre. Wir dachten zunächst an eine Magendrehung und sie versuchte dann mit einer Schlupfsonde, dich zu entgasen.

    Dabei stellte sie fest, dass ein Fremdkörper in deiner Speiseröhre steckte, den die dann weiter schieben konnte.

    Prompt ging es dir besser, deine Temperatur normalisierte sich, du konntest abschlucken und konntest gepäppelt werden.

    Die TÄ überwachte dich den Tag über, das Kontrastmittel kam auch im Darm an und alles sah gut aus.

    Wir waren sooo unfassbar erleichtert und hatten uns so gefreut, dass es dir besser ging.

    Eine Nacht solltest du noch zur Überwachung dort bleiben.

    Heute früh erhielten wir dann ganz unerwartet den Anruf der TÄ, dass du dich trotz allen Bemühungen in der Nacht auf deinen letzten Weg gemacht hast.
    Wir alle konnten es nicht glauben und wissen nicht, an was es lag.

    Haben wir durch die blöde Fehldiagnose der ersten TÄ zu viel Zeit verloren?
    War das alles zu viel für deinen kleinen geschwächten Körper?
    Hattest du noch etwas anderes, was niemand erkannt hat? :wein:

    Wir wissen es nicht, eine süsse kleine Maus.

    Ich weiß nur eins - es tut mir soleid, dass ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte und es tröstet einzig die Gewissheit, dass Susi bei dir war und du nicht ganz allein sein musstest.

    Es tut mir so leid, dass wir nicht mehr für dich tun konnten und es tut mir leid, dass wir uns zunächst auf die falsche Diagnose der TÄ verlassen haben.
    Ich hätte es besser wissen müssen und mache mir solche Vorwürfe! :heulen:

    Warum muss auch immer gerade dann, wenn sowas ist unser Haustierarzt nicht da sein?

    Mein liebes kleines Schätzchen, komm gut an, nun bist du wieder mit Mo und Chérie vereint und musst keine Schmerzen mehr haben.
    Genieße die Zeit auf der immer grünen Wiese mit deinem bekannten Rudel und lass es dir gut ergehen.
    Eines Tages werden wir uns wiedersehen.

    Du hinterlässt eine große Lücke und wir vermissen dich ganz schrecklich.

    Danke, dass wir dich kennen lernen durften.

    Wir haben dich lieb und werden dich nie vergessen, :engel:

    deine Freunde hier auf Erden.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    556
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Was für eine furchtbare Geschichte...

    Komm gut an, süße Apricot!

    Dir, Gummibärchen, wünsche ich viel Kraft
     
    gummibärchen gefällt das.
  4. #3 B-Tina :-), 27.09.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.501
    Zustimmungen:
    13.040
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    :wein: Das tut mir so furchtbar leid. Welch ein schrecklicher Alptraum.

    Bitte mach Dir keine Vorwürfe, liebes Gummibärchen. Du hast alles getan, was Du tun konntest.

    Nun geht es der tapferen kleinen Süßwutz wieder gut. Dort oben haben sie wohl noch ein Engelchen gebraucht ...

    Gute Reise, Herzensschweinchen Apricot. :angel: Die Liebe deiner 2Beiner begleitet dich.

    ... :troest:
     
    gummibärchen gefällt das.
  5. #4 Mrs. Meeri, 27.09.2016
    Mrs. Meeri

    Mrs. Meeri Meerschweinchen sind Gruppentiere!!!

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    2.167
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Es tut mir so unendlich leid...es ist so traurig...ich kann es gar nicht fassen. :heulen:

    Du hast alles getan was in deiner Macht stand, manchmal können wir leider einfach nicht mehr tun....
    Mach dir bitte keine Vorwürfe :troest:....

    Liebe Apricot, du musstest viel zu jung gehen und hinterlässt bei deinen Zweibeinern eine riesengroße Lücke. Du dürftest ein wunderschönes Schweinchenleben geniessen und hast im Gegenzug so viel Liebe und Freude zurückgegeben...!
    Komm gut an hübsche Maus, geniesse die immer grüne und saftige Wiese. Nun bist du wieder mit Mo und Chérie vereint....machs gut und schicke deinen lieben einen wunderschönen Regenbogen.
     
    B-Tina :-) und gummibärchen gefällt das.
  6. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    2.138
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Was für eine traurige Geschichte ... Es tut mir so leid für dich. :troest:

    Gute Reise, Apricot.
     
    gummibärchen gefällt das.
  7. #6 Elvira B., 27.09.2016
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.427
    Zustimmungen:
    4.739
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Für Apricot [​IMG] :wein:
     
    gummibärchen gefällt das.
  8. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.198
    Zustimmungen:
    793
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Tut mir so leid Hellena.....mach dir bitte keine Vorwütrfe....:troest:

    Komm gut an Apricot....
     
    gummibärchen gefällt das.
  9. #8 Timubbi, 27.09.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Oh nein, die arme kleine Maus :wein:

    ganz ganz viele Bärentröstdrücker von uns :troest:
     
    gummibärchen gefällt das.
  10. #9 Mottine, 27.09.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    .......................einfach zum mitweinen......es tut mir so leid.....leide mit Dir......
     
    gummibärchen gefällt das.
  11. #10 gummibärchen, 27.09.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Danke für eure lieben Worte.

    Es ist einfach so schwer zu begreifen, dass meine kleine süße Wutz mit dem sonnigen Gemüt nun für immer eingeschlafen ist.

    Susi und Dickmännchen haben jetzt zusammen nochmal Abschied genommen. Es war so rührend.

    Gleich werden wir Apricot bei Chérie und Mo begraben. :heulen:

    Sie fehlt mir schon jetzt so sehr.
     
  12. #11 Igelball, 27.09.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    648
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Komm gut an.

    Schlundverstopfungen/Speiserohre mit Fremdkörper sind auch böse in anderer Richtung, wenn der Fremdkörper je nach Größe sich zurückholen lässt oder sich in den Magen schieben lässt, kann es zu Verletzungen im umliegenden Gewebe kommen. Das heisst womöglich eine Ader ist verletzt und es kommt zu einer Blutung und je nach wie groß und an welcher Ader es ist, verbluten die Tiere innerlich.

    Ich möchte dir keine Angst machen, aber sowas kommt immer wieder bei Pferden nach einer Schlundverstopfung vor.
     
    gummibärchen gefällt das.
  13. #12 Mäuslein, 27.09.2016
    Mäuslein

    Mäuslein Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    13
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Das tut mir wirklich sehr sehr leid um Dein kleines süßes Schweinchen... :wein:
     
    gummibärchen gefällt das.
  14. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Oh, Gummibärchen, das tut mir so leid für Dich!
    Schlimm!!

    :troest:
     
    gummibärchen gefällt das.
  15. #14 carmen3195, 28.09.2016
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.988
    Zustimmungen:
    883
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    :troest: :heulen:

    was für eine traurige geschichte....und das wahrscheinlich aufgrund eine fehldiagnose vom TA......

    komm gut an im RBL kleine apricot.......engel:
     
    gummibärchen gefällt das.
  16. #15 gummibärchen, 28.09.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Danke für eure tröstenden Worte ihr lieben!

    @ Igelball

    Nein, ich versteh schon, was du damit sagen möchtest und die gleichen Gedanken habe ich mir auch schon gemacht.
    Auch das entgasen über eine Sonde ist ja gefährlich, weil Speiseröhre und Luftröhre parallel verlaufen und immer die Gefahr besteht, dass man sie perforiert.

    Aber hätte ich eine andere Wahl gehabt? So wäre sie mir ja auch gestorben.

    Hätte sie denn bei einer inneren Blutung ihre Temperatur zum Schluss wieder so gut gehalten? Hätte man es irgendwie bemerkt?

    Die Schleimhäute sahen (nach ihrem Tod) normal aus.

    Es beschäftigt mich sehr, was das für ein Fremdkörper gewesen sein soll. Ich möchte auf keinen Fall, dass sowas nochmal passiert.
    Es kann eigentlich nur ein größeres Stück Möhre, Petersilienwurzel, oder ein Stück von einem Zweig gewesen sein. Ich füttere kein TroFu und nichts...

    -Aber schlucken Meerschweinchen davon größere Stücke runter?

    Ich hab sowas wirklich noch nie erlebt...
     
  17. #16 walzerprinzessin, 28.09.2016
    walzerprinzessin

    walzerprinzessin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    1.910
    Zustimmungen:
    1.681
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Es tut mir wirklich leid um die Kleine Maus. Fühl dich erstmal gedrückt.

    Doch ich hab sowas als Kind mal bei einem Meeribock erlebt. Der hatte ein großes Stück Karotte verschluckt welches im Rachen steckenblieb. Gott sei dank hat es nicht die Atemwege verlegt und der TA konnte es mit ner Zange entfernen. Die Geschichte ging mit mehr Glück als Verstand gut aus obwohl ich damals nicht das wissen von wegen Päppeln oder so hatte. Also geben tut es sowas schon.
     
    gummibärchen gefällt das.
  18. #17 Krümelchen, 28.09.2016
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    148
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Oje Gummibärchen,

    das tut mir so leid, das ist ja eine schreckliche Geschichte! :troest::troest:

    Die arme tapfere Apricot! Vielleicht hat sie sich beim Fressen verschluckt, gehustet und dieses Stück - was auch immer es war - dann reflexartig runtergeschluckt. Oweia, genau das kann mir mit meiner Lucy auch jederzeit passieren, die hustet öfters beim Fressen.:eek:

    Wie kann eigentlich ein TA von einem Lungenproblem (Ödem) ausgehen, wenn die Lunge frei ist??? Und dann noch ein Tier in so einem Zustand dem Besitzer wieder mit nach Hause geben anstatt es stationär aufzunehmen, finde ich ziemlich inkompetent. Kannst du mir per PN schreiben, wer das war?

    @Igelball: Bei Pferden könnte man doch per Endoskop so einen Fremdkörper aus der Speiseröhre holen, oder? Die sind doch groß genug, um ein Endoskop hineinzustecken. Dann müsste man nicht blind schieben und die Perforationsgefahr hat sich erledigt, weil der Fremdkörper unter Sicht nach oben wieder herausgezogen wird. Oder ist sowas aus bestimmten Gründen bei Pferden trotz "passender Größe" nicht möglich? Bei Meerschweinchen würde wohl nicht mal das kleinste Baby-Bronchoskop in die Speiseröhre passen. In den Eingangsbereich könnte man wohl gucken, aber tiefer rein nicht.
     
    gummibärchen gefällt das.
  19. #18 Esmeralda, 28.09.2016
    Esmeralda

    Esmeralda Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.09.2010
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    was für ein Albtraum :wein:

    Ich hoffe, die schöne Apricot ist gut auf der RBB angekommen. :angel:
     
    gummibärchen gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Igelball, 28.09.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    648
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Bei langsamen verbluten, evtl. einer Sickerblutung die ganz langsam verläuft kann schon die Temp nochmal normalisiert sein.

    Aber vermutlich war es eher das es dauerte bis eine richtige Diagnose da war. Einerseits ist es ja der Stress, dann bestimmt auch Schmerz, dann durch das Sabbern der Flüssigkeitsverlust. Das ganze Päckchen wirds gewesen sein.


    Krümelchen, nicht jeder Tierarzt hat ein Bronchoskop, wir haben immer einen Schlauch über Nasenbremse geschoben und einmal hat ein Tierarzt einen Drench-Schlauch aus der Rinderpraxis verwendet.


    Wichtig ist das man bei starken Speicheln auch an einen Fremdkörper denken sollte.
     
    Krümelchen und gummibärchen gefällt das.
  22. #20 gummibärchen, 29.09.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

    Danke für euren Zuspruch und eure Erfahrungsberichte.

    @ walzerprinzessin

    Was ein Glück, dass das damals gut ausging. Gehört habe ich von sowas bisher nur bei Kaninchen, wenn sie zu hastig Trockenfutter fressen.
    Gut zu wissen, dass das auch bei Schweinchen vorkommen kann und meine TÄ dann wohl mit ihrer Aussage richtig lag.
    Man wird ja vorsichtig, wenn man sieht, was manche TÄ einem so erzählen wollen und was sie für Mist machen.

    @ Krümelchen

    PN ist raus. Ist ein TA, den ich aus einer Liste mit TÄ habe, die eigentlich meerschweinchenerfahren sein sollen.

    Ich hätte Apricot um ehrlich zu sein auch nicht dort gelassen. Ich hatte direkt ein ungutes Bauchgefühl, da sie auch direkt von einschläfern sprach und es Apricot zu dem Zeitpunkt aber abgesehen von dem speicheln noch gut ging.

    -Aber du hast natürlich recht. Bei einem kompetenten TA und einer fachkundigen Behandlung wäre die stationäre Aufnahme der richtige Weg gewesen.


    Mir bleibt wohl nun nur zu hoffen, dass sowas nicht nochmal passiert.
    Falls doch, werde ich beim nächsten mal auf jeden Fall die Möglichkeit eines Fremdkörpers im Hinterkopf behalten und hoffen, dass mein Haus-TA direkt errreichbar ist und meinem Tier sofort richtig geholfen werden kann.
     
Thema:

Apricot - das große Herz einer Kämpferin schlägt nicht mehr

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden