Abstand zum Nachbarn beim Außengehege?

Diskutiere Abstand zum Nachbarn beim Außengehege? im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich möchte gerne mit meinem Freund zusammen ziehen. Es besteht die Möglichkeit in das Haus seiner Eltern zu ziehen. Das Haus steht mitten...

  1. #1 redwitch, 31.03.2011
    redwitch

    redwitch Guest

    Hallo!
    Ich möchte gerne mit meinem Freund zusammen ziehen. Es besteht die Möglichkeit in das Haus seiner Eltern zu ziehen.
    Das Haus steht mitten im Dorf und man kann den kleinen Garten von 3 Seiten einsehen.

    An eine Seite würde ich gerne dann ein Außengehge setzten von den Maßen3x 9 Meter.
    Wer weiß ab wann ich eine Baugenehmigung brauche?
    Ich habe mich jetzt schon durch diverse Sachen im Internet durchgelesen, aber werde nicht schlau.

    Ich möchte das Gehge von 3 Seiten mit Drat bespannen. zu der 4 Seite steht es an einem Schuppen.

    Außerdem sollte es min. 1.80 hoch sein, da ich gerne darin stehen möchte.

    Das Gehege soll direkt an die Grenze zum Nachbran.

    Es dient nur für den Sommeraufenthalt der Tiere.

    Also wer kann mir helfen?
    Ab wann muss ich abstand zur Grundstücksgrenze nehmen?
    Wie hoch darf ich ohne Baugenehmigung bauen?

    lg
    redwitch
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    frag doch mal beim Ordnungsamt nach, ich kann mir vorstellen, dass das wieder von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein wird.
     
  4. #3 Sunshine, 31.03.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Ich würde da nicht lange nachfragen. Wo kein Kläger ist, ist kein Richter :nut:.

    Mag sein, dass es von Bundesland zu Bundesland verschieden ist. Bei uns ist es so, dass nur abschließbare Bauten genehmigungspflichtig sind. Also alles was rundum zu und dicht ist. Bei deinem Gehege ist das ja nicht der Fall, sondern nur auf 1 Seite (zu dem Schuppen), wenn ich das richtig verstanden hab.
     
  5. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Und dann? Dann ist es fertig, ordentlich Geld rein gesteckt, der Nachbar fühlt sich gestört, klagt und sie muss schlimmstenfalls alles wieder abreißen :dage:
     
  6. #5 sheltiefly, 31.03.2011
    sheltiefly

    sheltiefly Guest

    Bei uns ist da die Gemeinde zuständig. Gibt fixe Vorgaben wieviele Meter Abstand sein muss, wobei es da bei uns auch auf die Höhe des Zubaus, etc. ankommt.
    Ein Bekannter (andere Gemeinde) musste z.B. seine Voliere von der Höhe her auf unter 1,50 kürzen, sonst hätte er sie ganz abreißen müssen.
     
  7. GWYR

    GWYR Guest

    Solange du kein Fundament unter dein Gartenhäusschen machst sollte ein Gartenhaus eigentlich ohne Genehmigung aufgestellt werden können!

    Du willst das Gartenhaus ja nicht selber bewohnen ;) oder?

    Aber sicherheitshalber nachfragen ist natürlich besser bevor sich dort jemand beschweren sollte und du das Häusschen wieder abbauen musst!
     
  8. #7 redwitch, 31.03.2011
    redwitch

    redwitch Guest

    @ Sunshine
    Ja ich wollte es nur zu der Seite des Schuppen "zu" machen. Die Wand ist ja scjon da.

    Ein Fundament wollte ich nicht machen. Also zwar Draht in den Boden.. aber das ist ja kein Fundament...

    Die Nachbarn können an für sich durch das Gehege durchgucken.

    Das Dach muss eh schräg werden, da auf der einen Seite ein Apfelbaum steht.

    Werde wohl mal mit meinem Freund reden müssen und dann mit der Gemeinde und den Nachbar....
     
  9. #8 Tuff Tuff, 31.03.2011
    Tuff Tuff

    Tuff Tuff Wutzenknutscher :)

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so dachten meine Schwiegereltern auch beim Bau der Terasse ( man muss dazu sagen - wir haben keine Nachbarn !!!)
    Sie haben dann eine saftige Nachzahlung zahlen müssen weil irgendjemand ihnen was böses wollte und sie angeschwärzt hat.
     
  10. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    hej,

    Also bei uns (Schweiz) braucht man auch für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung. Das Freigehege/ Voliere könnte als Zaun durchgehen und dafür braucht man bis zu einer bestimmten Höhe keine Genemigung, ebenso wenn du ein Mäuerchen betonierst und darauf einen Zaun setzt.

    Ich würde 1. bei der Gemeinde nachfragen. Dann kennst du dein Recht und kannst es notfalls auch einfordern

    2. mit den Nachbarn reden und sie auch über den Bau aufklären, auch wenn du keine Zustimmung der Nachbarn brauchst. Viele fühlen sich vor den Kopf gestossen, wenn du ohne Erklärung einen 1.8 m Zaun um den Garten baust. Aber oft ändert sich das total wenn du mit Begeisterung von deinen Meerschweinchen erzählst. Vielleicht werden sie dich belächeln oder das unter "jedem das seine" abtun. Kann aber auch sein, dass sie dich unterstützen (mal einen Salat vorbeibringen, gucken, ob alles nach dem rechten läuft und ev. auch mal die Tiere versorgen wenn du weg musst) und das ist bei einer Aussenhaltung in jedem Fall von Vorteil.

    Ich hab mein Gehege auch an das Nachbarsgrundstück gebaut. Da ich ziemlich im Stress war durch den Umzug und wusste das ich im Recht bin, hatte ich nicht bei den Nachbarn nachgefragt. Meine Nachbarn haben dann auch Bedenken geäussert und meinten dass wir es ihnen hätten sagen sollen. Aber eigentlich ging es darum, dass einige Heckenpflanzen von ihnen nicht ganz ungiftig sind und sie sich um meine Meerlis sorgten. Sie haben selber Meerlis und sind an sich total begeistert und gerade desshalb denke ich das reden sehr wichtig ist...
     
  11. #10 Sunshine, 31.03.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    So ist das bei uns auch. Wir haben bei uns auch vor Jahren so einen offenen Anbau an die Garage gemacht und dazu nur die Nachbarn gefragt, ob sie das stört. Da ein Bekannter von uns beim Bauamt arbeitet, wussten wir, dass das nicht genehmigungspflichtig ist. Aber "anstandshalber" haben wir die Nachbarn gefragt.

    Ich denke, wenn man eine gute Nachbarschaft pflegen will, dann ist das sicher der beste Weg. Wenn man (wie manche hier berichten) neidische und missgünstige Nachbarn haben, die einen anschwärzen, dann würde ich mich auch lieber von Amts wegen absichern. Von dem Fall bin ich jetzt aber hier nicht ausgegangen.
     
  12. #11 Schweinchen's Omi, 31.03.2011
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    1.618
    Das ist leider von Bundesland zu Bundesland und dann je Bebauungsplan verschieden.
    Ich würde aus einem ganz anderen Grunde nicht direkt an die Grenze bauen: du verlierst jegliche Kontrolle, wer was füttert. Der Nachbar kann noch so nett sein - dann hat er Kinderbesuch und die tüddeln voller Liebe zu den süßen Kleinen die ganze Kartoffelschale des Mittagessens hinein...
    Frag die Gemeinde und lebe damit, dass evtl. 3 m Abstand vorgeschrieben werden. Aber du bist auf der sicheren Seite.
     
  13. #12 misfit, 31.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2011
    misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich letztlich nur um einen Zaun und einen Sichtschutz handelt, ohne Fundament und Dach, so ist es kein Bau und braucht somit keine Baugenehmigung. Du kannst sicherheitshalber noch beim zuständigen Bauamt nachfragen, aber eine Auskunft zu bekimmen dauert sehr lange und schriftlich bekommt man das auch nicht, d.h. die Sicherheit ist da auch nur relativ.

    Mit fest installiertem Dach ist es hingegen ein Bau und je nach Gemeindeordnung auch genehmigungspflichtig. Bei uns habe ich das Glück, dass auf den Grundstücken ein Teil als Nebengebäudefläche ausgewiesen ist. da kann ich bauen was und wieviel ich will.
     
  14. #13 redwitch, 31.03.2011
    redwitch

    redwitch Guest

    Mhh also ich müsste schon bis an die Grenze ran.... Die Nachbarn haben da Büsche steht, aber ein stückchen höher. Zur Not setzte ich an der Seite etwas Plexiglas, so das weder Schwein noch Kaninchen dran kommen.
    Ein Dach wollte ich eigentlch schon machen. ALso Draht und dann ein Wellblechdach aus Plexiglas oder aus was auch immer die Dinger sind.
    lg
     
  15. peterf

    peterf Guest

    Hallo,

    rechtssicherheit kann Dir wirklich nur eine Anfrage beim
    zuständigen Amt geben. Da in der Tat die Vorschriften sehr
    unterschiedlich sind wäre mir das Risiko ohne schriftliche
    Genehmigung einfach zu gross.

    lg peter
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 MeerieSandra, 01.04.2011
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Bei uns war auch mal das Ordnungsamt und es sind 4 m zum Nachbars Zaun den man einhalten sollte. Er hat auch empfohlen dies zu tun, denn selbst wenn die Nachbarn es dir schriftlich geben würden, dass du dies nicht einhalten musst. Können sie wenn sie wollen ganz schnell die Meinung ändern. Ich hab zum Glück so nen Nachbarn dem es scheiß egal ist :D
     
  18. #16 redwitch, 01.04.2011
    redwitch

    redwitch Guest

    Das Problem ist, wenn ich den Abstand einhalte wars das mit Garten.... Dann ist da nichts mehr übrig und 3 Bäume im weg...
     
Thema: Abstand zum Nachbarn beim Außengehege?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. voliere an grundstücksgrenze

    ,
  2. vogelvoliere auf grundstücksgrenze

    ,
  3. kanincjen gehege am nachbarzaun

    ,
  4. voilere abstand nachbarn,
  5. voliere am Zaun bauen nachbar,
  6. Kaninchen Gehege an Grundstücksgrenze ,
  7. vogelvoliere an Zaun nachbar,
  8. voliere vom nachbars zaun,
  9. gehege an grundstücksgrenze,
  10. bau katzengehege direkt an der grenze zum nachbarn,
  11. meerschweinchen aussenhaltung zu laut nachbarn,
  12. vogelvoliere abstand nachbar,
  13. vogelvoliere abstand zum nachbarn
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden