AAAAAAAAAAAAhhhh Schwein runtergefallen!

Diskutiere AAAAAAAAAAAAhhhh Schwein runtergefallen! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Also meine Schweine haben ein 4qm² großes Bodengehege und sollten in den 1,6qm² Käfig umziehen, weil ich saubermachen wollte. Der Käfig ist aber...

  1. Becky1

    Becky1 Guest

    Also meine Schweine haben ein 4qm² großes Bodengehege und sollten in den 1,6qm² Käfig umziehen, weil ich saubermachen wollte. Der Käfig ist aber mit Unterschrank. Nun wollte ich meine Hibbeline umsetzen und sie fängt auf einmal an zu zappeln. Ich konnte sie mit zwei Händen kaum halten und sie ist 60cm tief gefallen.
    _Mich in den Hintern beiß_ :schreien:
    Als sie aufgekommen ist fing sie an in den höchsten Tönen zu heulen. Ich habe sie erst mal geschnappt, weil sie einen Abstecher in die Wohnung machen wollte. Zähne sind ok, auf den ersten Blick nichts und als ich sie in den Käfig gesetzt habe hat sie auch gleich munter drauf losgefressen. Soll ich nun zum TA? Oder erstmal beobachten? Sie läuft eigentlich ganznormal rum.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Frischling, 04.06.2007
    Frischling

    Frischling Guest

    Würde erstmal beobachten, wie es ihr geht.

    Direkt zum Tierarzt, naja...
    Würde ich persönlich nur machen, wenn sie sich in irgendeiner Art und Weise auffällig verhält...
     
  4. Kati

    Kati Ersatzmutti

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    4
    Ich würd trotzdem besser mal zum TA gehen. Dann kannst du sicher sein, dass sie keine inneren Verletzungen hat, die man zuerst vielleicht nicht erkennt.
     
  5. #4 saarbunny, 04.06.2007
    saarbunny

    saarbunny Guest

    Ich bin eine der Überempfindlchen, deshalb würde ich zum TA gehen um abzuchecken ob wirklich alles okay ist, erst dann hätte ich wieder Ruhe, denn innere Verletzungen sieht man ja nicht...
     
  6. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    43
    wenn sie gleich wieder angefangen hat zu fressen und auch sonst munter ist, denke ich es reicht wenn du sie erstmal gut beobachtest.
    aber ich denke ausser einem kräftigen schrecken wird ihr nichts passiert sein wenn sie gleich wieder drauflosmümmelt.
     
  7. Lucy

    Lucy Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    4.162
    Zustimmungen:
    1.837
    Hallöchen,

    ich wäre da auch etwas vorsichtiger. Gerade wenn sie anfing aufzuheulen, würde ich sie vorsorglich einem Tierarzt vorstellen, um ernstere Dinge auszuschließen.
     
  8. #7 sonnenschein, 04.06.2007
    sonnenschein

    sonnenschein Guest

    hi!!

    also mir is des vor 5 Wochen au passiert und mein Schweinchen hat sich dabei das Hinterbeinchen gebrochen, Heul. Gibs is jetz wieder ab und er belastet das beinchen schon bissi. Aber schau dir die Beinchen genau an!!!
     
  9. Becky1

    Becky1 Guest

    Habe Sie jetzt supergenau betrachtet. Sie humpelt nicht, springt und rennt und frisst ganz normal.

    Ach der TA meinte: "Wir haben erst übermorgen nen Termin" Grr und was wenns nen Notfall wäre? Tja trotzdem erst übermorgen.
    Muss mal nen anderen suchen. Haben ja glaube 3 hier.
     
  10. #9 Schokomuffin, 04.06.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Also ich würde deshalb (noch) nicht zum Tierarzt gehen. Wie schon gesagt wurde, wenn sie sich auffällig verhält - dann ja. Aber man rennt ja auch nicht selbst gleich zum Arzt, wenn man sich den Fuß gestoßen hat...
     
  11. Becky1

    Becky1 Guest

    Ich bin nur immer sehr übervorsichtig und wollte lieber noch ein paar andere Meinungen hören.
     
  12. #11 Trinity, 04.06.2007
    Trinity

    Trinity Guest

    Dem schliesse ich mich an.
    Beobachte sie einfach genau, und wenn sich ihr verhalten ändert, sprich sie nicht mehr laufen will,oder ähnliches, dann direkt zum TA, auch ohne Termin :nuts:
     
  13. Mina

    Mina Guest

    So etwas dummes ist meinem Bruder auch schon passiert! Beinahe wäre das Schwein für immer weg gewesen! Auch so ca. aus 60 cm Höhe. Wir sind nicht zum TA. Wir haben sie beobachtet. Zum Glück ist nix passiert. Alles bestens. Keine Schäden vom Sturz, nix. Mittlerweile ist es über 1 Jahr her. Das Schwein ist top fit!
    Ich würde auf jeden Fall warten!

    Romina
     
  14. #13 muensterlaender, 05.06.2007
    muensterlaender

    muensterlaender Guest

    Hallo,

    wenn sich das Meeri normal verhält, würde ich auch nicht zum TA gehen. Aber ich würde den TA wechseln. Mit einem Notfall muss ich immer kommen können, auch wenn ich Wartezeiten oder die WE-Sätze bezahlen muss.

    Wir waren am Ostermontag beim TA, kein Problem.
     
  15. Becky1

    Becky1 Guest

    Also sie war jetzt die ganze Zeit nicht auffällig und verfressen wie immer.
    Aber dass mir das passiert ist, ist echt ärgerlich.
     
  16. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    60cm ist nicht sehr hoch, kann aber u.U. ausreichend ein um zu Verletzungen zu führen. Das Schreien hätte ich bei meinen eher als gutes Zeichen bewertet, auch dass sie danach sofort ausbüchsen wollte, sofern dies nicht panisch geschah. Ist sie auf etwas draufgefallen oder nur auf den Boden? Wie ist sie gefallen? Auf Hintern, Seite...? War direkt danach eine Veränderung erkennbar, Beinchen hochnehmen, Wimmern? Gut beobachten, bei kleinster Veränderung zum TA! Such dir schonmal Notfallnummern raus.
    kLee
     
  17. Kugel

    Kugel Guest

    Ich kann die Sorgen hier gut verstehen. Unsere Strubbel ist mir auch mal aus der Hand gesprungen. Ist aber Gott-sei-Dank nix passiert. Ist auch schon Monate her.
    Aber immer wenn ich sie zum Käfig trage wird sie regelrecht zum "Wildschwein". Sie zappelt dann immer wie wild. Kann Sie dann fast nicht festhalten. Weiß auch nicht genau warum sie es macht. Manchmal denke ich sie freut sich auf den Käfig. Gibt's sowas überhaupt?
    Aber ich habe schon Horror, dass ich mal langsamer reagiere als das kleine "Wildschwein".

    Liebe Grüße.
     
  18. #17 Frischling, 06.06.2007
    Frischling

    Frischling Guest

    Jack kriegt auch jedes Mal zehn Beine, wenn es richtig "Heim" (=Käfig) geht.

    Deshalb darf meine kleine Schwester ihn auch nicht rein tragen, weil ich da immer Angst habe, das was passiert.

    Muffin ist da ganz ruhig, der wartet gelassen auf die Dinge, die da kommen :-).
     
  19. Kugel

    Kugel Guest

    Dachte schon es geht nur uns so.. Beruhigt mich irgendwie dass nicht nur ich so einen Zappelphilip habe. Blöderweise guckt sich das unsere Kleine wohl auch noch bei der Großen ab. Die passt aber noch in eine Hand. Da geht das ja mal noch. Mal sehen wie sich das entwickeln wird. Bin gespannt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SoulDream, 06.06.2007
    SoulDream

    SoulDream Wutzenhalter

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    8
    Hallöchen,

    ich habe eine recht offene Haltung meiner Tiere (Bande ist nur 20cm hoch) Beim umsetzen meinten schon einige Damen und Herren das es nicht ihre Boxen sind und sie deshalb rausspringen musste. Höhe: 1,50m und 1,80m...

    Nichts ist passiert außer einem riesigen Schrecken. Sicher haben die Tiere auch erstmal gequieckt, aber es war nichts. Hab sie dann erst mal separiert und ne halbe Stunde intensiv beobachtet. War nichts, dann ging es wieder in die Gruppe.
    Meine TÄ kann ich jederzeit anrufen, sie wäre auch sofort vorbeigekommen, bzw. in die Praxis gekommen.
     
  22. #20 Malwine, 06.06.2007
    Malwine

    Malwine Guest

    Bei mir ist das vor 5 Jahren mit Malwine auch passiert. Sie ist mir aus ca. 1 Meter vom Schoss gesprungen. Zunächst dachte ich auch, dass nix schlimmes passiert ist. Sie hat gefressen, ist gelaufen und hat sich verhalten wie immer. Am nächsten morgen war sie so gut wie bewegungsunfähig und schleppte sich mühseelig auf den Vorderpfoten. Die zwei hinteren Drittel des Körpers waren völlig platt und die Hinterbeine hingen lang nach hinten heraus. Sie hatte eine für mich nicht sichtbare Prellung in der Wirbelsäule erlitten und über Nacht hatte sich ein Bluterguss gebildet, der die Nerven abgedrückt hat. Malwine kam zwar wieder auf die Beine, aber die Hinterfüße blieben steif. Trotz dieser Behinderung wurde die Süße aber 7 Jahre alt. Ein Kämpferschweinchen eben...

    Seitdem gehe ich lieber einmal mehr zum TA, als mir noch einmal Vorwürfe machen zu müssen.
     
Thema:

AAAAAAAAAAAAhhhh Schwein runtergefallen!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden