Ackerschachtelhalm?

Diskutiere Ackerschachtelhalm? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ja, bevor wir über den Ackerschachtelhalm sprechen, müsst ich erstmal wissen, ob das wirklich zu 100% welcher ist. Ich habe gelesen, dass der...

  1. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Ja, bevor wir über den Ackerschachtelhalm sprechen, müsst ich erstmal wissen, ob das wirklich zu 100% welcher ist.

    Ich habe gelesen, dass der Sumpfschachtelhalm ähnlich aussieht und stark giftig ist.

    Hier erstmal ein Bild:

    [​IMG]

    Ich muss aber gleich dazusagen, dass ich in einem Feuchtgebiet wohne, wo der Sumpfschachtelhalm ja theoretisch auch wachsen könnte.

    Nun liest man vom Ackerschachtelhalm ja extrem gute Sachen: hilft gegen Rheuma, gegen Athrose, gut für Nieren, Blase und Verdauung und noch tausend andere Sachen.......

    Nun stiess ich aber auf Pferdeseiten daraus, dass der regelmässige Verzehr zum Tode führen kann :eek:

    Auch hier im Forum gibt es widersprüchliche Angaben. Mal sagen einige, ja kannst du geben, dann wieder: nein, auf keinen Fall.

    Was meint ihr und gibt es hier Leute, die es regelmässig füttern? Wie sind eure Erfahrungen und in welchen Mengen gebt ihr es?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Biensche37, 16.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schachtelhalme

    Das ist die Beschreibung vom Ackerschachtelhalm.
    Und weitere Fotos zur Bestimmung:http://www.google.de/images?q=Schac...esult_group&ct=title&resnum=5&ved=0CEsQsAQwBA


    Und hier die Beschreibung vom Sumpf-Schachtelhalm.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sumpfschachtelhalm
    Und hier eine Diskussion zum nachlesen:http://green-24.de/forum/ftopic26019.html
    ZITAT daraus: Im Gegensatz zum Acker-Schachtelhalm hat der Sumpf-Schachtelhalm dunkelbraun bis schwarz gefärbte Astscheiden.
    Ökologisches Profil




    Die Schachtelhalme die so an Wegrändern im Garten oder im Feld wachsen, sind demnach kaum Sumpf-Schachtelhalme.


    bine
     
  4. #3 Schweinchensklave1, 16.05.2010
    Schweinchensklave1

    Schweinchensklave1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ich verfüttere schon seit 10 Jahren regelmäßig Schachtelhalm, allerdings in eher kleineren Mengen. Höchstens 10 Schachtelhalme für 5 Schweinchen. Bisher ist nie was passiert ;)
     
  5. #4 Biensche37, 16.05.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:...Ich verfüttere schon seit 10 Jahren regelmäßig Schachtelhalm, allerdings in eher kleineren Mengen. Höchstens 10 Schachtelhalme für 5 Schweinchen. Bisher ist nie was passiert

    Es geht hier aber um die Unterscheidung der beiden Arten!

    Schachtelhalm ist gesund. Hat TE auch oben geschrieben. Ist sich nur unsicher, da in feuchtem Gebiet wohnend, evtl. ein giftiger Sumpf-Schachtelhalm vorliegt.
    __________________
     
  6. #5 max, 16.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2010
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Ja, da fängt es bei mir schon an, ich wohne ja IM SUMPF. :nut: Im Moment steht hier stellenweise 10cm hoch das Wasser, ich kann nicht normal dort laufen, dort wächst auch Schilf u.ä. . Da wo ich es gepflückt hab, war grad wasserfrei.

    Die Bilder hab ich mir auch schon vorher betrachtet bei Wiki, konnte aber keine 100%-igen Unterscheidungsmerkmale finden....ausser diese Braunfärbung. Kann man sich auf die Braunfärbung verlassen? Selbst in dieser Diskussion sind sich ja die Leute unsicher. Hab deshalb Angst ihn zu verwechseln.

    Erkennt ihr denn anhand meines Fotos was? Könnt ihr die Pflanze zu 100% identifizieren?
     
  7. #6 Angelika, 17.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.899
    Zustimmungen:
    2.821
    Sumpfschachtelhalm wächts auch an Wegrändern (in sumpfigen Gegenden - in einer solchen wohne ich auch).
    Deutlich zu unterscheiden - Ackerschachtelhalm hat GERADE zur Seite stehende Ästchen - Sumpfschachtelhalm ist feiner, und die Ästchen hängen nach unten. Sumpfschachtelhalm wird auch (jedenfalls hier viel, viel größer (50 cm und mehr).
    Das auf deinem Foto sieht aus wie Ackerschachtelhalm - allerdings kann ich dies nicht hundertprozentig sagen, da es ja noch junge Pflanzen sind, und das mit dem Runterhängen der Ästchen ist erst bei erwachsenen Pflanzen der Fall.
    Vorsichtshalber vielleicht nur dort pflücken, wo - wenigstens im Sommer - sehr trockene Stellen sind?
     
  8. #7 bollerjahn, 17.05.2010
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    6
    Würde auch sagen, dass es Ackerschachtelhalm ist, weil ich den Sumpfsch.halm auch mit Wuchs nach unten kenne...
     
  9. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    mir hat diese Seite sehr geholfen, die Schachtelhalme zu unterscheiden.

    http://golfbaer.gmxhome.de/schachtelhalm.htm

    Verwenden tue ich allerdings nur den Ackerschachtelhalm, der in trockenen Gebieten wächst, so kann ich eine Verwechslung gut ausschließen :einv:
     
  10. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Danke Leute, ihr seid super!!!

    Und Cate, diese Seite ist ja DER WAHNSINN :eek::eek:

    So detailliert dort beschrieben, wie man ihn unterscheiden kann, ich war sprachlos. Werd gleich heute abend in dem Sumpf ziehen und die Teile dann genauestens untersuchen und vermessen, diese Sache mit der Länge der betreffenden Pflanzenteil ist sehr interessant. Werd auch mal einen Querschnitt des Stengels machen und mal schauen wie es drinnen aussieht.
     
  11. #10 nessele, 17.05.2010
    nessele

    nessele Guest

    ich würd ganz ehrlich die finger davon lassen. gerade wenn du in einem sumpfigen gebiet lebst.

    es kann ja auch mal gut und gerne vorkommen dass zwischen den ackerschachtelhalmen doch noch ein paar junge sumpfschachtelhalme sind. ich würd den nur sammeln wenn ich ein experte wär.

    is ja genauso gefährlich im frühjahr bärlauch zu sammeln. ist super lecker aber wenn du ausversehen ein paar maiglöckchenblätter dazwischen hast, die genauso aussehen, kann das für den menschen tödlich enden.

    es gibt sicher noch ne menge anderer leckereien auf der wiese die leichter zu bestimmen und unterscheiden sind über die sich deine meeris dann freuen.
     
  12. #11 Schweinchensklave1, 17.05.2010
    Schweinchensklave1

    Schweinchensklave1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nur auf diese Frage hier geantwortet ;) :

    "Was meint ihr und gibt es hier Leute, die es regelmässig füttern? Wie sind eure Erfahrungen und in welchen Mengen gebt ihr es?"
     
  13. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Dann dürfte ihn aber KEINER verfüttern, denn Experten fallen ja bekanntlich nicht vom Himmel.....jeder der das füttert, hat ja irgendwann mal angefangen, sich als Laie dafür zu interessieren und hat sich umfassend informiert. Ich schrieb ja auch, dass ich mir die Pflanzen genauer betrachten werde, nach den Gesichtspunkten von Cates Seiten.
     
  14. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Ich habe mich nun eingehender und in Ruhe damit beschäftigt.

    Ich habe einen Stengelquerschnitt gemacht, der eindeutig belegt, dass es Ackerschachtelhalm ist. (laut der von Cate verlinkten Seite)

    Das konnt ich leider nicht fotografieren. :ungl:

    Ausserdem ist mir mit meiner schlechten Kamera doch ein recht gutes Bild gelungen, was ein deutliches Unterscheidungsmerkmal hervorbringt:

    Das erste Glied des Seitentriebes ist länger als die dazugehörige Stengelscheide am Hauptspross. (auch sehr gut beschrieben auf Cates Seite)

    [​IMG]
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Angelika, 30.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.899
    Zustimmungen:
    2.821
    Sehr schön. Hier wächst übrigens Ackerschachtelhalm auch an einem Bachlauf. Meine Schweine haben gestern einen Bund davon verputzt.
     
  17. #15 Auratus, 30.05.2010
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Schachtelhalm kam bei mir auch immer rein ins Schwein...Leider hatten meine nach einem verspeisten "Halm" keinen Bock mehr...
     
Thema:

Ackerschachtelhalm?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden