Antibiotika - Unverträglichkeit

Diskutiere Antibiotika - Unverträglichkeit im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wollte einmal bei euch nachfragen, wie ihr das handhaben würdet. Habe hier ein Schweinchen, alt/7, viele Gebrechen, wie...

  1. capsy

    capsy Guest

    Hallo,

    wollte einmal bei euch nachfragen, wie ihr das handhaben würdet.

    Habe hier ein Schweinchen, alt/7, viele Gebrechen, wie Blasenstein/grieß, Arthrose, Kugelherz, Penisprolaps... - viele Medis (klar, Schmerzmittel, ACE-Hemmer, Entwässerung, Lysium, Eurologist etc.).
    AB wird auf Grund der vielen Medis und Gebrechen nicht vertragen - reagiert mit Blähungen und Durchfall/Schleim.

    Gerade Röchelt er vermehrt und hat Schleim in den Bronchien.

    Sind uns noch nicht klar, obs vom Herz wieder kommt oder eine Erkältung ist...

    Inhalieren tun wir mit NAC und Bisolvon bekommt er auch. Engystol haben wir nun auch gegeben.
    Hoffen, es wirs besser damit und nicht schlechter, da wir sonst ja AB geben müssten...

    Nun frag ich hier schon mal, ob jemand mit sowas schon Erfahrungen gemacht hat?
    TA hat auch keine Idee mehr. AB würde schon gespritzt, statt oral gegeben werden.

    Danke euch, Claudia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hovie84, 15.01.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Welches AB bekommt denn das Schweinchen?
    Manche Schweine reagieren nur auf bestimmte ABs mit Verdauungsproblemen. Vielleicht das AB mal wechseln?
    Gibst du etwas für den Darm dazu?
     
  4. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich kennen einen ganz guten "Hustensaft" er heißt Pulmustat Akut saft. Den bekommen bei mir alle die leichte ERkältungssymthome haben. Er ist rein pflanzlich und er scheint gut zu schmecken
     
  5. capsy

    capsy Guest

    Ich weiß von früheren Behandlungen, daß Zithromax, Baytril (jetziger Versuch) nicht geht.

    Pulmostat Akut kenn ich, der hat viel Zucker/Sirup und wäre für den geschwächten Darm nicht gut, denke ich.

    Leider ist alles Getrocknete nicht gut für ihn, wegen der Blase/Calziumgehalt. Pfefferminze, Spitzwegerich etc. z.B..

    Für den Darm bekommt er eh ProPreBac/BBB und wennn nötig Dimeticon und HerbiColan.

    Heute röchelt er nicht so stark - sind aber auch fleißig am Inhalieren...
    Entwässerung haben wir vorsichtshalber auch erhöht.
     
  6. #5 hovie84, 15.01.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Wenn er Matschköttel hat, kannst du ihm auch Apfelpektin geben (aus der Apotheke). Das wirkt Wunder gegen Durchfall und schützt die Darmschleimhaut.

    Apfelpektin bindet im Darm vorhandene Gifte, kleidet die gereizte Darmwand mit einem Schutzfilm aus und trägt zur rachen Wiederherstellung der natürlichen Darmbewegung bei.

    lG
     
  7. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Hey, Claudia, ich hab im Sommer mit meinem armen Bruno eine seltsame Erfahrung gemacht. Bruno vertrug kein AB mehr, konnte aber nicht ohne sein. Er hatte solch schlimmen Durchfall. Flagellaten... Unter Metronidazol, was ja wirklich beim Meerie nur ein Reserveantibioticum ist und in der Regel gar nicht gut vertragen wird, hörte der Durchfall auf und kam nie wieder bis zu Brunos Ende... Es handelte sich offenbar um Anaerobier im Darm..

    Stullmisan kennst Du ja sicher schon? Damit habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Und gerade hat Helenchen das Marbocyl locker weggesteckt, weil ich es mit der gleichen Menge Lactulose (von Allbrecht) vermischte. Apfelpektin hast Du auch schon probiert?

    Es gibt ein AB das relativ neu für Schweinleins zugelassen ist..Veraflox. Es soll eine Weiterentwicklung von Baytril sein. Bruno hat es relativ gut vertragen, nur geholfen hat es nicht..

    Ich weiß nicht, ob ich helfen konnte? Sei lieb gegrüßt. N

    Edit: Julia war schneller mit dem Pektin :winke:
     
  8. #7 hovie84, 15.01.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Veraflox hab ich hier auch schon verwendet. Wurde gut vertragen.

    Meine TÄ sagt immer, dass Baytril sehr oft nicht gut vertragen wird. Sie gibt lieber Marbocyl, da besser verträglich.

    lG
     
  9. capsy

    capsy Guest

    @hovie84: Grad hat er ja keinen Durchfall. Er reagiert aufs AB so. Apfelpektin kenn ich.

    @Néné: Marbocyl hatte er auch schon mal - ist wie wenn ich ihm Wasser gebe. Wirkt anscheinend nicht so doll. (auch laut meinem TA...)
    Stulmisan hab ich da, wenns ganz schlimm ist. Fibreplex hilft hier auch super.
    Veraflox kenn ich nicht - werd mal meinen TA fragen. Danke.

    Grad gehts mit viel Inhalieren, höhere Entwässerung, Schleimlöser etc. ganz gut.
    Gewicht hält er.
     
  10. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Wenn er gerade kein AB bekommt, könntest Du eine Bakteriologie von Rachenabstrich und Nasenlavage machen lassen. Dann weisst Du, womit Du es zu tun hast... Eine Bronchoskopie kann man bei den Zwergen ja leider nicht machen, da es keine genügend kleine Sonde gibt..
     
  11. #10 Angie-Tom, 16.01.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.2013
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    @Capsy: Hast Du den T4-Wert bestimmen lassen?
    Gerade bei Alten ist eine SDÜ meist die Hauptursache für Herzgeschichten.

    Hatte das jetzt hier schon 3-mal.
    Immer war die Ursache der Herzgeschichte ein erhöhter T4-Wert.
    Meist zu spät erkannt.

    Nur bei unserem Lenny habe ich rechtzeitig reagiert mit Thiamazolgaben.
    Ich werde zu Lenny noch was schreiben.

    Matschkot und Durchfall sowie in Folge Darmgeschihcten bis hin zu E. Coli und Hefen (meist Sekundärkrankheiten) mit extremer, schlagartiger Gewichtsabnahme waren die ersten Anzeichen für SDÜ sowie erhöhte Herzfrequenz und Hyperaufgeregtheit.


    Hiert wurde bei Lenny z.B. als AB Baytril (Marbocyl ist ähnlich wie Baytril) schlecht vertragen (was ungewöhnlich ist), Cotrim (der E-Saft ratiopharm) hingegen hervorragend.
    War aber nach Keimbestimmung im Kot auch das geeignete AB.


    Zurück zu SDÜ: Sollten die Werte erhöht sein also > 2µg/dl, dann kannst Du mit der Thiamazolgabe auch die Herzgeschichte noch schnell und sehr günstig beeinflussen.
    Auch DF ist dann recht schnell unter Kontrolle - so war es hier.

    Und Lenny hatte damals (letzten Februar) Wasser-DF.
     
  12. capsy

    capsy Guest

    Sid ist total durchgecheckt, inkl. Blut (zwar schon 1/2 Jahr her, aber der Zustand ist ja fast gleich, evtl. wiederholen wir das...). (Ist ja ständig unter Kontrolle, auch wg. Blase, Arthrose, Herz...)
    Alle Werte ok.
    Bald müssen wir wieder die Blase röntgen...

    Abstrich aus der Nase etc. ist noch eine Idee...

    Seit gestern Röchelt er nicht mehr so doll. Nur ab und an, wenn er den Kopf tief gebeugt unten im Heu hat.
    Durchfall hat er ohne AB eh nicht, sondern richtig schöne Köttels.
    Sein Gewicht von tollen 1030g hält er.

    Ach ja, laut Röntgenbild + Ultraschall hat er ein Kugelherz.
    Lunge ist frei, aber die oberen Atemwege sind öfters zu mit Schleim.
    Und dieses mal wars echt schlimm - hoffe, es wird jetzt immer besser und wir brauchen kein AB mehr...
    Aber für die Zukunft... man muss ja gerüstet sein...

    LG, Claudia
     
  13. capsy

    capsy Guest

    Hi,

    nun muss ich mich doch melden...

    Sid hats bis am Sonntag gut durchgehalten und die Lunge war immer frei.
    Jetzt braucht er doch AB, da er seit Sonntag leichte Geräusche auf der Lunge hat.
    Wir haben uns für Zithromax entschieden, obwohl er auch seit letzter Woche leichte Blähungen hat. Kommen nicht ums AB herum. :mist:

    Kann mir jemand nochmal die Dosierung schicken! (TÄ hat eine Höhere genannt, als ichs gewohnt bin... und nun bin ich unsicher...) Danke!
    Für 1kg Schweinchen bitte...

    LG, Claudia
     
  14. #13 gummibärchen, 25.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Drücke dir die Daumen, dass es diesmal besser vertragen wird.

    Würde direkt zu beginn schon mit Apfelpektin und Fibreplex anfangen, damit zumindest die Darmflora nicht verrutscht und nicht schlapp macht.
     
  15. capsy

    capsy Guest

    Bekommt er und Dimeticon dazu, da er ja schon leichte bis mittlere Blähungen hat.

    Zusatzmedis, wie Lysium, Zeel, Traumeel etc. soll ich erst mal weglassen.
    Er bekommt nur das Notwendigste, wegen dem Darm...

    Drückt dem Kämpferlein mal die Daumen!
    Claudia
     
  16. #15 nena2206, 26.02.2013
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
     
  17. #16 gummibärchen, 26.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. capsy

    capsy Guest

    Zwischenmeldung:
    Sid gehts besser! Und er verträgt Zithromax gut.
    Sogar die Blähungen sind weg.
    Natürlich hat er weiterhin seine anderen "Gebrechen".
    LG, Claudia
     
  20. #18 gummibärchen, 07.03.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Wunderbar, das freut mich! :top:
     
Thema: Antibiotika - Unverträglichkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. engystol und antibiotika meerschwein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden