Allgemeine Tipps

Diskutiere Allgemeine Tipps im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi ihr lieben! Mein Schatz ist ja am Mittwoch leider gestorben. Seit gestern ist aber wieder Nachwuchs da. Meinen letzten Nachwuchs hatte ich...

  1. #1 Willili, 24.07.2005
    Willili

    Willili Guest

    Hi ihr lieben!

    Mein Schatz ist ja am Mittwoch leider gestorben. Seit gestern ist aber wieder Nachwuchs da. Meinen letzten Nachwuchs hatte ich vor 5 Jahren. Habt ihr mir ein paar Tipps und Tricks für die Anfangszeit?

    - wie bring ich ihn zum trinken an der Flasche?

    - wie bekomme ich ihn handzam?

    - wann füttern?

    - was an futter vermeiden?

    habe gelesen, dass man anfangs das häuschen draußen lassen sollte, damit sich der kleine an die menschen gewöhnt. was meint ihr dazu?

    danke für Eure hilfe.

    liebe grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dobby & Co., 24.07.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Hm, verstehe ich das richtig ... die Mutter ist am Mittwoch gestorben und Du hast nun ihre Jungen da? Wie alt sind die Kleinen denn jetzt? Und wieso willst Du sie "an die Flasche" bringen? Sie fressen doch schon alleine? Kannst Du ein bißchen mehr berichten?

    Den "Rat" Häuschen und Unterschlüpfe aus dem Gegehe zu entfernen ist Asbach uralt und ziemlich gemein. Als Fluchttiere brauchen Meeries natürlcich Unterschlüpfe, wie Hängematten, Korkröhren, Häuschen, Laub etc. Lass also alles drin, rede viel mit den Kleinen und nimm' sie nur aus dem Käfig zum TÜV oder zum Käfigreinigen.
     
  4. #3 Gelsomina, 24.07.2005
    Gelsomina

    Gelsomina Guest

    Ich nehme jetzt mal an, dass du ein Meerschweinchen meinst?

    Wenn du ein Meeri kaufst, ist es in der Regel fünf oder sechs Wochen alt. Dann braucht es keine Babybehandlung mehr. Es bekommt also Wasser und Heu sooft es will, dazu Salat und Obst.

    Häuschen sind eher schlecht, weil Meeris einen Unterschlupf brauchen, aber Häuschen zu sehr von der Außenwelt abschirmen. Zieh lieber ein Brett durch den Käfig. Darunter fühlt es sich sicher und bekommt trotzdem genug von der Außenwelt mit. Dann ist absolut unerlässlich: EIN PARTNER! Zwei Meeris sind gemeinsam stark und machen sich gegenseitig Mut. Zudem ist die Einzelhaltung eines RUdeltiers in JEDEM Fall Tierquälerei.

    Zahm wird es von sich aus. Da kann man nichts erzwingen. Da braucht man viel Geduld. Einfach immer wieder Leckerchen hinhalten und zureden. Hilfreich ist es auch, wenn der Käfig etwas erhöht steht, da Meeris einen Flucht- bzw. Erstarrreflex haben, wenn etwas von oben kommt. Auge in Auge ist es leichter, mal neugierig zu gucken, was denn da vor dem Käfig steht.

    Wie die Flasche geht, kapieren sie meist von selbst. Zur Not häng einfach mal ne Gurkenscheibe über den Nippel.

    Fütterungszeiten sind nicht wichtig, was du füttern kannst, kannst du der Futterliste hier im Forum entnehmen.

    Wenn du magst, schau doch mal auf meine Internetseite. Da habe ich ganz viele Infos zusammengetragen.
     
  5. #4 Willili, 24.07.2005
    Willili

    Willili Guest

    Nein des war nicht die Mutter, war ebenfalls ein böckchen.

    nein willi ist jetzt eben der "nachzügler". ist 7 wochen alt.

    an die Flasche meinte ich zum trinken, bisher haben alle meine Tiere von der Trinkflasche getrunken. Nur weiß ich nicht mehr wie sie damit angefangen haben :ungl:
    ob er in der handlung von der trinkflasche getrunken hat, weiß ich nicht, weiß nur, dass er bisher nicht getrunken hat.

    wie siehts mit gemüse aus, sollte ich ihm irgendwas noch nicht geben?
     
  6. #5 Willili, 24.07.2005
    Willili

    Willili Guest

    sorry aber ich hatte bereits 2 schweinchen, die waren nie mit partner zusammen. dafür hatten sie viel mit dem hund zu tun.

    ich denke als tierquälerei sollte man das nicht gleich abtun,
    bisschen hart.
     
  7. Laryma

    Laryma Guest

    Doch das ist genau richtig so, das ist viel zu hart für die Wutzis.
    Es sind Gruppentiere und sie brauchen sich zum kuscheln und spielen und auch jemanden zum unterhalten und so alleine kümmern sie doch.

    Dann tut mir Dein Schweinchen jetzt schon leid, wenn es zum alleine sein verdonnert ist!

    Laryma :mad:
     
  8. #7 Willili, 24.07.2005
    Willili

    Willili Guest

    Finde ich ein bißchen heftig hier auf einer "haustier"-seite so angegriffen zu werden.

    les mal nach: ich hatte bereits 2 schweinchen, denen ging es verdammt gut alleine!!!
     
  9. #8 Gelsomina, 24.07.2005
    Gelsomina

    Gelsomina Guest

    Woher willst du das denn wissen? Hast du jemals zwei Schweinchen zusammen erlebt, die zusammen kuscheln, die sich unterhalten? Sorry, auch wenn es hart ist: Einzelhaltung von Rudeltieren ist egoistisch und Tierquälerei. Ist so. Willst du dein Leben lang allein in einer Besenkammer eingesperrt sein und den ganzen Tag drauf hoffen, dass sich irgendwer um dich kümmert, sobald ER Zeit hat?
     
  10. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hi,

    dann les du mal nach, Einzelhaltung von Meerschweinchen ist mit Tierquälerei gleichzusetzen, tut mir leid, aber es ist tatsache. Das würdest du spätestens dann merken, wenn du mehrere Meeris zusammen siehst und wie sie miteinander umgehen. Alleine tust du deinem Schweinchen keinen gefallen. Immer wieder gut http://www.schweinzelhaltung.de/
     
  11. #10 Willili, 24.07.2005
    Willili

    Willili Guest

    klar. ihr habt meerschweinhaltung studiert.

    schönen tag noch!
     
  12. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hi,

    nein, aber wir achten auf die Bedürfnisse der Meeris und respektieren ihre Lebensgewohnheiten und dazu gehört eben für jedes Schweinchen mit mindestens einem Artgenossen zusammen zu leben, schade, dass du das nicht erkennst und schade für dein Meerschweinchen, dass dazu verdammt ist, alleine zu leben. Überlege doch mal, was für das Tier das beste ist, nicht für dich.
    Oder kannst du Meerschweinisch? Bist du 24 Stunden zu Hause? Kannst du mit deinem Schweinchen kuscheln und mit ihm zusammen die Gegend erkunden? Dich mit ihm um Futter streiten? Usw. Uns geht es hier jetzt auch nur um das Tier.
     
  13. #12 Paperhearts, 24.07.2005
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    2.079
    Zustimmungen:
    220
    Ja, toll, nun biste beleidigt, weil wir das, was du tust, nicht gutheißen können.
    Meine Güte, warum sind einige Menschen nur so starrsinnig?
     
  14. #13 Tasha_01, 24.07.2005
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.668
    Zustimmungen:
    972
    Hi du,

    die Schweinchen finden Wasserflaschen im Normalfall alleine, Häuschen bzw. einen Unterschlupf brauchen die Tiere auf jeden Fall. Es sind Fluchttiere denen man einen Rückzugspunkt geben sollte.

    Fütterung ist relativ einfach, da in den Zooläden der allgemeine Irrglauben besteht das Meeris erst mit 2 Monaten das erste Gemüse bekommen sollten (frage mich echt wer den Schwachsinn in die Welt gesetzt hat :rolleyes:). Mit ein paar Möhren, Äpfeln, Paprika und Co. in Kleinstmengen kannst du fast nix falschmachen. Nur bitte nicht von jetzt auf gleich zuviel Gemüse füttern, immer klein anfangen und wenn er es verträgt die Menge langsam steigern.

    Knabberstangen, Drops oder anderer Krams ist für Meeris schädlicher als viele Glauben wollen. Trockenfutter sollte kein oder nur sehr wenig Getreide enthalten, das Zeug macht unnötig fett.

    Wegen der Einzelhaltung, wir hatten auch mal ein Einzelhaftschwein. Unser Herr Wurst, er war wirklich extrem auf unsere Mutter fixiert. Bekam allerdings nach seiner Kastration eine Frau, und das waren Unterschiede wie Tag und Nacht !!
    Würsti war von dem Moment an nie wieder alleine, entpuppte sich als perfekter Gruppenführer und Ziehvater.

    Nur weil er mit dem Hund (der ein völlig anderes Sozialverhalten hat und KEIN Ersatzpartner sein kann !) "spielt" oder umgekehrt heisst es nicht das es deinem jetzigen Meeri oder den Vorgängern gefallen hat.

    Stell dir doch einfach mal vor das du in einem Gitterkäfig gehalten wirst und als einzigen Spiel- udn Ansprechpartner hast du ein Mamut ... würde dir das denn Gefallen ? Sei bitte gaannz ehrlich mit dir und dem Tier für das du Verantwortung übernommen hast ...

    LG
    Tasha samt den 5 Meeris und dem Rest vom Zoo :D
     
  15. #14 schweinchenbiene, 24.07.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2005
    schweinchenbiene

    schweinchenbiene Guest

    Bist du nun sturer Überzeugung dass es alleine auch klar kommt (was du eigentlich nie wissen kannst denn es redet nicht mit dir oder?) oder lässt du dir hier auch was sagen von jemandem der es einfach besser weiß?
    Ich denke du bist nun hier im Forum, weil du dem Kleinen was gutes willst und ihm ein schönes Leben bieten willst?! Dann nimm doch Ratschläge an und es stimmt nun mal: Meerschweinchen sind Rudeltiere und können werder was mit nem Hund noch mit nem Menschen anfangen!
    Ich kann dir gerne mehrere Sieten aufzählen, lies sie doch bitte wenigstens!

    Ich glaube nicht dass dich hier jemand wirklich angreifen will, nur wenn es ums Thema Einzelhaltun geht versteht hier niemand Spaß, darüber sind sich hier alle einig: ein Meerschweinchen brauchen einen Artgenossen, auch mit einem Kaninchen werden sie nicht glücklich, denn es spricht eine andere (Körper-)Sprache!

    Denk doch wenigstens zum wohl des Tieres darüber nach und lass auch andere "Meinungen" zu.

    Ich finde auch nicht dass man dich gleich als Tierquäler hintellen darf, vielleicht wusstest du es nicht besser, und jeder macht Fehler und lernt dazu. Tierquälerei ist es erst wenn man es besser weiß und aus Protest und Sturheit von vorneherein nein sagt, und so dem Tierchen ein schönes Leben verwehrt! :runzl:

    Sie dir doch die Foto von den Meerschweicnhen mit ihren Partnern oder dem partner an, wie interessant und schön das Sozialleben der Schweinchen ist merkt man erst wenn sie es mit einem Partner voll ausleben können. :top:

    Ich hoffe du nimmst dir die explosiven Antworten nicht gleich so zu Herzen, sie meinten es auh sicher nur gut mit dem Tierchen und versuchen es eindrücklich klar zu machen, (ich denke schon oder? Bitte melden wenn jemand findet dass es auf ihn nicht zutrifft!)

    lg Bine
     
  16. #15 Familie Sauerrich, 24.07.2005
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Also studiert hat das hier wohl keiner. Es sind nun mal Rudeltiere, die man nicht alleine halten soll und darf. Und ein Hund ist kein ersatz für dein Meeri. Dein Tier hat ja langeweile wenn keiner da ist. Ein Mensch kann seinem Meeri kein Ersatz für einen Artgenossen sein.
    Ich habe jetzt 5 Meeris. Vor 4 Jahren habe ich ein Pärchen übernommen. Der Partner ist ein Jahr später verstorben an Altersschwäche. Da ich kein Jungtier wollte, hat es eine gewisse Zeit (ca. 2 Wochen) bis ich einen älteren passenden Partner für meine damals 4 Jahre alte Dame gefunden habe. In der Zeit war sie richtig traurig und saß nur in einer Ecke, obwohl ich mich täglich viele Stunden um sie gekümmert habe. Sie war so voller Lebensfreude, als sie wieder einen Partner hatte. Nun ist meine Oma 8 Jahre alt und hat noch 3 neue Mädels innerhalb eines Jahres dazu bekommen und sie freut sich über die Gesellschaft die sie hat.
    Also bitte leg dir noch ein zweites junges Böckchen zu, damit der Kerl sich wohler fühlt und jemanden hat, dem er was erzählen kann. Du brauchst auch menschliche Gesellschaft sonst verkümmerst du auch. Dein Meeri brauch nun mal Meerschweinchengesellschaft.
    Tu das deinem Tier zu liebe!!!
     
  17. #16 Biensche37, 24.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2005
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Nachwuchs

    Nun, man braucht Meerschweinchensprache nicht studieren um zu wissen, dass Rudeltiere in Gemeinschaft mit Artgenossen leben müssen.
    Es reicht es zu wissen. Rudeltiere leben nicht gerne alleine.
    Das weiß die Wissenschaftssendung Galileo über die Uni-Münster zu berichten, das steht in den meisten MeeriRatgebern, dass wissen mittlerweile viele Menschen und aktzeptieren es.
    In Österreich ist die Einzelhaltung sogar laut Tierschutzgesetz verboten!

    Zu Rudeltieren sei noch zu differenzieren: Rudeltiere wie Hunde sehen den Menschen als Rudelersatz ABER: Meerschweinchen nicht.
    Du kannst also nicht davon ausgehen, dass ein Meerschweinchen eine andere Tierart als Rudelersatz empfindet.
    Meerschweichen x Kaninchen ist schon krass, weil das Meeri sich lieber an ein Kaninchen schmiegt als an gar nichts. Obwohl hier 0 Kommunikation möglich ist.
    Deine Einzelschweinchen sind nicht gleich gestorben. Gut. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie glücklich waren.
    Ich sage immer gerne: Wer Meerschweinchen mal im Rudel und Familienverband erlebt hat, mit ihrem ausgeprägten Sozialverhalten, versch. Sprachen und lustigem Wesen, der weiß was einem einzelnen vorenthalten wurde.
    Ich hatte früher als Kind auch ein einzelnes Meeri. Es wurde auch alt. ABER: Es lässt mich mit meinem heutigen Wissen das schlechte Gefühl nicht los, was es mit Artgenossen für ein besseres Leben hätte leben können.
    Es lässt mich oft nicht der Gedanke los, was ich ihm vorenthalten habe.
    Aber als Kind in den 70ern, da wusste es keiner besser.

    bine
     
  18. #17 Dobby & Co., 24.07.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Tja, Willili, Du wirst hier nun mal niemanden finden, der mit Einzelhaltung eines Sippentieres einverstanden ist. Ich hab' Dir mal hier etwas zum Lesen eingestellt ...

    www.nieallein.annunciata.com/meerschweinchen.htm

    Ich erinnere mich da an "unsere Anke", die anfangs so ziemlich genau das gleiche wie Du gesagt hat, stimmt' s Anke? Vielleicht kannst Du das mal aus Deiner Sicht schildern? Heute hat sie 2 x 2 Böckchen und ist sehr glücklich mit ihnen, kann ich doch so sagen, oder?

    Willili, Du wirst (leider) keinem Tier anmerken, ob es glücklich und zufrieden ist. Woran auch? Daran, dass es schläft, frisst, kackt? Niemand von uns kann das erkennen, es sei denn, wir heißen Doolittle. Angenommen, Du kümmerst Dich zwei Stunden intensiv um Dein Meerie (was schon viel ist), was macht es denn die restlich 22 Stunden? Genau wie wir Menschen brauchen Meeries, Kaninchen, Wellis, Papageien, Degus etc. immer mindestens einen Partner, besser aber eine Gruppe. Das wäre artgerechte Haltung.

    Lass' Dich nicht gleich verprellen (wir wissen nunmal um die Bedürfnisse der Süßen, und es macht eben wütend und traurig, wenn wir von Einzelhaltung hören), bleib' hier, lies' und lerne (ich lerne hier täglich dazu) und etnscheide dann zu Gunsten Deines Tieres.

    Hier noch ein wertvoller Link ... www.diebrain.de
     
  19. #18 Gelsomina, 24.07.2005
    Gelsomina

    Gelsomina Guest

    Ich fürchte mal, er oder sie liest das hier eh nicht mehr. Schade, dass es so starrsinnige Menschen gibt, die nur so lange nett und freundlich sind, wie man ihrer Meinung ist und die sich beleidigt zurückziehen, wenn man sie auf mögliche Fehler aufmerksam macht... :(
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meike+Thorsten, 24.07.2005
    Meike+Thorsten

    Meike+Thorsten Guest

    Hallo Willili,
    ich kann mich meinen VorschreiberInnen eigentlich nur anschließen, sehr viel mehr will ich dazu auch gar nicht schreiben, außer folgendem: eines unserer 10 Meeris wurde letzten Dienstag operiert und sollte danach erstmal alleine sitzen, bis es sich halbwegs erholt hat. Nachdem es dann abends immer noch ganz traurig in seinem Häuschen saß und das einfach nicht verlassen wollte, haben wir ihr dann doch eines ihrer Meeri-Freundinnen dazugesetzt. Und siehe da: binnen Sekunden kam die Süße aus ihrem Häuschen und hat angefangen zu fressen und sich im Käfig umzuschauen! Man hat richtig gemerkt, wie unsere Pretty in der Gesellschaft von Gin(ny) aufgeblüht ist! :top:
    Eines noch: jahrelange wissenschaftloche Studien haben ergeben, dass bei einem Meeri, das alleine einer Stresssituation ausgesetzt wird, das Herz zunächst einmal etwa 30 Minuten lang schlagartig viel schneller schlägt. Sind die Meeris dagegen zu zweit oder noch mehr, dann beruhigt sich das Herz bereits nach etwa 3 Minuten!
    Ich wünsche dir und deinem Meeri, dass du nicht allzu stur bist, sondern wirklich einfach auf die Erfahrungen der Leute hier im Forum vertraust! Das ist wirklich eine super Sache hier, und uns allen geht es nur um das Wohl der Tiere! Dass man sich da vielleicht auch mal im Ton vergreift, wenn man über Einzelhaltung und die "Unbelehrbarkeit" (??) mancher liest, ist (zumindest aus meiner Sicht) nur allzu verständlich!
    Gruß, Meike
     
  22. #20 Familie Sauerrich, 25.07.2005
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Sie hat sich noch ein zweites Männliches Meeri zugelegt. Habe es gerade im anderen Forum gelesen. Wenn ihr den Link wollt, sagt mir bescheid.
     
Thema:

Allgemeine Tipps

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden