2 Kastraten in einer Gruppe??

Diskutiere 2 Kastraten in einer Gruppe?? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wie ja viele wissen habe ich meine Schweinchen in ganzjähriger Außenhaltung in einem Außengehege + Schutzbox. Nun habe ich vor kurzem endlich...

  1. Geli

    Geli Guest

    Wie ja viele wissen habe ich meine Schweinchen in ganzjähriger Außenhaltung in einem Außengehege + Schutzbox.

    Nun habe ich vor kurzem endlich einen Kastraten dazubekommen. Aber leider scheint der mit meinen Mädels völlig überfordert zu sein! Er läßt sich ganz schön von der holden Weiblichkeit unterdrücken. Mittlerweile lassen sie ihn ja in Ruhe, aber er benimmt sich halt überhaupt nicht wie ein kastrat, eher wie ein "Pseudoweibchen", denn so lassen sie ihn in Ruhe und er kann in Ruhe in der Gruppe mitlaufen.

    Nun habe ich schon mehrfach den Tipp bekommen mir doch einen weiteren Kastraten dazu zu holen, da für einen wohl inzwischen 22 Mädels doch etwas viel wären. Allerdings bin ich mir dabei total unsicher ob das gutgehen würde. Wie sind denn eure Erfahrungen damit? Weiß ja von einigen im Forum, die auch mehrere Kastraten in einer Gruppe laufen haben. Was müßte ich bei einer Zusammeführung (wenn ich es wagen sollte) beachten?

    Wie gesagt, es sind 22 Mädels und 1 Kastrat. Und wenn wir die Gehegevergrößerung fertig haben (vorher würde ich es auf keinen Fall versuchen), dann haben die Schweinchen ca. 15 m² überdachtes Außengehege (jederzeit zugänglich) und eine Schutzbox von ca. 3 m² mit 2 Eingängen zur Verfügung.

    Bin für jeden Rat dankbar! Eines ist aber sicher: mein Bandit soll auf keinen Fall das Nachsehen haben!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AndiHH

    AndiHH Guest

    Da kann man nicht viel Raten ausser es einfach zu versuchen. Der Beste Zeitpunkt einen 2. Bock einzuschmuggeln wäre wohl wenn alle das Gehege beziehen. Ich denk die Chancen stehen sehr gut. Versuch einen in ner Notstation oder im Tierheim zu finden und vereinbare daß Du Ihn zurückbringen kannst falls sie sich gleich übel fetzen. Wird aber wohl nicht passieren...kommt dann auch wieder auf den Charakter des Neuen an.
     
  4. Geli

    Geli Guest

    :aehm: Hat denn noch keiner hier Erfahrungen mit 2 Kastraten in der Gruppe gemacht?? War der Meinung das ich sowas hier schon gelesen habe, weiß aber leider nicht mehr wer das nun war.
     
  5. #4 piper_1981, 12.04.2006
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,
    ich hab zwei kastraten in einer gruppe.
    teilen sich zur zeit 12 mädels auf 6m².

    bis vor kurzem hatte ich einen älteren kastrat,der leider verstorben ist und der zweite ist ein sehr lieber 1,5 jähriger,der mit 3 monaten kastriert wurde.
    obwohl der ältere als bockunverträglich galt,gab es zwischen den beiden keine probleme.die haben sogar nebeneinander gefressen und sich ein haus geteilt.
    bissspuren gab es nie.

    jetz hab ich einen 8 monate alten dazugesetzt,auch ein bock der in der bockgruppe total unauffällig war und bis jetz klappt auch das.
    ich überlege sogar noch einen dritten dazuzusetzen,sobald ich den zugang zum aussengehege wieder aufmache(mai).
    dann kommen nämlich auch noch ein paar mädels dazu,die im moment drinnen sind
     
  6. #5 Kristina, 13.04.2006
    Kristina

    Kristina Guest

    Hi,

    ich habe mittlerweile 5 Kastraten in meiner Gruppe laufen, sie haben immer eine Gruppe um die 25 Weibchen.
    Ich hab bei mir einfach immer die Kastraten dazugesetzt und nie Probleme gehabt. Habe aber auch immer genau auf den Charakter des Tieres geguckt!
    Alle fünf sind sehr ruhig und verschiedenen Alters(5Jahre, 2 1/2 Jahre, 2 Jahre, 7 Monate und 5 Monate). Der 2jährige ist der Ranghöchste und das wird von allen akzeptiert.

    Es kann klappen muss aber nicht. Meine Kastraten kamen alle recht jung in die Gruppe, der älteste war damals meine ich ein Jahr, der Rest kam mit 6-8 Monaten oder früher zur Gruppe.
     
  7. #6 Elfriede, 13.04.2006
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ich habe in meiner großen Weibchengruppe (20 Weibchen) auch 2 Kastraten, die sich problemlos verstehen.

    Ich denke, man muß das vom Charakter der Tiere abhängig machen und kann da nichts verallgemeinern. Ich würde vermuten, daß es nur mit sozialisierten Böcken und einer größeren Weibchengruppe geht. Habe da aber keine großen Erfahrungen, bei mir waren es immer ca 20 Weibchen und immer sozialisierte Böcke.

    Außerdem denke ich, daß das nichts für Anfänger ist, denn die Böcke werden auf alle Fälle erstmal über die Rangordnung "diskutieren" und es fällt selbst mir noch manchmal schwer die Ruhe zu bewahren, wenn dann die Fetzen fliegen.

    LG Elfriede :winke:
     
  8. #7 Pimboli, 13.04.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Ich habe vier Kastraten mit ihren Weibchen, die ich im Auslauf problemlos zusammen setzen kann.

    Was aus meiner Erfahrung wichtig ist: jeder Kastrat sollte "seine" Weibchen haben, dann wird das in einer großen Gruppe auch von den anderen Kastraten akzeptiert.

    Bei der Größe deiner Gruppe sollte es eigentlich keine nennenswerten Probleme geben. Wenn du die Möglichkeit dazu hast, dann würde ich die Weibchen erst mal aufteilen und den oder die neuen Kastraten zu jeweils einer Damengruppe dazusetzen. Nach ein, zwei Wochen haben sich die Gruppen gefestigt und du kannst alle zusammen lassen.
    Bei der Menge deiner Weibchen würde ich eher noch zwei Kastraten dazunehmen, dann kommen auf jeden Herren etwa 7 Damen - das halte ich für überschaubar.
     
  9. #8 Tuuli83, 13.04.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    Hallo Geli,

    es war doch irgendwo abzusehen, dass Bandit mit der großen Anzahl an Weibchen überfordert ist. Er kannte das zickige Gehabe von Weibchen doch vorher gar nicht, weil bisher nur mit Böckchen zusammengelebt hat. Ehrlich gesagt, tut mir Bandit verdammt leid. Wenn du ihm jetzt einen oder 2 "richtige" Kastraten unterjubelst, muss es sich für ihn deswegen noch lange nicht zum Guten wenden. Der oder die neuen Kastraten können ihm dann auch ganz schön zu schaffen machen.

    Was auch ein wesentlicher Faktor ist, dass deine jetzige Gruppe in fast regelmäßigen Abständen fröhlich weiter ansteigt und immer neue Schweine dazu kommen. Wann kommt deine Gruppe denn endlich mal zur Ruhe und kann sich festigen? Ständig neue Vergesellschaftungen lassen kein Schwein kalt und verursachen Stress, der widerrum verschiedenste Krankheiten auslösen kann (z. B. Kokzidien).

    Vielleicht solltest du mal einen Teil des Geheges und der Schutzbox abtrennen und dort Bandit mit 2 bis 3 lieben Damen reinsetzen. So kann er sich vielleicht auch mal an Damengesellschaft gewöhnen und ein bisschen üben. Das würde ich jetzt machen, denn Bandits Psyche liegt nach deinen Beschreibungen ziemlich brach. Er braucht jetzt erst mal Ruhe, damit er wieder zu Kräften kommt.
     
  10. Geli

    Geli Guest

    @ Tullii
    Ich glaube nicht das du aus so einer Entfernung etwas über Bandit´s Psyche sagen kannst. Ob er vorher Weibchenerfahrung hatte kann weder ich geschweige denn noch du beurteilen, da er als Notschweinchen kam und nicht genau bekannt ist wie er vorher nun wirklich gelebt hat.

    Meine Truppe steigt mit Sicherheit nicht fröhlich stetig an. Die Mädels die ich jetzt mit ins Gehege gesetzt habe, haben vorher schon eine gewisse Zeit bei mir drinnen gelebt, da Sheela sehr krank war. Und irgendwann müssen sie ja mal wieder mit in die Gruppe. Meine Truppe ist mit Sicherheit recht gefestigt, lediglich Bandit hatte Anlaufschwierigkeiten, welche mittlerweile auch vorbei sind, gerade WEIL ich die Anderen dazu gesetzt habe. So hat sich nicht mehr alles auf ihn konzentriert. Und das hat ihm sehr gut getan, da kannst du dir sicher sein.
    Und Krankheiten habe ich hier auch keine! Das möchte ich doch mal sofort klarstellen!

    Hier widersprichst du dir aber selber total! Einerseits gibst du mir den Rat das meine Truppe zur Ruhe kommen soll (obwohl da keinerlei Unruhe drin ist :eek3: ) und dann soll ich sie jetzt auseinander reißen und nach einer gewissen Zeit wieder zusammen setzen. Ist ja wohl klar, das damit auf jeden Fall wieder Unruhe entsteht :ohnmacht: .

    Außerdem habe ich lediglich gefragt was für Erfahrungen andere mit der Haltung von 2 Kastraten gemacht haben, um es eben evtl. leichter zu machen, mehr nicht. Ich habe nicht gesagt, das ich sofort einen weiteren Kastraten reinsetzen will.

    @ an alle andren

    Danke für die Tipps. Werde mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen und weiter sehen, sobald die Gehegevergrößerung endlich beendet ist. Eher kommt es sowieso für mich nicht in Frage. Wollte nur schon mal im voraus ein paar Meinungen und Erfahrungen gehört haben.
     
  11. #10 Schwarze Braut, 13.04.2006
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Hallo Geli!

    Da wir ja erst Anfänger sind, und auch nur eine Minigruppe haben (kastrat + 3 Weibsen) kann ich nicht viel raten. Woltle aber mal etwas berichten, was vielleicht weiterhelfen könnte.

    Also nachdem Lucy in die Gruppe kam, war es anfangs super, aber dann wurde Gizmo etwas ausgrenzt, hatten wir den Eindruck. Da er zwischen den Weibsen häufiger Streit schlichten musste (wegen der Rangordung) schien er unbeliebt geworden zu sein. Er hat die neue kleine halt in Schutz genommen.
    Jedenfalss war lange kein Weib mehr brünstig und Gizmo häufiger etwas brummig also eher etwas mißgelaunt.
    Nun war Phoebe neulich brünstig, aber immer wenn Gizmo ihr hinterher rannte, blieb er an einem anderen Weibchen "hängen" und wurde von derjenigen abgewiesen... so verfolgte er auch Phoebe nicht weiter. Ich vermute mal, dass er dachte, er würde wieder eine Abfuhr bekommen. Phoebe wiederum war genervt, dass er nicht hinterher kam...
    Wir haben das bemerkt und haben dann Phoebe und Gizmo für ca. 3 Stunden alleine (also zu zweit) in einen verkleinerten Auslauf gepackt.
    Wir wußten, Phoebe kann sich wehren, wenn sie doch nicht will (haben wir schon oft erlebt) und gizmo kann sich so auf ein Weib konzentrieren. Wir haben sie dann etwas in Ruhe gelassen. Als wir sie dann wieder zu den anderen in den Käfig packten, haben wir Gizmo dann mindestens 3-4 mal konzentriert "bei der Arbeit" beobachtet. :slove2: :slove2: :slove2: :slove2:
    Und siehe da: Er ließ sich nicht von den anderen Weibchen ablenken und war etwas selbstbewußter.
    Seit dem ist er viel ausgeglichener und brommselt auch die anderen wieder viel intensiver an...



    So lange Geschichte... was ich eigentlich sagen wollte:
    Vielleicht hilft es, wenn du Bandit mit vielleicht 2 Weibchen für eine Weile abteilst, so lange würde ich sagen, bis eine brünstig wird und er vielleicht auch mal ein Erfolgserlebnis hat. Vielleicht hilft ihm das?
    Ich weiss nicht, was die Experten dazu sagen, aber ich könnte mir vorstellen, dass es hilft.
    Auf Dauer könnte ich mir vorstellen, dass weitere 1-2 Kastraten zusätzlich zur großen Gruppe helfen. Vielleicht aber erst, wenn Bandit das eine oder andere Erfolgserlebnis hatte...
    So, das waren meine Anfängerideen... :nuts:
     
  12. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Geli

    ich habe z.Zt. auch 2 Kastraten in einer etwa 20Köpfigen Weibergruppe, bis vor kurzem waren es sogar noch 3! Es gab da keine Probleme, es gibt halt einen "Chef-Kastraten" und dann die anderen, bei mir ist es auch schon fast notwendig, gerade auch wegen meiner Cuys, hätte ich da nur einen Kastraten, der wäre total überfordert, so habe ich eigentlich immer 2-3 Kastraten, einen der immer bleibt (nun 4 jähr.) also der mit der meisten Erfahrung, und dann zusätzlich 2 jüngere die dann zur Vermittlung stehen, bisher klappte das echt super.

    Ich denke du solltest dir auch einen zweiten dazu holen, dass müsste eigentlich klappen.

    LG Tanja
     
  13. Rari

    Rari Guest

    Ich hab derzeit auch so ein ähnliches Problem mit Paul... Er bebrommselt die Mädels eigentlich gar nicht mehr, scheucht sie nur beim essen weg "mach platz da, ich will futter!".
    Früher hat er so oft gebrommselt und äh anderes Werk verrichtet :nuts: dass man davon sogar Fotos machen konnte ;) Anstatt Paul brommselt Finchen seit einiger Zeit nun "vertretungsweise" durchs Gehege :ohnmacht:
    Vielleicht sollte ich die Beiden auch einfach ab und zu mal für ein paar Stunden abtrennen?!
     
  14. #13 Schwarze Braut, 13.04.2006
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Bei uns hat es geholfen... wir haben den beiden eine richtige "Liebes-Lounge" gezaubert. Wir haben im Prinzip nur geholfen, dass sie zueinander finden :slove2: .
    Und als das OK, war, ging es ja auch im Eigenbau klasse.
    Ich denke, dass Gizmo vielleicht doch einen kleinen Anschubser brauchte und jetzt doch mit allen dreien klarkommt. :top:
     
  15. scilla

    scilla Guest

    Hallo,

    also, ich bin an diesem Thema auch sehr interessiert :-) .
    Bisher hatte ich 3 Mädels und 1 Böckchen. Da sich abzeichnet, dass er bald über die RBB gehen wird, habe ich letzte Woche einen Bock geholt, der nun seine Kastrations-Wartezeit absitzt.
    Aus dieser Bauernhof-Hobbyzucht ist aber auch noch der Sohn von dem Neuen zu vermitteln. Beide sind sehr lieb und verträglich.
    Aber wahrscheinlich ist die Gruppe zu klein, um dann Vater und Sohn zusammen mit den 3 Mädels laufen zu lassen? Ich denke mal, der Trieb geht vor dem Verwandtschaftsverhältnis :rolleyes:? Ich habe hier schon Beiträge gewälzt :-) , aber so richtig ein Ergebnis konnte ich nicht finden.
    Wenn ich das hier so lese, geht es mit 2 Böckchen wohl nur, wenn entsprechend mehr Mädels da sind, oder eben alles getrennt in 2 Gruppen? Das wäre aber ein ziemlicher Aufwand hier, deshalb möchte ich das möglichst nicht.
    Aber auch in einer großen Gruppe KANN, aber MUSS es nicht gutgehen, so kann man das sagen, oder?
    Einen Versuch in einer kleinen Gruppe - brauch ich gar nicht probieren????

    LG Scilla
     
  16. #15 Schwarze Braut, 13.04.2006
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    mir wäre das zu riskant... eigentlich rechnet man wohl mind. 4 Weibchen pro Kastrat. Wenn du zwei Gruppen machst, kannst du auch eine Bockgruppe aufmachen oder eben noch mindestens 4 Weibchen dazu nehmen. :nuts:
     
  17. Ali

    Ali Guest

    Habe auch zwei Kastraten. Erst waren es zwei Kastraten und zwei Mädels auf 4qm. Das ging gut, aber ich fand 4 Meeris zu wenig.
    Jetzt sind es 2 Kastraten und 4 Mädels auf 4qm. Das geht auch gut, aber es ist irgendwie zu eng, da überall Häuschen stehen und meine 60cmx60cm Heuraufe schon viel Platz wegnimmt. Da kommt es gelegentlich mal zu Brommselattacken.
    Jetzt ziehen sie bald in ein 6qm Gehege.
     
  18. Melody

    Melody Guest

    Bandits alter Kumpel und Kuschelpartner Quentin ist noch hier.Quentin hat hier auch schon Mädels und kommt gut mit ihnen zurecht! ;)
    Heute Werde ich es auch wagen einen 2en Kastraten mit in meine Mädelsgruppe zu setzen. Ich werde auf jeden Fall berichten , wie es ihnen in den nächsten Tagen ergeht!
     
  19. scilla

    scilla Guest

    Hallo Ali,
    am Anfang die 2 Kastraten und 2 Mädels, waren die getrennt oder alle zusammen in einem Gehege? Wie würdest Du den Charakter Deiner 2 Männer beschreiben?

    LG Scilla
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ali

    Ali Guest

    Die 2 Kastraten und die 2 Mädels waren am Anfang zusammen im Gehege.
    Der eine Bock ist ziemlich dominant und ich kann mir auch eigentlich nicht erklären wieso er sich jetzt so super mit dem anderen Bock versteht, da er früher mal einen anderen Bock den er von klein auf kannte totgebissen hat und Bock Nummer 2 hat er ja erst später kennengelernt. Brommseln tut er auch viel.
    Der andere Bock ist das Chefschwein der Gruppe, er ist ziemlich ruhig (kann auch altersbedingt sein) und mehr so der Eigenbrödler. Er fängt auch nie Streit an, gewinnt aber trotzdem immer wenn er blöd angemacht wird.
     
  22. Gwyn

    Gwyn Guest

    tja wenn christine mir ned dringend abgeraten hätt-wobei mike eine megamemme is und sich eher benimmt wie ein weibchen, aber sie kennt ihn halt besser-hätt ich ja auch überlegt..nachdem es ja jetz´t bald 9 weibchen sind und ein kastrat...aber so lass ichs lieber
     
Thema:

2 Kastraten in einer Gruppe??

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden