MeerschweinForum.de www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihr Tier! Standard-Banner animiert 234x60

Zurück   MeerschweinForum.de > Sonstiges > Archiv > Krankheit (Archiv)

 
Alt 12.01.2008, 15:35   #1
starwaycomet
Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Hallo zusammen!

Ich war eben mit Norbert, meinem Kastrat, beim Tierarzt zum Notdienst.

Habe ihn vorhin auf den Arm genommen und gesehen das er am Hintern etwas verklebt war. Habe gedacht, dass er dort etwas verklebt war durch Köttel und Urin. Wollte mir das dann mal anschauen weil ich es später sauber machen wollte. Dann habe ich dabei gesehen dass dort eine ziemlich große "Beule" ist. Sah für mich so aus als wenn es sich um Eiter handelt.
Bin dann vorsichtshalber mal zum Tierarzt gefahren.
Dieser sagte mir dann, dass es sich nicht um eine Eiterbeule handelt, sondern um eine verstopfte Talgdrüse. Dies kann wohl öfters mal passieren. Und die befindet sich bei Norbert bei einer "Duftdrüse" am Hinterteil, dadurch ist er auch so verschmiert. Die Ärztin meinte, dass man es wegoperieren muss oder sollte, da wenn man sie jetzt aufmacht und ausspült er zum einen Schmerzen hätte und zum anderen sowas immer wieder kommt.

Nun habe ich für den 24 Januar einen Termin gemacht. (Ich bin nächste Woche bis zum 23 auf nem Lehrgang und habe meine Abschlussprüfungen. Es ist aber nichts bedrohliches, habe extra gefragt).

Nun wollte ich fragen, ob ihr damit Erfahrungen gemacht habt? Ist operieren besser oder das aufmachen und Spülen?

Norbert ist circa 4 Jahre alt. Habe auch etwas Angst wegen der Vollnarkose. Die Ärztin meinte, da er ja kerngesund ist und ordentlich was auf den Rippen hat und es nur eine lokale OP ist, dass keine große Gefahr besteht.
Wie seht ihr das??

Bin nun etwas verunsichert..

Liebe Grüße, Sina
starwaycomet ist offline  
Alt 12.01.2008, 15:38   #2
perle3103
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Machen die eine Gasnarkose?

Die Narkosen gingen bei meinem Schweinchen immer gut. Und sie müssen ja keine tiefe Narkose machen. Ist ja oberflächig.

Talgdrüsen müssen nicht unbedingt operiert werden. Es besteht die Gefahr dass sie sich verkapseln und sich ein Abszess bildet mit ordentlicher Eiterfüllung.

Wie groß war denn die verstopfte Talgdrüse?
perle3103 ist offline  
Alt 12.01.2008, 15:42   #3
Queen-Nobbi
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Hey,

mein Kastrat hat sowas am Rücken, so groß wie ne kleine Haselnuss, ich mache das einmal pro woche sauber und desinfiziere es.
Er hat keine Schmerzen und es beenträchtigt ihn nicht ,daher lasse ich es nicht operieren solange es nicht unbedingt sein muss....

er hat das schon lange, insofern... muss es nicht operiert werden wenn keine Entzündung drin ist!
Queen-Nobbi ist offline  
Alt 12.01.2008, 15:44   #4
starwaycomet
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Ich weiß nicht was die für eine Narkose machen. Habe da nicht nach gefragt. Ich dachte es gibt nur eine Art davon.
Da es ja nur oberflächlich ist, denke ich mal wird die Narkose auch nicht ganz tief sein.

Also das Ding ist ja immer noch da. Würde mal sagen dass es einen Durchmesser von 8mm hat circa.

Welche Alternative gibt es denn noch anstatt von der Operation??
Da wird doch dann die ganze Drüse rausgenommen, oder? Wie kann denn da was verkapseln??

ich kenne mich damit leider nicht aus.

Liebe Grüße, Sina
starwaycomet ist offline  
Alt 12.01.2008, 15:49   #5
perle3103
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

In dieser Größe würde ich es persönich noch nicht operieren lassen.

Meine TÄ hat die Talgdrüse bei meiner Ammelie eröffnet, gesäubert und ich spüle die Beule noch etwas. Sie ist deutlich größer als die von deinem Schweinchen.

Meine TÄ sagt, dass man es operieren muss wenn sich die Beule wieder füllt und größer wird. Denn wenn die richtig groß sind kann man sie nicht mehr operieren da die Wunde zu groß wird und die Narbe dann schlecht heilt.
perle3103 ist offline  
Alt 12.01.2008, 15:57   #6
starwaycomet
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Hmmm...
Das muss ich mir nochmal überlegen dann.

Mit dem Spülen und so ist ja auch ne Sache, aber dann hat er ja ständig Theater. So wäre die OP einmalig und die Sache wäre gegessen. Klar, vorausgesetzt, dass alles gut geht. Aber auch bei dem Spülen kann sich ja mal was entzünden..

Das ist jetzt eine Zwickmühle.
Habe ja noch etwas Zeit um mir das zu überlegen.
Kann das denn auch von alleine wieder weggehen??

Hat denn jemand das schonmal operieren lassen??
Würde echt gerne auch mal eine Erfahrung mit OP hören


Kann denn etwas passieren wenn man das Ding gar nicht behandelt?? Also einfach in Ruhe lässt. ist das schädlich? Ich glaube nämlich, dass die Norbert nicht großartig stört... Zumindest noch nicht!


LG Sina
starwaycomet ist offline  
Alt 12.01.2008, 16:07   #7
Queen-Nobbi
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

ist schon ein paar Jahre her da habe ich mal eine operieren lassen, aber auch nur, weil sie sich entzündet hatte.

Die Op ist ganz gut verlaufen,allerdings war das meeri auch erst ein Jahr alt.

Mein Kastrat ist jetzt 3 und ich würds bei ihm nicht machen lassen. Das ist eine Lapalie. Beobachte, ob es größer wird. WEnn nein, lass es einfach so und machs einmal pro Woche oder alle zwei Wochen sauber. Dauert 5 Minuten und tut (meinem zumindest) nicht weh.
Queen-Nobbi ist offline  
Alt 12.01.2008, 16:08   #8
hoppla
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

Huhu!

Ich hatte auch mal ein Schweinchen, was eine verstopfte Tagldrüse hatte (am Hinterbein). Der TA meinte, man sollte es tolerieren, da sie nicht sooo groß war ( kirschgroß), aber irgendwann hat Sprite an ihr rummanipuliert (reingebissen), daraufhin wurde sie entfernt und ist nicht wieder gekommen.

Die OP war nicht so billig, da es als "Tumor-Op" lief.
Komplikationen gab es keine, das Schweinchen war auch recht schnell wieder fit.
hoppla ist offline  
Alt 12.01.2008, 16:08   #9
Queen-Nobbi
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

ich machs bei meinem halt einmal pro Woche sauber aus hygienischen gründen, damit eine Entzündung eben ausbleibt.
Schaden würde es aber auch nichts wenn ichs nicht machen würde, denn der überfüllige Talg wird ja aus der Öffnung herausgedrückt.

Meinen störts nach der ganzen Zeit jetzt nicht im geringsten.
Queen-Nobbi ist offline  
Alt 12.01.2008, 16:11   #10
starwaycomet
AW: Talgdrüse operativ entfernen?? Erfahrungen??

@hoppla: Wie alt war dein Schweinchen bei der OP?? Nobbi ist jetzt circa 4 Jahre alt. Ist nicht mehr ganz jung. Aber halt top fit...


@Queen-Nobbi: Bei Norbert ist das Ding ja noch ganz zu. Also da kommt gar nichts raus. Dann trotzdem sauber machen? Und wie???
starwaycomet ist offline  
 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
viel schlafender Senior und juckende Talgdrüse Adina Krankheit (Archiv) 4 14.04.2010 00:12
www.tiershop.de - schlechte Erfahrungen / gute Erfahrungen mit Versandhäusern Kerstin Haltung und Verhalten (Archiv) 4 22.03.2005 06:56
Talgdrüse im Ohr?! Katrina Krankheit (Archiv) 0 11.03.2005 20:58
Kurierdienst - eure Erfahrungen Pepper Ann Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) 3 08.01.2005 22:43