An alle "Kräuterhexen"

Diskutiere An alle "Kräuterhexen" im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr Kräuterhexen ich würde es ganz toll finden, wenn ihr euch zusammen tut und für uns Leihen ein Kräuterbuch für Meeris erstellt. Mit...

  1. #1 Schnuppernase, 12.03.2007
    Schnuppernase

    Schnuppernase Guest

    Hallo ihr Kräuterhexen

    ich würde es ganz toll finden, wenn ihr euch zusammen tut und
    für uns Leihen ein Kräuterbuch für Meeris erstellt.
    Mit Angaben wie viel und wie oft die kleinen süßen davon fressen dürfen.
    Britta du bist doch mit einem Tierarztes leirt, diese Erfahrungswert sind
    doch hervorragend. :rolleyes: ;)
    Na wie wäre das??? :rolleyes: Also, ich würde es gaaaaaaaaaz klasse
    finden und im Handel gibt es so was auch nicht ;)
    lg:winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schnegge, 12.03.2007
    schnegge

    schnegge Guest

    Ich würde mich darüber auch sehr freuen.

    LG Claudia
     
  4. Eva

    Eva Guest

    Und ich erst!!! Etwas was nur für Meeris gedacht ist!
     
  5. #4 SusanneC, 13.03.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    naja, wir könne brainstormender weise ja mal ne Lste anfangen.

    Also:

    Pfefferminz: wirkt stark abstillend, nützlich nach totgeburten und bei gesäugeentzündungen, schon ein Blatt wirkt stark. gefährlich bei trächtige und stillenden Weibchen.

    Kamille: Entzündungshemmend. Sehr gut als Wundumschlag, und zugefüttert bei Entzündungen der Zähne und Wunden im Mundbereich, auch als tee. Kann auch gesunden Schweinen gefüttert werden, verliert dann aber einen teil der heildenen Wirkung

    Fenchel: Steigert den milchfluss. gut nach geburten mit lebenden Jungen, daher nicht unbedingt schon in der Trächtigkeit umengen verfüttern - ggf. braucht ihr dieWirkung nach der Geburt dringender,wenn es viele Babys sind. nach der Geburt ruhig so viel die Mama fressen mag geben, wenn aber abgestillt wird, die Jungen getrennt von der Mutter gesetzt werden oder vor Würfenbitte eine Wele nciht füttern, sonst nicht mehr als 50gramm am Tag.

    Schafgarbe: erhöht die fruchtbarkeit von Weibchen. Gut vor geplanten verpaarungen. wenige Blätter reichen. Sonst bitte nur wenig verfüttern.

    Frauenmantelkraut: Hilft bei Eierstockzysten, kann unterstützend gegegebn werden. Ca.drei- fünf Blättchen pro Tag.

    Susi
     
  6. #5 Manu911, 13.03.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    Finde ich eine suuuuuper Idee!

    Könnte alternativ auch anbieten mit euch Kräuterhexen zusammen dazu noch was ins Meerschweinchenbuch einzubauen.

    Ich habe bereits eine Liste zur Ernährung bei der ich auch einige Kräuter aufgeführt habe und deren Inhaltsstoffe (Vitamine, Kohlehydrate, Natrium, Kalium, ....), wichtige Hinweise (nicht zuviel da es Durchfall hervorrufen kann, ....) und eben wofür die entsprechende Nahrung gut ist (z.B. gut für Verdauung, gegen Krämpfe)

    Da man wahrscheinlich von den Kräutern nicht immer alle Inhaltsstoffe so aufführen kann passt es jetzt nicht so gut hier in die Tabelle rein.

    Aber wie wäre es denn wenn man gesondert ein kleines Thema bei der Ernährung reinnimmt mit der Überschrift "Wissen der Kräuterhexe" und man eine Tabelle vorbereitet

    Name des Krauts / Wirkungsweise / Anwendung

    sprich z.B.
    Frauenmantelkraut / hilft bei Eierstockzysten / tägl. 3-5 Blättchen

    => da wäre es eben noch schön ob die Kräuter frisch sein müssen oder getrocknet, ob ein Tee auch hilft oder man die Kräuter aus nem Teebeutel nehmen kann (in der Einleitung)

    Wäre bereit das mit reinzunehmen wenn man mir den Text dazu etwas vorbereitet weil ich nicht so das enorme Kräuterwissen habe wie ihr obwohl ich mir schon einiges angelesen habe.

    Bilder zu den jeweiligen Kräutern wären auch willkommen, jedoch nicht im Buch sondern dann eher auf der Homepage zum Buch die man sich dann dazu anschauen kann.

    Wäre das was?
     
  7. #6 SusanneC, 13.03.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Klar könnte man schon was zusammen tragen - wen mir noch ein paar Kräuterkundler mit Wissen beistehen und vielleicht jemand ein paar Gute Seiten weiß kann ich eine lesbare Form zusammenbasteln.

    Getrocknet oder frisch ist bei Kräutern wurscht, es gibt sie ja nicht imer und überall. Tee ist eine möglchkeit die Wirkstoffe heraus zu ziehen, aber nachdem man ja schlecht einem Meeri jetzt genau die MEnge Tee einflößen kann bieten sich da eher ganze Blätter an. Tee ist eben mehr was für den Emnschlichen gebrauch.

    Mengen sind insgesamt schwer zu sagen, weil es eben nciht so genau umzurechnen geht. insgesamt immer lieber nur ein paar Blättchen geben, nicht zu viel.

    Susi
     
  8. Eva

    Eva Guest

    Mich würden auch Abbildungen dazu ineressieren, da man ja nicht jedes Kraut kennt, und ob man viel oder wenig davon füttern sollte, frisch und getrocknet. Vielleicht gibt es darüber schon Bücher, aber bei den Meeris sicher nicht.
     
  9. #8 Olyfant, 13.03.2007
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich finde die Idee klasse. Interessant wäre auch wo man welche Kräuter findet und vielleicht noch eine Linksammlung von Internetläden wo man günstig Kräuter bestellen kann und wo man auch eine gute Auswahl hat. Außerdem könnte man was über Lagerung, richtiges Trocknen etc. schreiben.
     
  10. sheep

    sheep Guest

    Ich find die Idee auch super!
    Ausserdem würde mich interessieren, was man denn auf Wiesen so alles für die Schweinis pflücken kann ausser Löwenzahn!
     
  11. #10 Manu911, 13.03.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    Stimmt Olyfant, Lagerund ist auch wichtig und wo man sie bekommt. Gut habe schon einie Shops gespeichert, einer davon hat sogar das Frauenmantelkraut. Auch das Trocknen ist gut. Das Trocknen in der Mikrowelle, an der Luft und im Backofen ansprechen und die Vor- und Nachteile, wie man es trocknet und die Trocknungsdauer dazu. Das ist klasse!

    Bezüglich trockener oder frischer Gabe dachte ich vor allen Dingen auch an den höheren Calciumgehalt in getrockneten Kräutern. Man spricht von 20 g getrockneten Kräutern pro Woche und Tier und 50-100 g an frischen Kräutern pro Tier und Woche.
    Gut diese Mengen habe ich ohnehin drin - nur wichtig wäre für mich dass man dazu schreiben kann ob man das betreffende Mittel auch als Vorbeugung geben kann (z.B. Frauenmantelkraut) oder besser nicht ständig und in größeren Mengen wie z.B. Echinacea.

    Meinste wir könnten da schonmal was zusammen auf die Beine stellen Susanne C? Vielleicht melden sich die übrigen Kräuterhexen noch dann könnte man es richtig ausführlich machen.

    Wie gesagt ich würde es gerne mit aufnehmen. Wenns nach mir ginge wären auch die Bilder im Buch direkt mit dabei, es ist nur so dass die Biler eine entsprechende Größe haben müssten damit man das Kraut erkennt und am Ende hat man dann mehrere Seiten vor allen Dingen mit Bildern. Seiten mit Farbbildern kosten um ein Vielfaches mehr als Schwarz-Weiß-Seiten und daher muss ich leider dann auf die Präsentation der Bilder auf der Homepage umsteigen aber dort könnte man dann sammeln und eben auch Aktualisierungen einbringen wenn man neue Sachen entdeckt hat.
     
  12. #11 Britta27, 13.03.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Hallo,

    also ich würde mein Wissen anbieten. Fände es aber sinnvoll wenn man soetwas mit Bildern versieht, damit es nicht zu bösen Überaschungen kommt beim Pflücken.
    Was meinst ihr Susanne C. und Manu911 Lust auf eine Zusammenarbeit?

    Liebe Grüße
    Britta
     
  13. Eva

    Eva Guest

    Man könnte ja Seiten zusammen stellen, die man sich dann runter laden kann und ausdrucken, dann hat jeder das was er braucht. Sind schon alles gute Ideen. Nur, man muss das alles eben wissen und können, ich bin da eine kleine Null. ;)
     
  14. #13 Manu911, 13.03.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    Wegen mir sehr gerne Britta! Bin immer bei :)

    Ich könnte es dann auch auf der Homepage nochmals vorbringen wie dann eben noch im Buch, nur halt dann zusätzlich mit Bildern und als PDF zum Herunterladen wie es gewünscht ist. Dann kann man es auch nehmen ohne das Buch zu kaufen wobei man das vielleicht dennoch will aber das bleibt jedem selbst überlassen.
     
  15. #14 Schnuppernase, 13.03.2007
    Schnuppernase

    Schnuppernase Guest

    :hüpf: :hüpf:
    Ach wie toll ich wäre ja so happy, wenn das klappt. :hüpf: :hüpf:
    Die Idee mit den Bildern finde ich auch :top:
    lg :wavey:
     
  16. #15 SusanneC, 13.03.2007
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Also ich arbeite gerne mit. Mit Bldern: weiß denn jemand einen der richtig gut fotografieren kann? Bei mir werden ja schon die Urlaubsbilder scheiße, und mit ISDN brauche ich fürs hochladen jedes fotos mindestens 20 Minuten.

    Als Bezugsquelle würde ich auch Apotheken und teeläden angeben, die sind auch immer sehr gut ausgestattet. teils ist das auch sicherer als selber trocknen - wegen Schimmelgefahr, Fuchsbandwurm, verwechslungen etc. Schließlich werden die Kräuter ja nicht für eine tee heiß überbrüht.

    Susi
     
  17. #16 Manu911, 13.03.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    Ich weiß schon Einige die gut fotografieren können - Problem ist nur wie bringt man den Fotografen zu den Kräutern. Ansonsten wäre noch die Möglichkeit in Fotografie-Foren zu stöbern und die Kräuter herauszusuchen und diese Fotografen dann anzuschreiben. Mit Tierbildern habe ich hier schon gute Erfolge erzielt und es waren klasse Bilder welche ich dann auch veröffentlichen darf. Gut bei mir steht immer der Name des Fotografs direkt unter dem Bild aber das soll ja nicht das Problem sein denke ich.

    Also da könnte ich schon denke ich einige Bilder organisieren. Da bräuchte ich nur Informationen welche Kräuter aufgenommen werden und somit welche Bilder man benötigt.
    Vielleicht können die richtigen Kräuterhexen erstmal eine Liste der Kräuter erstellen zu denen man etwas schreiben könnte. Wenn es nachträglich noch mehr werden ist das ja kein Thema, aber dann könnte man bereits mal anfangen die Daten und Bilder zu sammeln.
     
  18. #17 Britta27, 13.03.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Also mit einem Bildermacher kann ich nicht dienen. Ich könnte aber Wissen bezüglich der Kräuter Inhaltsstoffe, Wirkungsweisen usw. bei steuern. Vielleicht sollte man sich mal wirklich kurzschließen welche Kräuter man überhaupt nehmen möchte gibt ja einige und wirklich alle denke ich brauchen wir nicht.Und die können wir dann aufteilen. Auch sollte es klar sein wie sir da ganze aufziehen, kurz und knapp oder schön ausführlich. Aber die Standart Kräuter die u.a. auch bei der Brain angegeben sind sollten es auf jedem Fall sein.

    Liebe Grüße
    Britta
     
  19. #18 Manu911, 13.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    Hmmm ich zähle mal auf was ich denke was rein könnte und die Hexen wissen dann ja ob da was nicht unbedingt rein muss oder ob es dafür etwas gibt das rein sollte.

    Basilikum, Beifuss, Beinwell, Brennnessel, Dill, Echinacea, Estragon, Gänsefingerkraut, Gänsefuß, Giersch, Hirtentäschel, Huflattich, Kamille, Kapuzinerkresse, Kerbel, Labkraut, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Malve, Oregano, Petersilie, Pfefferminze, Ringelblume, Salbei, Sanddorn, Schafgarbe, Spitzwegerich, Taubnessel, Zitronenmelisse

    => fehlen sicherlich noch viele die man noch reinnehmen könnte und die man auch so sammeln kann, wie eben auch schon bereits genannt z.B. Frauenmantelkraut


    Bei Gemüse mit heilender Wirkung kann man diese noch in meine normale Nahrungsliste reinnehmen. Da habe ich z.B. auch den Fenchel mit seinen Wirkungen drin und es so bei anderen Pflanzen mit spezieller Wirkung diese erwähnt. Weil Gemüse ist ja nicht gleich Kräuter.
    Da fällt mir halt sonst noch die Hagebutte und Co ein. Da könnte ich ansonsten mal den Kräuterhexchen den Inhalt der Liste schicken ob es da noch Ergänzungen gibt.

    Bei der Gelegenheit mal Beispielfotos von Basilikum bei denen ich anfragen könnte ob man eins davon bekommt. Müsste man sich halt das aussuchen was man möchte und fragen. Übernehme ich das ist kein Thema, nur mal von der Qualität her:
    Basilikumbild
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Britta27, 14.03.2007
    Britta27

    Britta27 Guest

    Also das Basilikumbild ist super klasse. Das eignet sich von der Qualität auf jedem Fall.

    Liebe Grüße
    Britta
     
  22. #20 Schnuppernase, 14.03.2007
    Schnuppernase

    Schnuppernase Guest

    huhu

    also, das würde ich auch sagen die Qualität ist :top:

    Wie wäre es noch mit Gemüse-Gänsedistel, Gänseblümchen, (Haselnussblätter, Kornblume ich weis sind keine Kräuter ), Pimpinelle, Wiesen-Sauerampfer, Vogelmiere und Garten-Melde.

    lg :wavey:
     
Thema:

An alle "Kräuterhexen"

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden