5-jährige Texeldame soll zunehmen

Diskutiere 5-jährige Texeldame soll zunehmen im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine 5 Jahre alte Texelmaus aufgenommen deren Partner verstorben ist. Ich habe sie als zehntes Schweinchen...

  1. #1 Catsome, 30.08.2011
    Catsome

    Catsome Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem eine 5 Jahre alte Texelmaus aufgenommen deren Partner verstorben ist.
    Ich habe sie als zehntes Schweinchen in meine Gruppe gesetzt und sie hat sich super integriert und nach ein paar Tagen war alles harmonisch.

    Durch ihr wuscheliges langes Fell fällt nicht direkt auf wie dünn sie ist, aber gestern beim wiegen hab ich schon einen Schreck bekommen. Sie fühlt sich so knochig und zerbrechlich an. :ungl: Sie hat auch grad mal 750g. Alle meine Schweine haben über 1000g.

    Sie frisst ganz normal FriFu und Heu. Was kann ich ihr zusätzlich geben, damit sie ein bisschen zunimmt? Muss ich sie da päppeln? Womit?
    Ich glaub einfach wenn sie mal krank werden sollte, dann hat sie dem ja kaum was entgegen zu setzen und dem will ich vorbeugen.

    Danke für eure Tipps! :blumen:

    Greets
    Cat
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabrina_02, 30.08.2011
    Sabrina_02

    Sabrina_02 Guest

    Hallo,

    hast Du sie mal von einem TA anschauen lassen? Vielleicht hat sie ja doch etwas an den Zähnen...
    Oder eine Stoffwechselerkrankung etc.

    Ansonsten würde ich halt regelmäßig das Gewicht kontrollieren, damit Du merkst, ob es weiter nach unten geht, gleich bleibt oder ob sie vielleicht sogar zunimmt.

    Bei meinen letzten beiden Notschweinchen, die ich aufgenommen habe, war es aber auch so, dass sie mit ziemlich geringem Gewicht bei mir ankamen (okay, es war schon so um die 800g, aber meine anderen Schweinchen waren halt immer schwerer). Als sie dann eine Weile bei mir waren, haben sie so 100-200g zugenommen. Ich habe nichts zusätzlich gegeben. Sie wurden ihn ihrem alten Zuhause eben einfach nicht ausreichend und ausgewogen genug ernährt und waren daher eben nicht so schwer. Nach einigen Wochen normaler Fütterung bei mir hat sich das dann stabilisiert. Ein Schweinchen nahm innerhalb 2 Wochen sogar über 100g zu, wobei sie eben relativ schlecht ernährt wurde und die Haltung auch nicht so optimal war. Dazu lebte sie seit 3 Monaten alleine.

    Vielleicht ist es bei Deinem Schweinchen ja auch so, dass sie automatisch zunimmt...
    Sonst kannst Du ihr vielleicht mal ein paar Sonnenblumenkerne und Haferflocken anbieten. Natürlich nicht zu viel, aber zumindest ein bisschen jeden Tag.

    Wenn eine Krankheit ausgeschlossen ist, würde ich sie nicht päppeln. Denn sie frisst ja selbst...

    Viele Grüße,
    Sabrina
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.600
    Zustimmungen:
    3.639
    Wenn ich mal dünne Viechers hab, kommen sie immer 1-mehrmals täglich in eine "Schlaraffenlandbox".
    Da können sie dann in Ruhe auch Sachen fressen, die die anderen nicht bekommen...
    z.B. Sonnenblumenkerne, Erbsenflocken, Flockenmischung ( gibts bei DM), Haferflocken,Hafer, Sämereienmix usw.
    Da hier bei krankheitsbedingten Dünnschweins Wunschkost herrscht, spring ich da auch über meinen Schatten und es gibt auch handelsübliches Trofu z.B. Science Selective und auch Pellets ( in meinem Fall Berkel).
    Im Moment benötigt mein alter Herr noch ein paar Kalorien zusätzlich und kann da noch etwas herummampfen.

    Kotprobe u.ä. ist ok? Nimmt sie denn bei dir etwas zu oder bleibt das Gewicht so niedrig?
     
  5. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also ich würde auch den Tierarzt klären lassen, was sie hat. Wenn sie selbst frisst, ist päppeln nicht nötig.

    Aber auch an Würmer muss man mal denken. Ggfs eine Kotprobe.

    Wenn sie die allerdings hat, ist es doof, dass sie nun in Deiner Gruppe sitzt, dann müssten die mit entwurmt werden.

    LG SAbine
     
  6. #5 Catsome, 30.08.2011
    Catsome

    Catsome Guest

    War noch nicht beim TA! Wird aber diese Woche noch erledigt! Ich bin das überhaupt nicht gewohnt mit so einem dünnen zierlichen Schweinchen. Meine sind alle so Wuchtbrummen! Macht mir richtig Angst!

    Also auf jeden Fall Kotprobe und Zähne checken lassen! Blut auch? :ungl: Die Arme!
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.600
    Zustimmungen:
    3.639
    Ich würde erstmal nach dem Ausschlußverfahren gehen.
    Kotprobe und Allgemeinuntersuchung incl. Zähne, Herz usw.
    Ist da alles ok, dann kann man ja immer nochmal Blut abnehmen lassen.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

5-jährige Texeldame soll zunehmen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden