Abszess am Rücken

Diskutiere Abszess am Rücken im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ich brauch mal eure Hilfe. Wir haben hier ein Kleinschwein (fast 11 Wochen) mit Abszess (1 Euro groß) und Bluterguss am Rücken,...

  1. #1 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    ich brauch mal eure Hilfe.

    Wir haben hier ein Kleinschwein (fast 11 Wochen) mit Abszess (1 Euro groß) und Bluterguss am Rücken, verursache durch eine Bissverletzung. Der Abszess wurde am Freitag vor einer Woche (also nicht vorgestern) geöffnet, ausgedrückt und der Bluterguss innen entfernt. Wir hatten sie am Mittwoch vorher erst geholt, mit einem Gewicht von 404 g.

    Ich hab die Wunde täglich 2x gespült und es ist nun auch nicht mehr offen, sprich es ist eigentlich am heilen. Die Wundränder sind zwar noch zum Teil verdickt, aber sonst fällt mir eigentlich nichts auf. Laut TA ist es auch völlig in Ordnung und normal (TA-Termin wäre Di wieder) Gleich nach der OP hatte sie abgenommen auf 389 g, gefressen hat sie eigentlich normal, wenn auch immer weniger. Das rechte Bein, wo der Abszess direkt oberhalb war, hatte sie 3 Tage nicht benutzt. Mittlerweile läuft sie wieder ganz normal rum. Sie saß auch 1 Woche auf Tüchern, jetzt nicht mehr weil die Wunde nicht mehr offen ist.

    So nun haben wir natürlich trotzdem nicht das Glück, dass das alles einfach so abheilt und gut ist. Die Kleine hatte gestern ein Gewicht von 430 g und heute schon wieder nur mehr 415. Sie frisst nicht so wie es eigentlich sein sollte, seit der Abszessbehandlung. Laut meinem TA kommt das von der Sache, es würde einfach lange dauern bis so eine Verletzung völlig abgeheilt ist und keine Schmerzen mehr verursacht.

    Sie bekommt Traumeel, Arnica und Hepar sulfuris. Derzeit kein AB. Momentan Traumeel wieder 2x täglich, ich hab das Gefühl sie frisst dann etwas besser. Ich päppel jetzt auch 2x täglich 5 ml. Den Päppelbrei (Haferflocken, RodiCare instant, Herbi Care oder CC, Antiflat) nimmt sie auch freiwillig. Mehr will ich eigentlich nicht zufüttern, sie soll selbst fressen. Zusätzlich bekommt sie noch Rodicare Akut, damit wir keine Verdauungsprobleme auch noch bekommen.

    Blähungen schließe ich eigentlich aus, sie läuft völlig normal, Bauch ist weich und sie kauert auch nicht, sondern liegt ganz normal. Ich kenne Blähungen noch von Kebi, die hat sich völlig anders verhalten zeigte auch deutliche Schmerzen, dass hat aber Chepi nicht. Sie ist bissi ruhiger als sonst, aber läuft auch mit dem Kastraten durch den Eigenbau. Sie frisst Heu selbstständig, ans andere Futter geht sie zwar frisst dann aber nicht die Menge. Wenn ich sie päppel nimmt sie auch bissi Salat, Tomate und Karotte.

    Das Gewicht pendelt immer zwischen 410-430 g. Für fast 11 Wochen finde ich das Gewicht auch eigentlich zu wenig. Ich verstehe nicht warum sie nicht ordentlich frisst :ohnmacht: Kann das wirklich mit dem Abszess zu tun haben? Fuchur hat damals glaub ich gut gefressen, zugenommen aber auch lange, lange nicht.

    Morgen rufe ich den TA gleich nochmal an, damit wir die Wunde ev. doch morgen schon kontrollieren lassen. Nicht, dass sich da wieder was füllt. Wir hatten bis jetzt noch nie solche Probleme mit Babymeerschweinchen wie die letzten 2 Monate, erst Kebi die es eh nicht überlebt hat und nun schon wieder. Kanns ja schon langsam nicht mehr sein...... :ohnmacht:

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 monsterbacke, 22.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde das Gewicht eigentlich sehr gut für 11 Wochen, vorallem nachdem was sie durchgmacht hat.
    Ich hatte hier Notschweinchen,die hatten mit 6 Monaten 300g, da macht man sich dann schon einen Kopf.

    Bedenke mal, was die kleine in ihrem zarten Alter für ein "Trauma" durchgemacht hat.
    Nochdazu können die vorangegangenen ABs, die Darmflora langzeitig beeinträchtigen.

    Wenn sie sich zum Fressen animieren lasst, dannn mach das einfach noch öfter.
    Wenn sie so selbstständig frisst, dann lass das Päppeln ganz weg.

    Was ich allerdings nicht verstehe, warum bekommt sie kein AB mehr, wenn doch der Abszess noch nicht völlig abgeheilt ist.
    Wenn das ganze erst vor einer Woche operiert wurde?
    10 Tage sollte man schon geben.
    Ich würde auch mit niedrigdosiertem Metacam arbeiten, weil das doch wesentlich besser anschlägt, als Traumeel.
     
  4. #3 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    sie hat kein AB bekommen, auch nicht nach der OP. TA meinte ist zur riskant wegen Magen-Darm.

    Mhh ok, dann ist es nicht so schlecht. Im Vergleich mit Heaven, meinem Nottierchen, hat sie auch gutes Gewicht. Aber die anderen waren halt alle viel schwerer schon in dem Alter.

    Wenn ich nicht päppel, dann nimmt sie aber ab. Will ich aber vermeiden.

    Muss ich morgen TA ansprechen wegen Schmerzmedi. Hab hier nur Novalgin da.

    Trauma hat sie bestimmt ja, erst der Umzug und dann schon 2 Tage später die OP. Blöd halt, aber wir mussten es operieren lassen.

    Danke!
     
  5. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    29
    Bei einem abzess muss unbedingt ein AB her! Damit die entzündung weg geht. Sonst kann es gut sein, das sich der ganze Sche**s wieder ansammelt. Selbst mit AB ist es ja immer eine schwierige Sache.
     
  6. #5 monsterbacke, 22.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich auch so.
    Aber bitte kein Baytril/Marbocyl in dem Alter.
    Wenn AB dann am besten auch spritzen, das belastet die Darmflora nicht ganz so sehr.

    Darmflora hin oder her.
    Eine Blutvergiftung fände ich wesentlich schlimmer.
     
  7. #6 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Werd ich mit meinem TA morgen besprechen, wobei ich nicht weiß ob es jetzt noch sinnvoll ist, wo es ja am abheilen ist. Gar kein AB stimmt eigentlich nicht, sie hat ja Leukase-Kelgel in die Wunde bekommen.

    Fuchur hat damals auch kein AB bekommen beim Halsabszess. Nur beim Kieferabszess hat er eines bekommen. Wurde aber von einem anderen TA behandelt.

    Ne Blutvergiftung würde ich auch ganz toll finden ja, werde gleich meinem TA ein Mail schreiben. *umfall*
     
  8. #7 monsterbacke, 22.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Leukasekegel sind ein lokales AB.
    Das ist doch schon mal gut.
    Also war sie ja nicht unversorgt.

    Wenn es jetzt ab abheilen ist, wirste die Kegel ja nicht mehr reinkriegen.
    Evtl dann doch nochmal paar Tage mit nem leichten Mittel subcutan nachtbehandeln.

    Oder evtl. mit medizinischem Honig und Propolis-Globuli untersützend.
     
  9. #8 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Nein da bekommst nix mehr rein. Ich mach später mal ein Foto. Man sieht nur noch eine kleine Kruste da wo es geöffnet wurde.

    Hab meinem TA ein Mail geschrieben. Es ist so schwierig, hier geben kaum TA bei so einer Sache ein AB. Bei der Kleinen war es überhaupt ein Glück, dass beim Punktieren Eiter gesehen wurde. Das war nämlich 90 % Bluterguss und nur wenig Eiter drinnen. Blöd halt auf alle Fälle, muss sie ein Schwein ungünstig erwischt haben.

    Propolis bekommt sie. :-)
     
  10. #9 monsterbacke, 22.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    War der Eiter unter dem Bluteruss?
    Dann wärs ja kein Abszess , sondern eine Phlegmone.
    Da hattest du dann echt Glück, das nicht mehr passiert ist, weil der Eiter ja urch den Bluterguss in die Blutbahn gelangen kann.

    Evtl. kennst du diesen Thread noch:
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=210769&highlight=Tabasco

    War ähnlich, nur eben an einer anderen Körperstelle.
     
  11. #10 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Ja das Thema kenn ich noch :heul::heul:

    Nein soweit ich gesehen habe, war gleich Eiter da wie es eröffnet wurde. Der Bluterguss kam dann erst ganz hinten zum Vorschein. Da hab ich auch kein Eiter dran gesehen.

    Boah ich hoffe ja doch, dass mein TA eine Phlegmone von einem Abszess unterscheiden kann. :gruebel:

    Wenn ich nur wüsste, ob sich die TA hier besser auskennt. Ich bin momentan da sehr sehr vorsichtig, wo Kebi ja Buscopan gespritzt bekommen hat und danach verstorben ist. Man kann manchen TA oft nicht trauen, denn sie wissen leider anscheinend oft nicht was sie tun.
     
  12. #11 monsterbacke, 22.01.2012
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Ich trau so langsam keinem TA mehr.
    Wenn ich grad aktuell sehe, wie schlecht es meiner Lilly geht.

    Wär man mal lieber selber TA geworden.........
     
  13. #12 Settergirl, 22.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Neuigkeiten :heul::heul:

    Meine Freundin war eben da, sie ist Tierarzthelferin, wollte sicher gehen. Tja sie hat sich die Wunde angesehen und meinte gleich, dass das noch nicht abgeheilt ist. Sie hat die Kruste runter und nach 2x drücken kam auch wieder Eiter. Sie meinte sie spürt auch einen Knubbel genau direkt neben der Öffnung, hätte sich sicherlich wieder gefüllt.

    Würde auch zum Fressverhalten passen, am Freitag hatte sie super selbst gefressen und zugenommen. Gestern konnte sie gerade das Gewicht halten, heute hat sie wieder abgenommen. Am Donnerstag war laut meinem TA alles ok.

    So nun werde ich meinen TA kontaktieren, auch wenn Sonntag ist. Der soll die Wunde nochmal neu öffnen und ihr AB geben. Darauf bestehe ich :heul:

    Abszess ohne AB -> nie mehr
     
  14. #13 Settergirl, 23.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    gestern wurde sie wieder operiert :nut:

    Abszess hatte sich unten wieder gefüllt und wurde nun auf der anderen Seite auch noch eröffnet. Eine Drainage wurde gelegt und die bleibt nun mindestens 5 Tage drinnen. Sie hat AB gespritzt bekommen gestern und jetzt können wir nur hoffen.

    Heute morgen hatte sie 415 g. (gestern vor OP 420 g) Fressen will sie heute nicht so gerne, aber das wird schon wieder. Somit ist ihr schlechtes Fressverhalten auch erklärt, sie hatte sicher schon wieder Schmerzen, durch den sich füllenden Abszess.

    :winke:
     
  15. #14 Ca-rina, 24.01.2012
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    ach herje Arme Kleine

    AB mit 11 Wochen geht schon, hatte schon Notfallbabys die mit nichtmal einer Woche antibiotisch abgedeckt werden mussten. natürlich nicht oral verabreicht.

    auch das Gewicht finde ich noch nicht besorgniserregend, so Kleine arme Würmchen fangen oft erst später an zu wachsen oder bleiben halt etwas zarter.

    Ein bisschen Schmerzmittel wäre sicher auch nicht schlecht.
    Ich gebe immer Rymadil mit Traumeel in Kombination.

    Frag mal nach Catosal, das fördert den Stoffwechsel.
    Haben bis jetzt alle meine Sorgenbabys und Flaschenkinder bekommen und wird bei Entwicklungs und Ernährungsstörungen von Jungtieren empfohlen.

    LG Carina
     
  16. #15 Baierchen, 24.01.2012
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Ach oh je..das sind auch keine schönen Nachrichten..

    Ich hoffe, die kleine hat jetzt bald RUhe
     
  17. #16 Angelika, 24.01.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    3.032
    Abszesse können hartnäckig sein - also nicht aufgeben.
    Elronds Abszess an der Kehle letztes Jahr wurde erst zwei Wochen lang täglich geöffnet, ausgeschabt, mit Leukase Kegeln versorgt, völlig ohne Erfolg. Erst das tägliche Einlegen von Gentomycin-Schwämmchen brachte Heilung - nach fünf Wochen konnte die Versorgung auf alle zwei, drei Tage gedehnt werden, dann nach 7 Wochen war es geschafft. Also noch nicht den Kopf hängen lassen!
     
  18. #17 Settergirl, 24.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    danke für eure Antworten.

    Der Kleinen geht es den Umständen entsprechend gut. Sie hat heute 425 g, ohne zufüttern. Sie frisst heute besser als die letzten Tage *aufHolzklopf* Hoffen wir, dass es so bleibt.

    Sie hat noch die Drainage drinnen und ich weiß noch nicht wann ich die wieder rausnehmen lasse. Der Ta meinte 3-4 Tage, mal sehen wies dann aussieht. Es kam heute schon wesentlich weniger Eiter, so lässt es sich doch viel besser spülen.

    Als Schmerzmittel bekommt sie nur Traumeel, geb ich ihr allerdings nun 3x täglich. Scheint nun auch zu wirken. Bis jetzt hat sie auch noch keine Magen-Darmbeschwerden :-)

    Na mal sehen wie es weiter geht :-)
     
  19. #18 Settergirl, 25.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    ev. interessiert es jemanden.

    Chepi hatte gerade 433 g :juhu::juhu: (aufHolzklopf) Ich spüle die Wunde noch 3x täglich und Drainage ist noch drinnen, weiß nicht wie lange die drinnen bleiben kann?

    Ihr Fressverhalten ist deutlich besser als noch vor ein paar Tagen. Sie wartet schon auf Futter und schaut immer unter dem Handtuch vor :p Dann stürzt sie sich mit Knut aufs Futter. Mittlerweile frisst sie auch schon Gurke und Rote Beete. War vor ein paar Tagen noch undenkbar!!

    Ich hoffe sehr, dass es so weiter geht. *aufHolzklopf*

    :hüpf::top:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ca-rina, 25.01.2012
    Ca-rina

    Ca-rina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    10
    Hi

    schön das es der Kleinen besser geht.

    Ich hatte schon solche Kümmerlinge die nachdem sie wieder gesund waren ordentliche Wachstumsschübe hatten.

    Kommt auf die Drainage an wie lange die drinnen bleiben kann.
    hast keinen Termin zum ziehen?

    LG Carina
     
  22. #20 Settergirl, 28.01.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    die Drainage wurde am Donnerstag gezogen. Da kam schon kein Eiter mehr und es sah super aus :juhu:

    Heute wog die Kleine 448 g. :juhu::juhu:

    Sie bekommt nun noch 3 Tage AB und ich hab Traumeel auf 2x täglich reduziert. Spülen tue ich noch 2x täglich. Ihr homöopathisches Mittel bekommt sie auch noch 2x täglich für einige Zeit und die Propolis auch.

    Ich hoffe jetzt echt, dass es weiterhin so super abheilt.

    Danke an alle die mir geholfen haben, ganz besonders Monsterbacke :blumen:
     
Thema:

Abszess am Rücken

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden