2 Bäume....essbar?

Diskutiere 2 Bäume....essbar? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich war heute unterwegs Zweige sammeln. Ich muss zugeben, bei Bäumen kenn ich mich nicht sooo gut aus, vor allem, wenn sie gerade im Aufbruch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    399
    Ich war heute unterwegs Zweige sammeln.

    Ich muss zugeben, bei Bäumen kenn ich mich nicht sooo gut aus, vor allem, wenn sie gerade im Aufbruch sind. Wenn ganze Früchte dran hängen, erkenn ich sie eher. :rolleyes:

    Baum 1: (ich tippe auf Kastanie!?)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Baum 2 (halte ich eigentlich für eine Weide!?)

    [​IMG]


    Ich will sie eigentlich den Kaninchen geben.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 09.04.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.391
    Zustimmungen:
    3.540
    1 ist eine Kastanie und ich denke nicht essbar.

    2 Ist eine Weide und kann in Maßen gegeben werden. :-)
     
  4. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    5.720
    Zustimmungen:
    1.253
    Bild Nr. 1

    Kastanie. Soweit ich weiß nicht essbar.


    Bild Nr. 2 Bin ich mir nicht sicher. Könnte Weide sein....
     
  5. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Nr.1 Rosskastanie, alle Pflanzenteile sind giftig!

    Nr.2 tippe ich auf eine weibliche Sal Weide nur im Leckerchenbereich verfüttern.


    LG Claudia
     
  6. #5 max, 09.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2014
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    399
    Danke, dann lag ich ja doch richtig. Zumindest mit der Bestimmung.

    Besonders die Weide (da waren noch Zweige mit unglaublich vielen Blüten dran - hat mich doch stutzig gemacht, es sah schon fast wie ein Nadelbaum aus)

    'Auf Kaninchenseiten wird Kastanie aber als essbar eingestuft (ausser die Frucht selber)

    Warum sind denn da zwischen Meerschweinchen und Kaninchen so grosse Unterschiede, liegt das am Verdauungssystem?
     
  7. #6 Lilith-Louhi, 09.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Hier http://kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/heil_und_giftpflanzen.htm ist die Sache mit der Giftigkeit schön erklärt...wers genau wissen will sollte die angegebenen Quellen noch dazu lesen.

    Erfahrungen mit der Fütterung beider Bäume findet man unter Kaninchenhaltern recht viele, sogar die Wintermast mit Kastanien und Eicheln ist beschrieben...auf welcher Grundlage das beim Meerschweinchen anderes sein soll? Nichts genaues weis man nicht :gruebel:
     
  8. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    399
    Also das mit den Eicheln hatte ich schon von Usern (mit Kaninchen) gelesen, die eher zufällig ihr Gehege unter einem Eichelbaum hatten und sich demzufolge garnicht vor den vielen herabfallenden Eicheln schützen konnten - und die haben beobachtet, dass die Kaninchen mit Vorliebe die Eicheln aufknackten.

    Bis vor kurzem wusste ich auch noch nicht, dass man Meeris Eichenzweige anbieten kann. Meine Tiere hatten Kokzidien und ich las, dass die trockenen Blätter (wir hatten Winter und sie hingen ja noch trocken an den Bäumen) unterstützend wirken.

    Früher hab ich sogar jedes Eichenblatt, welches sich in mein Sammelgut verirrt hat, rausgesucht.
     
  9. #8 Mira, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    1.479
    1. Rosskastanie:
    Früchte gelten als giftig - http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm -, Blätter enthalten "arzneilich wirksame Stoffe" und sollten deshalb, wenn überhaupt, nur sehr zurückhaltend gefüttert werden.

    2. Weide:
    Darf gefüttert werden, aber nicht dauernd und in grossen Mengen; enthält "arzneilich wirksame Stoffe " (Salicylsäure).

    Betr. Eiche:
    Sie wird in der Giftdatenbank - http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm - als giftig eingestuft. Inwieweit dies auch für Meerschweinchen gilt, ist mir nicht bekannt. Tatsache ist, dass Eiche viele Gerbstoffe enthält; getrocknete Eichenblätter in geringen Mengen werden m.W. bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt und sind demnach eher ein Arzneimittel und kein Futter, das man, wie etwa Hasel- oder Apfelbaumblätter, täglich reichen sollte.

    @Lilith-Louhi: Es ist wenig hilfreich, wenn du dich immer wieder auf die gleiche HP berufst und diese als "Beweis" für Giftigkeit/Bekömmlichkeit eines Futtermittels heranziehst. Die von dir genannte Seite ist nicht die Bibel (meine jedenfalls nicht). Sie bezieht sich zudem auf Kaninchen und nicht auf Meerschweinchen ... Bei der Beurteilung von giftig/ungiftig/bekömmlich ist man gut beraten, mehrere Quellen unterschiedlicher Herkunft zu konsultieren - im Zweifelsfall sollte man ein Futtermittel nicht geben!
     
  10. #9 Lilith-Louhi, 10.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Und wer entscheidet dann zu welchen Zeitpunkt das Tier diesen Wirkstoff braucht?

    Ich zitiere mich mal selbst:

    Ihr bezieht euch auch immer auf die selbe Quelle....wobei diese sich lediglich auf Laborerfahrungen mit isolierten Giften bezeiht.

    Wer lesen kann sieht das der Threadersteller besagte Pflanzen seinen Kaninchen füttern will. Ginge es um Meerschweinchen würde ich diese Quelle natürlich niemals mehr angeben :rolleyes:

    Richtig, das tue ich. Die Verlinkung diente einzig dem Zweck das ihr der Umgang mit ggf. problematischen Pflanzen mal aus einem anderen Licht betrachtet wird, denn auch über die von dir geannte Quelle wird dort geschrieben.

    Ansonsten bilde ich mir meine Meinung im Austausch mit anderen Haltern und anhand der (im anderen Thread ausführlich benannten) Literatur.
    Quellenarmut lasse ich mir so nicht vorwerfen, schon garnicht wenn immer die gleiche HP zum Beweis der Giftigkeit aufgeführt wird.

    @max: weiteres per PN :hand:
     
  11. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    1.479
    Das mit den Kaninchen habe ich tatsächlich überlesen, da war ich wohl zu schnell, dann nehme ich das mit den Kaninchen/Meerschweinchen zurück.


    Nein, ich beziehe mich keineswegs immer auf dieselbe Quelle!
    Die Giftdatenbank ist für mich ein Anhaltspunkt und ich erachte diese Seite als absolut seriös. Trotzdem, natürlich reagiert nicht jedes Tier gleich auf einen bestimmten Stoff. Man muss also weitere Recherchen anstellen. Die diebrain-Seite wäre da zu nennen - nicht perfekt, aber doch ganz brauchbar -, daneben gibt es weitere Futterlisten (u.a. von andern Foren, darauf darf hier aber nicht verwiesen werden), nützliche Sites und natürlich Bücher. Und auch ich tausche mich mit andern Halter(inne)n aus. Daneben möchte ich auf meine 16-jährige Schweinchenerfahrung verweisen, im Laufe der Jahre lernt man doch so das eine oder andere Kräutlein u.a. kennen (eine Kräuterexkursion unter kundiger Führung habe ich auch schon absolviert, das nur am Rande).

    Im Zweifelsfall gilt für mich aber immer noch: Hände weg, wenn man bei einem Futtermittel nicht sicher ist! Schliesslich gibt es genügend unbedenkliches Grünzeug. Jetzt spriesst ja alles wunderbar!
     
  12. #11 Eliza, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich bin mal so frei und zitiere :pc:



    Quelle: http://www.diebrain.de/nh-kraut.html

    ... das sehe ich genauso.



    LG Claudia
     
  13. #12 Murx Pickwick, 14.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.04.2014
    Murx Pickwick

    Murx Pickwick Guest

    Für mich gilt im zweifelsfalle die eigene Beobachtung - und die besagt, daß Meerschweinchen, welche beliebig Äste und Zweige, auch von *... editiert*, zur Verfügung haben, deutlich weniger Blähungen haben, wie Meerschweinchen, welche keine Äste zur Verfügung haben.

    Ich habe Kastanie gerne den Leuten mitgebracht, deren Meerschweinchen Probleme mit der Verdauung hatten, wirkt ähnlich wie die alten Blätter von *editiert*, also wie schwarzer Tee für uns. Die Gerbsäuren der Blätter kleiden den Darm aus und schützen ihn, mal vereinfacht gesagt.

    Gefressen wird übrigens selbst dann, wenn man die Meerschweinchen mit frischen Zweigen zuschmeißt, nur soviel, wie sie tatsächlich vertragen - selbst Roßkastanienblätter können deshalb sogar in der Umstellung zu naturnah in beliebiger Menge gegeben werden, einzig, wenn die Knospen aufbrechen, sollte man ein wenig vorsichtig sein, einfach weil der Eiweißgehalt dann sehr hoch ist.

    Bevor es diese ganzen Pflanzenlisten mit giftigen Pflanzen gab, wurden übrigens sehr viele "giftige" Pflanzen ans Vieh verfüttert ... ......*editiert* und so geht es weiter mit einer ganzen Reihe von Pflanzen, die aus irgendwelchen nicht mehr nachvollziehbaren Gründen auf irgendwelche Giftpflanzenlisten gekommen sind.
     
  14. #13 Amy Rose, 14.04.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    1.310
    Wo tauchen in letzter Zeit eigentlich die ganzen ´füttert Giftpflanzen, eigentlich sind sie ja voll Ok´ Leute her ist das irgendwo ein Gilftpflanzen- Club der den armen Missionaren hier hilft? Oder immer ein und dieselbe Person die denkt unter mehreren Accounts wird ihre Meinung schneller weniger gefährlich? :pc:

    Lilith-Louhi halt doch deine Freunde da raus ;-)
     
  15. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629

    :danke:

    das ist ein dreier Club :uhh: sind alle aus einem Forum in dem ich auch ab und an lese.

    Die Welt ist ein Dorf! :pc:

    @Murx Pickwick, suntrek und Lillith-Louth es ist uns wurscht wie ihr eure Tiere füttert und was ihr in euren Foren empfiehlt, hier möchten wir eure bedenklichen und giftigen Pflanzenempfehlungen nicht!

    Ihr habt mit dem registrieren hier in unserem Forum unsere Richtlinien akzeptiert haltet euch dran.

    Aus diesem Grund zitiere ich an dieser Stelle kurz und bündig:




    MfG Eliza
     
  16. #15 hoppla, 14.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2014
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.595
    Zustimmungen:
    3.635
    Ich finde es schade, dass in dem Text soviel editiert wurde.
    Dass man nicht einfach Pflanze XY empfiehlt, kann ich absolut nachvollziehen.
    Wenn allerdings eine Pflanze und die Erfahrungen eingebettet in einem Text erscheinen, finde ich das keine sinnvolle Zensur. Hausrecht hin oder her, ein bissel Austausch schadet hier sicher nicht.
    So ein bissel mittelalterlich und sonderlich ist das schon....

    Edit:
    Vielleicht wäre es ja wirklich auch einmal sinnvoll über giftig vs nicht giftig zu diskutieren.
    Nicht als Futterempfehlung für Lieschen Müller, sondern als Austauschmöglichkeit von Pflanzenkundigen.
    Ich finde es sehr schade, dass das hier nicht möglich zu sein scheint und auch ganze Threads verschwinden......
     
  17. #16 Amy Rose, 14.04.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    1.310
    @Eliza;

    Unabhängig ob man gewisse User nun leiden kann oder nicht, aber wäre es nicht an der Zeit den Giftpflanzen- Club rauszuwerfen? Immerhin wurde nun nicht nur mehrfach sondern in eigentlich fast jeden Post gegen die Forenregeln verstoßen und da eine ja scheinbar ihre Freunde animiert ´helfen´ zu kommen, wird sich an den Regelverstößen wohl auch nicht viel ändern? :wavey: Außerdem wurde mehrfach erwähnt: Ich schreibe jetzt gar nichts mehr dazu, leider leider war das beim nächsten ´Was darf rein ins Schwein´ - Treahd wieder vergessen....
     
    Eliza gefällt das.
  18. #17 bibernelle, 14.04.2014
    bibernelle

    bibernelle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    36
    Ganz genau meine Meinung.
    Wohlgemerkt, die Erläuterungen dazu sind wichtig - zweifelsohne. Aber zusammen mit diesen Erläuterungen sollte ein Austausch unter intelligenten Menschen wirklich machbar sein.
    Wir sind hier alle keine Dummköpfe, die alles verfüttern, was irgendjemand mal irgendwo hingeschrieben hat. Die Verantwortung für die eigenen Fütterung kann man vor allem dann am Besten übernehmen, wenn nicht verheimlicht, sondern erklärt wird.
    Selbst eine Koriphäe kann sich mal irren; es kann also nicht sinnvoll sein, einer solchen hinterherzulaufen ohne jemals zu hinterfragen.
     
  19. #18 ElNino, 15.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.02.2016
    ElNino

    ElNino Was ist, ist.

    Dabei seit:
    18.09.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    13
    Kurios....

    Hier werden User verwarnt, weil Sie gegen die Forenregeln verstoßen haben sollen.

    Man mag ja inhaltlich zu der Sache stehen, wie man möchte, aber man sollte sich als Betreiber(in) oder Moderator(in) eines Forums objektiv nach den Forenregeln richten, erst recht, wenn man sich darauf bezieht, wenn man einen "Regelverstoß" ahndet. Tut man das nicht, kommt dies reiner Willkür gleich.

    Ich kann hier keinen Regelverstoß erkennen, hier einmal die Forenregeln in der aktuellen Fassung (gibt es eine aktuellere, dann sollte man diese vielleicht auch veröffentlichen....):

    [Ich musste den Punkt 11.6 (Züchterecke) leider wegkürzen, sonst wäre dieser Beitrag zu lang geworden]


    Unter Punkt 4 findet sich folgendes:

    Ok, nicht schön, aber euer gutes recht - aber kann man daraus eine Verwarnung ableiten?

    Gibt es sonst einen Punkt, in den "fragwürdige Ernährungsempfehlungen" verboten sind? Ich konnte keinen finden

    Daher frage ich mich: Warum die Verwarnung der drei Userinnen?

    Solltet Ihr die Forenregeln nachträglich anpassen, was ja möglich wäre, sollten diese jedem Benutzer(in) erneut vorgelegt werden, damit darauf besierend eine Entscheidung getroffen werden kann, ob der/diekjenige weiterhin mitmachen möchte. (Solltet Ihr euch dazu entschliessen, wäre es dann auch sinnvoll, die Regeln gleich mal etwas leserlicher zu gliedern, einiges ist da doch ziemlich durcheinander aufgeführt, aber dies nur am Rande....)

    Aus "Forenpolitischer Sicht" wäre dies die richtige Vorgehensweise.
    Wie es sich mir hier darstellt, herrscht Willkür durch die Moderation.

    Ich möchte niemandem böse Absichten unterstellen, aber Glaubwürdigkeit geht anders...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Amy Rose, 15.04.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    1.310
    Hey ElNino

    Hier:



    Das Team genießt das virtuelle Hausrecht (gerade bei massiver Störung des Miteinanders bzw. das Infragestellen der Autorität des Teams) und die Entscheidungen des Teams sind zu akzeptieren!


    Mehrfach wurde vom Team gesagt das sie keine Fütterungsempfehlungen zu Giftpflanzen wollen. Ob das irgendwo festgeschrieben steht oder nicht, das Team hat das entschieden und mehrfach gesagt, genauso wurde mehrfach dagegen verstoßen. Das Team hat daraufhin entschieden verwarnungen zu verteilen (leider keinen rauswurf), das ist zu akzeptieren.
     
    Eliza gefällt das.
  22. #20 suntrek, 15.04.2014
    suntrek

    suntrek Guest

    El Nino:
    Ich kann mich da dir nur anschließen und ich denke Murx auch. Sie fand auch nichts wogegen wir was getan haben dort.
    Aber die Verwarnung interessiert mich nicht sehe sowas als Kindergarten an nichts weiter. Selbst ein Rauswurf würde mich nicht beeindrucken. da ich es hier teils auch als Willkür ansehe. Verstehe auch nicht wieso wir 3 alle gemeinsam plöztlich en Verwarnung bekamen ich habe gestern doch gar nicht eine Empfehlung abgeben jedenfals kann ich mir daran nicht erinnern.

    Amy_Rose:
    Klar ich füttere so viele Giftpflanzen die sogar Menschen essen können ohne um zu kippen (Ironier).
    Ich frage mich gerade ernsthaft wieso ich noch lebe wieso obowhl der Mensch viel weniger verträgt als Meeri oder Kanin. Bei dem was ich teils esse draußen würden hier schon so manch einer leider gleich als Giftpflanze deklarieren.
    Ich frage mich wo Knoblauchsrauke eine Giftpflanze ist, auch die wurde editiert gestern erst bei jamden anderes als uns 3?
    Kein Pflanze nicht mal Löwenzahn ist unproblematisch nur das wollen hier anscheind manche nicht wirklich verstehen.
    Es macht immer die gute Mischung aus nur eine wirkliche Diskussion führen ist in diesem Forum nicht machbar da gleich zensiert wird ect.
     
Thema:

2 Bäume....essbar?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden