Angefahrener Hund :-(

Diskutiere Angefahrener Hund :-( im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich musste ja heute zum Tierarzt. Etwa auf halber Strecke sehe ich ein Mann und eine Frau am Straßenrand stehen. Die Autos sahen aus der...

  1. #1 Verena83, 14.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Ich musste ja heute zum Tierarzt.
    Etwa auf halber Strecke sehe ich ein Mann und eine Frau am Straßenrand stehen. Die Autos sahen aus der Entfernung heile aus, keine Bruchstücke auf der Straße. Aber sie haben ein kleines Bündel zu Füßen liegen.
    Ich halte an und frage ob ich helfen kann. Sie: "Ja, ne, ich weiß nicht, wir haben schon die Polizei angerufen, hier wurde ein Hund angefahren aber eigentlich braucht der schnell ärztliche Hilfe!" Das war also das Bündel auf am Straßenrand.

    Ich dann auch angehalten. Die Frau meinte, dass sie den Hund angefahren gefunden hat, und der Typ der ihn angefahren (erster Punkt wo ich mich aufgeregt habe) hat abgehauen ist und bis auf den Mann keiner weiter angehalten und noch eine nette Frau, die wohl noch fast mit Absicht gerne noch mal über den Hund gefahren wäre (wieder aufreg!).

    Sie meinte dann, es würde mit der Polizei zu lange dauern. Ich habe kurz vorher in der Praxis angerufen, dass sie gleich einen angefahrenen Hund bekommen. Der Mann ist dann weiter gefahren, die Frau hat den Hund, der in einer Decke eingewickelt war, in einen Einkaufskorb gelegt und ist mir dann bis zum Tierarzt hinterher gefahren.

    Der Hund wurde erstversorgt. In der Zeit kam dann auch die Polizei. Praxis voll mit Tieren und Tierliebhabern. Alle total wütend wegen der Fahrerflucht. Und die Polizei (AUFREG, AUFREG, AUFREG) meinte dann doch allen ernstes, dass derjenige, der den Hund angefahren hatte, wohl einen wichtigen Termin hatte!!! :eek: :eek: :eek: :sauwütend :sauwütend
    Und wir das als Hunde/Tierhalter das natürlich von einem anderen Standpunkt aus betrachten :eek: :eek:
    Ich habe mich echt wieder gefragt, wie wenig wert das Leben eines Tieres, eines Lebewesen denn ist!
    Auf der Fahrt zum TA musste ich es mir echt verkneifen nicht loszuheulen! Wäre während der Fahrt im Regen nicht so sicher gewesen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimty

    Zimty Guest

    Oh je :eek: Ich hätte mich da aber auch aufgeregt!Manchmal ist es echt erschreckend wir manche Leute über das Leben eines Tieres denken.


    Weisst du was aus dem Hund geworden ist?
     
  4. #3 Knuddel, 14.04.2008
    Knuddel

    Knuddel Guest

    Hallo Verena!

    Das ist klasse das du den angefahrenen Hund zum TA gebracht hast! Würde da genau so handeln. Leider denken viele Autofahrer, angefahren (ob Tier oder auch Mensch) hat keiner gesehen...schnell weg hier das gibt sonst Ärger! Mich macht so etwas auch wütend!
    Und, das die Polizei so "abgestumpft" reagiert hat...ist leider fast schon normal das sie Tag für Tag mit schlimmeren Sachen konfrontiert werden. Und leider müssen sie damit allein zurecht kommen. Soll jetzt nicht heisen das ich so eine Antwort der Polizisten akzeptiert hätte (vieleicht haben sie selbst Haustiere, oder einen Staffelhund).

    LG Jens mit TRIXIE, KIRA und FELIX
     
  5. IssI

    IssI Guest

    ich gebe dir 100% recht !! ich hab' auch einen hund , und ich denke es wäre der albtraum von jedem hundbesitzer das der hund angefahren wird und derjenige der dran schuld ist einen "wichtigeren" termin hat oder es dem jenigen einfach egal ist das der hund sterben könnte. Und der polizist der das gesagt hat , hat höchstwarscheinliche keine haustiere !
    ich könnt mich stundenlang über sowas aufregen :scream: :scream: :scream:

    Liebe Grüße , und ich finde es echt gut das du ( im gegensat zu dem der den hund angefahren hat) so verantwortungsbewusst ist jetz vielleicht nicht ganz das richtige wort aber mir fällts nicht ein :nuts: naja auf jeden fall super das du dich um den hund gekümmert hast !!! :top:
     
  6. #5 Verena83, 14.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Also ich habe den Hund ja nicht aufgelesen, das war eine andere Frau, die ich gesehen habe und ich dann auch angehalten habe. Ich habe meinen Tierarzt angerufen, die Frau hat den Hund eingeladen und ist mir hinterher gefahren.

    Ich habe dem Tierheim wo er hinkommen soll eine Mail geschrieben und gefragt, wie es ihm (ihr) geht.
     
  7. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Dazu fällt mir nichts mehr ein...

    Finde es ganz ganz toll (:top:), dass du den Hund zum TA gebracht hast! Wirklich, supertoll gemacht!

    Was ist aus dem Hund geworden? Haben sie ihn in der Praxis behalten?

    Warum zum HEnker sind Tiere nur "Gegenstände"? :runzl: Zumindest werden sie so behandelt...
     
  8. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.476
    Zustimmungen:
    1.664
    Ich hätte mich da genauso aufgeregt.

    Das Problem an der Sache ist, das ein Tier "nur" eine Sache ist und auch so behandelt wird. Die Polizei kann sich Gefühlsausbrüche und Mitleid, egal ob bei Mensch oder Tier, einfach nicht erlauben. Dann würden sie ja gar nicht mehr objektiv arbeiten können.

    Ich hatte mal einen Schäferhund und der ist vom Grundstück weg gelaufen und direkt vor ein Auto. Sie hat GsD keine schlimme Verletzungen davon getragen, nur einen Schock und Schürfwunden. Das ist ein riesen Schreck!
     
  9. #8 Verena83, 14.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Also die TÄ hat Erstversorgung geleistet. Der Hund ist dann weiter zum Tierheimeigenen TA gekommen. Ich weiß nicht, wie das rechtlich geregelt ist mit Unfalltieren.
    Naja, der Polizist hätte ja nicht in Tränen ausbrechen müssen. Trotzdem sollte man mit etwas gesundem Menschenverstand "der Fahrer hatte wohl einen Termin und konnte den Hund deswegen nicht versorgen" in einer Praxis voller Tierhalter und Tierliebhaber sparen können.
     
  10. #9 Sneezy77, 14.04.2008
    Sneezy77

    Sneezy77 Guest

    Habe selber mal einen Hund angefahren, den Dackel meiner Arbeitskollegin die den Tag frei hatte (Fahrgemeinschaft)

    Man hat das gescheppert, der Wagen mußte eine Woche in die Werkstatt und war nicht mehr Fahrbereit ( nur ein Dackel ) ...

    Der Dackel hatte "nur" einen Milzriss und wurde dementsprechend behandelt. Seit dem rennt er jedenfalls keinem Bus mehr hinterher. Meine Kollegin war erstmal sprachlos aber ich konnte ja nichts machen, bei Tempo 100 kann man nur draufhalten.

    Aber Fahrerflucht ist echt das letzte !
     
  11. #10 Verena83, 14.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Es kann jedem mal passieren, dass man ein Tier anfährt, da steckt man nicht drin, wann einem eines vor den Wagen rennt. Aber Fahrerflucht ist doch echt feige, zumal die Strecke, auf dem wir den Hund gefunden hatten eine schwachbefahrene Landstraße ist.
     
  12. #11 brinelein, 14.04.2008
    brinelein

    brinelein Guest

    oohje.. da fällt mir das wieder ein, als unser Hund vor unserer Tür angefahren wurde.
    Wir wohnen in einer 30er Zone.. ab und zu fahren da so bekloppte durch, die richtig schnell fahren.

    Wir hatten das Tor zu unserem Garten nicht zu und auf dem Gehweg gegenüber war ne Katze und dann ist unser Hund auf die Straße gerannt und natürlich von so einem "mitgenommen" der Fahrer ist weitergefahren.. und weg... haben nur einen lauten Aufschrei gehört und dann nach vorn gerannt und da lag unser Hund.. zum glück nur die Foto am bluten...

    joaah.. solche Autofahrer, die Fahrerflucht begehen gibt es genug..
     
  13. #12 Verena83, 16.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Habe heute Nachricht vom Tierheim bekommen, der Hund kämpft immer noch mit dem Tod :mist:
     
  14. IssI

    IssI Guest

    ach gott , der arme :mist:
    weißt du wie und wo er verletz wurde und mit was er zu kämpfen hat ?
    wurde der besitzer gefunden ?

    Liebe Grüße Issi :hmm:
     
  15. #14 Verena83, 16.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    Mit dem Besitzer weiß ich es noch nicht, aber ich glaube, er hat ziemlich was am Kopf abgekommen. Ich frage noch mal nach.
     
  16. #15 Verena83, 19.04.2008
    Verena83

    Verena83 Guest

    So, die Kleine wird es überleben, ist aber immer noch beim Arzt. Sie kommt auch gar nicht erst ins Tierheim, sondern in eine private Pflegestelle. Und wenn sich die Besitzer nicht ausfindig machen lassen, wird die Pflegestelle das neue Heim für den Hund :hüpf: :hüpf:
     
  17. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Oh, das freut mich aber zu hören! :hüpf:
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. IssI

    IssI Guest

    mich freut das auch RIESIG :hüpf: :dance::hüpf:
     
  20. #18 Schweinchenfan, 20.04.2008
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    2.094
    Hoffentlich bleibt da nichts zurück, dass das arme Tier dann behindert bleibt. Wenigstens scheint er so oder so ein sicheres Plätzchen zu bekommen jetzt.

    Finde ich großartig, dass du so spontan dem Hund geholfen hast - und von der anderen Frau natürlich auch. Gut, dass es Menschen gibt, die nicht wegschauen, wenn ein Tier in Not ist.
     
Thema:

Angefahrener Hund :-(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden