2 Kastrate auf 6 Mädels?

Diskutiere 2 Kastrate auf 6 Mädels? im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Guten Mittag und ein gutes neues Jahr! Wir haben eine Frage zwecks unserem Kastraten Urmel (ein Frühkastrat, geboren im Februar 2017). Unsere...

  1. lintu

    lintu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    12.11.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Guten Mittag und ein gutes neues Jahr!

    Wir haben eine Frage zwecks unserem Kastraten Urmel (ein Frühkastrat, geboren im Februar 2017).

    Unsere Gruppe hatte sich seit Januar 2017 durch viele Todesfälle ( Januar das älteste Weibchen, dann ein rangniederes Weibchen, dann unser Kastrat und noch zwei weitere Weibchen). Das ging das ganze Jahr so und wir haben immer schnell nach neuen Tieren geschaut. Das übrige Tier der alten Gruppe ist jetzt 3 Jahre alt und sie sondert sich manchmal von der Gruppe ab, ist aber sonst fit und versteht sich mit allen. Sie war bisher auch über dem neuen Frühkastrat das ranghöchste Tier.

    Nun zum eigentlichen Problem: Unser Frühkastrat Urmel bromselt eigentlich nie und schlichtet auch keinen Streit zwischen den Mädels. Er besteigt sie nicht und das führt mittlerweile dazu, dass die anderen Mädels das unter sich ausmachen und sich besteigen bei Brünstigkeit. Er liegt den ganzen Tag nur faul rum und läuft vor den Mädels weg.

    Was genau sollen wir tun? Wir haben jetzt schon mit dem Gedanken gespielt, einen weiteren erfahrenen Kastraten zu holen. Wir denken er ist wohl bockverträglich...

    Insgesamt haben wir 6 Weibchen ( 1x 3 Jahre, 1x 1 Jahr 4x ca 1/2 Jahr) und den Kastraten (im Februar 1 Jahr)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    1.561
    Hallo

    Auch dir ein gutes neues Jahr!

    Zu deiner Frage:

    Bei 6 Weibchen und viel Platz ist es im Prinzip möglich, einen zweiten Kastraten in die Gruppe zu setzen.

    Da aber euer Kastrat bereits ein knappes Jahr alt ist, halte ich es für riskant, einen weiteren (erwachsenen) Kastraten dazuzusetzen. Man weiss vorher nie, wie die Tiere reagieren. Es kann gut sein, dass sich die beiden Pelzmänner gleich in der Wolle liegen und der offenbar eher "faule" Urmel plötzlich "seine" Mädels verteidigt. Dass sich Urmel automatisch unterordnet, wenn ein neuer, dominanter Kastrat daherkommt, ist nämlich nicht sicher.

    Weniger riskant wäre es, ein junges Frühkasträtchen dazuzusetzen, dass dann langsam ins Rudelleben hineinwächst. Aber auch bei dieser Variante weiss man nicht, ob das in der Zukunft klappt, wenn der kleine Neuling ein paar Monate alt ist und sich vielleicht zwecks Ausmachen der Rangordnung mit Urmel anlegt. Urmel ist ja mit seinem knappen Jahr auch noch jung und tritt offenbar nicht besonders souverän auf.

    Bei beiden Varianten weiss man letztlich nicht, wie es herauskommt, es kann gutgehen oder auch nicht. Wichtig ist beim "Projekt Zweitkastrat" immer, dass man die Bereitschaft und Möglichkeit sprich Platz hat, die Gruppe im Notfall zu trennen; denn einen Kastraten aufzunehmen und dann wieder abzugeben, weil es nicht klappt, ist weder für den Pelzmann noch eure jetzige Gruppe schön und bedeutet Stress für alle.
     
    B-Tina :-) und Quano gefällt das.
  4. #3 meerlifrauchen, 07.01.2018
    meerlifrauchen

    meerlifrauchen Meeritisinfizierte

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    358
    Hätte ich vor 7,5 Jahren gefragt, ob ich es wagen sollte, zu meinem 3,5-jährigen Kastraten einen gleichaltrigen Kastraten zu nehmen, hätte man mir auch davon abgeraten. Mein neues Gehege stand kaum hier, da wollte ich einem weiterem Weibchen eine Chance geben. Ja, und dann kam eine Anfrage, ob ich auch ein Pärchen nehmen würde, da das dritte gestorben ist und die Frau mit dem Tod nicht klar kam, wollte man die zwei abgeben. Problem war, dass die zwei aus unserem Tierheim stammten, daher konnte ich eine Aufnahme nur zusichern, wenn sich Sammy und Herkules vertragen. Diese Geschichte endete damit, dass Sammy & Herkules sich auf Anhieb verstanden, sie haben sich gemeinsam dann um die Mädels gekümmert. Ja, es stimmt, es besteht ein gewisses Risiko wenn ich aber bedenke, dass sehr oft für Kastraten gute Plätze gesucht werden, bin ich ehrlich immer dafür, dass man sich der Möglichkeit nicht total verschliesst.
     
    Schokofuchs und Helga gefällt das.
Thema:

2 Kastrate auf 6 Mädels?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden