Äste/Zweige, welche und wie

Diskutiere Äste/Zweige, welche und wie im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Hab mal wieder ne Frage. Ich würde meinen Meeris gerne Äste zum Knabbern geben. Welche dürfen Sie bzw. welche sind am Besten geeignet?...

  1. Cermit

    Cermit Guest

    Hallo!
    Hab mal wieder ne Frage. Ich würde meinen Meeris gerne Äste zum Knabbern geben.
    Welche dürfen Sie bzw. welche sind am Besten geeignet?
    Gibt man die dann einfach mit Rinde?

    Danke für die Hilfe :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olyfant, 25.08.2005
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich nehme immer ganz gerne Zweige von unseren Nußbäumen. Die bekommen sie dann mit Rinde und Blättern
     
  4. #3 Stollentroll, 25.08.2005
    Stollentroll

    Stollentroll Guest

    Bei uns sind vor allem Birken- und Kiefernzweige sehr begehrt. Ich spüle sie kurz heiß ab, lasse sie trocknen und gebe sie den Schweinchen dann inklusive Blättern und Rinde. ;)
    Du kannst ihnen aber auch Buchen- und Tannenzweige zum Knabbern anbieten. Es gibt noch mehr Äste, die man verfüttern könnte, aber da ich botanisch nicht sehr bewandert bin, lasse ich lieber die Finger davon...
     
  5. phil03

    phil03 Guest

    Nussbaum das würde mich auch mal interessieren.
    Habe meinen die Äste & Blätter von unserem walnussbaum nie gegeben da ich mal gehört habe das die Giftig sind.

    Sagt mal kann ich meinen Meeris zweige von einem haselnuss baum geben ???
    Habe heute einen entdeckt :D
     
  6. Molchi

    Molchi Guest

    Walnuß weiß uch nicht, aber Haselnuß kannst Du geben, die grünen und die roten, die ganzen Ästen mit Blättern, das lieben sie!!! :-)

    Ansonsten noch Birke, Weide, Buche, Apfel, Birne, halt Kernobst, aber nicht von Steinobst.
     
  7. #6 Animalia, 25.08.2005
    Animalia

    Animalia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    624
    Haselnuss mögen unsere ab und zu auch ganz gerne, total vernarrt sind sie jedoch in Buchenzweige und vor allem -blätter ;)!
     
  8. #7 Stollentroll, 25.08.2005
    Stollentroll

    Stollentroll Guest

    Wobei man teilweise doch etwas vorsichtiger mit den Zweigen sein sollte... Nachdem sich Nero die Hornhaut an einem Ast verletzt hat, hänge ich die Zweige nur noch so hoch auf, dass sie sich strecken müssen um sie zu erreichen!
     
  9. #8 SchweinchenMama, 25.08.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Ich nehme immer Buchenzweige inklusive Blätter. Das lieben meine Schweine
     
  10. Cermit

    Cermit Guest

    Na dann werde ich mich mal auf die Suche machen.
    Haselnuß hätten wir hier um die Ecke, das wär ja schonmal ein Anfang.

    Muß ich die Zweige irgendwie vor dem geben länger trocknen lassen oder kann ich die gleich nach dem waschen und abtrocknen lassen rein hängen?
     
  11. #10 Stollentroll, 25.08.2005
    Stollentroll

    Stollentroll Guest

    @ Cemit: Nein, die kannst bzw. solltest sie sofort verfüttern, denn die Zweige trocknen binnen ein paar Tagen aus. ;)
     
  12. #11 engelche1708, 26.08.2005
    engelche1708

    engelche1708 Guest

    meine schweinchen sind ganz verückt nach haselnusszweigen, dafür kann auch der salat mal warten...

    auf jedenfall mal ausprobieren die schweinchen werden dankbar sein :top:
     
  13. #12 Schäfchen, 28.08.2005
    Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Hi! Ich hab gelesen, man kann auch gut Johannisbeerzweige nehmen! Werd gleich mal zu meiner Omi fahren und den Schweinis welche besorgen!
     
  14. #13 Misodil, 28.08.2005
    Misodil

    Misodil Guest

    Ich nehme immer Haselnusszweige, da fressen sie die Blätter ab und knabbern ein wenig am Holz. Am nächsten Tag hol' ich dann die Strünke raus, die sind dann uninteressant.

    Aber mal' eine andere Frage: Eine Verkäuferin aus dem Freßnapf, die Erfahrung mit Nagetieren hat, hat mir erzählt, das Birkenblätter und Birkenhölzer nicht verfüttert werden sollen, da dies zu Lähmungen bei den Tieren führen kann. Birke ist in der Naturheilkunde ja auch bekannt (Entwässerung????).

    Weiß' da jemand was? :winke:
     
  15. Molchi

    Molchi Guest

    Das ist mir neu, das Birke entwässernd wirkt, das wußte ich, deswegen soll man es auch nicht täglich geben, aber das mit den Lähmungen halte ich für Quatsch, habe ich noch nie nicht gehört :eek3:


    Man kann auch Brombeerzweige (habe hier welche ohne Stachel) und Weinzweige geben, meiner wuchert wie doof!!!!
     
  16. #15 mamavonmarie1, 28.08.2005
    mamavonmarie1

    mamavonmarie1 Guest

    Hallo,
    meine Schweinchen bekommen ab und zu Haselnuss- Buchen- Ahorn und Fichtenzweige.
    Wenn ich die Fichten-ästchen reingebe, sind sie immer ganz rappelig. Sie spielen damit und knabbern dran rum , verstecken sich darunter und knabbern dann wieder............
    Das duftet unheimlich gut.
    Nach zwei Tagen räum ich sie wieder raus.
    Ab und zu gibts auch mal Obstbaum -zweige , aber nicht so sehr viel.
    LG Gabi
     
  17. #16 Dobby & Co., 28.08.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Oh, es gibt eine Verkäuferin in einem Zooladen, die Erfahrung mit Tieren hat???? Das wäre ungefähr wie ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl. Nein, Birke kannst Du verfüttern, wirkt harntreibend
     
  18. maica

    maica Guest

    Auch walnussblätter können als zusatzfutter gegeben werden.
    Die walnuss gehört zu den heilpflanzen und wirkt regulierend bei magen und darmbeschwerden und kann auch als blutreinigunsmittel, verwendet werden. ;)
     
  19. ThulMo

    ThulMo Guest

    Jetzt muß ich nochmals fragen, alle die, die keinen eigenen Garten haben:

    Woher bekommt ihr die Zweige??

    Kann man Birge nun zum Knabbern geben oder eher nicht?? Haben letzten eine Birke gestutzt, und da sind einige Zweige abgefallen (wer hääts gedacht?)...wäre schön, wenn ich die auch fürs Schwein verwenden könnte...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Annek

    Annek Guest

    Ich habe grade gelesen, dass man dies nicht verfüttern darf, wegen einer Säure. Weiß nicht mehr genau welche. Ich glaub das war bei "MeeriInfo".

    Ich hab das Problem, dass mein Freund auf Haselnuss, Birke und Weide allergisch ist. Daher fällt bei uns die Auswahl kleiner aus- Buche, Apfelbaum.
     
  22. Jana70

    Jana70 Guest

    Wir haben keinen eigenen Garten aber einen Garten am Haus den wir mit nutzen dürfen. Der Vermieter hat letztens seine Sauerkirschbäume gestutzt und ich habe einige Äste mit Blätternd ran ins Freigehege. Aber die mochten sie nicht so oder war es zu ungewohnt? Wir haben die Äste eine Nacht drin gelassen und morgens wieder entfernt. Zum drunter verstecken haben sie sie aber genutzt.

    Wo ich Nußbaumäste herkriegen sollte wüßte ich jetzt nicht. Und Johannisbeersträuche mochten sie auch nicht.
     
Thema:

Äste/Zweige, welche und wie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden