Ab wann wieder zum Bock nach verwerfen?

Diskutiere Ab wann wieder zum Bock nach verwerfen? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhuu! Ich hab da mal ne Frage: Ab wann lasst ihr eure WEibchen wieder decken, die verworfen haben? Allison hatte ja Ende März verworfen und...

  1. #1 SoulDream, 05.05.2005
    SoulDream

    SoulDream Wutzenhalter

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    8
    Huhuu!

    Ich hab da mal ne Frage:

    Ab wann lasst ihr eure WEibchen wieder decken, die verworfen haben? Allison hatte ja Ende März verworfen und hätte eigentlich auch wieder ihr Gewicht. Auch geht es ihr super... sie kümmert sich mit Alice um deren Jungen wirklich rührend.

    Kann und darf sie schon wieder zum Bock?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nora

    Nora Guest

    Ich würde noch warten. Sie hat doch Zeit. Bestimmt bis ende Juni.
     
  4. juli

    juli Guest

    mädels, die verworfen haben, würde ich gar nicht mehr zum bock setzen :eek3:
     
  5. Nora

    Nora Guest

    @juli

    Warum nicht??
     
  6. juli

    juli Guest

    weil ich finde, daß es reicht, wenn sie das einmal durchmachen müssen. Auch wenns das zweite Mal oft gutgeht, bleibt ein Risiko bestehen.
     
  7. Nora

    Nora Guest

    Na gut, das hast du bei jeder Schwangerschaft und Trächtigkeit. Ein Risiko bleibt immer. Nur hat das Verwerfen verschiedene Ursachen. Ich denke wenn eine Sau verworfen hat und es geht ihr gut, hat alles gut überstanden kann sie nach einer Erholungspause ruhig wieder zum Bock.
    Wenn eines meiner Mädels Schwierigkeiten hat und selber Probleme dann werde ich ihr das nicht antun und sie nochmal zur Zucht einsetzen.
     
  8. juli

    juli Guest

    Ja, okay, verschiedene Ursachen - ist wohl wahr.
    Ich würde es halt trotzdem nicht machen.

    juli
     
  9. Löne

    Löne Guest

    Ich würds auch nicht machen.

    So nötig ist es ja nun nicht, dass man ein Mädel, die es bereits durchgemacht hat, wieder dem Risiko aussetzt. Finde ich ziemlich egoistisch, wenn man sowas macht.
     
  10. #9 Simone Kl, 05.05.2005
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Ich kenne mich mit Zucht nicht aus, aber wenn ich züchten würde, würde ich auch ein Weibchen, das verworfen hatte, nicht mehr decken lassen. Erst recht nicht nach so einer kurzen Zeit. So wie Du schreibst, war das erst Ende März, jetzt haben wir gerade mal Anfang Mai. Die Pause ist einfach zu kurz.
    Aber wie schon gesagt, ich würde sie in Rente schicken. Muss ja nicht sein, dass ein Weibchen, das bereits verworfen hatte, auf Teufel komm raus Babys kriegen soll.
     
  11. #10 babymonster7, 05.05.2005
    babymonster7

    babymonster7 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    766
    hallöchen

    also erstmal finde ich sollte man sehen warum sie verworfen hat.

    danach würd ich entscheiden ob ich sie überhaupt nochmal zum bock setze...

    und wenn dann würd ich ihr trotzdem genauso 3-4 monate pause geben wie jedem anderen mädel auch. denn auch wenn sie verworfen hat war es trotzdem für sie eine anstrengende geburt...
     
  12. #11 kleiner_Engel, 05.05.2005
    kleiner_Engel

    kleiner_Engel Guest

    laß ihr noch diesen monat zeit und setze sie dann wieder zum bock. sollte sie dann aber wieder verwerfen schick sie dann aber in rente. je nach dem ist es deine entscheidung und ich denke die wird schon zum wohle des tieres sein.

    ich hatte das auch schon mal. habe der sau ein paar monate erholung gegeben und sie dann wieder zum bock gesetzt. der nächste wurf verlief ohne komplikationen.

    LG Vicky
     
  13. juli

    juli Guest

    Ja, das habe ich schon öfter gehört, daß der zweite Wurf dann gutgeht.
    Wenn es jetzt eine Toxikose war oder etwas, was einen unmittelbaren körperlichen Grund hat und nicht auf äußere Umstände zurückzuführen ist, sollte man wirklich kein Tier mehr werfen lassen, finde ich.
    Bei anderen Gründen ist es Ermessenssache.

    @Soul

    weswegen hat sie denn nun verworfen? Weißt Du den Grund?
     
  14. #13 Küsschen, 05.05.2005
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    ich würde auch erstmal klären, weshalt sie verworfen hat und dann je nach dem mind. 3-4 monate zeit lassen. Geburt ist Geburt und es ist genauso anstrengen wenn die Jungen leider nicht leben.

    Meine Bijou hatte auch einmal verworfen und zwar, weil sie sich erschreckt hat (draußen haben jungs mit knallern geworfen) und aufs häusschen springen wollte, aber sie hat sie die ecke vom Haus in den Bauch gerammt und ist wieder runtergeflogen. Jetzt bei ihrem 3. wurf war aber alles gut.
     
  15. Gala

    Gala Guest

    Hallo!
    Ich denke auch das eine Sau die verworfen hat nochmal zum Bock kann, wenn sie soweit ok ist und die Abstände groß genug sind.
    Verwirft sie auch beim zweiten mal würde ich sie von der Zucht ausschießen.
     
  16. catdog

    catdog Guest

    @Löne
    @Juli

    Was heisst denn hier "was das Schwein durchmachen musste ?" Habt ihr nicht das Gefühl, dass ihr das Tier zu sehr vermenschlicht ? Für die Tiere ist eine Fehlgeburt etwas natürliches. Es wird etwas mit den Jungen nicht gestimmt haben. Vielleicht hatte sie zu wenig Nahrung, oder sie hatten einen Gendefekt. Der Sau macht (im Gegensatz zu uns) eine Fehlgeburt nichts aus. Sie vermisst die Jungen nicht einmal. Wenn es ihr gut geht, kehrt sie zum Alltag zurück als sei nicht gewesen.

    Also ich würde dem Schwein etwa vier Wochen Pause gönnen (wegen der Schwangerschaft, nicht wegen der Fehlgeburt) Dann setze sie noch einmal zum Bock. Verwirft sie wieder (oder hat Totgeburten) dann musst du dir überlegen, ob vielleicht der Bock nicht zum Weibchen passt. Hatte ich auch schon. Mit einem anderen Bock war es dann kein Problem. Verwirft sie trotzdem wieder (oder nach einem gesunden Wurf, wieder) dann würde ich sie auch aus der Zucht nehmen.

    Gruss Claudia
     
  17. juli

    juli Guest

    @catdog

    was hat das bitte mit vermenschlichen zu tun?

    ich wußte übrigens gar nicht, daß Du ein Meerschweinchen bist und somit genau weißt, wie sich ein Muttertier nach einer Fehlgeburt fühlt.
    Wie wir ja von Krankheiten wissen, zeigen die Tiere erst sehr spät oder überhaupt nicht, wenn ihnen was fehlt.

    Ich finde es im Gegenteil eher unmenschlich vom Besitzer, aus einem Tier auf Biegen und Brechen Junge haben zu wollen und da im Zweifelsfall drei tote Würfe in Kauf zu nehmen.
    Das entzieht sich jeglicher Logik.

    Aber das fällt für mich malwieder unter die Kategorie betriebsblind.

    juli
     
  18. #17 Löne, 06.05.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.05.2005
    Löne

    Löne Guest

    Diese Einstellung schockiert mich sehr.
    Also von manchen Züchtern ist man ja so einiges scheußliche gewöhnt.. aber das übertrifft es mal wieder.
    Wieso nur sind Meerschweinchen für manche Züchter einfach nur Zucht-"Gegenstände" und keine Lebewesen, die genauso Gefühle haben?

    Wie gut, dass es auch noch einige sehr verantwortungsvolle und tierliebe Züchter gibt :), das macht einem ein bisschen Hoffnung...
     
  19. juli

    juli Guest

    zumal - Meerschweinchenzucht ist eigentlich immer ein reines Hobby. Dahinter steht keine Notwendigkeit, irgendwas zu erreichen. Nichtmal wirtschaftliche Gründe gibt es.

    Und nur aus Jux und Dollerei so ein Risiko eingehen - das grenzt ja nun wirklich schon an Blödheit.

    Die Tiere können nichts dafür, daß der Mensch züchten will. Also kann man ihnen vielleicht auch noch ein bißchen Würde lassen, wie wärs denn mal damit?

    In der Zucht lässt sich sowieso nichts erzwingen.
    Ein Glück eigentlich. Schade nur, daß etliche das nicht begreifen, daß man nicht mit Macht zum Ziel kommt.

    Grüße
    juli
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Simone Kl, 06.05.2005
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Aber beleidigen wollen wir hier trotzdem niemanden, gelle..... ;) !
     
  22. #20 Schneeflöckli, 06.05.2005
    Schneeflöckli

    Schneeflöckli Guest

    Ich würde das Meeri auch nicht mehr zum Bock lassen. Sei froh, dass sie überhaupt überlebt hat! Ich würde das Risiko nicht mehr eingehen wollen. Stell dir vor, dass nächste Mal würde sie es nicht mehr überleben, weisst du wie du dir dann Vorwürfe machen würdest?? Aber schlussendlich ist es ja deine Entscheidung... Überleg dir einfach gut, was du machts, schliesslich entscheiden wir Menschen sozusagen über das Schicksal unserer Tiere.
    Lg Annina
     
Thema: Ab wann wieder zum Bock nach verwerfen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen verwirft

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden