Angora in SPW-Satin -züchten oder nicht?

Diskutiere Angora in SPW-Satin -züchten oder nicht? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hy, habe hier ein Pärchen Satin-Angora aus einer völlig ODfreien Linie. Beide haben eine super Abstammung und sind fehlerfrei. Es reizt mich...

  1. #1 Elfriede, 16.05.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    habe hier ein Pärchen Satin-Angora aus einer völlig ODfreien Linie. Beide haben eine super Abstammung und sind fehlerfrei. Es reizt mich sehr mit den beiden im kleinen Rahmen zu züchten. Hab aber gleichzeitig Bammel für solche Satinschweinchen keine Abnehmer zu finden.

    Wenn eines der Tiere später doch wider Erwarten OD bekommen sollte, würde ich es auf Wunsch natürlich jederzeit zurücknehmen. Trotzdem glaube ich, daß es nicht viele Interessenten geben wird, da die Satin in Deutschland so schlecht angesehen sind.

    Ich weiß, ich sollte nicht nur das züchten, wofür ich Abnehmer finde. Ist schon klar. Aber etwas zu züchten für das es keine Abnehmer gibt, ist auch Blödsinn.

    Soll ich den Bock doch kastrieren lassen?

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eyespot, 16.05.2007
    Eyespot

    Eyespot Guest

    Hi du! :winke:
    Ich bin zwar kein Züchter,aber wie ist es wenn du erst mal einen Wurf machst?Dann kannst du ja immer noch sehen,wie´s läuft und dementsprechend handeln.
    Oder ist das ein doofer Einfall?*schulterzuck*

    Liebe Grüsse

    Eyespot
     
  4. #3 LadyUndercover, 16.05.2007
    LadyUndercover

    LadyUndercover Guest

    Hallo

    ich würds machen wie Eyespot, wenn du genügend nerven hast - warum nich?
     
  5. Betti

    Betti Guest

    Ich kenne viele, die ein satin Schwein haben, und sie klasse finden.
    Trotz der Problematik.
    Bin der meinung, das man mit Aufklärung den Leuten die Angst nehmen kann, das nicht autom. jedes Satin schwein an OD erkrankt.

    Ich möchte auch gern ein satin schwein haben, am liebsten in Buff oder creme.
    Muss aber erst den neuen EB fertig haben.

    Ich würde an deiner stelle mal den ersten Wurf abwarten, und mich dann weiter entscheiden.
     
  6. #5 Martina A., 16.05.2007
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Es gibt zwar eine Menge Leute, die Satin ablehnen, andererseits gibt es z.B. im OMNC sogar reine Satin-Ausstellungen. Du mußt dir nur im Klaren darüber sein, daß du als Satinzüchter teilweise böse Mails bekommen kannst, selbst wenn deine Linien OD-frei sind. Ich habe es schon erlebt, daß ein Käufer aus dem Berliner Bereich ein Zuchtpaar von mir nicht haben wollte, nur weil der Bock möglicher Satinträger ist. Das Ganze scheint etwas gebietsabhängig zu sein.

    VG
    Martina A.
     
  7. #6 engelche1708, 16.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2007
    engelche1708

    engelche1708 Guest

    Muss mich jetzt mal einmischen, dachte es sei wissenschaftlich bewiesen, dass die Meerschweinchen früher oder später OD bekommen.
    Warum möchte man es dann noch darauf anlegen und sie noch speziel züchten?
    Es gibt doch auch Vereine, die keine Satins haben möchten :rolleyes:

    Ich selbst hab auch zwei Satin-Schweinchen (Notfalltiere), klar sind sie schön, aber wenn ich dran denke das ich sie vielleicht bald einschläfern lassen muss, würde ich lieber auf das schöne aussehen verzichten :hmm:
     
  8. #7 Leilani, 16.05.2007
    Leilani

    Leilani Guest

    Ich finde Satin-Schweine wunderschön! Und wenn man die Chance auf gesunde Satinschweine hat: Jaaaa!

    Schade, dass so viele erkranken, wirklich ein Jammer :(
     
  9. #8 Patrick, 16.05.2007
    Patrick

    Patrick Guest

    Ich würde es wagen,....

    Also ich würde mit jederzeit noch ein Satin holen, auch wenn mein Satinschwein an OD geschorben ist,... aber wenn sie aus OD freien Linien kommen, dann würde ich das machen ;-)
     
  10. #9 Biensche37, 16.05.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Wenn ich einen so großen Zweifel hätte, dann würde ich es nicht machen.
    Züchte nur das, wo du auch 100 % sicher dahinterstehst.

    bine
     
  11. #10 Cinderella, 16.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2007
    Cinderella

    Cinderella Guest

    Wo hast du denn das gelesen o. gehört?
    Ich habe hier 3 Satin-Schweinchen, 2 Alpaka-Mädels und 1 Peru-Mädel. Alle 3 sind aus OD-freien Linien und sind gesund und munter. :hüpf:
    Meine Nonie (Satin-Alpaka, 2 Jahre alt) ist mein größtes u. schwerstes Schweinie-Mädel mit 1350g. :p

    Und wenn mir ein Schweinchen gefällt, ist es mir schnurzpiepegal ob Satin oder nicht ;), auch wenn ich über OD bescheid weiß.
     
  12. #11 Martina A., 16.05.2007
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Nein, es ist nicht wissenschaftlich bewiesen, daß jedes Satintier OD bekommt. Hierzu habe ich folgenden Text gefunden:

    Übersetzt aus dem Griechischen heißt Osteo = Knochen und Dythrophie = Unterernährung, also die Knochen sind sozusagen unterernährt. Speziell handelt es sich hier um eine Stoffwechselerkrankung der Knochen. Normalerweise findet im Skelett ein ständiger Auf- und Abbau der Knochensubstanz, speziell von Kalzium und Phosphor, statt. Bei der Osteodystrophie wird den Knochen zwar das Kalzium entzogen, jedoch kein Neues eingebaut. Dessen Platz wird durch weniger stabiles Fasergewebe ersetzt, sodass die Knochen aufgetrieben werden und das Skelett weich und instabil wird.

    Vor einigen Jahren stellte sich heraus, dass Satinmeerschweinchen gehäuft an dieser Osteodystrophie erkranken, aber auch andere Tiere ohne Satin-Gen sind betroffen, nur eher sehr selten. Es scheint also hauptsächlich eine Krankheit bestimmter Zuchten und Linien zu sein und sie ist höchstwahrscheinlich nicht direkt an das Satin-Gen gekoppelt. Dennoch sind die Ursache und der genaue Erbzusammenhang bis heute (Stand März 2006) nicht geklärt.

    Aber es ist definitiv eine erblich bedingte Krankheit und sie kommt vor allem in den Satinzuchtlinien vor.

    Wenn man also ein Satinmeerschweinchen besitzt, kann es die Krankheit bekommen, aber es muss nicht. Es scheint abhängig von der Zuchtlinie zu sein, aus der das Tier stammt. Leider gab es früher sehr viel Vermischung, sodass es keinen rechten Überblick mehr gibt, wer wann und wo mit wem verwandt ist und zu welcher Linie gehört.

    --------

    VG
    Martina a.
     
  13. #12 Meerie2007, 16.05.2007
    Meerie2007

    Meerie2007 Meeriemama

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde es wagen mit dem Pärchen zu züchten, denn wenn sie aus völlig OD freier Linie kommen ist es doch perfekt. Eine Freundin von mir hatte auch mal ein Satinpärchen als Nottiere von einer Satin"züchterin", der ihre Tiere "weggenommen" wurden. Beide hatten OD und das Weibchen war obendrei noch trächtig. Sie bakam dann ein Baby. Mutter und Vater von dem Kleinen musste sie später wegen OD einschläfern lassen, aber das "Kleine" ist jetzt ca. 6 Jahre alt und immernoch OD frei. ;) :-)
     
  14. #13 Elfriede, 16.05.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    ich habe keine Zweifel, daß die Beiden vernünftige Babys bringen. Ich kenne diese Linien seit etwa 10 Generationen, es gab nie auch nur das kleinste Anzeichen für OD, obwohl immer wieder Satin-Schweinchen geboren wurden.

    Zweifel habe ich an meinen Mitmenschen, die zum großen Teil immer noch glauben, alle Satins werden/sind krank. Im schlimmsten Fall wird Bikini 5 oder 6 Böckchen bekommen und alle werden Satin sein und mit der Kombi Böckchen und dazu noch Satin schwer einen Abnehmer finden.

    Wenn ich nur wüßte, was ich mit den biedne machen soll.....

    LG Elfriede :winke:
     
  15. Wedel

    Wedel Guest

    also wenn es dir eine hilfe ist: ich werde die satinzucht auch wagen. hab lange nach einer züchterin gesucht und nun gefunden und auch die linien sind OD-frei. zunächst werde ich nur eine verpaarung machen und sehen, wie es die leute annehmen. wenn es kein problem darstellt, dann kann ich weitermachen ;).
    warum solltest du es nicht wagen? die tiere sind augenscheinlich gesund, die vorfahren waren es auch, du hast dich informiert und ich denke, selbst wenn es sechs satin böcke werden...nicht alle verurteilen satins ;)
    das einzige, was du machen kannst (was ich auch noch überlege) ist die tiere röntgen zu lassen, ob man was sieht. aber ich glaube, das bringt erst ab dem alter vom 1 jahr etwas, oder?
     
  16. #15 Elfriede, 16.05.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    unser TA sagt, daß das Röntgen erst im Alter von 1 bis 1,5 Jahren etwas bringt. Er hat es mir trotzdem vorgeschlagen, wenn sie in dem Alter sind, um auch die letzten Zweifler mundtod zu machen.

    Ich werde außerdem die beiden häufiger mal auf Schauen zeigen. Normalerweise kommt jedes meiner Tiere maximal einmal zu einer Schau. Aber in diesem Fall werde ich eine Ausnahme maachen und sie öfter und auch gerade im höheren Alter zeigen. Vielleicht bringt das ja einige Leute zum Nachdenken.

    LG Elfriede :winke:
     
  17. #16 CavyVDW, 16.05.2007
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Hi Elfriede,
    wenn wirklich beide Satins sind einfach nicht miteinander verpaaren, -> weil das würde ja 100% Satinbabys bringen.
    Ich nehme nun aber an, dass du nur ein Satin und ein Satinträgertier hast.

    Wenn du dir sicher bist dass kein OD in der Linie ist, dann verpaare doch einfach an eines deiner anderen Tiere. Dann dürften höchsten Satintrräger fallen oder aber, - Überraschungen gibt es öfters als man denkt.
    Das Satingen ist in weit mehr Rassen und Farben "verborgen" als man denkt.
    Die wenigstes eine Direktverpaarung Satin x St wagen - meist aus Angst die Nachzucht nicht loszuwerden, nicht wegen der vielleicht vorhandenen Krankheit .

    LG Renate
     
  18. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.198
    Zustimmungen:
    793
    Ich hab auch ein Satin-Peruanerschweinchen. Stammte damals aus der Zohhandlung und ich wußte zu dem Zeitpunkt nichtmal, dass es Satins gibt. Vielleicht hat es der Züchter in die Zoohandlung gebracht weil er keinen Abnehmer fand........natürlich hoffe ich, dass meine Süße nicht krank wird. Falls doch, dann hat sie bis dahin wenigstens eine schöne Zeit bei uns gehabt...
     
  19. #18 Elfriede, 16.05.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    nein, beide sind Satin und nicht "nur Träger". Natürlich kann ich sie in die normale Linie mitreinkreuzen, aber das bringt mir dann doch "nur" Tiere, die ev. Träger sind und ev. nicht. Der Satinfaktor würde durch die Linie geistern und ich könnte in der Regel nicht mit Sicherheit sagen, das ist ein Träger und das nicht.

    Eine Kreuzung der beiden würde (natürlich) zu 100% Satin-Babys bringen, aber ODfreie Satin von super Elterntieren und nicht Tiere, die ev. Satinträger sind ev. aber auch nicht.

    LG Elfriede :winke:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 CavyVDW, 16.05.2007
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Hi Elfriede,
    nein, Satin x Nicht-Satin ergibt 100% Satinträger.
    Du mußt diese Jungtiere lediglich so auszeichnen. Erst bei weiteren Verpaarungen kann man sich nicht mehr sicher sein, außer es kommt zufällig zum Vorschein. Wenn man aber die Stammbäume korrekt ausfüllt, sehe ich da kein Problem.
    LG Renate
    *p.s. Satin auf Satin würde ich abraten, egal wie gesund die Linie ist. Man kann das betrachten wie man will, Satins neigen eher dazu Knochenkrankheiten zu bekommen, vor allem fütterungsbedingte.
     
  22. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Ich muss noch mal was fragen :-)

    Du hast jetzt 1,1 Satin und die Beiden willst paaren?

    Ich kenne ne langjährige Zucht, also weiß davon, .. hier wird immer Satin X ST verpaart, maximal.
    Das halte ich für vernünftig.
     
Thema:

Angora in SPW-Satin -züchten oder nicht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden