Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

Diskutiere Antibiotikum wechseln - Zeitabstand? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, habe mal eine kurze Frage. Wir behandeln seit 11 Tagen ein Schweinchen gegen Blasenentzündung mit Baytril. Da immer noch Blut...

  1. #1 steffic2, 28.10.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    Hallo zusammen,

    habe mal eine kurze Frage. Wir behandeln seit 11 Tagen ein Schweinchen gegen Blasenentzündung mit Baytril. Da immer noch Blut im Urin ist, soll ich nun auf Chloromycetin-Palmitat wechseln. Habe in der Praxis vergessen zu fragen, ob ich dazwischen einen zeitlichen Abstand lassen soll oder quasi zur gleichen Zeit das neue AB anstelle des alten gebe. Die SuFu hat mich da nicht weitergebracht... Lieben Dank schon einmal für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 28.10.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.111
    Zustimmungen:
    2.950
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Ich hatte den Wechsel von B. nach C. P. bei Lungenentzündung, die Umstellung erfolgte nahtlos. Wüsste nicht, welchen Sinn eine Pause machen sollte.
     
    steffic2 gefällt das.
  4. #3 steffic2, 28.10.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Danke! War mir unsicher, wie lange das Baytril noch "nachwirkt" und hatte Bedenken, dass sich die beiden Wirkstoffe dann "doppeln" oder nicht "vertragen". Dann geben ich es heute Abend anstelle des Baytrils zur gewohnten Zeit.
     
  5. #4 Mottine, 28.10.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Ja, man hört heute mit dem einen AB auf und gibt heute das neue. Keine Pause, sonst könnten sich Resistenzen bilden.

    Rino hatte mal so einen schlimmen Infekt, das sie 3 AB´s gleichzeitig kriegen mußte.

    Kleiner Hinweis: wenn Baytril nicht wirkt, sollte man eine bakterielle Untersuchung vom Urin machen lassen. Dazu ein Antibiogramm. So weiß man, ob es nicht schon ein resistenter Keim ist und welches AB hier am sinnvollsten ist.
    Labor dauert 2 Tage.
     
    steffic2 gefällt das.
  6. #5 steffic2, 28.10.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Das wollte der Arzt in der Klinik gestern auch machen, aber ich konnte mich mit dem Gedanken, dass meinem Schweinchen bei vollem Bewusstsein eine Nadel in die Blase gestochen wird, nicht anfreunden. Habe einmal eine Punktion bei 'nem Tumor machen lassen, das war die Hölle, das Tier ist dabei kreislaufmäßig kollabiert und fast gestorben.
    Der Arzt sagte auch, dass er eh mit dem Chloromycetin anfangen würde, solange er auf das Ergebnis warten würde.
     
  7. #6 hovie84, 31.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Um Urin zu gewinnen, muss man doch nicht punktieren...

    Viel Glück, dass das neue AB wirkt. Ich würde ein neues AB erst geben, wenn das alte wieder dran wäre. Also wenn Baytril gegeben wurde, erst 24h später das neue AB.

    Baytril wirkt heute oft nicht mehr zuverlässig, weil es schon so lange auf dem Markt ist und es inzwischen viele Resistenzen gibt.

    Wurde denn ein Blasenstein durch Röntgen ausgeschlossen?

    lG
     
  8. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Da ein Antibiotikawechsel in der Regel ein Wechsel zu einem Antibiotikum einer anderen Wirkstoffgruppe ist, verstehe ich nicht was es bringen soll, mit dem neuen zu warten, das andere wirkt doch jetzt schon nicht und das neue wirkt in anderer Weise. Ich habe es in der Humanmedizin auch nie erlebt, das man das neue nicht sofort gibt. Bevor ich einfach warte und so die Behandlung verzögere, frage ich doch besser den TA ob ich mit dem neuen gleich anfangen kann.
    Ein einziges mal wollte der TA das ich 12 stunden warte mit dem Antibiotikumwechsel, das lag aber an Cortison, das einmalig gegeben wurde und das wie Doxycylin die Magenschleimhäute reizt.
     
  9. #8 meerschweinchen82, 01.11.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Hoffentlich verträgt das Schweinchen Chloromycetin. Meins hatte das auch mal wegen Blasenentzündung bekommen, nachdem Bayrtil nicht gewirkt hat und daraufhin das Fressen komplett eingestellt. Cotrim wurde allerdings gut vertragen.
     
  10. #9 meerinna, 01.11.2015
    meerinna

    meerinna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    245
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Hallo,

    ist das Schweinchen schon einmal geröntgt worden?
    Es könnte auch ein Blasenstein dahinterstecken, der sehr scharfkantig ist und die Blasenwand/Harnröhre reizt oder verletzt. Dann hilft kein AB.

    Alles Gute dem Schweinchen!

    LG
    meerinna
     
  11. #10 Mottine, 01.11.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Steriler Urin wird über eine Punktion geholt, aber beim Meerie muß das meist nicht sein, sondern einfach Meerie auf in eine leere Transportbox setzen, bißchen warten und Pipi mit einer Spritze aufnehmen. Sollte bis zum TA nicht älter als 1 Std. als sein.
     
  12. #11 steffic2, 01.11.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    @hovie84: Ja, mit dem Wechsel habe ich es jetzt so gemacht wie von dir beschrieben: An einem Abend noch Baytril, am nächsten dann das Chloromycetin.
    Röntgen fand der TA in der Klinik nicht notwendig (meine TÄ hatte es auch auf den Überweisungsschein geschrieben), er meinte, einen Stein könne er auch mit Ultraschall ausschließen. Es war eine "wolkige Masse" in der Blase zu sehen, die seiner Meinung nach zum Schluss auch "runtergefallen" ist, als die Blase immer leerer wurde und eine Blasenwand war verdickt.

    @Traudl: Das Nachfragen beim TA hatte ich vergessen, das hatte ich im Eingangspost aber auch geschrieben.

    @meerschweinchen82: Soweit verträgt sie das Chloromycetin ganz gut, ist aber futtertechnisch total wählerisch geworden. Alles "nasse" verschmäht sie, außer Möhrengrün (ist ja wegen dem Calcium auch nicht so prickelnd für die Blase) und Gras (das muss man jetzt erst mal noch finden). Trockene Sachen wie Heu, Kräuter usw. frisst sie gut, aber das ist ja leider total blöd für die Blase, die jetzt gut durchgespült werden müsste... :ungl:

    @meerinna: Es wurde leider nicht geröntgt, siehe Antwort für hovie84 oben. Ich habe mittlerweile auch die Befürchtung, dass die "Wolke" im US Gries war und dieser die Blase reizt. Aber auf meine Frage, was man dagegen tun könnte, konnten mir bisher zwei TÄ auch noch keine Antwort geben... :runzl:

    @Mottine: Diese Möglichkeit hat der TA katgorisch ausgeschlossen, sobald der Urin die Blase verlässt, wäre er nicht mehr steril. Mir wäre es so 1000x lieber, aber er meinte, das ginge nicht für ein Antibiogramm, weil dann "falsche" Bakterien drin sein könnten...

    Hier ist das Ergebnis des US (aus der Überweisung an meine TÄ), vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen:

    "Leber 0, Darm aufgegast, Nieren bds. echogenes Mark, sonst 0, Blase am Trigonium außerhalb aufgequollen, wie lokale Peritonitis, ggr FF, Urin flotierendes Material"

    PH-Wert vom Urin war 8,0 und es war Blut drin.

    Danke für eure Tipps und Anregungen!
     
  13. #12 Mottine, 01.11.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Ok, das stimmt, steril ist er nur bei direkter Entnahme, aber nur um Grieß, Blut oder Entzündung festzustellen, geht´s.

    Beim Hund wurden schon mal, auch nicht steril, extrem viele E. Coli Keime festgestellt, die ja nicht in die Blase gehören. Die können aus Verunreinigung aber auch "angehen". Nur in dieser Menge nicht. Daher langte der normale Urin.
     
  14. #13 steffic2, 01.11.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Der ausgepieselte Urin wurde zweimal untersucht, sowohl bei meiner TÄ als auch in der Klinik. Es waren beide Male keine Kristalle zu finden, was eigentlich hätte sein müssen, wenn die "Wolke" aus dem Ultraschall Gries wäre. Das ist es ja, was auch den TÄ Rätsel aufgibt. Beide hatten fest mit Kristallen im Urin gerechnet. Blut war laut Teststick beide Male drin und ich hatte es ja auch einige Male sichtbar in der Streu.
    Bakterien konnten nicht ausgwertet werden, weil zeitgleich mit dem Urin auch Köttel kamen und den Urin verunreinigt haben. Deswegen wollte er ja unbedingt die Punktion machen. Ach Mensch, meine arme Maus, eigentlich möchte ich ihr das nicht zumuten, aber scheinbar gibt es ja keine andere Möglichkeit... :runzl:
     
  15. #14 Mottine, 01.11.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    So eine "Wolke" kann aber auch eine entzündete Blasenwand sein. Ich hoffe, also will keine Angst machen, nicht ein Tumor, mußte ich so schon 2x erleben.
    Richtig erkannte man es erst in der OP......

    Und ganz ehrlich: eine Punktion ist nicht schön, aber wenn, tut nur der Piek in die Haut weh. Hat Dein TA Gasnarkose? Dann bißchen was geben. Man muß halt auch herzhaft zupieken, weil Meeries eine sehr dicke Haut haben.

    Aber lieber eine Punktion und man weiß, was los ist, als ununterbrochen evt. falsch behandeln. Kann Dich aber sehr gut verstehen!
     
  16. #15 steffic2, 01.11.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Unter Gasnarkose wollte er es nicht machen, da er das Risiko für diesen "minimalen Eingriff" zu groß fand... :heul: Das war nämlich auch mein Vorschlag gewesen.
    Wegen Blasentumor: Dieser Verdacht stand vor einem halben Jahr auch schon einmal im Raum, da hatte sie von jetzt auf gleich pures Blut ausgepieselt, mit richtigen Gewebestückchen drin (sah zumindest für mich so aus, der TA sagte, das wären Koagel, hatte es eingesammelt und mitgenommen). Damals wurde auch geschallt und die Blasenwand war verdickt. Behandelt wurde mit Baytril und Melosus. Der "Spuk" war nach zwei Tagen vorbei und wir hatten jetzt wirklich ein halbes Jahr lang Ruhe, bis ich jetzt wieder Blutflecken fand, allerding nie so "pur" wie im April, immer verdünnt mit Urin. Der TA hat die Bilder miteinander verglichen und sagte, die Verdickung hätte sich innerhalb dieses halben Jahres nicht verändert, was eigentlich gegen einen Tumor sprechen würde. Und diesmal hat das Baytril halt auch nicht gewirkt.
    Was mich aber am meisten wunderte: Bis zur Gabe des Chloromycetin hat sie sich immer völlig normal verhalten, gefressen, gebettelt und enstpannt gelegen. Auch im April damals. Völlig untypisch eigentlich für eine schmerzhafte Blasenentzündung. Beim durchtasten bei der TÄ war die Blase aber schmerzempfindlich, da hat sie gequiekt.
     
  17. #16 Mottine, 01.11.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Nur mal laut gedacht:
    Sicher das es kein Blut aus der Gebährmutter ist?
    Oder das da noch ein Problem unerkannt liegt, weil man sich so auf die Blase konzentriert?
    Ich leide immer so mit, gerade wenn Leute ähnliches mitmachen müssen, was man selber mitgemacht hat.
     
  18. #17 steffic2, 02.11.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Die Gebärmutter konnte man auf dem Ultraschall nicht gut erkennen.
    Ich hatte aber hier schon ein Schweinchen mit Gebärmutterentzündung, irgendwie war das anders. Es kam eher eine stinkende, bräunliche Flüssigkeit raus (Eiter?) und das auch mal zwischendurch, also ohne Urin. Außerdem war sie untenrum immer ziemlich verschmiert.
    Jetzt sind die Blutflecken immer im Urin und auch die Teststicks haben ja beide Male Blut im Urin angezeigt, obwohl er optisch völlig klar aussah. Und die Blase ist ja definitiv verändert laut Ultraschallbild. Und Druckschmerzempfindlich laut Tastbefund.
    Ganz ausschließen kann man es wohl nicht, aber der Hauptverdacht liegt eindeutig auf der Blase.
    Danke, dass du dir so viele Gedanken machst, finde das sehr wertvoll, man kann ja immer mal was übersehen und nicht an alles denken.
     
  19. #18 Mottine, 02.11.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Ja, war ja nur ein Gedanke. Ich gehöre zu denen, die immer lieber zuviel und alles hören möchten, so unsinnig es ist, und plötzlich erkennt man dann bei einer bestimmten Beschreibung (oft zufällig) einen Zusammenhang, der zur Lösung führen könnte.

    War bei meiner Lucy ja auch so.......als nichts half wurde sie auf Verdacht operiert und erst da sah man die zystisch veränderte Blase........ich ließ sie nicht mehr aufwachen. Aber die OP war auch die letzte Lösung, weil nichts zur Besserung beitrug.

    Aber das muß es ja nicht sein! Wie gut kann Dein TA Ultraschall lesen? Oft erkennt ein Fach-TA Kleinigkeiten. Hatte ich beim Hund mal. Befund unklar und ein Internist erkannte sofort, was los war.
    Ist halt auch viel Schulung und Erfahrung, gerade bei unklaren Dingen.

    AB bei Tumoren......wenn die eine Entzündung hervorgerufen haben, kann AB trotzdem greifen und sogar kurzzeitig das Wachstum bremsen.

    Aber ich denke zu schwarz, sorry...........kommt nur viel Altes gerade hoch. Überlege aber weiter.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 steffic2, 02.11.2015
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Eine OP möchte ich gern vermeiden, bei einem Alter von fast 7 Jahren ist mir das zu viel Risiko.
    Wie gut der TA Ultraschall lesen kann, kann ich leider nicht beurteilen. Ist halt immer schwierig, jemanden zu finden, der sich auch mit Meerschweinchen auskennt. Während der Untersuchung hat er immer wieder nach Vergleichsbildern im Internet geschaut, ich denke aber, das lag an der Tatsache, dass er ein Meerschweinchen und keinen Hund/keine Katze vor sich hatte. Die Klinik ist sonst sehr gut ausgestattet, mit sehr modernen Geräten, deswegen fahre ich ja dort immer extra hin für solche Aufnahmen. Aber einen richtigen Meeriespezialisten habe ich leider nicht in erreichbarer Nähe. :ungl:
    Es wäre auch das erste Mal, dass er eine Blasenpunktion beim Meerschweinchen macht, bei Hund und Katze hat er das aber schon häufig durchgeführt nach seiner eigenen Aussage.
    Ach Mensch, alles schwierig irgendwie... :ungl:
     
  22. #20 meerschweinchen82, 02.11.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?

    Als damals bei einem meiner Schweinchen Urin gebraucht wurde, habe ich einen Gefrierbeutel auf den Boden gelegt und Gurke gefüttert. Als es dann pinkeln musste, habe ich es etwas hochgehoben, sodass der Strahl auf den Gefrierbeutel lief, damit es möglichst "rein" ist.
    Einem anderen Schweinchen wurde auch schonmal die Blase punktiert, ohne Narkose. Es ging einigermaßen, aber wenn es nicht unbedingt nötig ist, würde ich es nicht nochmal machen.
     
    steffic2 gefällt das.
Thema: Antibiotikum wechseln - Zeitabstand?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man bei Antibiotikumeinnahme wechseln auf ein anderes?

    ,
  2. wann wirkt antibiotika bei meerschweinchen

    ,
  3. antibiotika wechsel in welchem abstand

    ,
  4. Wie lange Antibiotika bei Meerschweinchen ,
  5. kann man antibiotikum schnell wechseln bei nichtvertragen?,
  6. antibiotikum wechseln
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden