1. Winter, Fragen zur Schutzhütte

Diskutiere 1. Winter, Fragen zur Schutzhütte im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebe Meerschweinchenfreunde, ich habe seit diesem Frühjahr 4 Meerschweinchen, die nun den ersten Winter bei mir in Außenhaltung erleben werden....

  1. #1 Lu 2018, 17.11.2018
    Lu 2018

    Lu 2018 Guest

    Liebe Meerschweinchenfreunde,

    ich habe seit diesem Frühjahr 4 Meerschweinchen, die nun den ersten Winter bei mir in Außenhaltung erleben werden. Sie selber kommen aus Kaltstall- Außenhaltung, bzw. sind dieses Frühjahr darin geboren worden.
    Sie haben also Erfahrung mit dem Winter- ich nicht.

    Meine Frage dreht sich um die Luftfeuchtigkeit in der Schutzhütte.
    Ich habe eine Hütte, nach der Idee von Ruth Morgenegg bauen lassen. Sie ist 100cmx 60cm groß und von allen Seiten isoliert. Sie hat einen Eigang, der durch einen Holztunnel zu erreichen ist. Diesen kann ich noch mit einem Flattervorhang aus Fleece schützen. Zur Zeit hat die Hütte zwei Lüftungslöcher. Die Temperatur kann ich überwachen. Zur Zeit sind es innen 13° und 69% Luftfeuchtigkeit. Außen sind es hier 7° und 57% Luftfeuchtigkeit. Ohne den Einsatz von Snuggle Safes hält die Hütte jede Nacht mind. 7° mehr als Außentemperatur. Das finde ich schon ganz ok. Was mir zu denken gibt ist die Luftfeuchtigkeit. Häufig liegt diese am Morgen über 80%. Ich mache die Hütte jeden Tag ein wenig sauber u streue frisch Stroh ein.
    Was denkt ihr, sind zwei Lüftungslöcher zu wenig?
    Oder sollte ich den Vorhang vor der Tür weglassen?
    Das bedeutet dann aber sicher, dass es in er Schutzhütte kälter werden wird.

    Hat jemand einen Rat?
    LG Lu
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    3.009
    Bei den momentanen Temperatuten würde ich den "Vorhang" noch weglassen. Den nur anbringen, wenn es mega saukalt wird.

    Jeden Tag den Stall gut lüften. So hatte ich es gehandhabt. Sollte es Tropfen am inneren Deckel geben, die Luftlöcher vergrössern oder noch welche raussägen. Hatte ich so gemacht. Meine Hütte ist 120 x 80 cm Höhe 75 cm:
    20170110_100830.jpg
     
  4. Lu2018

    Lu2018 Guest

    Heute Morgen hatten die Schweine 4° in der Hütte, außen -2°.
    Das heißt, dass es bei Außentemperatur von -6° bei mir sicher unter die Nullgradgrenze geht- wobei ich noch Snuggle Safes einsetzen könnte.

    Meine Papa hatte die Idee so ein Wärmekabel für Rohre in den Deckel der Hütte einzubauen um sie frostfrei zu halten. Jemand hier im Forum hatte eine Kükenheizung im Deckel. Was haltet ihr von sowas?
    Ich möchte da jetzt keine Heizung installieren, aber frostfrei wäre ja schon sinnvoll.

    Häufig liest man ja, dass die Schweine einen Rückzugsort brauchen, in dem die Temperatur nicht unter 10° fällt. Aber das ist doch kaum möglich bei einer freistehenden Schutzhütte ohne heizen oder?

    LG Lu
     
  5. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    3.009
    Ja, du kannst eine Kückenheizmatte oder ähnliches "einbauen". Je nach dem auch auf den Stallboden, damit die Wärme von unten kommt. Es gibt hier User, die damit Erfahrungen haben. Ich hatte nie ein Heizelement drin. Nur Isolation mit Doppelhaus/Styropor und je nach Temperatur, viel Stroh/Heu über der mind. 10 cm hohen Einstreu.
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: 1. Winter, Fragen zur Schutzhütte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schutzhütte morgenegg bauen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden