Anschaffung eines Hundes _ Westie

Diskutiere Anschaffung eines Hundes _ Westie im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallöchen, ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken, ob die Anschaffung eines Hundes (West Highland White Terrier) für uns sinnvoll wäre....

  1. #1 momo31383, 17.10.2007
    momo31383

    momo31383 Guest

    Hallöchen,

    ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken, ob die Anschaffung eines Hundes (West Highland White Terrier) für uns sinnvoll wäre.

    Mein Freund und ich sind beide berufstätig.
    Ich gehemorgensum 9h aus dem Haus, komme mittags für eine Stunde nach Hause und bin dann nochmal 3 1/2 Stunden bei der Arbeit,
    Kann man das einem Hund zumuten??
    Wir wohnen in einer Wohnung, haben also keinen Garten...

    Könnt ihr mir Internetseiten empfehlen, die über Anschaffung, Ernährung, Alltag mit einem Hund, etc. informieren?
    Habe schon gegooglet, aber da kommen irgendwie immer nur die selben Seiten bei raus...

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EngelHedwig, 17.10.2007
    EngelHedwig

    EngelHedwig Guest

    Hallo,

    Sicher kann ein Hund auch mal alleine bleiben, aber wie viele Stunden wären das dann täglich, die er alleine ist?
    Und für die eine Stunde solltest du dann nicht nach hause kommen, das ist eher Verarsche für den Hund und er ist umso enttäuschter, wenn du dann gleich wieder verschwindest.

    Im Übrigen, muss es ein West sonstewas Terrier sein?? Ich verstehe diese rassewünsche immer nicht...
    In Tierheimen warten tausende von lieben, abgeschobenen Hunden auf ein neues Zu Hause, aber nein... man muss zu nem Züchter rennen...
     
  4. #3 momo31383, 17.10.2007
    momo31383

    momo31383 Guest

    Ahhh :schreien: ich "renne nicht zu nem Züchter", sondern nehme einen aus dem Tierheim, und welche Rasse es sein soll, das ist doch jedem selbst überlassen.
    Danke!
     
  5. #4 meerlifan02, 17.10.2007
    meerlifan02

    meerlifan02 Guest

    Hi, Momo.

    Bist du dir auch sicher vor der Arbeit in der Pause nach der Arbeit bei wind und Wetter und Schnee mit dem Hund spazieren und spielen zu gehen???

    Außerdem braucht ein Hund am Anfang besonders viel Erziehung, Zeit und Aufmerksamkeit.

    Ich bin selber Hundebesitzerin von zwei kleinen Würstschen und ich kenne das im Winter bei Glatteis rauszugehen. Aber ich war mir im klaren...

    achja, morgens wenns kalt ist und dunkel und Abends auch dunkel gefährlich muss man auch raus! Und im Welpenalter würde ich mir alles nochmal überlegen. Und der Terrier ist auch kein Hund für anfänger.

    Viele liebe Grüße Sonia und Rudel.
     
  6. #5 Nicky774, 17.10.2007
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Nein, in dem Fall solltest du dir bitte keinen Hund zulegen.

    Ihr seid zulange aus dem Haus um einem Hund gerecht zu werden.

    Und gerade Terrier (egal welcher) benötigen viel Beschäftigung, sie sind zwar optisch meistens "niedlich putzig" etc. aber ihre bedürfnisse sind nicht zu unterschätzen.

    @EngelHedwig: Auch im Tierheim gibt es Rassehunde. Nicht selten beim Züchter gekauft und festgestellt, ein Hund ist doch nicht das Passende. Nicht alle Züchter nehmen die Hunde wieder zurück, also landen sie im Tierheim.
    Also generell den Wunsch nach einem Rassehund sollte man nicht verurteilen.

    Die Idee aber erstmal im Tierheim nachzuschauen ist natürlich gut :top:

    Wobei es ein Hund im Tierheim wohl besser hat, als den ganzen Tag alleine in der Wohnung.

    Wenn man berufstätig ist, und der Partner auch, dh man wirklich kaum zu Hause ist (nachts zählt nicht) sollte man sich vielleicht eher 1 oder noch besser 2 Katzen zulegen.

    Man kann übrigens auch mit Tierheimhunden spazieren gehen, vielleicht macht ihr das erst einmal, um zu sehen ob ihr das wirklich jeden Tag nach der Arbeit machen wollt.
     
  7. #6 momo31383, 17.10.2007
    momo31383

    momo31383 Guest

    @ merrlifan02:

    diesbezüglich bin ich mir absolt sicher. Wir haben drei Hunde in der Familie, die ich mir schon oft genug "ausgeliehen" habe ;-) Das ist also alles nicht das Problem.

    Wir würden uns auch keinen Welpen zulegen, sondern einen etwas älteren Hund, da dieser bereits Lebenserfahrung und Erziehung hat. Als Anfäger ist das vielleicht sinnvoller?!

    Nur gibt mir die Zeit, die er alleine wäre (abgesehen von Urlaub und WE), zu denken...
    Deshalb mein Posting hier.
     
  8. #7 meerlifan02, 17.10.2007
    meerlifan02

    meerlifan02 Guest

    Das gibt mir auch zudenken. Also überlege dir das noch mal im guten!
     
  9. #8 EngelHedwig, 17.10.2007
    EngelHedwig

    EngelHedwig Guest

    Sag doch mal ungefähr, wie viele Stunden das wären täglich.

    Ja sicher, dass es im Tierheim auch Rassehunde gibt, daran hab ich nicht gedacht.
    Allerdings musste der Hund meiner Freundin auch eine Zeit lang bis zu 7 Stunden am Tag alleine zu Hause bleiben und hat das super gemeistert.
    Man sollte dem Hund dann etas Beschäftigung dalassen - vll 1, 2 Kausnacks (Schweineohren usw...), Spielsachen, ein kuscheliges Körbchen.

    Und natürlich in keinem Fall den Hund von heute auf morgen alleine lassen - das bedarf viel Erziehung und Geduld und gerade bei einem Hund aus dem Tierheim kannst du davon ausgehen, dass er noch nicht alleine bleiben kann.

    Sprich du müsstest dir erstmal 3 Wochen Urlaub nehmen und erziehen, erziehen, erziehen (und zwar mit Hilfe, denn das schafft ein Anfänger alleine nicht)...
     
  10. devil

    devil Guest

    Ich würde mir unter diesen Umständen keinen Hund anschaffen....aber, es gibt auch die Fälle, in denen ein Hund plötzlich mehrere Stunden am Tag alleine ist, und das super wegsteckt. Aber bewußt würde ich mich für so eine Konstellation nicht entscheiden.
    Gäbe es vielleicht wen, der den Hund stundenweise betreuen kann? Ich nehme beilspielsweise den Hund meiner Mutter jeden Mittag nach Feierabend mit nach Hause, und so ist sie nur den Vormittag im Büro und am Nachmittag kann sie bei mir, in ihrem zweiten Zuhause, mit uns leben, bis meine Mutter Feierabend macht.

    Also, es ist nicht unmöglich, aber ich würde es so für mich nicht mehr wollen. Aber als ich noch Vollzeit gearbeitet habe, waren meine Hunde auch viel alleine, und es hat gut geklappt. :nut:
     
  11. Cappu

    Cappu Guest

    Also wir haben hier auch einen Terrier-Mix (fragt mich bitte nicht was für einer). Frauchen ist von morgens bis Abends arbeiten und hat danach auch wenig Böcke sich noch um den Hund zu kümmern. Bitte bitte überleg dir das gut, denn wenn Hunde alleine gelassen werden, ist das für sie nicht wirklich schön, schon gar nicht über mehrere Stunden täglich, auch wenn man zwischendurch mal kurz daheim ist. Wer soll sich in der Zeit denn kümmern? Was, wenn der Hund mal krank wird und man täglich zum TA muss? Habt ihr dann Zeit euch wirklich zu kümmern? Bei zwei berufstätigen ist das ja immer so ne Sache, und nicht jeder chef hat da Verständis...
     
  12. #11 momo31383, 17.10.2007
    momo31383

    momo31383 Guest

    Also Hundi wäre dann morgens 4 Stunden und nachmittags 3 1/2 stunden alleine zu hause. ich arbeite 5 minuten fußweg von meiner arbeit entfernt, es käme also keine Fahrtzeit dazu. Trotzdem lang... :ohnmacht:

    wenn ich zum TA muss, kein Problem, das Thema hatte ich mit meinen SChweinchen schon :-) Habe da einen tierlieben Chef, und meine Eltern wären zur Not auch da und könnten aushelfen.

    aber wann kann man sich als vollzeitig berufstätiger denn einen hund anschaffen? das scheint ja dann unmöglich :verw:
     
  13. Valdyr

    Valdyr Guest

    Also ich finde das durchaus ok.. kann ja auch nicht nur sein, dass sich nur Arbeitslose und Hausfrauen einen Hund halten dürfen.
    Wichtig ist aber, dass der Hund davor und danach ausreichend ausgelastet wird (also nicht nur körperlich, sondern auch geistig)
    Und das mit dem Wetter stimmt leider.. ist der erste Winter wo wir unseren Hund haben, und gerade frühs und abends wenn es dunkel und kalt ist, muss ich mich echt zwingen rauszugehen (was ich natürlich aber tue).
    Wir haben auch einen älteren Hund genommen, und sind sehr froh darüber. Nem Welpen wären wir nicht gewachsen gewesen.
     
  14. Carla

    Carla Guest

    Wenn ich mal länger ausser Haus bin, habe ich ein Mädchen aus der Nachbarschaft, die mit meinen Hunden rausgeht und spielt. Kommt zwar seltenst vor, aber zur Not ist sie immer "griffbereit". Wäre das nicht vielleicht eine Alternative?
    Ausserdem habe ich zwei Hunde, da ist einer nie allein *g* Allerdings arbeite ich im Haus, da bin ich ja nicht wirklich weg, sie dürfen nur nicht mit im Raum sein....
     
  15. #14 Schweinchenfreundin, 17.10.2007
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Wenn man berufstätig ist, und der Partner auch, dh man wirklich kaum zu Hause ist (nachts zählt nicht) sollte man sich vielleicht eher 1 oder noch besser 2 Katzen zulegen.

    Also Nicky, auch Katzen möchten nicht unbedingt, dass sie den ganzen Tag alleine sind!

    Momo31383
    Ich habe bis letztes Jahr Vollzeit gearbeitet. War in der Lehre und habe auch nen Hund.
    Sie musste notgedrungen von um 6 Uhr morgens bis um 16 Uhr nachmittags alleine bleiben.
    Kannte das auch vorher von den Züchtern (sie war 2 Jahre alt, als ich sie holte).
    Jetzt würde ich das nicht mehr so machen.
    Aber wenn du morgens nur n paar Stunden weg bist und dann auch noch mittags ne Stunde, finde ich es nicht schlimm.
    Wenn nur Leute mit viel Zeit nen Hund haben dürften, gäbe es in Deutschland echt wenig Hunde.

    Engel Hedwig, ICH würde mir auch nur ne Rassehund holen, da weiß ich wenigstens, was ich von habe.
    Der Dackel meiner Mum ist n totaler Mix und nur krank.
    Meine Hündin ist reinrassig und noch nie krank gewesen.
    Das muss jeder für sich alleine entscheiden.

    LG Susa
     
  16. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Westis... dazu kann ich leider nur sagen, das ich bislang nur unerzogene kennen gelernt habe. Gerade Terrier brauchen eine gute Erziehung und Beschäftigung! Ihn ständig alleine im Haus zu lassen, egal bei welchem Hund ist keine tolle Idee.

    Da wäre das Gassi gehen mit Hunden von bekannten oder Tierheimhunden empfehlenswerter!

    Und auch zu Tierheimhund kann ich sagen, das wir hier leider eine Schäfer-Mix Hündin haben, die leider einen Schaden hat. Aufgrund von Tierheim und div. Besitzern. Einen Tierheimhund würde ich persönlich nicht mehr holen und wenn - dann nur mit voheriger Wochenlanger Beobachtung und Kennenlernen.
    Denn unsere Hündin kann man NICHT alleine im Haus lassen: sonst hattest du die längste Zeit ne Einrichtung ^^

    Alles in allem: ich würde dringend empfehlen, das ihr euch das nochmal sehr gut überlegt! Und denkt dran: nur weil ihr nen Westi habt, heißt das noch lange nicht, das er weniger Erziehung braucht (im Gegenteil)
     
  17. #16 Nicky774, 17.10.2007
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Das habe ich ja auch nicht geschrieben - was ich damit sagen will, ist das Katzen mit so einer Situation eher zurecht kommen, als Hunde!

    - Wo wäre denn das Problem an der Sache?

    Schau mal, wieviele Meerschweine in Deutschland werden völlig verkehrt und in zu kleinen Käfigen gehalten?

    Und wieviele wissen mittlerweile das es anders geht und ein großer EB besser ist, als der kleine 100x50 Käfig aus dem Zooladen?

    Würdest du da auch sagen: Mensch wenn es nur die gäbe die ihre Tiere richtig halten, gäbe es aber wenige Meerschweine in Deutschland..........?

    Soll kein Angriff sein, ich meine nur, daß man Qualität besser ist als Quantität.

    Ein Hund ist absolut von Herrchen/Frauchen abhängig - der denkt sich nicht, och egal bin ich halt alleine zuhause... nee, der wartet sehnsüchtig bis sein Rudel wieder da ist.

    Na, aber nur weil der Mix deiner Mutter krank ist, heißt das doch nciht, daß alle Mixe krankheitsanfällig sind, und alle Hunde vom Züchter nciht........... :ohnmacht: :dage:

    Ich würde mir nur noch Hunde aus dem Tierheim holen. Denn ich weiß um das Elend der geschundenen Seelen. Und ich weiß was für tolle Hunde im Tierheim sitzen.

    Das mit dem Kennenlernen sollte doch selbstverständlich sein - ich meine Hallo, das ist ein Lebewesen, das holt man sich nicht einfach mal so wie eine neue Couch die man dann bei Nichtgefallen umtauscht.......

    Du kannst mit einem Tierheimhund nix verkehrt machen - wenn du dir genügend Zeit nimmst, das Tier kennenzulernen.

    Nochmal zu den Züchtern.....

    ich hatt emal einen Hund hier (Pension) der fiel auf einen Schlag seinen Besitzer grundlos an und ging auch auf meinen Freund los.

    Unerklärlich auf den ersten Blick, am Ende kam aber raus, das der HUnd - dessen Vater mehrfach gekürt war - von einem angesehenen Züchter stammte, der über Generationen hinweg Inzucht betrieb. Die Hunde hatten alle einen Knacks.

    Sowas kann dir bei einem Züchter auch passieren - und einem Welpen siehst du nicht an wie er sich entwickelt..........


    Anderer Fall passierte einem Bekannten: jahrelang nix gewesen, fiel der Familienhund plötzlich mehrfach Familienangehörige an. Der Züchter hörte davon und bot neuen Hund und Schweigegeld..........
     
  18. Cappu

    Cappu Guest

    Naja ist zumindest schwieriger, in jedem falle. Manch andere haben dann Verwandte / Kinder / Ehepartner die in der Zeit auf den Hund aufpassen.
    Ich finde Hunde in der Wohnung zu halten eh nicht so der Brüller - aber dann auch noch den ganzen Tag alleine? Muss im Endeffekt jeder wissen, aber ich würds nicht machen.
    (jaja ich weiß Meerschweinchen hält man auch lieber im Garten etc., aber - ihr wisst hoffe ich was ich meine).
    Im Endeffekt bleibt noch zu sagen:
    Ich traue dir zu diese Entscheidung auch alleine zu treffen - ich denke du bist so verantwortungsbewusst das du abschätzen kannst, ob das gut oder schlecht ist - von daher drück ich einfach mal die däumchen :top:
     
  19. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Naja nen Westi bedarf auch gewisse Pflege. Bist du bereit deinen Hund alle 6-8 wochen zum Frisör zu bringen??? Also ich finds bei meiner echt nervig manchmal.
    Wenn du doch nen tierliebenchef hast dann frag doch mal wie es da mit dem mitbringen aussieht zumindest mittags wäre das doch eine Lösung.
    Meine eltern sind voll Berufstätig und haben auch nen Hund sie kennt es auch alleine zu bleiben hat also keine Probleme damit. Aber ich denke es liegt an dem Hund kennt er es sollten keine Probleme damit sein. Solang du ihm dann wenn du Zeit hast auch auslastest.
    Ach ja für Westis gibts auch ne nothilfe da warten einige tolle Hunde auf neue leute.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anne

    Anne Guest

    Hallo,

    bei so einer langen Abwesenheit würde ich auf jeden Fall von einem Hund abraten. Er ist viel zu lange alleine.
    Wenn du jemanden hast, der ihn tagsüber oder zumindest den Vormittag betreuen kann, ist das o. k. aber sonst nicht. Da sind zwei Katzen/Kater ratsamer.

    Du mußt dir auch vorher überlegen, was ist, wenn er krank ist und nicht alleine bleiben darf. Was machst du dann?

    Außerdem sehe ich einen Terrier als Anfängerhund völlig ungeeignet.

    Lieben Gruß

    Anne



    . Die Zeit, die er alleine ist, ist zu lang.
     
  22. #20 Sternenbande, 18.10.2007
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Also wenn ein Hund 7,5 Stunden am Tag alleine wäre dann würde ich wohl drauf verzichten, das ist einfach zu lange. Da vermitteln die meisten Tierheime auch gar nicht hin und erst recht keine Westis, die haben nämlich immer gleich mehrere Interessenten.

    Einzige Ausnahme die ich bei einem starken Hundewunsch in dem Fall machen würde, wäre die, dass ich einen oder noch besser 2 schwer vermittelbare Hunde nehme, aber selbst wenn bei uns im Tierheim sehr alte Westis landen, werden die schnell vermittelt. Manchmal sitzen Hunde da aber auch jahrelang und sind eigentlich ganz nette Hunde. Da würde ich es dann vertreten davon 1 oder 2 zu nehmen.
     
Thema:

Anschaffung eines Hundes _ Westie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden