1 unkastrierten Jungbock zu 2er Bock WG unk. - Geht das gut?

Diskutiere 1 unkastrierten Jungbock zu 2er Bock WG unk. - Geht das gut? im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hallo, Zur Zeit habe ich ja nur meine Männer WG mit Wuschel und Krümel. Beide sind 31/2 Jahre alt und unkastriert. Bis auf ab und zu mal...

  1. #1 Khadija, 25.06.2012
    Khadija

    Khadija Schweinchenkrauler

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    Zur Zeit habe ich ja nur meine Männer WG mit Wuschel und Krümel.
    Beide sind 31/2 Jahre alt und unkastriert.

    Bis auf ab und zu mal gegenseitiges angebrommsel verstehen die beiden sich super.

    Nun meine Frage an die Bockgruppenerfahrenen.

    Wenn zu meinen Jungs jetzt evtl. ein unkastriertes Jungböckchen (6 Monate alt) käme, wie hoch wären die Chancen in etwa, dass die sich auf Dauer gut verstehen.

    Platz genug, um sich aus dem Weg zu gehen, hätten sie.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Bei dem alter und einem eingeschworenem Paar würd ICH keinen mehr dazu setzen. Meist übernimmt dann einer der Altjungs die aufsicht über den Jungen und so entsteht krach.
     
  4. #3 Khadija, 25.06.2012
    Khadija

    Khadija Schweinchenkrauler

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    14
    Danke für deine Antwort.
    Habe leider auch schon vermutet, dass diese Konstellation wohl eher nicht klappen würde.
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, sagen wir mal so:
    Jede VG birgt Risiken. Gibt wirklich nette Jungs, die problemlos auch noch ein Tier in der Gruppe dulden würden.
    Die Frage ist nur, wie das Jungtier vom Charakter her ist. Finde die Konstellation von 2 unkastrierten Böcken + unkastrierter Neuzugang auch eher ungünstig.
    Lebt der Kleine schon gut verträglich einer Jungsgruppe, dann würde ich ihn auf jeden Fall kastrieren lassen ( ist ja eh günstiger, Todesfälle kommen oft plötzlich und dann steht man in Kleinstgruppen mit unkastrierten Jungs oft hilflos da) und es versuchen, sofern man ihn im "Notfall" wieder in ein gutes Zuhause geben könnte.

    Hab hier auch einen Kastraten, der lebte 7 Jahre mit seinem Bruder zusammen. Nach dem Tod zog er in meine gemischte Gruppe ( 3,3) und es gab keinerlei Probleme. Allerdings war er eben gut jungsverträglich und die anderen zwei Jungs auch.
    Vieles ist bei Schweins Charakter-und Sozialisationssache.
    Eine Garantie gibt es in keiner Konstellation.
     
  6. lazzyy

    lazzyy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest es mit einem ganz jungem Böckchen versuchen, bis 6 Wochen alt.

    Ich hatte vor kurzen auch eine Vergesellschaftung von einem kleinen Böckchen mit einem 7 Jährigen und knapp 6 Monate altem Bock.

    Der Kleinste hat sich untergeordnet und sie leben auch friedlich zusammen.


    Meine Böcke sind hier alle nicht kastriert, ist hier nicht notwendig, ich habe keine Weibchen.

    Ein gewisses Risiko ist eine Vergesellschaftung ja immer, kann gut gehen, oder auch nicht.
     
  7. #6 Angelika, 26.06.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.890
    Zustimmungen:
    2.819
    Ich würde nur einen früh oder jung kastrierten Bock dazu setzene - ich gebe inzwischen Kastraten den Vorzug.
    Zu einem Frühkastrat (damals 2) und Bock (damals 5) hatte ich einen Jungbock gesetzt, der dann auch mit 8 oder 10 Wochen kastriert wurde. Sie waren absolut harmonisch zu dritt, und hatten deutlich mehr Spaß als zu zweit. Der Versuch, ein viertes junges Böckchen (auch er wäre kastriert worden) einzuschleusen, misslang, da der alte Bock den neuen nicht ausstehen konnte, es kam zu Beißereien.
    Zu einer anderen Gruppe (Bock, 5, Frühkastrat, 1,5) habe ich erst einen, dann nach ca. 1 Jahr noch einen zweiten FK gesetzt - die Dreiergruppe lief wunderbar. Ein FK starb mit 2,5, wurde durch einen Kastraten (10. Woche Kastra) ersetzt, und später kam ein weiterer (Kastra ca. 8. Woche) dazu - lief auch super.
    Wichtig ist, dass die Tiere einander mögen - Kastration nimmt eventuellen Auseinandersetzungen die spitze. Ich setze jeweils junge Tiere dazu, und meist nicht, bevor das zuletzt gekommene Tier ca. 1 Jahr als ist. Zur Zeit allerdings sind zwei junge Kastraten dabei, sich in die erste Gruppe einzuarbeiten, da der alte Bock im Main eingeschläfert werden musste.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    6 Monate ist ja schon relativ "alt", also "Jungbock" würde ich den fast nicht mehr nennen, denn der hat bestimmt schon seinen eigenen Kopf :-)

    Es wurde aber ja schon alles gesagt, kommt auch sehr auf den Charakter an und auch darauf wie der Bock bis jetzt lebte.

    Falls du die 2er Gruppe "aufstocken" willst ohne deine zwei Jungs kastrieren zu lassen, würde ich dir raten zwei junge Frühkastraten dazu zu setzen.
    3er Gruppe ist meiner Erfahrung nach nicht so gut, 4er Gruppe ist besser denke ich.
    Da ist die Wahrscheinlichkeit viel höher dass es gut geht, als bei einem 6 Monate alten unkastrieren Bock.
     
  10. Fuji04

    Fuji04 Mamaschwein

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    5
    Ich stimme Abbys Meinung zu ich würde dir auch 2 junge Frühkastrate empfehlen. Ich vermittel seit 2 Jahren Frühkastrate erfolgreich in jede Art von Gruppenkonstellationen. Von den vielen unzähligen Jungs kam nur einer zurück, weil einer der Mädels ihn mobbte.
    Wichtig ist das die Kleinen mit 3-6 Wochen defintiv kastriert werden und unter 500 g wiegen, dann sind sie richtige Frühchen;)
     
Thema:

1 unkastrierten Jungbock zu 2er Bock WG unk. - Geht das gut?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden