Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

Diskutiere Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, das erste Mal, dass ich in dieser Rubrik schreiben muss. Ich war heute mit Mr. TC beim Tierarzt. Er hatte die letzten Wochen abgenommen...

  1. #1 Picasso, 12.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2016
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    Hallo,
    das erste Mal, dass ich in dieser Rubrik schreiben muss.

    Ich war heute mit Mr. TC beim Tierarzt.
    Er hatte die letzten Wochen abgenommen (200 g) dann aber auch wieder 100 g zugelegt. Verhalten soweit normal in der Gruppe. Immer der erste am Futter gewesen, frisst gut, alles was angeboten wird.
    Ich hatte auf Milben getippt, und den Winter natürlich ( Außenhaltung). Da nehmen alle immer etwas ab.

    Vor drei Tagen habe ich dann die Verdickung am Hals entdeckt. Die muss innerhalb von wenigen Tagen geachsen und sichtbar geworden sein.

    Folgender Stand jetzt:

    Untersuchen beim TA:
    - Über Maul nichts zu erkennen, da zuviel Speisebrei im Sichtfeld
    - Verdickung weich und ca. Walnuss groß
    - keine Schmerzen
    - Zähne, soweit sichtbar sehen gut aus, hintere nicht richtig zu sehen

    Vorgehen:
    - Ich soll ihn weiter beobachten und schauen, ob es größer wird, oder er dadurch beeinträchtigt wird. Schmerzen, abbaut, etc.
    - In vier Wochen habe ich neuen Termin.
    TA meint, wenn er damit leben kann, kann man es so lassen.

    Alternative:
    OP und komplett entfernen
    - Momentan kann sie nicht sagen, ob es von den Zähnen kommt oder ein Tumor ist
    - Warscheinlichkeit der Zähne ist aber wesentlich höher
    - TA meint, ein aufschneiden und spülen sei keine gute Lösung, da es immer wieder kommen wird

    Wenn Schweinchen in Narkose ist kann sie
    a) Zähne richtig untersuchen
    b) Verdickung komplett entfernen und shen wo es herkam
    c) wenn nötig Röntgenbild machen vom Kiefer

    Was sagt Ihr?
    Würde mich über Eure Erfahrungen und Ratschläge sehr freuen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Timubbi, 12.02.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.02.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Ich bezieh mich mal nur auf die Zähne (wir hatten bis jetzt zum Glück weder nen Abzess noch nen Tumor *aufHolzklopf*).

    Wenn das abnehmen an den Zähnen lag, kann es sein, dass er Zahnspitzen hat die aber inzwischen durch schiefere Kaubewegungen etc ausgleicht. Die Backenzähne sollten auf jeden Fall vernünftig kontrolliert werden, was in Normalfall auch nur unter Narkose geht. Da hat dann der Ta auch die Möglichkeit die Essensreste zu entfernen (muss unserer auch jedes Mal bevor er Samson behandelt). Alleine um das Problem einzugrenzen sollten die Zähne schon untersucht werden

    Auf jeden Fall :daumen:
     
  4. #3 Angelika, 12.02.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.233
    Zustimmungen:
    3.027
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Ich kann Timubbi nur zustimmen: In Narkose legen, nachschauen, und möglichst entfernen (oder öffnen). Wenn es ein Abszess ist, KANN er wieder kommen - muss er aber nicht. Und vor allem nicht in wenigen Tagen oder Wochen, wenn er anständig behandelt wird.
    Ich hatte letzten Mai zwei Schweine mit Abszess, einen direkt am Kiefer, der andere war etwas weiter unten seitlich am Hals. Einen Tier wurde dann ein Schneidezahn gezogen, der die Ursache war, er lebt jetzt mit dreien - der andere hatte eine gravierende Fehlstellung der Backenzähne und ist Dauerzahnpatient.
    Wenn das Tier aufgrund der unbehandelten Schwellung in Schonhaltung geht und "schief" kaut, können sich Zahnfehlstellungen entwickeln, die u. U. nicht mehr rückgängig zu machen sind.
    Bei einem anderen Tier, bei dem die Knoten am Hals saßen, wurde ein Abszess als Ursache per Ultraschall ausgeschlossen. Leider ein Tumor, der binnen wenigen Wochen zur Euthanasie führte.
    "Vier Wochen warten" kann ich mir nicht vorstellen.
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.961
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Ich würde auch dringend zu einer Untersuchung in Narkose raten.
    Egal was es ist, es macht offensichtlich ein so großes Problem, daß es zur Gewichtsabnahme geführt hat.
    Ich würde es nicht einfach nur beobachten.

    Daß die Zähne wegen des Speisebreis nicht richtig angeguckt wurden, verstehe ich nicht ganz so! Meerschweine sind Dauerfresser und haben häufig Speisebrei im Mäulchen.
    Hier in der Tierklinik wird entweder das Mäulchen über dem Waschbecken mit einer Spritze Wasser ausgespült oder während der Untersuchung der Brei mit einem Wattestäbchen entfernt.
     
    Angelika gefällt das.
  6. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    516
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Bei deiner Schilderung fiel mir eine Jahre zurück liegende abnorme Sache bei einem Meeribock ein. Er hatte symmetrisch an beiden Wangen Verdickungen. TA war rat - und sprachlos. Auch Frau Meier hatte sowas noch nie gesehen. Es ging von alleine wieder weg. In einem anderen Fall hatte sich ein Zahnabszess von jetzt auf nachher gebildet, wuchs leider sehr schnell und führte, da nicht operativ zu entfernen, zum Entschluss einzuschläfern. Leider. Armer Kerl. Er war erst 2 1/2 J.

    Hexle
     
  7. #6 B-Tina :-), 12.02.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.973
    Zustimmungen:
    14.302
  8. #7 hovie84, 12.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2016
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hallo,

    Max hatte vor einigen Monaten von jetzt auf gleich eine sehr große Verdickung am Unterkiefer, die am nächsten morgen noch mal stark angewachsen war. Abgenommen hatte er auch, was ich aber auf seine Vorerkrankungen schob.

    Der Kiefer wurde (ohne Narkose) geröntgt und da sah man, dass einer der unteren Schneidezähne der Auslöser für den riesen Abszess war. Er wurde operiert, der Zahn gezogen und der Abszess so gut es ging entfernt (erst Drainage, später tägliches Spülen). Das ganze heilte prima ab und kam bisher nicht wieder. Max war ca. 8 Jahre alt, hat die OP super überstanden. Zum Glück musste ich ihn nie päppeln. Er fing, nachdem er wieder aufgewacht war, nach der OP, sofort wieder an zu fressen, sogar harte Dinge wie Möhre.

    Leonie hatte damals eine weiche Schwellung im Halsbereich. Leider war es ein bösartiger Tumor.

    Tommy hatte vor einiger Zeit ein Lipom am Hals.

    Eine Punktion würde euch sicher weiter helfen bei der Diagnose.

    LG Julia
     
  9. #8 birgit schneider, 12.02.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Also weitere 4 Wochen abwarten seh ich auch nicht als Option.
    TA wechseln, dann wirklich unter Narkose schauen lassen, ob es tatsächlich von den Zähnen kommt.
    Meine Twix hatte letztes Jahr einen recht grossen Abzess am Hals.( Auch etwa Walnussgrösse ).
    Zähne konnten bei ihr ausgeschlossen werden. Ob das Ganze nur ein Abzess oder doch ein Tumor war konnte bei ihr erst nach der Punktion festgestellt werden.
    Der Abzess wurde geöffnet, die Kapsel konnte entfernt werden und heute ist sie wieder fit und munter.
     
  10. #9 sabrina, 12.02.2016
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Oh je ... ich würde auch nicht warten. Wenn das ein Tumor sein sollte, dann kann er so schnell streuen!

    Würde er beim Röntgen still halten, auch ohne Narkose? Gibt ja so Tiere.
     
  11. #10 Jula1010, 12.02.2016
    Jula1010

    Jula1010 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    In meiner Tierklinik wurde noch nie ein Schwein in Narkose gelegt zum Röntgen! Warum sollte das nötig sein?
     
  12. #11 gummibärchen, 12.02.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hallo Sonja,

    das tut mir sehr leid, dass du nun auch ein Sorgenschweinchen hast.

    Ich finde, das, was du von dem TA beschreibst, hört sich nicht besonders kompetent und schweinchenkundig an.

    Wenn Futterbrei im Mäulchen die Sicht versperrt, dann sollte dieser in aller Regel durch ausspülen, oder entfernen mit einem Wattestäbchen entfernt werden. Das ist schonmal das erste.

    Dann muss ich leider sagen, dass ich es seitens des TA unverantwortlich finde, erst in vier Wochen wieder eine Kontrolle durchführen zu wollen.

    Bei sowas sollte schnell gehandelt werden, je eher es behandelt wird, desto besser.

    Ich persönlich denke eher, dass es ein Abszess von den Zähnen ist, wenn du schreibst, dass es innerhalb weniger Tage aufgetaucht ist, bzw. tastbar wurde.
    Ein einen Tumor glaube ich weniger.

    Meine Kimberly hatte einen Abszess an der Stelle, ich dache erst, es könnte nicht von den Zähnen kommen, weil es relativ weit unten am Hals war, aber es kam doch von den Zähnen.
    Er wuchs innerhalb weniger Tage aus die Größe einer kleinen Pflaume heran und die TÄ sagte, dass man den richtigen Zeitpunkt abpassen muss, denn der Abszess saß nah an der Halsschlagader, sowie auch an der Luftröhrenschnitt und Speiseröhre und je größer er wird, desto schwieriger wird es, ihn zu entfernen, ohne Halsschlagader, oder anderes zu verletzen.

    Wäre es mein Schweinchen, würde ich einen kompetenten TA aufsuchen, das Schweini in Narkose legen lassen, röntgen lassen, um zu sehen, ob es von den Zähnen kommt und die Zubildung dann entfernen lassen. Sollte es von den Zähnen kommen, muss der Zahn, der es hervorgerufen hat auch mit entfernt werden, da sonst immer wieder neue Abszesse entstehen werden.

    Je nach dem, wo die Zubildung genau sitzt, sollte ein knochengäniges AB gegeben werden, um den Kieferknochen zu schützen und ein Schmerzmittel ist unbedingt erforderlich.

    Was ich mir außerdem denken könnte ist, dass Mr. TC dadurch, dass er gesundheitlich angeschlagen ist, in Außenhaltung bei den aktuellen Temperaturen schneller abnimmt. Die Witterung zehrt bei krank n Tieren zusätzlich an den Kräften und verbraucht Energie.
    Vielleicht würde ich überlegen, ihn mit einem Argenossen rein zu nehmen.

    Bist du ganz sicher, dass er normale Mengen Futter aufnimmt und in normalem Tempo frisst? Manchmal nehmen sie ja einige Bissen und hören dann auf zu fressen, oder fressen so langsam, dass sie nicht die gewohnten Mengen schaffen, weil es dann zu sehr weh tut, oder sie die Lust verlieren, wenn man in Zahn schmerzt.
    Man bekommt es in Außenhaltung u.U. manchmal nicht so intensiv mit, wie in Innenhaltung.

    Ich würd dir aus Herz legen, hier im Forum nach einem guten TA in deiner Nähe zu fragen. Vielleicht kann jemand einen empfehlen.

    Ich drücke dir ganz ganz feste die Daumen, dass deinem kleinen Schatz geholfen werden kann und das er wieder gesund wird. :daumen:

    Wie alt ist er denn und woher hast du ihn?
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  13. #12 Picasso, 12.02.2016
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hallo ihr Lieben,
    genau deshalb habe ich hier geschrieben. Danke für Eure Antworten, ich nehme jetzt Plan B in Angriff, bzw. überlege wie der aussieht.
    Die 4 Wochen waren mir auch suspekt. Habe noch gefragt, welchen Erkenntnisgewinn sie in der Zeit erwartet, und wusste, ich gehe meinen eigenen Weg mithilfe des Forums. Habe ja schon genug in entsprechenden Beiträgen hier gelesen und von daher war klar, das ist nicht mein Weg!

    In den letzten zwei Wochen hat T.C wieder knapp 100 gr. zugenommen.
    Ich verkürze die Wiegeintervalle jetzt. Er ist immer mit als erster am Futter, deswegen, war ich auch relativ entspannt. Bis die Verdickung halt aufgetaucht ist.

    Frage: Kennt Ihr einen Meerschweinchen erahrenen Tierarzt in der Umgebung Mannheim - Heidelberg - Karlsruhe - Sinsheim???
     
    B-Tina :-) und sabrina gefällt das.
  14. #13 Angelika, 13.02.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.233
    Zustimmungen:
    3.027
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Worms ist zu weit? Frau Dr. Hengst soll gut sein. Eine Meerschweinchenschutzinitiave hier aus dem Frankfurter Raum hat sie jedenfalls sehr gelobt.
     
  15. #14 Picasso, 15.02.2016
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hallo Ihr Lieben,

    UPDATE !!!

    Ich habe für Donnertag Nachmittag einen termin bei einem Zahn-Spezialisten, der mir auf mein TA- Gesuch genannt wurde. Ist zwar nicht ganz ums Ecke, aber das passt schon, und ich hab ein gutes Gefühl.

    Problem:

    Die Verdickung schreitet voran.
    Mr. T.C. frisst gut und ist munter wie immer, aber die Verdickung wächst und 3 Tage sind noch lang ...

    Morgen treffe ich mich mit einem Freund, der auch TA ist. Fachlich kann ich nichts zu ihm sagen, da ich über mein Aquaristikhobby mit ihm befreundet bin. Ich hatte im Vorfeld schon mal den Fall geschildert und nach einem Meerschweinchenerfahrenen Kollegen gefragt, mit entsprechender Praxisausstattung, sprich Röntgen, US, oder was es so braucht).


    Ich habe ihn heute noch mal gefragt, was sinnvoll ist, und ob der Abzess aufplatzen kann.
    Er will ihn sich morgen mal anschauen, wenn er bei mir ist, und alles dabei haben, um den Abszess ggf. aufzumachen, inkusive H2O2 zum spülen und Baytril als AB.

    Ich habe null Plan, und weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, oder nicht.
    Meine Befürchtungen:
    - mit einem behandelten Tier zu dem Spezialisten zu gehen ist doof
    - hoffen, dass das öffnen ausreicht?
    - was mache ich mit dem Tier, wenn es geöffnet und gespült ist?


    Ich rufe morgen auf jeden Fall noch mal in der Zahn-Praxis an, ob ich nicht einen früheren termin haben kann.

    Was soll ich Eurer Meinung nach tun?
     
  16. #15 birgit schneider, 15.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2016
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hmm...

    ja, ein Abzess kann durchaus aufplatzen, hatte ich bei meiner Twix fast gehabt. Wenn ich bei ihr länger gewartet hätte, wäre wohl genau das passiert.

    Bis Donnerstag ist natürlich noch recht lang, wenn die Verdickung sich so rasch vergrössert.

    Einen ( ggf Abzess ) im heimischen Wohnzimmer öffnen zu lassen würde ich wahrscheinlich eher nicht zu raten.

    Zumal die Ursache ja nicht geklärt ist.. kommt es von den Zähnen/Kiefer ?.... Reicht ein öffnen des Abzesses ?... Muss op mässig die Kapsel entfernt / geteilt werden?... Falls vorhanden...

    Ich würde wohl auch eher die TAin um einen schnelleren Termin bitten
     
  17. #16 B-Tina :-), 15.02.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.973
    Zustimmungen:
    14.302
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Ich denke mal, der Spezialist hat öfters mit "anbehandelten" Tieren zu tun.
    Wenn der Abszess sich so schnell vergrößert, ist es vielleicht besser, nicht noch 3 Tage zu warten.
    Bin mal gespannt, was Dein Freund sagt.

    Bei meiner :angel: Welleby wurde der Abszess per Ultraschall festgestellt (er grenzte an ein großes Blutgefäß am Hals), unter lokaler Betäubung geöffnet, der Eiter so gut es ging entfernt, gespült. Der Eiter ist bei Meerschweinchen sehr zäh.
    Die Wutz bekam Schmerzmittel, Antibiotikum, BeneBac. Ich musste den Abszess offen halten (arme Wutz) und habe die Wunde in Absprache mit der TÄ mit Mielosan Honigsalbe eingecremt. Einige Tage später nochmal TA, wieder gespült, es kam so gut wie kein Eiter mehr, dann durfte die Wunde von innen heraus abheilen. Die Abszesskapsel wurde auch nach und nach resorbiert, Welleby hatte damit nie wieder Probleme.

    Toi, toi, toi ... :daumen:
     
  18. #17 Angelika, 15.02.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.233
    Zustimmungen:
    3.027
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Es wundert ich dass du mit dem Krankheitsbild erst in drei Tagen einen Termin bekommen hast. Hier in der Klinik geht es in so einem Fall ratz-fatz.
    Ich würde da nichts im Wohnzimmer machen lassen, es sei denn, dein Bekannter hätte z. B. auch einen Kauter dabei, um ggf. eine heftige Blutung zu stillen (auch das hatte ich bei einem Tier mit Halsabszess schon beim Öffnen). Wasserstoffperoxyd ist auch nicht mehr unbedingt DAS Mittel für Wundspülung, sterile Kochsalzlösung ist eigentlich üblicher.
    Es ist ja noch nicht mal klar ob es ein Abszess ist - es gibt auch sehr schnell wachsende Tumoren. Ich hatte schon zweimal den Fall, dass die TÄin beim Tastbefund nicht entscheiden konnte. In einem Fall (war ein Abszess gewesen, auch geöffnet, füllte sich aber immer wieder binnen 24 Stunden auf Walnussgröße) ergab der Sonografie-Befund: Ja, Abszess, - aber 4 mm Kapselwand. War sehr langwierig. Im zweiten Fall sah das Sonografiebild auch erst nach gefüllter Abszesshöhle aus, da holte sie die Fachkollegin für bildgebende Verfahren dazu, und da wurde klar: Es war Gewebe, ein Tumor, der binnen einer Woche von Haselnussgröße auf riesig gewachsen war.
     
  19. #18 Picasso, 16.02.2016
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Hallo,
    ich habe heute morgen noch mal in der Praxis angerufen und kann heute Mittag kommen.
    Gott sei Dank!
    Ich bin gerade am "packen" und werde den kleinen Mann gleich mal einfangen.
     
    B-Tina :-), gummibärchen, Nanouk und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 B-Tina :-), 16.02.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.973
    Zustimmungen:
    14.302
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Das ist gut. Daumen und Pfötchen sind gedrückt!! :daumen:
     
  22. #20 gummibärchen, 16.02.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.597
    Zustimmungen:
    3.769
    AW: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich

    Sehr gut! Ich drücke ganz doll die Daumen!
     
Thema: Abzess oder Tumor ? Verdickung im Kieferbereich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kieferntumor beim meerschweinchen

    ,
  2. verdickung am kiefer

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden