An die Genetik-Experten und alle anderen;-)....

Diskutiere An die Genetik-Experten und alle anderen;-).... im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Da ich meine Zulassungsarbeit rund um das Thema Meerschweinchenzucht, Genetik, Erbkrankheiten, Ursprungsarten usw. schreiben werde,...

  1. #1 Confetti, 07.11.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    Confetti

    Confetti Guest

    Hallo!

    Da ich meine Zulassungsarbeit rund um das Thema Meerschweinchenzucht, Genetik, Erbkrankheiten, Ursprungsarten usw. schreiben werde, suche ich verlässliches Informationsmaterial....sofern es das gibt.

    Gibt es zu Meerschweinchengenetik überhaupt wissenschaftlich belegte Quellen?
    Woher stammt z.B. das Genetikmaterial aus den Info-Broschüren des MfD???

    Gibt es aus dem Bereich der Agrarwissenschaften gutes Infomaterial zur Cuy-Zucht?

    Wäre super, wenn ich hier viele Tipps bekäme:-)))

    Liebe Grüße
    Uli
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lia, 07.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2010
    lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    Du könntest Glück haben, wenn du die spanische Literatur durchkämmst. Auf Enlisch findest du wenig, auf Deutsch praktisch nichts.

    Die Genetik von Meerschweinchen, also das was Farben und Fellstruktur angeht, ist auf der molekularen Ebene nicht wissenschaftlich belegt. (Es gibt ein paar Papers zu Genen, die mit Augenkrankheiten zu tun haben, da sowas zum Beispiel auch an Meerschweinchen erforscht wird...) Zwar wirst du nach langem suchen Papers vom Anfang des 20.Jh finden, wo sie sich mit Genetik beschäftigten, aber auch nur so wie wir das kennen. Auf der molekularen Ebene wurden aktuell die wilden Vorfahren bestimmt, und zwar anhand der Mitochondrialen DNA, genauer gesagt wurden Abschnitte des cytochrom b Gens sequenziert und dann verglichen.

    Es gibt dazu ein ganz spannendes Paper:
    Spotoron AE, Valladares JP et al. (2004). Molecular diversity among domestic guinea-pigs (Cavia porcellus) and their close phylogenetic relationship with the Andean wild species Cavia tschudii. Revista Chilena de Historia Natural 77: 243-250

    Meerschweinchen (Cavia porcellus) stammen vom Cavia tschudii und nicht vom Cavia aperea ab, wobei auch diese nahe Verwandte sind.

    Auch ganz spannend und Aktuell ist das hier: Jonathan L. Dunnum and Jorge Salazar-Bravo(2010). Molecular systematics, taxonomy and biogeography of the genus Cavia (Rodentia: Caviidae). Journal of Zoological Systytematics and Evolutionary Research 48(4), 376–388, 2010
     
  4. #3 Confetti, 07.11.2010
    Confetti

    Confetti Guest

    Hallo!

    Vielen Dank schon mal, das wird schon mal einige Infos zur Evolution abwerfen.

    Leider spreche ich kein Spanisch:-(
    Werde mich aber mal auf die Suche begeben.
    Nun muss ich mal mit meinem Dozenten sprechen, denn wenn die ganze Farbgenetik etc. nicht wissenschaftlich belegt ist, weiß ich nicht, ob ich dazu überhaupt etwas schreiben darf:-(

    Zur OD bei Satinmeerschweinchen muss es aber doch irgendwo eine Dissertation geben, oder?

    Falls noch jemand gute Tipps hat, bitte melden!!!

    LG
    Uli
     
  5. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    nur aus Neugierde: was studierst du denn?

    zu den Farben kann ich dir auch ein paar Paper geben, die ich selber noch nicht oder nur teilweise gelesen hab, nur mal runter geladen und gespeichert. Wie gesagt, die Arbeiten sind alle recht alt, aber es wurde nicht viel neues heraus gefunden. Und da sie alle online stehen, denke ich sie haben die Gültigkeit weitestgehend behalten:

    Eines heisst: Coat Color Genes in Rodents and Carnivores.
    Author(s): C. C. Little
    Source: The Quarterly Review of Biology, Vol. 33, No. 2 (Jun., 1958), pp. 103-137
    Published by: The University of Chicago Press
    Stable URL: http://www.jstor.org/stable/2815582

    So wie ich sehe, geht es um die klassische Nomenklatur der Farbgene. Und da Farben recht konservativ gesteuert sind (ev. sogar von den Hox Genen), sind bei allen Säugetieren dieselben Gene für die gleichen Farben verantwortlich...

    THE EFFECTS OF THE MAJOR GENES CONTROLLING COAT COLOR IN THE GUINEA PIG ON THE DOPA OXIDASE ACTIVITY OF SKIN EXTRACTS
    BENSON GINSBURG
    University of Chicago, Chicago, Illinois
    Received October 8, 1943

    MUTATIONAL MOSAIC COAT PATTERNS OF THE GUINEA PIG
    SEWALL WRIGHT
    Department of Zoology, University of Chicago, Chicago, Ill.
    AND
    0. N. EATON
    US. Department of Agriculture, Bureau of Animal Industry, Animal Husbandry
    Division, Washington, D. C.
    Received November 21,1925

    Effects of the Nonagouti Coat-Color Allele on Behavior
    of Deer Mice (Peromyscus maniculatus):
    A Comparison With Norway Rats (Rattus norvegicus)
    Virginia Hayssen
    University of Nottingham and Smith College

    Beim letzten geht es nicht um Meerschweinchen, sondern darum ob Farbe und Verhalten der Tiere in einem Zusammenhang steht. Es wurde an anderer Stelle nachgewiesen, dass Weissschecken ein ruhigeres Temperament haben (weiss nicht mehr wo, ich horte solche Artikel ein bisschen :nuts:). Da Agouti die Wildfarbe der Meerschweinchen ist, sicher ein spannendes Thema. Zumindest erklärt es teilweise wesshalb Haustiere bunt gescheckt sind.

    Wie gesagt, ich habe soweit ich mich erinnerem kann, das zweite ganz gelesen, von den anderen nur den Abstract gelesen und dann hab ich sie zwischen gespeichert. Ich lese im Moment so viele Papers an der Uni (über Frösche und Umweltgifte), dass ich in meiner Freizeit nicht mehr gross lesen mag...
     
  6. tomtom

    tomtom Guest

    Frag doch gerade mal bei "Anna" hier aus dem Forum, sie hat gerade bei den "roten Himis" geschrieben :hand:
     
  7. #6 Pepper Ann, 08.11.2010
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Ich hab auch ein paar Paper.
    Die interessantesten sind die zur Rosettengenetik (inklusive Ridgebacks *grins*) und zur Farbgenetik auch welche. Könnt ich dir mailen, schick mir einfach ne PN mit deiner Mailadresse, aber ich weiß nicht wann ich es schaffe. Wenn du dich bis zum Wochenende geduldest lade ich sie auf meinen Server hoch, stell die Links hier rein und dann können sich alle die Paper runter laden. :-)

    Dann hab ich noch ein paar Paper zur Otocephalie (Ohrköpfigkeit - Erbkrankheit unserer Meeris). Aber hab ich noch nicht gelesen.

    Zur Farbgenetik und zu Inzucht bei Meerschweinchen würd ich dich an die Evolution-Bücher von Sewall Wright verweisen. Hab ich selber nicht, ich les immer auf der Büchervorschau von Google. ;)

    Buch 1: http://books.google.de/books?hl=de&...AcSekMNGASqHOfKH9wkqwvO7U#v=onepage&q&f=false

    Buch 2: leider gerade nicht gefunden

    Buch 3: http://books.google.de/books?hl=de&...ts=1MlpTF0wmB&sig=aQLozq0zhMi3lphy3mszUVTYCBA

    Buch4: http://books.google.de/books?hl=de&...ts=Op9exvHl1a&sig=_x7Pl_YweduSesZhLj5S1AKrMRw


    Buch 1 ist zu Farbe das beste und 3 oder 4 war gut für die Inzucht.
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 08.11.2010
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Hab grade mal nach der Otocephalie gegoogelt und auch Fotos gefunden - einfach nur gruselig...
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 RoteHexe, 12.11.2010
    RoteHexe

    RoteHexe Guest

    Das einzige Cuybuch ist meines Wissens nach von Marta.
    Die ist hir im Forum unterMarta Cadena. Frag die mal, das ist ne gaaanz
    nette, die gibt Dir bestimmt einige Tips...
     
  11. #9 Pepper Ann, 13.11.2010
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Oh man sorry Leute. Das mit dem hochladen verschiebt sich etwas. Mein PC mit den entsprechenden Programmen und Dateien ist leider seit einer Woche defekt. Hab eben die böse Nachricht erhalten dass er erst nächste Woche wieder fit ist. :-(

    Ich kann aber diese Seite empfehlen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed

    EInfach Suchbegriffe auf Englisch eingeben und teils sind die Artikel frei. Ich kann auf viele auf der Abreit gratis zugreifen vllt. ist es an eurer Uni sowas auch. Hab wieder ganz viele neue sehr interessante Paper entdeckt, also da gibt es sicher genug für ne nette Zulassungsarbeit. Aber was ich mal sehr seltsam finde: Der Plazenta-Typ ist in jeder Arbeit anders beschrieben. Was haben die Schweinchen denn nun?

    Werd versuchen die Dateien nochmal an der Uni zu laden und dann per Mail zu schicken.

    LG Anna
     
Thema:

An die Genetik-Experten und alle anderen;-)....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden