2 Schweine - 2 Probleme! (Schneidezahn , Abszess)

Diskutiere 2 Schweine - 2 Probleme! (Schneidezahn , Abszess) im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallochen, Habe grade den Schweinchentüv gemacht und zwei Probleme festgestellt. Zum 1. Mein Kastrat hat einen lockeren Schneidezahn im...

  1. #1 Poquito, 04.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Hallochen,

    Habe grade den Schweinchentüv gemacht und zwei Probleme festgestellt.

    Zum 1.
    Mein Kastrat hat einen lockeren Schneidezahn im Unterkiefer... komischerweise ist dieser Zahn auch wesentlich breiter als der noch feste Schneidezahn. Probleme scheint er noch nicht zu haben beim fressen, Gewicht hält er gut. Die Abnutzung der Zähnchen ist dem entsprechend ungerade. Nun weiß ich nicht genau, was ich dabei tun soll? Als Mensch würde man den lockeren Zahn ja ziehen.. aber wie ginge es dann weiter bei ihm? Kommt Schwein mit einem UK Schneidezahn zurecht? :verw:

    Zu Schweinchen 2
    Mein Omaschweinchen.. Speedy. Zugegeben ihr Problem besteht schon länger.. und habe ich im Frühjahr letzten Jahres schon einmal behandeln lassen. Sie hatte damals 3 Abszesse gehabt.. zwei direkt am Hals entlang.. Walnuss und Kirschgroß.. und einen noch hinter einem Vorderbeinchen im Muskelgewebe.
    Damals war es schon ein schwieriger Eingriff, weil sie viel Blut verloren hatte, da die OP am Hals mit Adern usw umgeben war. Die Tierärztin sagte, das sie wohl Schweinchen des Jahres werden will, weil sie die OP prima überstanden hatte und alles gut verheilte und sie auch nach der OP sehr schnell bei der TÄ schon fit wurde, trotz enormen Blutverlust.
    Speedy ist mitlerweile über 6Jahre alt und sie hat wieder zwei Abszesse direkt am Hals.. einer sehr groß (ich hab es schon öfter ertastet.. aber durch ihr alter halt Angst vor einer erneuten OP). Sie ist fit.. frisst munter und quiekt nach Futter. Was würdet ihr tun? Ein Risiko mit OP eingehen, oder sie weiter leben lassen? So richtig kann ich es nicht einschätzen, wie es gut sein würde :ungl:


    Hoffe könnt mir weiterhelfen.

    Lg Manu
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 04.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    2.959
    Bei Schwein zwei wäre die Frage, ob es Abszesse sind oder irgendwelche Tumoren. Meine Abszess-Erfahrung ist, dass sie plötzlich auftauchen und schnell riesengroß werden - etwas, was länger in ein und derselben Form verharrt, kommt mir daher komisch vor.
    Das Risiko bei Abszessen ist, dass sie auch nach innen aufgehen können, Folge wäre Sepsis und Mulitorganversagen.
    Bei meinem bisherigen Abszess-Schwein wurde selbiger lediglich geöffnet, da direkt an der Kehle und golfballgroß, und dann von außen behandelt, jeweils ohne Narkose und ohne OP. Allerdings wurde vorher per Ultraschall abgeklärt, dass es tatsächlich ein Abszess war (die große Flüssigkeitsansammlung war deutlich zu sehen, ebenso wie die 7mm starke Kapselwand).

    Bei Schwein Eins würde ich Nagerzahnspezialisten aufsuchen. Vor dem Ziehen stünde ein Röntgenbild, um festzustellen, was mit dem Zahn ist. Ich hatte einen Fall, da wurde ein Wackelzahn mittels Zahnspange am Partner fixiert, er wuchs dann fest nach.
     
  4. #3 Poquito, 04.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Hallochen,

    danke für deine Antwort :))

    Also ich hab schon mitbekommen, das es gewachsen ist.. und die Abszesse letztes Jahr wurden auch zunächst angepiekt um zu sehen ob Eiter kommt, was immer der Fall gewesen ist. Als der Abszess am Hals das erste mal da war probierten wir es mit öffnen(auch ohne narkose) und ausdrücken und dann spülen.. funktionierte erst.. kam aber dann leider wieder mit einem weiteren darunter liegenden abszess.. und der im Muskelgewebe liegende konnt nicht ausgedrückt werden.. daher wurde es operativ entfernt.. mit den beiden am hals , da eine narkose eh unumgänglich war.
    Du würdest es also operativ noch entfernen lassen? Wie kommt es eigentlich das diese ekszeme so anwachsen können?

    Zu dem Zahn.. er ist im Zahnfleisch unten abgedriftet... also oben liegt er noch am anderen Zahn dran... jedoch halt etwas tiefer.. und verläuft nach unten dann schräg weg im zahnfleisch.. sodass eine kleine lücke im unteren bereich entstanden ist. (hoffe man kann sichs vorstellen). da kann ich mir nicht so ganz vorstellen das es mit einer zahnspange helfen könnte.. zumal der abgedriftete zahn ja dicker ist im vergleich zum festen.. nicht das er noch abbricht dadurch.. :aehm:
     
  5. #4 Angelika, 04.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    2.959
    Operation würde ich in der Situation nur nach sorgfältiger Abwägung anderer Alternativen (wie öffnen von außen) zumuten. Bei meinem Tier damals füllte sich der Abszess täglich wieder, bis die TÄ begann, Gentamicin-schwämmchen einzulegen.
    Beim zahnschwein sollte ein RöBi zur Abklärung vor jeder Behandlung stehen.
    Wichtig ist ja, wie der Zahn UNTER dem Fleisch aussieht!
     
  6. #5 Poquito, 07.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Hallo Angelika,

    danke für deine Antwort :) ( schon wieder nur Stress gewesen.. :/ )


    Denn eigentlich hatte ich vor, heute mal mit den beiden zum Tierarzt zu gucken, ich hoffe, das ich morgen zeitig raus komme und den tierarzt aufsuchen kann.

    Das mit dem öffnen des Abszess hatten wir wie gesagt letztes jahr auch gemacht.. und dann gespült und dann wurde ein kleines tuch in den entstandenen Beutel gestopft, was getränkt war in nem Medikament oder so.. aber das holte sie sich komischerweise selbst raus.. war nur ne kurze autofahrt nach hause nötig.

    Ist für ein RöBi beim zahn eine Narkose notwendig? oder geht sowas auch mit festhalten? Wie erkenne ich denn am besten, ob der Tierarzt sich mit den Zähnen gut auskennt???

    Lg
     
  7. #6 Poquito, 08.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Ich war beim TA!

    So wir sind nun zu Hause... mit guten Nachrichten.. und naja.. nicht so guten Nachrichten.


    Also meinem Kastrat ist der FZ abgebrochen.. die "Wurzel" ist noch da.. weshalb er wieder nachwächst. War also ein schneller Abwasch.

    Speedy hat die Tierärztin gleich wieder erkannt. Aufgrund der Größe, der Lage und dem fortgeschrittenen Alter von Speedy nimmt sie als TÄ eher Abstand von einer OP.. sie gäbe mir eine 30:70 Chance, das die OP gut gehen könnte.. und danach gäbe es noch ein sehr großes Risiko bei der Wundheilung. Wäre es an einer anderen Stelle, hätte sie es operiert. Was sie meinte was ich machen könnte, wäre eine Probe ins Labor zu schicken.. ob es gutartig oder bösartiges Gebilde ist... wäre 50€. Aber an dem OP Risiko würde sich nichts ändern. Speedy geht es gut.. sie frisst.. trinkt.. quiekt nach Futter... die TÄ würde ihr eher dieses Leben weiter empfehlen, als die OP zu nehmen.

    Wie würdet ihr mit dem Ganzen umgehen? Eine OP trotzdem wagen... oder die Probe wenigstens nehmen lassen?
    Ich sollte nochmal drüber schlafen was ich mache.

    Hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.
     
  8. #7 Poquito, 09.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Hat keinereinen Rat was ich mit meiner süßen machen soll???
     
  9. #8 Angelika, 09.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    2.959
    Wenn die TÄ nur 30 % Chance für eine OP Erfolg angibt. würde ich es lassen.
    Insofern würde sich für mich die Biopsie erübrigen. Ich habe im Herbst ein Tier biopsieren lassen - Ergebnis: Fettzellen, kein erhöhter Verdacht für bösartiges Geschehen. Ist vermutlich das häufigste Ergebnis beim MS, weil die Nadel sehr fein ist und das erste, was reingeht, sind die Fettzellen des MS. Und dann der Satz: "auch bei geringem Verdacht bringt Klarheit nur eine OP"
    Was ich damit sagen will: Die Biospie kannst du dir m. E. schenken, das Ergebnis ist bei MS häufig uneindeutig, und da die Chance bei OP ohnehin nur gering ist, würde ich auch die Biopsie nicht machen lassen.
    OP ist Schmerz und Leiden für das Tier, dem du ja nicht sagen kannst, dass es nur zu seinem - vielleicht - Besten ist und dass es ihm nachher gut geht. Und bei nur 30 % ... .siehe oben.
     
  10. #9 Poquito, 09.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Ich danke Dir!!!

    Eine zweite Meinung von nem Meeribesitzer zu lesen hilft ungemein. ich dachte schon das ich falsch handeln würde, wenn ich mich gegen die op entscheide.. quasie man würde nicht alles fürs schweinchen tun... aber diese 30% sind irgendwie zu wenig.. da hab ich sie liebernoch quiekend bei mir.. auch wenn das vllt nicht mehr all zu lange sein wird.
    Die probe sagte ja die TÄ auch, wäre eigentlich sinnlos, wenn ichs nicht unbedingt wissen möchte.
    Dann werde ich meiner Maus die OP definitiv ersparen.

    danke :)
     
  11. #10 B-Tina :-), 09.01.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    13.452
    Würde wohl genau so entscheiden. Hauptsache, die Kleine muss nicht unnötig leiden. 6 Jahre sind schon ein schönes Alter ...

    Alles Gute für Speedy.
    LG
     
  12. #11 Schweinchenfan, 10.01.2014
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    2.094
    Ich schließ mich an.
    Mach deiner alten Dame die Zeit, die sie noch hat so schön wie möglich. und verwöhne sie richtig.
    Alles Gute für die Maus - und für deinen Zahnpatienten ebenfalls!
     
  13. #12 Poquito, 18.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    hey ihr lieben..

    also meiner dicken gehts den umständen entsprechend gut...quiekt nach futter...aber der sack am hals wird gefühlt imma grö§er...hoffe das platzt ni auf!!

    mein kastrat hat nun ein anderes problem..er hat nen dickes auge.. bekomm jetzt ohne vorstellung beim Ta die augensalben nicht..habe aber noch zwei zu hause..diese sind allerdings schon offen.nun komm ich erst am dienstag zum Ta... u weiss nicht ob ich diese salben benutzen kann kann oder vllt was anderes? ich nehm ihn gleich erstmal raus u guck ob was drin ist..hab es jeit früh bei der fütterung gesehen u musste leider schnell los.

    habt ihr nen tipp???
     
  14. #13 B-Tina :-), 18.01.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    13.452
    Hallo, mit Augensachen würde ich so schnell wie möglich zum TA. Kann ja auch weh tun ...
    LG
     
  15. #14 Poquito, 18.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    huhu b-tina,

    ich hab mit dem tierarzt telefoniert und ihm die salben genannt die ich habe. er sagte ich kann sie geben, wirkstoff fällt nur geringer aus.. und wir sehen uns morgen.
    jetzt füttere ich meinen dicken und geb ihm die salbe... vllt gibt es ja morgen schon eine besserung.
     
  16. #15 Murmelein, 18.01.2014
    Murmelein

    Murmelein Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.09.2013
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    49
    Wenn der Abszeß nach außen aufgeht, wäre das sogar gut - "Selbstreinigung" sozusagen und eine Entlastung vom Druck, den Abszesse allein durch ihre Masse auf das Gewebe um sie herum ausüben. Der Druck zusammen mit der Entzündung kann sehr, sehr wehtun, und eine Abszeßöffnung nach außen reduziert diesen Schmerz prompt und nachhaltig. Je nach tierärztlicher Einschätzung ist es vielleicht durchaus als "kleine" Variante einer Operation möglich, den Abszeß anzustechen und den Eiter ablaufen zu lassen. Allerdings hat man dann, wie schon oben geschrieben, die Sorge um die Wundheilung. Schwierige Entscheidung. Ich hatte schon mal ein Kaninchen mit Abszessen am Hals, die trotz OP mit völliger sauberer Ausschälung samt Gewebekapsel um die Entzündung herum immer wieder kamen; allerdings hatte das Tier damit noch etliche Monate mit guter Lebensqualität trotz Nach-OPs. Eins meiner Schweinchen hatte trotz einer offenen Wunde, aus der immer wieder Eiter abfloß, und die regelmäßig gereinigt wurde, mehr als ein Jahr noch ein sonst gutes und sehr aktives Schweinchenleben.

    Allerdings - egal ob mit geschlossenem und idealerweise fest abgekapseltem Abszeß oder offener Wunde - immer beobachten, ob das Tier Schmerzen hat. Und in diesem Fall Schmerzmittel in ausreichender Dosis, damit es den Rest seines Lebens auch genießen kann.

    Mit akuten Augensymptomen gehe ich sofort zum Tierarzt. Sowas tut ebenfalls sehr weh. Bis Dienstag, also noch drei Tage, würde ich auf keinen Fall warten.

    Allen beiden gute Besserung oder doch wirksame Linderung!
     
  17. #16 Poquito, 18.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    huhu,

    also wegen dem abszess kann ich nichts genau sagen.. das scheinen zwei zu sein in einer großen blase.. er fasst sich ziemlich wabbelig an.. und halt sehr groß..

    sie hatte ja eine op im frühjahr 2013.. wo sie fast starb wegen hohem blutverlust... da es die gleichestelle ist haben wir uns gegen die op entschieden.. auch wegen dem hohen alter.


    den tierarzt will ich ja morgen dann treffen.. hatten telefoniert. denn dienstag ist mir auch zu spät. und salbe ist jetzt drin.
     
  18. #17 Poquito, 19.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Hallo,


    hab grade wieder Schweinetüv gemacht .. und beim wiegen festgestellt das meine Speedy (abszessträgerin) innerhalb der letzten zwei wochen 168g zugenommen hat :-O
    Finde das ganz schön enorm viel..aber der Sack ist halt immer größer :/
    Mein Kastrat hingegen hat das ganze abgenommen *seufz* den muss ich zufüttern.. obwohl er eigentlich an heu u sowas auch ran geht..!
    Kann die gewichtsabnahme mit dem Auge zusammen hängen? Mit den Zähnen hat er eigentlich nichts.. denn da hatte die Tierärztin nach geguckt als ich wegen dem abgebrochenen Schneidezahn dort war. Und das mit dem Auge kam ja auch regelrecht über Nacht -.-
     
  19. #18 B-Tina :-), 19.01.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    13.452
    Kann schon sein, Poquito ... Vielleicht hat er Schmerzen und deshalb weniger Appetit.
    :daumen: für den Kleinen!!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Poquito, 20.01.2014
    Poquito

    Poquito Guest

    Leider sieht es ni so gut aus...die Tä sagte gestern das es ein Glaukom sei..und das Auge wohl raus müsste..trotz salben hat sich nix gebessert...er bekam drei spritzen..-.- heut muss i nochmal hin..weil chefTa da ist..und dann entschieden wird ob noch rettung mgl ist oder es raus muss... hab noch tropfen und ne salbe mitbekommen..wo ich ein tropfen abends...u etwas später salbe drauf zun sollte..u das gleiche früh nochmal.. irgendwie um den innendruck zu verringern..

    ich hoffe es gibt noch rettung :(
     
  22. #20 Schweinchenfan, 20.01.2014
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    2.094
    Das tut mir leid, ich drück deinem Schweinchen die Daumen, dass ihm richtig geholfen werden kann :daumen:
     
Thema:

2 Schweine - 2 Probleme! (Schneidezahn , Abszess)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden