allgemeine Info zum einschläfern...

Diskutiere allgemeine Info zum einschläfern... im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Seit längerer Zeit beschäftigt mich eine frage und ich hoffe dass der eine oder andere hier vielleicht Auskunft geben kann. Unsere...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Paula_an, 04.08.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    Hallo!

    Seit längerer Zeit beschäftigt mich eine frage und ich hoffe dass der eine oder andere hier vielleicht Auskunft geben kann.

    Unsere letzten beiden Meerlis mussten wir einschläfern lassen. Die eine Tierärztin hat gesagt, dass das nur geht indem man eine Spritze ins HErz gibt :ohnmacht: ich werde nie das entsetzliche Quieken vergessen dass mein Meerli von sich gegeben hat *schnief*

    Einige Zeit drauf war das andere Schweinchen so krank, ich wollte es erlösen, aber mir tat es auch leid, das durchmachen zu müssen! Also hab ich ne Freundin angerufen, die bei nem Tierarzt arbeitet (leider etwas weiter weg) und sie um Rat gebeten. Schließlich und endlich hat sie mein Meerli mitgenommen, sagte auch, das wäre überhaupt nicht nötig, eine Spritze ins Herz zu geben, das ginge auch anders.

    Eigentlich weiß ich von meiner früheren Tierärztin dass sie grundsätzlich überaus tierlieb ist und daher hätte ich vermutet, dass sie die beste Methode für mein Meerli wählt. Aber warum sagt dann der andere Tierarzt, dass es auch anders ginge? DAss es nicht nötig ist, ins Herz zu spritzen?

    Ich versteh das alles nicht, hat jemand Ahnung davon???

    Traurige Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devil

    devil Guest

    Ich kann ja nur von Hunden sprechen, und ich denke bei Meerschweinchen gibt es die gleiche Möglichkeit, nämlich eine Überdosis Narkosemittel.
     
  4. #3 Paula_an, 04.08.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    das denk ich eben auch. Aber warum quält die erste TÄ dann die Meerlis so? :sauwütend so alt ist die nicht, dass sie nicht informiert wäre und wie gesagt, eigentlich ist sie immer sehr liebevoll zu tieren, man merkt, dass sie ihren Beruf aus Überzeugung macht.
     
  5. devil

    devil Guest

    kp, hast du sie gefragt, warum diese Methode?
     
  6. #5 Paula_an, 04.08.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    ja. sie sagte damals, das ginge gar nicht anders. Daher erscheint mir das ja so seltsam. :mad:
     
  7. #6 Yvonne01, 04.08.2008
    Yvonne01

    Yvonne01 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    2
    soweit ich das weis ist es sogar gesetzlich verboten Tiere durch eine Spritze ins Herz zu töten.
     
  8. #7 Gohenad, 04.08.2008
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Während meines Praktikums beim TA haben wir etliche Hunde und Katzen einschläfern müssen. Dabei bekamen die Tiere zuerst eine normale Narkose-Injektion, wurden also "OP-fähig" gemacht, und wenn sie schliefen wurde ein zweites, stärkeres Mittel ins Herz injeziert, welches das Herz dann lähmte.

    Der TA erzählte allerdings auch, dass es auch Kollegen gibt die direkt ins Herz injezieren. Mein Wellensittich, den ich in einer Klinik behandeln ließ, wurde glaube ich auch direkt durch einen Einstich ins Herz getötet =((

    Die Methode mit vorheriger Narkose ist natürlich wesentlich humaner...

    LG
     
  9. #8 VonDenRheinauen, 04.08.2008
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Ohne vorherige Narkose ja, mit nein (was auch der übliche Weg ist).
     
  10. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,

    ich höre so etwas immer wieder und bin fassungslos! Das ist Tierquälerei!!! und gehört eigentlich angezeigt.

    Einem Tier darf niemals eine Spritze ins Herz gegeben werden ohne VORHERIGE NARKOSE!
    Ich habe immer den Verdacht, daß solche Tierärzte extra keine Narkose geben, weil sie für das Einschläfern mit Narkose das gleiche kassieren wie ohne und so mehr für sich übrig haben.

    Aber Du kannst ja nichts dafür. Man kann nur daraus lernen und nächstes Mal Meeri schnappen und ab zum nächsten Tierarzt.
     
  11. #10 Schweinchenfreundin, 04.08.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich habe mal ein Praktikum bei einer TÄ gemacht, dort wurde ein Hund eingeschläfert.
    Erst bekam er eine Narkose in die Vene, dann, als er schlief, eine 2.Spritze, die die Herzaktivität lähmt.
    Der Hund hat nur ganz kurz gewinselt, die TÄ hat ihn dann gestreichelt-dann wars gleich vorbei.
    Ich fand das ziemlich human.

    Aber Bekannte mussten damals ihre Pitbullhündin einschläfern lassen, sie wurde nach der Geburt der Tochter eifersüchtig, weil sie sich in der Schwangerschaft nicht ausreichend gekümmert haben.
    Jedenfalls wurde sie aggro und wollte die Kleine mehrfach angreifen.
    Die Hündin sollte auch normal eingeschläfert werden, aber irgendwie war sie so hochgepusht, dass die Mittel nicht wirkten.
    Also wurde sie schlussendlich auch durch eine Spritze ind Herz getötet-anders ging es nicht.
    Es war wohl auch recht qualvoll für den Hund.



    Liebe Grüße Susa
     
  12. #11 *Krümel*, 04.08.2008
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Meine ehemalige TÄ hat mich zum Einschläfern immer rausgeschickt. Ich möchte gar nicht wissen (bzw. ich kann mir denken), warum :sauwütend .
    Meine jetzige TÄ hat bis jetzt ein Tier von mir eingschläfert, da durfte ich selbstverständlich dabei sein. Er wurde in Narkose versetzt und bekam dann eine tödliche Injektion, wobei er laut TÄ schon allein die Narkose nicht überlebt hätte.

    Ich meine es gab hier schon mal so ein Thema bzw. habe ich irgendwo mal was über einen bestimmten Stoff gelesen, der wohl lange zum Einschläfern verwendet wurde und durch den die Tiere qualvoll zu Tode kamen, obwohl das Sterben sehr friedlich aussehen soll. Seitdem bin ich da absolut aufmerksam und würde niemals mehr zulassen, dass mein Tier ohne mein Beisein eingeschläfert wirde. Damals wusste ich es leider nicht besser, man glaubt ja seinem TA alles, wenn man es nicht besser weiß.
     
  13. Star

    Star Verheiratet!!!

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    7
    oh einfach ohne narkose eine spritze direkt ins herz :ohnmacht: ?! das ist ja wirklich tierquälerei :sauwütend :sauwütend .
    aber dafür kannst du ja nichts.ich würde mir aber eine andere TÄ das nächste mal suchen .

    also meine TÄ hat gesagt,das vorher narkosen gegeben werden und wenn das tier tief schläft und nichts mehr spürt wird die tödliche dosis injiziert. so macht sie das grundsätzlich..
     
  14. Molchi

    Molchi Guest

    Meine TÄ fragt und ich lasse meine Tiere erst in Narkose legen und dann bekommen sie die Herzspritze.
    Ansonsten ist es wohl üblich, gerade wenn der Besitzer nicht dabei ist, das bei Kleintieren dierekt ins Herz gespritzt wird.
     
  15. #14 Paula_an, 04.08.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    hmmm. Also täuscht mich mein Gefühl nicht. In der anderen TA-Praxis (leider 50km weg) hat meine Freundin erzählt, dass die Tiere dort einfach eine Überdosis Narkosemittel bekommen und so langsam aber friedlich einschlafen. Und bekommen davon nix mehr mit.

    Rausgeschickt wurden wir zwar nicht, sind aber freiwillig gegangen, und haben außen gwartet. Das Quieken war seeeehr laut zu hören *heul* mir macht das immer noch zu schaffen, und auch wenn es sonst eine gute Tierärztin war, zum Einschläfern wird sie nie wieder eins von mir sehen. Abgesehen davon dass ich jetzt eh wo anders wohn ;)

    DAnke für eure Antworten!
     
  16. Molchi

    Molchi Guest

    Kannst Du sie nicht einfach fragen, ob sie Dein Tier vorher in Narkose legt, das dürfte doch kein Problem sein, nur mit der Herzmethode, das könnte ich auch nicht, ist schon schwer genug ein tier gehen zu lassen.
     
  17. #16 VonDenRheinauen, 04.08.2008
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Dann weiß du doch überhaupt nicht was passiert ist? :aehm:
    3/4 aller Schweine schreien wie am Spieß wenn man sie nur anfasst in der Praxis, dann noch ne Spritze in den Hintern und wieder Geschrei.
    Ich würd erstmal nachfragen, bevor du wilde Gerüchte über diese TA in die Welt setzt...

    Die Euthanasie mittels Herzinjektion, nach vorheriger Narkose, ist das Mittel der Wahl bei Kleintieren, weil sicher, schnell und schmerzfrei.
     
  18. #17 Paula_an, 04.08.2008
    Paula_an

    Paula_an Guest

    wir hatten vorher gefragt und daher sind wir rausgegangen. Das wurde definitiv ohne Narkose gemacht. Sonst hätt ich das eher als Vermutung hier geschrieben.
     
  19. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    79
    Normalerweise ist es so, dass immer! zuerst die Narkose gegeben wird und dann die Überdosis Narkosemittel oder T61. Bei Kleintieren bis zur Katze ist es eigentlich normal es gleich ins Herz zu spritzen weil es bei diesen Tieren schwieriger ist eine Vene zu bekommen. Beim Hund wird es aber eigentlich stets in die Vene gegeben, auch die Betäubung vorher. Beim grossen Hund ist es glaub ich auch nicht so einfach direkt ins Herz zu spritzen weil man da eine sehr große Kanüle bräuchte. Aber das weiß ich nicht so genau.
    Zumindest wurde es bei den Praxen wo ich gearbeitet habe immer entweder übers Herz oder die Vene gemacht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1.828
    Und warum lässt du dein Tier seinen letzten Weg alleine, ohne deinen liebevollen Beistand, antreten :eek2: ?

    Gruss, Jackie
     
  22. #20 VonDenRheinauen, 04.08.2008
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Das frag ich mich auch grad, ist zwar eher OT, aber diesen Leute habe ich immer am wenigsten Verständnis entgegenbringen können...
    Wenn man Tiere jahrelang hat, dann sollte man auch den letzten Weg mit ihnen gehen. Das ist nicht nur für das Tier wichtig, sondern auch für den Besitzer (wenn die Eutha ordnungsgemäß durchgeführt wird).
     
Thema:

allgemeine Info zum einschläfern...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden