Anfängerfragen - junge Meeris

Diskutiere Anfängerfragen - junge Meeris im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, bei uns wohnen seit drei Tagen drei junge Meerschweinchen (ca. 5 Wochen alt, drei Böckchen). Zwei sind Geschwister, ein drittes im...

  1. #1 Landmeerschwein, 13.05.2011
    Landmeerschwein

    Landmeerschwein Guest

    Hallo,

    bei uns wohnen seit drei Tagen drei junge Meerschweinchen (ca. 5 Wochen alt, drei Böckchen).
    Zwei sind Geschwister, ein drittes im selben Rudel aufgewachsen.

    Wir haben ein Außengehege und die Jungs fühlen sich wohl soweit ganz wohl.

    Allerdings ist uns nun aufgefallen, dass meistens die beiden Geschwister zusammen sind und das andere einzeln ist. So gehen die beiden Brüder zum Beispiel in die obere Etage, das andere bleibt unten alleine im Häuschen. Ist das gut? Oder sollten wir es zu den anderen "zwangsdazusetzen"?
    Sie bekriegen sich nicht.

    Und dann ist uns auch aufgefallen, dass die drei wohl nichts trinken - die Trinkflasche ist noch genauso voll wie am ersten Tag. Ist das normal? Sie sitzen auf einer schönen Rasenfläche, den Rasen haben sie chon ziemlich kurz "gemäht" inzwischen. Ist das dann genug Flüssigkeit?
    Oder sollten wir eine andere trinkflasche oder einen Wassernapf anbieten?

    Danke schonmal für Eure Hilfe - wir wollen ja, dass es die Meerlis gut bei uns haben.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Glückwunsch zu euren Kleinen! Ich hoffe, dass ihr viel Freude an und mit ihnen haben werdet!
    Es ist ein wenig schade, dass die 3 kein erwachsenes Meeri dabei haben, von dem sie ihr Sozialverhalten lernen können. Ich würde immer davon abraten, nur Babies zusammen zu setzen. Vielleicht habt ihr ja noch die Möglichkeit, ein erwachsenes Böckchen in die Gruppe zu integrieren?
    Was das Trinken betrifft: ich hatte mir mal Meeris aus England geholt, die so GAR nicht an die Tränken gingen. Nacch einem Telefonat mit der Züchterin in England war mir dann auch klar warum: sie kannten gar keine Tränken, sonder nur Wassernäpfe! Ich habe dann Näpfe gestellt und sie stürzten sich darauf ... Habt ihr mal gefragt, was die Lütten bisher gewohnt waren, also ob überhaupt Tränke und wenn, dann welche Art von Tränke?

    LG

    Anke
     
  4. #3 DodoBoom, 14.05.2011
    DodoBoom

    DodoBoom Guest

    Herzlichen Glückwunsch zu den Schweinchen :-)
    Sind die Drei kastriert? Wenn nicht würde ich das machen denn vor allem weil sie im gleichen Alter sind können sie sich dann in der Rappelphase ganz schön fetzen.


    Wie groß ist das Gehege denn?


    Hmm.. am Besten wäre es wenn sie zu 4. wären. Dann würde der andere auch jemanden haben. Voraußgesetzt alle sind kastriert! Ich habe da selber schon schlechte Erfahrungen gemacht...
    Versuch es einfach mit einem Napf. Ich finde den persönlich sowieso besser da sich da nicht so leicht Bakterien bilden können weil man ihn besser reinigen kann, es ist eine natürlichere Haltung beim Trinken und jedes Schweinchen weiß wie es geht ;)

    :top:

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen ;)
     
  5. #4 Angelika, 15.05.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.192
    Zustimmungen:
    2.999
    Es kann sein, dass sie auch mit Napf zunächst nicht trinken - ich hatte meine früher als Kind auch im Garten, die leckten morgens den Tau vom Gras, das war's an Flüssigkeitsaufnahme. Jetzt habe ich Innenhaltung, und da trinkt auch eine Gruppe überhaupt nicht (Napf mit Wasser ist stets vorhanden).
    Wenn ein Tier ausgeschlossen wird, wäre tatsächlich ein viertes Tier die naheliegende Lösung - wenn alles gleichaltrige Jungs sind, kann es allerdings irgendwann mächtig Ärger geben, wenn es ihnen nicht gelingt, eine Rangordnung auszudiskutieren, und mangels erwachsenem Erzieher nicht gelernt haben, sich unterzuordnen. Daher: Wenn ein viertes, dann einen erwachsenen Kastraten.
     
  6. #5 Fragaria, 15.05.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    supi, eine neue Boygroup! Kann mich nur anschließen: beschreib mal das Gehege (Größe usw). Jungs brauchen oft etwas mehr Platz als gemischte Gruppen. Und wenn der Platz reicht würde ich auf jeden Fall einen älteren, erfahren Mann dazusezten. Damit garnicht erst die Streiterein um die Vorherrschaft eskalieren und einer total gemoppt wird. Außerdem würde ich dir raten, alle ZUSAMMEN (ist wichtig, solche Gruppen möglichst nicht zu trennen und wenn alle gleich "leidend" sind, dann tröten sie sich gegenseitig und die Wundpflege usw., ggf. Haltung ein paar Tage auf Tüchern, ist ein Aufwasch) kastrieren zu lassen. Klar, es gibt auch Vollbockgruppen, die gut funktionieren, aber mit Kastraten hast du einfach größre Chancen. Die übelsten Hormonspitzen kommen erst garnicht auf, der Platz kann etwas beschränkter sein UND du hast immer Plan B, falls es doch nicht klappt auf Dauer, du vielleicht einen rausnehmen musst oder die ganze Gruppe im Erwachsenenalter nicht "läuft". Und irgendwann hast du einen einsamen Altbock, der sich uU nur schwer mit anderen Böcken vergesellschaften lässt und wenn er kastriert ist immer die Möglichkeit, Mädels dazuzusetzen. Kastra ist zwar einmal ein Aufwand und bei 3 auch etwas teuer, aber langfristig rentiert sich das locker.

    *wink*
    Gabi
     
  7. Kaspar

    Kaspar Guest

    Hallo,
    zur Gruppenkonstellation schrieben bereits einige etwas, darum äußere ich mich jetzt auch zur nicht gestellten Frage:
    "...noch genauso viel in der Trinkflasche drin wie am ersten Tag"... Wechsle das Wasser bitte täglich u. reinige die Trinkflasche mit einer Flaschenbürste u. das Metallteil, aus dem die M. trinken mit einem Q-Tipp, also Ohrenstäbchen. Darin lagern sich Algen an, die vor allem im Hellen ihre ungesunden Spuren in den Flaschen u. dem Metallteil hinterlassen. Das ist sehr wichtig, damit die Kleinen sich nicht den Magen/Darm verderben u. ist auch schnell erledigt.

    Sonst ist es natürlich auch ungünstig, dass die Drei kein Sozialverhalten von einem Erwachsenen lernen können. Sie erziehen sich quasi - evtl. mehr o. weniger - selbst. Ich wünsche Dir, dass dies gelingt u. Du musst jetzt auch nicht zwingend sofort die Konstellation ändern. Also so lange bis nicht auffällt, dass der Dritte im Bunde, traurig ist u. das auf Dauer. Weiß nicht, ob das dritte Rad am Wagen auch auf die Schweinchen zutrifft. De facto benötigen Deine drei Männer mehr Platz, also Minimum 1,5 qm u. auch in der Breite darf das Zuhause nicht zu schmal sein, damit sie aneinander vorbei laufen können, ohne sich zu streiten. Also mal einer chillen kann ohne, dass einer eine "Krise" bekommt.

    Wichtig ist, dass Du alle kastrieren lässt u. zwar alle drei zusammen zum selben Termi!!! Ich erläutere das jetzt mal nicht noch alles bis ins Detail, sonst hätte ich ja auch ein Buch schreiben können ;)
     
  8. #7 Unregistriert, 16.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke für Eure vielen Antworten!

    Die Flasche wird natürlich täglich gereinigt und es gibt frisches Wasser, aber es fehlt halt nichts.
    Ich habe ihnen aber jetzt einen Napf reingestellt und der wurde gleich freudig angenommen (wenn auch zuerst nur für´s Fußbad ;o) ) Komisch, dabei kannten sie von ihrem früheren Zuhause die Trinkflaschen, zumindest hingen dort auch welche. Naja, heißt ja nicht, dass sie dort auch getrunken haben.

    Der einzelne ist mittlerweil nicht mehr alleine - sie hocken nun meist zusammen irgendwo bzw. auch mal zu zweit, aber immer in anderen Konstellationen, soweit ich das beobachten konnte.

    Das mit dem Kastrieren werden wir dann wohl in Angriff nehmen - könnt Ihr mir sagen, wann da der beste Zeitpunkt dafür ist?

    Und mit dem erwachsenen Tier: Habe ich das richtig rausgehört, dass man es erst mal ohne "Chef" probieren kann?
    Wann sollte denn der "Chef" dann spätestens dazugeholt werden, also bis zu welchem Alter etwa lassen sich die jungen Herren noch was sagen?

    Das Gehege ist derzeit noch etwa 200x110cm groß, mit zusätzlicher zweiter Ebene, die nochmal nicht ganz halb so groß ist.
    Wir planen aber die zeitweise Vergrößerung auf etwa das Doppelte (vorerst zeitweise, wenn wir dabei sind, als erstmal ohne Abdeckung). Ich denke, das müsste als Platz reichen, oder?
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Fragaria, 17.05.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    ja vom Platz her zumindest ne sehr gute Ausgangslage.

    Kastrieren: so früh wie möglich - ideal ist, wenn die Hoden grade anfangen abzusteigen. Wenn das vorbei ist - eben so schnell wies geht, damit sie so wenig "Bockallüren" wie möglich entwickeln.

    Altkastrat: So schnell wie möglich!!! Je früher die Erziehung anfängt, desto besser, wird Zeit!

    *wink*
    Gabi
     
  11. Kaspar

    Kaspar Guest

    Hi, das mit dem Kastrieren mach so schnell es geht, am besten auch bevor die große Hitze, also der Sommer losgeht. Es ist immer günstiger, bei normaleren Temperaturern ohne Wärm- bzw. Kühlflasche in den Caddys. Egal, ob das Auto eine Klimaanlage hat o. nicht.
    Ich würde an der Konstellation nichts ändern, auch nicht vorübergehend. Dann klären sie wieder ihre Rangordnung u. dann wenn der Chef wieder dazu kommt...das wäre erstens Stress, der vermeidbar wäre u. wer weiß, ob sie dann zu Dritt überhaupt noch miteinander wollen. Lass es wie es ist u. ich freue mich für Euch Vier, wenn sich alle vertragen. Der Platz muss so ausreichend sein, wenns Gehege so weitläufig ist, dass sich alle nicht mehr sehen, ists ja wie Einzelhaltung ;)

    Alles Gute u. wenn Du weiter berichtest, freu ich mich!
     
Thema:

Anfängerfragen - junge Meeris

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden